Studien aus England und Schottland zeigen milden Verlauf bei Omicron

24. Dezember 2021von 2 Minuten Lesezeit

Langsam aber sicher bricht in immer mehr Ländern die Geschichte zusammen, dass Omicoron soooo gefährlich ist, dass man neue noch nie dagewesene Einschränkungen machen muss. Nach Studien aus Südafrika, Hongkong, Dänemark und Berichten aus vielen anderen Ländern, bestätigen zwei neue Studien aus dem UK den milden Verlauf bei Infektionen mit der Omicron Variante.

Von Peter F. Mayer

Zwei neue britische Studien liefern weitere Hinweise darauf, dass die Omicron-Variante des Coronavirus milder verläuft als die Delta-Version.

Eine Analyse des COVID-19-Teams des Imperial College London schätzte das Risiko von Krankenhausaufenthalten für Omicron-Fälle in England. Sie ergab, dass Menschen, die mit der Variante Omicron infiziert sind, mit etwa 20 % geringerer Wahrscheinlichkeit überhaupt ins Krankenhaus müssen als diejenigen, die mit der Delta-Variante infiziert sind, und mit 40 % geringerer Wahrscheinlichkeit für eine Nacht oder länger im Krankenhaus bleiben müssen.

Die Analyse umfasste alle durch PCR-Tests bestätigten COVID-19-Fälle in England in der ersten Dezemberhälfte, bei denen die Variante nachgewiesen werden konnte: 56.000 Fälle von Omicron und 269.000 Fälle von Delta.

Eine weitere Studie aus Schottland, die von Wissenschaftlern der Universität Edinburgh und anderen Experten durchgeführt wurde, ergab, dass das Risiko einer Krankenhauseinweisung bei Omicron um zwei Drittel geringer ist als bei Delta. In dieser Studie wurde jedoch darauf hingewiesen, dass die fast 24 000 Omicron-Fälle in Schottland überwiegend jüngere Erwachsene zwischen 20 und 39 Jahren betrafen. Bei jüngeren Menschen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie schwere Fälle von COVID-19 entwickeln, wesentlich geringer.

„Diese nationale Untersuchung ist eine der ersten, die zeigt, dass Omicron weniger wahrscheinlich zu einer COVID-19-Krankenhauseinweisung führt als Delta“, schreiben die Forscher. Obwohl es sich bei den Ergebnissen um frühe Beobachtungen handelt, „sind sie ermutigend“, so die Autoren.

Recht genau analysiert wurden die Daten in Südafrika, wie hier berichtet. Bei den ziemlich umfassenden Daten aus Dänemark zeigt sich ebenso wie bei denen in Südafrika, dass Geimpfte mit höherer Wahrscheinlichkeit infiziert werden als Ungeimpfte.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Wie Schulmedizin die Behandlung von Krankheiten verweigert

Impfpass in Israel: vierter Booster-Shot sechs Monate nach drittem nötig um Gültigkeit zu erhalten

So verursachen Lipid-Nanopartikel in Gentechnik-Impfstoffen durch Entzündungen schwere Nebenwirkungen

Dr. Peter McCullough über die Omicron Variante und Prophylaxe

13 Kommentare

  1. suedtiroler 24. Dezember 2021 at 18:18Antworten

    die Zahlen aus Schottland, Wales und England sollten hier nochmals analysiert werden.
    dort sieht man deutlich, dass die „Impfstoffe“ keine Eirkung haben

  2. Klaus C. 24. Dezember 2021 at 11:36Antworten

    Schade, dass es bei diesen Maßnahmen nie um Viren ging. Daher wird der milde Verlauf von Omicron nichts ändern! Nur die Begründungen werden anders, wenn auch immer schwachsinniger. Hier ein Beispiel von Drosten: Wegen Omicron schlägt er für die Zukunft 1G vor , mit G für „gebiostert“ Kein Scherz! Er gibt zwar zu, dass es weniger schwer verläuft, wegen der hohen Anzahl an Fällen ist dann aber die Infrastruktur wie Feuerwehr und Polizei in Gefahr. Ich hoffe, Herr Mayer sperrt mich nicht , wenn ich diesen Schwachsinn hier schreibe. Aber es stimmt, nachzlesen u.a. bei rtD und dort mit Link auf Original. Die Frage ist: Wie soll man da noch eine irgendwie vernünftige Diskussion mit diesen Leuten führen? Was kommt als nächstes? Ausserirdische die Omicron verbreiten? Die Sonne dreht sich wegen Omicron um die Erde? Weil Omicron so mild ist, wird das Immunsystem geschwächt, weil es weniger zu tun hat und einschläft, weshalb man 4fach boostern muss? Aufgrund der Ansteckung von Omicron, muss man auch im Homeoffice bei online Meetings 1G beachten, da eine visuelle Übertragung möglich ist? Ist das den Schreiberlingen in den MSM nicht auch selbst irgendwann peinlich? Wann fühlen sich die Deutschen be!eidigt, weil man sie offensichtlich für dumm hält, wenn man ihnen derartigen Blödsinn ernsthaft verkaufen will?

  3. Gloria 24. Dezember 2021 at 10:09Antworten

    Es wird immer die Panickmache Masche ausgebreitet. Die Wahrheit erkennt man vorher schon. Es wurde schon die Pferden aufgeschreckt es könne Enpässe kommen in einigen Bereiche, was dem nicht so ist.
    Tatsächlich hat sich die Industrie zu Wort gemeldet und sagte es „gibt keine Engpässe“ und es wird alles wie immer geliefert.
    Das kennen wir von Medien die immer so übertreiben müssen. Das erkennt man an deren dramatischen und Panickschlagzeilen. Davon leben diese Parasiten.

  4. magerbaer 24. Dezember 2021 at 10:08Antworten

    Wäre eine mit „normaler“ Grippe vergleichbare Corona-Variante nicht eine gute Möglichkeit, mittels Aufhebung der Kontaktbeschränkungen Herdenimmunität zu erreichen? Das könnte Impfpflicht und Impfabos aushebeln, und deshalb versuchen deren Verfechter wohl auch durch möglichst viele Testungen und obskure Behauptungen in den Medien immer noch die Omicron-Panik zu schüren.
    In England sollen bereits 2/3 nur noch deshalb mit Corona im Krankenhaus landen, weil sie aus anderem Grund eingeliefert werden. Siehe https://dailysceptic.org/2021/12/23/two-thirds-of-new-covid-hospital-patients-in-england-only-tested-positive-after-being-admitted-for-a-different-illness/

  5. Michael R 24. Dezember 2021 at 9:29Antworten

    Nur zur Info: Seit etwa 30 Jahren gibt es „West-D.“, „Westdeutschland“, „West Germany“ usw. nicht mehr, sondern nur noch „Deutschland“.

  6. anamcara 24. Dezember 2021 at 8:58Antworten

    Hier einer rezente Aussage auf Twitter vom Virologen Keukulé zu Omicron:

    „Zu Weihnachten etwas Positives:
    Vorläufige Daten aus UK zeigen, dass Omikron zu 68% weniger KH-Einweisungen führt.
    Meine im Vgl. zum Coronarat optimistischere Beurteilung könnte (!) stimmen.
    Begründung + Konsequenzen habe ich in Podcast 259 besprochen.“

    http://pure.ed.ac.uk/ws/portalfiles/portal/245818096/Severity_of_Omicron_variant_of_concern_and_vaccine_effectiveness_against_symptomatic_disease.pdf

    Der Virologe Hendrik Streeck bestätigt diese Aussage:

    „Weitere Daten aus England deuten auf weniger Hospitalisierungen mit Omikron-Infektion im Vergleich zu Delta hin und zeigen ähnliches Bild wie Berichte aus Südafrika.“

    https://www.imperial.ac.uk/mrc-global-infectious-disease-analysis/covid-19/report-50-severity-omicron/

    • brigbrei 26. Dezember 2021 at 15:58Antworten

      @anamcara – 24. Dezember 2021 um 8:58 Uhr

      Dazu die Aussage der Entdeckerin von Omikron:
      https://www.wochenblick.at/corona/omikron-entdeckerin-versteht-politik-nicht-variante-bringt-natuerliche-immunitaet/

      „Die südafrikanische Ärztin Dr. Angelique Coetzee, Entdeckerin von Omikron: Versetzen Sie die Menschen nicht in Panik – Omikron-Entdeckerin versteht die Politik nicht und ist schockiert über den Alarmismus in Europa: Variante bringt natürliche Immunität – 20.12.21“

      Das interessiert allerdings weder Big-Pharma-Mafia noch die kriminellen Drahtzieher der Weltpolitik noch unsere Politiker (in Europa). Sie verfolgen unbeirrt und rücksichtslos ihr Ziel:

      „Wir werden 7 Milliarden Menschen impfen!“ – Bill Gates
      „Die Pandemie ist zu Ende, wenn alle Menschen geimpft sind!“ – Angela Merkel
      „Thank you for your leadership, Bill Gates!“ – Ursula von der Leyen
      „Glauben Sie nur den offiziellen Mitteilungen.“ – Angela Merkel
      „Diese Maßnahmen dürfen niemals hinterfragt werden.“ – Lothar H. Wieler

      Sie alle werden auch nie zur Verantwortung gezogen werden, das wurde von Anbeginn an gesetzlich so geregelt und dem Dummvolk kommuniziert… Jeder, der sich impfen lässt, unterschreibt bereits beim geldgeilen Doc sein „Einverständnis“ betr. aller Nebenwirkungen, schweren Erkrankungen lebenslänglich und betr. eines ziemlich möglichen Todes… später lässt sich kein Zusammenhang mehr beweisen – das war der Plan.

      Mir bleiben da keine Fragen mehr… auch nicht bei der nächsten, übernächsten und überübernächsten Variante…

  7. Uschi 24. Dezember 2021 at 7:49Antworten

    Ich bin gerade fertig mit dem Lesen von 14 Seiten wissenschaftlicher Aufsatz aus der ehemaligen englischen bzw. französischen „Kolonie“ Volksrepublik China. – Der Springer-Verlag druckte.

    „Traditionelle ERFOLREICHE Chinesische Medizin bei Covid-19.“

    76.000 Tode bei 1,4 Mrd. Chines:innen in 2020 sind nicht unsere Verhältnisse.

    5.000 Jahre Wissenschaft ist nicht unsere „Wissenschaft“ mit Leibniz Logik und Zahlen. – Es sei ein ganz anderer Weg.

    Einstein zu uns: „Wissen sind Erfahrungen, das Andere sind Informationen.“

    Helmut Schmidt: „Europa steht vor einer Revolution.“ – Er war mit altem chinesischen Staatsführer befreundet.

    Geht das bei Olaf Scholz und Annalena B. aus West-D.? Ginge das auch in Österreich?

    Was ist nun Student:innen im Stich lassender TV-Kekulé mit Euro-Abräumer-Qualitäten?

    Die Revolution gilt dem Primitiven, wir sein es.

    • Barni 24. Dezember 2021 at 14:44Antworten

      Man kann in Deutschland auch Shufeng Jiedu in der Bahnhof Apotheke bestellen. Steht sogar auf der WHO Liste. Mehr Informationen bei der Bahnhof Apotheke.
      Das Fertigprodukt aus China dürfte nicht nach Deutschland geliefert werden.
      So muss der Apotheker die einzelnen Inhaltsstoffe nach Deutschland liefern lassen und vor Ort zusammen mischen.

  8. Maria 24. Dezember 2021 at 7:18Antworten

    Die Daten sind erfreulich, aber hast du sie auch verlinkt? Ich würde gerne die originalquellen nachlesen, hast du die irgendwo gelistet?
    Viele Grüße

    • Michael R 24. Dezember 2021 at 11:39Antworten

      Vielleicht hilft mein Post vom 22.12.21 an anderer Stelle hier im Forum nochmal:

      Dänemark wurde uns immer als leuchtendes Beispiel vorgeführt, wegen seiner angeblich so hohen Impfquote von über 85%. Jetzt haben sie eine Inzidenz von > 1200 und explodierende Infektionszahlen wegen Omikron.
      Ausgehend von den Zahlen der Dänischen Gesundheits Behörde /1/ habe ich folgendes ermittelt bzw. errechnet:

      Gesamtbevölkerung: 5,83 Mio, davon

      Booster: 2,163 Mio (37,1 %)
      nur Doppelt geimpft: 2,361 Mio (40,5 %)
      nur Einfach geimpft: 239.000 (4,1 %)
      Ungeimpft: 1,067 Mio (18,3 %)

      Mit Omikron infiziert, insgesamt 17.767, davon

      Booster: 1.884 (10,6 %)
      nur Doppelt geimpft: 14.053 (79,1 %)
      nur Einfach geimpft: 313 (1,76 %)
      Ungeimpft: 1.517 (8,54 %)

      Vergleicht man die Prozentsätze von Impfstati und Omikron-Infektion stellt man auf den ersten Blick fest, dass die nur Doppelt geimpften extrem überrepräsentiert sind bei den Infektionen (fast 100 %), die Ungeimpften dagegen deutlich unterrepräsentiert sind. Der Booster scheint (kurzfristig?) zu helfen. Selbst als nur Einfach Geimpfter hat man einen Vorteil.

      89,7 % der Omikron-infizierten sind somit doppelt oder dreifach geimpft, obwohl sie zusammen nur 77,6 % der Bevölkerung darstellen.
      ___________
      1
      https://www.sst.dk/en/English

  9. Roland Kaschek 24. Dezember 2021 at 7:10Antworten

    Atemweginfektionen sind nichts neues, sie plagen die menschen seit jahrtausenden. Die annahme, dass menschen in dieser ganzen zeit keine mittel gegen dies, allhaehrlich wiedekehrende, plage erfunden haben sollen ist nicht plausibel. Da jede medizinische intervention ein risiko fuer den patienten birgt und der arzt verpflichtet ist keinen schaden anzurichten ist es nahe liegend anzunehmen, dass jemand dieser gesundheitsexperten mal auf die idee gekommen ist zu untersuchen, was denn die volksheilkunde im repertoir gegen atemwegserkrankungen hat.

    Dem unvoreingenommenen beobachter draengt sich die frage auf, ob nicht sauna und dampfbad gegen corona wirksam sein koennten. Das ist als meine frage an sie: hat mal jemand untersucht, welchen einfluss sauna und dampfbad zur vorbeugung und in den fruehen stadien der infektion auf die erkrankung hat?

    Fast wuerde ich darauf wetten, dass diese hilfsmittel einigermassen wirksam sind, wenn sie richtig und zeitig angewandt werden.

    Koennen sie irgendwas zu dieser seite der sog. Pandemie beitragen.

    Danke sehr im voraus.

  10. Michael R 24. Dezember 2021 at 7:04Antworten

    Warum die allgemeine Impfpflicht in Österreich und Deutschland, und bald wohl auch in anderen Ländern kommen soll, wird aus diesem Zitat aus dem Merkur Online ersichtlich:

    „Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) in Amsterdam verwies auf dpa-Anfrage darauf, dass die gemeldeten Todesfälle nur Verdachtsfälle seien. Es sei nicht festgestellt worden, dass es einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung gebe. Inzwischen seien schätzungsweise 600 Millionen Impfdosen in der EU verabreicht worden. Angesichts dieser riesigen Zahl von Geimpften werde es immer wahrscheinlicher, dass Menschen, die sterben, auch geimpft waren.:

    Heisst im Klartext: Wenn alle geimpft sind, lässt sich ein Zusammenhang mit der Impfung nicht mehr nachweisen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge