Türkei schafft als letzte Einschränkung auch PCR-Tests für Ungeimpfte ab

19. Januar 2022von 2,7 Minuten Lesezeit

Die Türkei hat eine der letzten strengen Pandemie-Beschränkungen aufgehoben und angekündigt, dass ungeimpfte Personen künftig keine PCR-Tests mehr vorlegen müssen, um die meisten Orte zu betreten, da die Zahl der täglichen Fälle wieder sinkt. Trotz der hohen Zahl von Fällen hat die geringere Zahl von Krankenhausaufenthalten, wegen des Coronavirus, dazu geführt, dass eine weitere pandemiebezogene Maßnahme abgeschafft wurde.

Von Dr. Peter F. Mayer

Offenbar sieht man in der Türkei die Lage mittlerweile ziemlich entspannt. Die Zahl der „bestätigten Fälle“ ist moderat und hat offenbar ein Plateau erreicht. (Man beachte den Unterschied zu den Ländern in denen Ivermectin verwendet wird, nämlich Ägypten und Indien.)


Das Innenministerium wies die Gouvernements in den 81 Provinzen an, die Testvorschriften aufzuheben, wie es der wissenschaftliche Beirat des Gesundheitsministeriums empfohlen hatte. Nach den neuen Vorschriften müssen ungeimpfte Personen, Personen, die ihre zweite oder dritte Impfdosis verpasst haben und Personen, die sich in den letzten 180 Tagen nicht mit dem Coronavirus infiziert haben, die Ergebnisse ihrer PCR-Tests nicht mehr vorweisen, bevor sie in Busse, Züge oder andere öffentliche Verkehrsmittel einsteigen. Auch vor dem Besuch von Veranstaltungen wie Konzerten, Filmvorführungen und Theateraufführungen müssen sie keine PCR-Tests mehr ablegen. Die Testpflicht für Schulpersonal und Angestellte im privaten und öffentlichen Sektor wurde ebenfalls aufgehoben.

Die PCR-Testpflicht für Ungeimpfte wurde im September 2021 eingeführt, um das Impfprogramm anzukurbeln, als die Zahl der verabreichten Impfdosen noch unter 100 Millionen lag. Wie im folgenden Chart zu sehen, liegt die Türkei auch deutlich hinter Österreich und Deutschland, aber vor Ägypten und Indien.

Die Türkei hatte schon Mitte Dezember 2020 mit der Verabreichung des echten Impfstoffes von Sinovac begonnen, ein inaktivierter Ganzvirus-Impfstoff. Später kam das Gentechnik Präparat von Pfizer dazu und seit einigen Wochen gibt es den eigenen Impfstoff namens Turkovac. Es handelt sich dabei auch um einen inaktivierten Ganzvirus-Impfstoff.

Letzte Woche kündigte Gesundheitsminister Fahrettin Koca die Aufhebung der Quarantänebestimmungen für Personen mit drei Impfungen an, wenn sie mit COVID-19-positiven Personen in Kontakt kommen. Auch die PCR-Testpflicht für Personen, die mit anderen Infizierten in Kontakt kommen, wurde aufgehoben. „Von nun an werden PCR-Tests nur noch bei Personen durchgeführt, die Symptome zeigen“, sagte er.

Obwohl, die sich schnell ausbreitende Omicron-Variante, die für den Anstieg der Fallzahlen verantwortlich gemacht wurde, versicherten die Behörden, dass diese Variante nicht so schwerwiegend ist, wie frühere Stämme des Coronavirus. Koca hatte am Samstag getwittert, dass im Vergleich zu den ersten Tagen der Pandemie, die im März 2020 in der Türkei ausbrach, derzeit viel weniger Menschen wegen COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alles Fakten, die sich aber noch nicht bis nach Österreich und Deutschland durchgesprochen haben.

Bild von www_slon_pics auf Pixabay


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Daten von Public Health Scotland zeigen totales Impfdesaster

Kreative Mathematik von Public Health Scotland mit 5522 Todesfällen 28 Tage nach Impfung in 6 Monaten

Studien aus England und Schottland zeigen milden Verlauf bei Omicron

Übersterblichkeit in Schottland um bis zu 30 Prozent höher als im Vorjahr

 

 

 

13 Kommentare

  1. Marki 19. Januar 2022 at 22:40Antworten

    Die Schweiz lockert auch nicht. Zertifikat verkürzt auf 9 Monate (weil die EU das will und man reisen können soll.) Ohne Worte..halten eisern an 2G fest und begründen wieder mit: Massnahmen wirken..

  2. UdoSchlenz 19. Januar 2022 at 15:24Antworten

    Unsere Befreier aus grosser Rigidität nahen diesmal also aus Südosten.

    Statt mit Islamisierung mit Entcoronazifizierung und Sisha.

  3. erichhard 19. Januar 2022 at 12:35Antworten

    Den Preis für das Wort des Jahres haben Sie sicher, Herr Hans H. ! Passen Sie bloß auf wenn Sie bei unserer Obrigkeit ein Wunschkennzeichen mit Ihren Initialen beantragen, womöglich noch wenn Sie an 18ter Stelle sind … ;-)

    • UdoSchlenz 19. Januar 2022 at 15:19Antworten

      schließe mich der Begeisterung für ENTCORONAZIFIZIEREN an;

      wobei es bis dato noch Besessene geben könnte, die es komplett missverstehen.
      Wäre umsomehr ein echter sprachlicher Impact.

  4. Albin 19. Januar 2022 at 11:26Antworten

    Es kann mir keiner weismachen, das die deutsche und auch österreichische Regierung es noch nicht geschnallt hat, das die sogenannte Omicron-Variante, trotz eventuell erhöhter Infizierbarkeit, endlich zur Durchseuchung mit meist milden Verläufen führen würde!
    Nein, das wollen Sie ja gar nicht! Sie benutzen Omicron gerade dazu, diese dreckige Inszenierung noch weiter voranzutreiben, denn was nicht sein darf, das kann doch nicht sein!
    Österreich und Deutschland sind die Testländer, welche von den derzeit schon herrschenden „Weltenlenkern“ auserkoren wurden, um mit menschenverachtenden Methoden die Corona-Impfpflicht zu installieren – und Sie werden alles dafür tun, das dieser abscheuliche Plan ja nicht gefährdet wird!
    Den wenn diese Ungeheuerlichkeit beschlossen ist, wird die Impfpflicht (was ja im Endeffekt keine Impfung, sondern ein Genmanipulierendes Spiking ist) vorerst einmal auf alle westlich orientierte Länder sukzessive ausgerollt!
    Denn Sie benötigen in kurzen Abständen die permanente Durchimpfung der Bevölkerung mit zusätzlich enthaltenen gesundheitsschädlichen Nanopartikeln und Graphenen in den „Impfstoffen“, mit denen dann die Menschen in Zukunft gesteuert und ausgelesen werden können.
    Und dieser fatale Zustand jedes Einzelnen ist die Grundlage dann mit Hilfe des so hochgepriesenen „5G-Netzes“ diesen menschunwürdigen „Grünen Pass“ oder “ Social-Credit-Card“ oder wie immer dieser dann auch benannt werden sollte, das Volk in Unterdrückung, Kontrolle, Überwachung, Steuerung und Manipulation, ohne Möglichkeit dem zu entrinnen, in absolute Abhängigkeit zu unterwerfen!

    • Iris 23. Januar 2022 at 20:09Antworten

      Danke Albin. Ich glaube aber daran, daß dieses Spiel bald beendet wird.

  5. Jens Tiefschneider 19. Januar 2022 at 10:35Antworten

    Nahezu alle sind entspannt, nur die verbissenen Deutschen und Österreicher nicht. Wundert mich nicht, dass vor 80 Jahren gerade in diesen beiden Ländern der Nationalsozialismus seinen trauigen Höhepunkt feiern konnte. Muss in den Genen liegen. Oder am Jodmangel.

    • Toni 19. Januar 2022 at 11:04Antworten

      Da musste ich herzhaft lachen: Dass sich Jodmangel auf das Gehirn auswirkt. Alles ist möglich.
      MfG Toni

    • suedtiroler 19. Januar 2022 at 11:12Antworten

      naja, Italien ist auch nicht besser… und der Faschismus entstand zuerst dort!

      scheinbar haben wir wieder eine neue „Achse“ Berlin-(Wien)-Rom

    • Hans H. 19. Januar 2022 at 11:43Antworten

      Auch die Italiener sind noch dabei. Man könnte fast ironisch meinen, dass die „Achse Berlin-Wien-Rom“ wieder intakt ist.
      Evtl. müssen uns die Briten und Amerikaner ein zweites Mal aus dem Totalitarismus retten und diesmal „entcoronazifizieren“.

    • thomas wedler 25. Januar 2022 at 17:39Antworten

      ne das lag nicht an den Genen, sondern an den schwyzer aristokraten, die 1915 im schweizer Zimmertal unter Radek, Trotzki und Lenin die Sowjetunion gegründet haben und den Wiener Straßenstricher Herrn H. aus Brauna ab 1921 führten und beide Seiten aufrüsteten. Ei Herr Prescot Bush u.a. auch Brown Harriman planten, finanzierten, bauten und betrieben Auschwitz bis zum Schluss, daher stammt das Vermögen der alten aristokratenfamilie „von dem Busche“, also den Bush’s aus Amerika. Übrigens bedeutet SS nicht Schuzutaffel spndern ISIS, aus der la soer ISIS, der Schwyz

  6. Markus 19. Januar 2022 at 9:23Antworten

    wie schon gewohnt ist österreich und deutschland wenn es um Menschenrechte und Einschränkungen der Freiheit geht wieder mal die letzten die es offensichtlich nicht wahrhaben wollen dass endlich alles wieder zurückgefahren wird. Vermutliich gibt es da noch zuviele die an diesem Spiel verdienen.

    • thomas wedler 26. Januar 2022 at 12:38Antworten

      sehr richtig, einige Hedgefonds sprechen in den Staaten bereits offen vom totalen black swan event „Pfizer“ wie Enron damals, das die aktuelle Bioterrorismus Covid Kampagne anführt. Bedenkt man, daß Dr. Stefan Lanka bereits rechtskräftig wie rechtsbindend durch das Stuttgarter OLG und den Bundesgerichtshof bestätigt hat, daß Virologie eine Anti-Wissenschaft ist und somit das IfSG in Deutschland vorschreibt, alle Impfungen gegen Viren sofort zu verbieten, da dieses auf Wissenschaft beruht. Unzweifelhaft wurden seid 1953 keine Kontrollversuche bei der aktuellen Virentheorie gemacht, die er gerade nachholt. Unzweifelhaft existieren Viren gleich welcher Art nur durch Alignment ausschließlich im Computermodell und weder im Blut, weder im Speichel und auch nicht im Lympfgewebe. Die gesamte Virologie muß heute rechtskräftig bestätigt als Wissenschaftsbetrug bezeichnet werden. Virologen, die behaupten, Viren seinen isolierbar und übertragbar, gehören strafrechtlich verfolgt. Die Vorwürfe gegen Pfizer wegen Bioterrorismus in den USA kommen von amerikanischen Hedefonds.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge