Die stärksten Corona Verlierer: Demokratie und Grundrechte

In der Geschichte haben Krisen immer wieder dazu gedient die Macht der Exekutive auszudehnen und die Rechte der Menschen einzuschränken. In den vergangenen Jahren waren dies Terrorismus, die Migration und schon seit Jahrhunderten andere Religionen, zuletzt der Islam. Nun ist es das Coronavirus, das als Vorwand dient Demokratie und Grundrechte auszuhöhlen und abzubauen.

Das passiert durchaus geplant. Die Idee, dass eine Pandemie für den Ausbau von Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung genutzt werden kann, ist nicht neu: Bereits 2010 beschrieb die amerikanische Rockefeller Foundation in einem Bericht zu technologischen und gesellschaftlichen Zukunftsentwicklungen ein „Lock Step Szenario“, in dem die heutigen Entwicklungen überraschend präzise antizipiert wurden (ab Seite 18). Das Szenario war damals als eine Art autoritärer “worst case” gedacht.

Einer der profiliertesten Warner ist Edward Snwoden, der schon frühzeitig vor der Entstehung einer “Architektur der Unterdrückung” warnte. Er bringt die Entwicklungen sowohl im vom früheren US-Präsidenten George Bush ausgerufenen „Krieg gegen den Terror“ als auch nun zu den Corona Maßnahmen auf den Punkt, wenn er sagt:

Es wird zu einer Kultur der Sicherheit um jeden Preis, wo es heißt: Wenn es ein Risiko gibt, müssen wir es auf das denkbar niedrigste Niveau reduzieren um jeden möglichen Preis!“

In Bezug auf das Coronavirus geht das soweit, dass den Menschen das Leben genommen wird, um sie vor Krankheit zu bewahren. So ist Neuseeland seit einem Jahr von der Außenwelt abgeschnitten – praktisch das ganze Land in Quarantäne – und das wird wohl noch mindestens ein Jahr so bleiben. Und gerade eben gab es den dritten Lockdown – wie in Australien kommt es praktisch schon wegen einem positiven Testergebnis sofort zum Lockdown.

In Israel und vielen weiteren Ländern wird derweil von Regierungen die Einführung biometrischer “Immunitätsausweise” gefordert und als angeblich “einziger Ausweg” aus dem primär politisch motivierten Lockdown dargestellt und um zu einer „neuen Normalität fortschreiten zu können. Dem dient auch das kürzlich mit Griechenland und Zypern abgeschlossene Abkommen über Reiesefreiheit für Geimpfte. Das britische Tony Blair Insitute forderte zudem den “Ausbau der technologischen Überwachung”, um “das Coronavirus bekämpfen zu können”.

Israel ließ frühzeitig die Kontaktüberwachung der Zivilbevölkerung den Inlandsgeheimdienst Shin Bet durchführen auf Basis einer Software der NSO Group, die bekannt ist für ihre weltweit zur Überwachung von Aktivisten und Menschenrechtlern genutzten Spionageprogramme. Ziemlich unglaublich ist die neue Entwicklung, dass Geimpften grüne Sticker auf den Ärmel geklebt werden, damit sie ein Shopping Center betreten dürfen.

Microsoft Gründer und Impfstoff-, WHO- und GAVI-Impfallianz-Investor Bill Gates hat in einem TED-Talk-Interview im März 2020 bereits  angekündigt, dass „wir irgendwann Zertifikate darüber haben werden, wer eine genesene Person ist, wer eine geimpfte Person ist“ und „dass es also irgendwann diesen digitalen Immunitätsnachweis geben wird, der helfen wird, die globale Wiedereröffnung zu erleichtern.“

Der letzte, sehr entlarvende Satz wurde später von den Produzenten des TED-Talks herausgeschnitten, aber eine vollständige Audioversion des Vortrags blieb verfügbar und so konnte der Satz wieder eingefügt werden :

Offensichtlich ist der von Bill Gates proklamierte „digitale Immunitätsnachweis“ genau das, was viele Länder – darunter auch Schweden – in naher Zukunft einzuführen beabsichtigen. Mehrere Regierungen beabsichtigen, „Impfpässe“ sogar für inländische Aktivitäten zu verlangen und sie damit im Grunde zur Pflicht zu machen, in die man dann wahrscheinlich auch negative PCR- oder Antigentests eintragen lassen muss. Das Ergebnis wäre die gesundheitliche Totalüberwachung der Menschen.

Auch das sogenannte Center for Health Security der Johns Hopkins Universität, das im Zentrum des Covid19-Pandemie-Managements steht und durch seine irreführenden Darstellungen stark zur weltweiten Eskalation beitrug, ist sehr eng mit dem US-Sicherheitsapparat verbunden und war bereits in dessen frühere Simulationen und Operationen involviert (Deutsche Übersetzung).

Dank einer public-private Partnerschaft zwischen der von Bill Gates unterstützten GAVI-Impfstoffallianz, Mastercard und Trust Stamp soll eine biometrische digitale Identitätsplattform eingeführt werden, die sich „genau so entwickelt, wie du dich entwickelst“. Der Start ist geplant in „abgelegenen Gemeinden mit niedrigem Einkommen“ in Westafrika. Das System funktioniert KI- gestützt und somit weitgehend automatisiert.

Mit dem Programm, das Ende 2018 gestartet wurde, wird die digitale Identitätsplattform von Trust Stamp in den GAVI-Mastercard „Wellness Pass“ integriert. Es handelt sich dabei um ein digitales Impfprotokoll- und Identitätssystem, das auch mit dem Click-to-Play-System von Mastercard verknüpft ist. Es wird gesteuert durch die KI- und maschinelle Lerntechnologie namens NuData.

Aus  medizinischer Sicht ist ein Impfpass weder sinnvoll noch notwendig um die Gesundheit zu garantieren oder die Pandemie zu beenden. Das aktuelle Coronavirus wird sich durch Mutationen rasch an die Ungefährlichkeit der anderen vier endemischen Coronaviren anpassen und ähnlich wie diese und die Grippeviren jeden Winter neu auftauchen, sobald die Vitamin D Spiegel mit tieferen Sonnenständen absinken. Es muss wohl den Einzelnen überlassen werden, wie sie sich schützen: durch Prophylaxe mit Vitaminen und Aminosäuren oder durch Impfung. Aber es gibt starke Kräfte, die die Kontrolle über die Menschen wollen und Demokratie und Grundrechte zumindest stark aushöhlen.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Covid-19 und Massenüberwachung

Die Wissenschaft und ihre Lehre sind nicht mehr frei – zumindest auf der MedUni Wien

Test von Impfausweis und bargeldlosem Zahlsystem in Westafrika geplant

Google verteilt Android Update für Corona Tracking Apps

10 Kommentare zu „Die stärksten Corona Verlierer: Demokratie und Grundrechte

  1. jede Impfung stört das immunsystem- die Pharmaindustrie ist ganz heiss darauf die menschen mit ihrem gift dauerhaft in Haft zu nehmen.
    damit macht man die menschen abhängig.
    Gates ist für mich auf gleicher stufe wie ein Drogendealer- man macht die menschen zwingend abhängig und danach darf man sich mit medikamenten wieder „reparieren“ lassen.

    Gefällt mir

  2. Medial wird es ja nun laufend verkündet: Pfizer/Biontech-Impfstoff-Geimpfte sind nicht ansteckend:

    Gilt das nicht auch für all die Symptomlosen, all die Asymptomatischen, all die über 30-Ct-ler, all die T-Zell-Immunisierten, sprich, die Mehrheit der Menschen weltweit? Oder anders ausgedrückt:

    https://www.gov.uk/government/news/first-real-world-uk-data-shows-pfizer-biontech-vaccine-provides-high-levels-of-protection-from-the-first-dose

    “This suggests the vaccine may also help to interrupt virus transmission, as you cannot spread the virus if you do not have infection.“

    Gefällt 1 Person

  3. So ist es-aber man sieht ja schon was da abgeht indem man ja auch bereits durch die Krankheit immune impfen will. es geht nicht um corona – es geht darum die Menschen in eine Abhängigkeit zu zwingen und damit auch noch massiv geld zu verdienen.
    Und die Politik spielt da brav mit

    Gefällt 1 Person

  4. Statt “gesund“ sagt man neuerdings “asymtomatisch“. Im Grunde ist beides identisch, allerdings ist “gesund“ wertefrei gemeint, während seit wenigen Monaten beim Wort “asymptomatisch“ das eventuelle noch verborgene Potenzial mitschwingt, für Andere eine Gesundheitsgefahr darzustellen. Neusprech im Sinne Orwells – mit entsprechenden Auswirkungen auf das soziale Miteinander …

    Gefällt mir

  5. Hier eine Nachricht aus Spanien:
    Das Regionalparlanent Galiziens beschließt Impfverweigerer künftig mit Bußgeld zu belegen, welches zwischen 1000 und bis zu 60000.- € betragen soll. Inwiefern das allerdings mit den spanischen Gesetzen vereinbar ist wird sich wohl noch zeigen. Die Opposition im Parlament lehnte es zumindest schon mal ab…

    Wehret den Anfängen…

    Gefällt mir

  6. Gibt es einen Unterschied zwischen “vaccine misinformation“ und “anti-vaccine misinformation“?

    https://www.bmj.com/content/372/bmj.n272

    “Should spreading anti-vaccine misinformation be criminalised?“

    Wenn Studienprotokolle nur verzerrt und unvollständig medial vermittelt, wenn mögliche Impffolgen verschwiegen oder heruntergespielt und folgenreiche Hintergründe nicht vordergründig dargestellt werden, ist das nichts anderes als “misinformation“ …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s