Die mRNA-Spritzen enthalten DNA-Verunreinigungen wie die Krebsförderer des Affenvirus 40

12. Juni 2023von 4,8 Minuten Lesezeit

Die C19-Spritzen erweisen sich als eine größere Zeitbombe, als je gedacht. 100.000 zusätzliche Todesfälle gegenüber den Vorjahren inklusive 2020 wurden allein in Deutschland in den beiden Impfjahren 2021 und 2022 registriert. Die Impf-Spikes werden spätestens nach der dritten in einem Großteil der Fälle aber schon nach der zweiten Dosis nicht mehr abgebaut, sondern verbleiben aktiv in den Zellen und verursachen stark verlängerte Krankheitsverläufe bei Atemwegsinfektionen, sowie generell Immunschwäche und Anfälligkeit gegen Krankheiten wie Krebs.

Immer mehr Studien decken die Gründe und Ursachen für die Probleme auf. Und es kommen ständig neue Erkenntnisse dazu. Hier sind einige neue wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengefasst:

  • Der Mikrobiologe Kevin McKernan, ein ehemaliger Teamleiter des MIT-Humangenomprojekts, hat in den mRNA-COVID-Spritzen von Moderna und Pfizer massive DNA-Verunreinigungen entdeckt, darunter Krebsförderer des Affenvirus 40 (SV40). Die Studie mit dem Titel „Sequencing of bivalent Moderna and Pfizer mRNA vaccines reveals nanogram to microgram quantities of expression vector dsDNA per dose“ (Sequenzierung von bivalenten Moderna- und Pfizer-mRNA-Impfstoffen zeigt Nanogramm- bis Mikrogramm-Mengen an dsDNA des Expressionsvektors pro Dosis) ist hier als Preprint erschienen.
  • SV40 wurde mit Krebs beim Menschen in Verbindung gebracht, darunter Mesotheliome, Lymphome und Krebserkrankungen des Gehirns und der Knochen. Im Jahr 2002 veröffentlichte die Fachzeitschrift Lancet Beweise für einen Zusammenhang zwischen mit SV40 kontaminierten Polioimpfstoffen und Non-Hodgkin-Lymphomen. Den Autoren zufolge könnte der Impfstoff für bis zu 50 % der 55.000 jährlich diagnostizierten Non-Hodgkin-Lymphome verantwortlich sein.
  • Der Grad der Verunreinigung variiert je nach der zur Messung verwendeten Plattform, aber unabhängig von der verwendeten Methode liegt der Grad der DNA-Verunreinigung deutlich über den gesetzlichen Grenzwerten in Europa und den USA. Der höchste Grad der gefundenen DNA-Verunreinigung betrug 30 %.
  • Der Nachweis von DNA bedeutet, dass die mRNA-COVID-Spritzen möglicherweise das menschliche Genom verändern können, wie Dr. Carrie Madej warnte.
  • Die Tatsache, dass man fremde DNA in seine Zellen bekommt, stellt an sich schon ein Risiko dar. Es könnte zu einer partiellen Expression kommen, oder sie könnte andere Transkriptionsübersetzungen, die sich bereits in der Zelle befinden, beeinträchtigen. Die zytoplasmatische Transfektion kann auch genetische Manipulationen ermöglichen, da sich der Zellkern während der Zellteilung auflöst und Zellbestandteile mit dem Zytosol austauscht.
  • Das bedeutet, dass Regierungen und Pharmakonzerne “die Welt in einem weitaus größeren Ausmaß getäuscht haben, als bisher bekannt war.

Von 1:00-2:20 bestätigt Robert F. Kennedy, Jr. dass diese Impfstoffe von Anfang an ein militärisches Projekt waren.

Bei 8:00-10:40 erklärt Dr. Bhakdi die genverändernde Fähigkeit des Spike-Proteins in klaren Worten.

Um 39:00 werden wir gewarnt, dass die Pharmaindustrie mRNA zur Basis für die aktuellen Grippe-Vakzine und den neu zugelassenen RSV-Präparaten für Mütter gemacht hat.

In einem 2-minütigen Video äußert sich Yusuke Murakami, Professor an der Universität Tokio, alarmiert über die Entdeckung von Simian Virus 40 Promotoren in den COVID-Impfstoffen:

„Der Impfstoff von Pfizer hat ein erschütterndes Problem”, sagt Murakami. “Wie Sie sehen können, enthält die Pfizer-Impfstoffsequenz einen Teil der SV40-Sequenz hier. Diese Sequenz ist ein so genannter Krebspromotor.

Grob gesagt, bewirkt der Promotor eine verstärkte Expression des Gens. Das Problem ist, dass die Sequenz in einem bekannten krebserregenden Virus enthalten ist. Es stellt sich die Frage, warum eine solche Sequenz, die von einem Krebsvirus stammt, in dem Impfstoff von Pfizer enthalten ist. Es ist ein Problem, dass eine solche Sequenz fest in dem Impfstoff enthalten ist.

Das ist aber nicht das einzige Problem. Wenn eine solche Sequenz in der DNA vorhanden ist, wandert die DNA leicht in den Zellkern. Das bedeutet, dass die DNA leicht in das Genom eindringen kann. Dies ist ein sehr alarmierendes Problem.

Es ist wichtig, die Sequenz zu entfernen. Pfizer hat den Impfstoff jedoch hergestellt, ohne die Sequenz zu entfernen.”

Das ist ungeheuerlich bösartig. Diese Art von Promotorsequenz ist für die Herstellung des mRNA-Impfstoffs völlig unnötig. SV40 ist in der Tat ein Promotor von Krebsviren. (Quelle)

Laut dem verstorbenen Dr. Maurice Hilleman, einem führenden Impfstoffentwickler, hat Merck das Virus versehentlich durch seinen Polio-Impfstoff freigesetzt (siehe historisches Video). Es ist unklar, wann genau (oder ob) SV40 aus dem Polioimpfstoff entfernt wurde. Auch der Zeitpunkt variiert von Land zu Land. So wurden beispielsweise in Italien noch 1999 mit SV40 kontaminierte Polioimpfstoffe verabreicht.

Dazu ist der gut recherchierte medizinische Krimi Dr. Mary’s Monkey von Edward Haslam sehr lesenswert. Von medizinischen Fachleuten, die in verdeckte Regierungsoperationen verwickelt sind, über die Vertuschung eines Labors für krebserregende Affenviren bis hin zum JFK-Attentat. Es enthüllt, dass Täuschung und Korruption in der Medizin schon sehr lange im Gange sind!

Kevin McKernan weist aber noch auf einen weiteren Skandal hin:

Der Genomik-Experte Kevin McKernan sagt, Pfizer habe nach der Zulassung mit den COVID-Impfstoffen “geködert und getauscht”.

Die Studienteilnehmer bekamen einige dieser Chargen und die Daten sahen nicht gut aus, also wurden sie herausgenommen. Die Studie wurde mit Chargen durchgeführt, die dieses [Kontaminations-]Problem nicht hatten, und dann, nachdem die Studie abgeschlossen war, wurde auf das so genannte ‘Verfahren 2’ umgestellt, bei dem diese Dinge in E. coli hergestellt wurden und das Problem bestand. Die Pfizer-Studie ist also eine riesige Lockvogeltaktik.

Tatsächlich wurden die in den Studien verwendeten Präparate nach einem völlig anderen Produktionsprozess hergestellt, als das, was dann verimpft wurde. Das war auch schon sehr frühzeitig aus den Assessment Reports der EMA erkennbar, wie unter anderem hier berichtet.

Eleleleven from Bielefeld, Deutschland, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge TKP auf Telegram und GETTR


Alles zu den ALC-Lipiden: welche Daten bei bedingter BioNTech/Pfizer Zulassung in EU fehlen

Pfizer: Comirnaty Zulassungsstudie war Militärprojekt

27 Kommentare

  1. 4765 26. Juni 2023 at 11:38Antworten

    Mercola greift das Thema des SV40 promoters und der DNA Verunreinigungen – die Beschreibung “ungeheuerlich bösartig” im Artikel trifft es recht gut – in einem aktuellen Newsletter noch einmal auf. Er dürfte in den USA sehr viele Leser haben (Millionen). Leider sitzt die Mafia an fast allen Schaltstellen und hat die Unverfrorenheit gerade so weiterzumachen.

    Die kritische Masse ist bald erreicht. Mit Präsidentschaftskandidat RFK Jr., Lapado, vestärkt durch die bekannten Plattformen dürfte es in absehbarer Zeit zum showdown kommen. Wenn es in den USA zu Festnahmen kommt ( w e n n ) wird es eng für vdL & Co. diesseits des Atlantiks.

    Der Schaden ist natürlich schon angerichtet. Tote und Schwerkranke auf Jahrzehnte hinaus.

    Joseph Mercola – June 26 2023
    “Contaminated COVID Products and Green Monkey Virus”
    articles mercola com sites articles archive

    (aktuell 1. Treffer bei swisscows, gleich gefolgt von einem NYT faktencheck)

  2. Ulrich Rings 14. Juni 2023 at 11:52Antworten

    Hallo,
    wenn es tatsächlich geplanter Genozid ist, muss man sich fragen, warum die involvierten Personen noch frei herumlaufen und nicht auf dem “amerikanischen Stuhl” sitzen. In Neuseeland werden Naturheilkräuter bald illegal, nur so können Pharmakonzerne Geld verdienen, mit Naturkräuter nicht. Hier wird die Freiheit weiter eingeschränkt. Es geht also um Milliarden und nicht um die Gesundheit des Volkes.
    MfG
    UR

  3. Monika 12. Juni 2023 at 21:10Antworten

    das ist der bänkeabräumer wie der seher mühlhiasl sich ausdrückte vor ca 200 jahren im waldviertel. er sah dies. ich nehme an es ist die spritzerei…….2/3 der menschen……bitte macht eine ausleitung wie so oft überall beschrieben wird……z.b. natto,gegen die spike, dann korianderkraut nach dr. klinghardt in einem seiner bücher beschrieben hat, knoblauch, bärlauch ebenfalls als schwermetallausleitung…….und bitten wir jesus um hilfe. vertrauen wir ganz auf ihn. jesus ist sieger

  4. 4765 12. Juni 2023 at 19:23Antworten

    Die Überschrift des Artikels von Bill Rice bedarf keiner weiteren Interpretation. Die aktuelle Situation in wenigen Sätzen beschrieben. Mit detaillierten Zahlen aus den USA und UK.

    Wie lange sich die 99% das noch gefallen lassen?

    ” Excess mortality in the developed world continues –met with a deafening silence – the criminals in power refuse to prosecute themselves and prosecutors refuse to investigate
    ….
    No medic, or pharma company, or health regulator or politician is above the law. The police in every nation are there for a reason – the justice systems everywhere exist to prevent harms by one party on another.
    Instead, over the pandemic, the police and justice systems were co-opted into enforcing mass murder and assault by criminals – to the detriment of society and themselves – making them complicit in these crimes.
    Time to clean house – either with the justice system or outside it.”

    ” Die Übersterblichkeit in den Industrieländern geht weiter – worauf mit einem ohrenbetäubenden Schweigen reagiert wird – die Kriminellen an der Macht weigern sich, sich selbst zu belangen und die Staatsanwälte weigern sich, zu ermitteln
    ….
    Kein Arzt, kein Pharmaunternehmen, keine Gesundheitsbehörde und kein Politiker steht über dem Gesetz. Die Polizei ist in jedem Land aus einem bestimmten Grund da – die Justizsysteme sind überall dazu da, Schaden von einer Partei von einer anderen abzuwenden.
    Stattdessen wurden Polizei und Justiz im Laufe der Pandemie dazu gebracht, Massenmord und Übergriffe durch Kriminelle zu unterstützen – zum Schaden der Gesellschaft und ihrer selbst -, was sie zu Komplizen dieser Verbrechen macht.
    Es ist an der Zeit, aufzuräumen – entweder mit dem Justizsystem oder auch außerhalb davon.

    https://billricejr.substack.com/cp/127767174

  5. Georg Uttenthaler 12. Juni 2023 at 15:55Antworten

    ZUR IMPF- VERTRÄGLICHKEIT: Folgende Vorgehensweise wird empfohlen:

    Ob eine Unverträglichkeit mit einem oder mehreren Inhaltsstoffen der COVID-19-Impfstoffe ( Pfizer- Comirnaty, COVID-19-Vaccine Janssen, Spikevax, Vaxzevria, Nuvaxovid) vorliegt, bedarf es der fachärztlichen allergologischen Abklärung der erwartbaren Immunreaktion und
    individueller Risikoeinschätzung. Daher kann ich Herrn XXXXX nur raten, Sie, als DERMATOLOGE zur Anamnese und ggf. Therapie aufzusuchen.

    Ich, Arzt verweise diesbezüglich auf die aktuelle Information des Robert Koch-Instituts, wonach – sofern
    Unklarheit hinsichtlich einer möglichen Unverträglichkeit gegenüber den Inhaltsstoffen der Impfstoffe vorliegt – zunächst eine immunologische Abklärung und ggf. Herstellung einer Impffähigkeit stattzufinden hat.

    Ausweislich der EMA-Informationen werden für die o. g. Impfstoffe folgende Inhaltsstoffe (Schadstoffe) angegeben:
    ((4-Hydroxybutyl)azandiyl)bis(hexan-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoat) (ALC-0315),1,2-Dimyristoyl-rac-Glycero-3-Methoxypolyethylenglykol-2000
    (DMG-PEG2000), 1,2-Distearoyl-sn-Glycero-3-Phosphocholin (DSPC), 2-[(Polyethylenglykol)-2000]-N,N-ditetradecylacetamid (ALC-0159) /
    Macrogol, 2-hydroxypropyl-?-cyclodextrin (HBCD),Cholesterin / Cholesterol, Colfoscerilstearat (DSPC),Dinatriumhydrogenphosphat,
    Essigsäure, Ethanol, Histidin / Histidinhydrochlorid-Monohydrat, Kaliumchlorid, Kaliumdihydrogenphosphat, Lipid SM-102 (Heptadecan-9-yl-8-
    ((2-hydroxyethyl)-(6-oxo-6-(undecyloxy)-hexyl)-amino)-octanoat), Magnesiumchlorid-Hexahydrat, Natriumacetat-Trihydrat, Natriumchlorid,
    Natriumdihydrogenphosphat 1 H2O, Natriumedetat (Ph.Eur.), Natriumhydroxid, Natriummonohydrogenphosphat Dihydrat, Phosphatidylcholin
    (einschließlich all-rac-?-Tocopherol), Polysorbat 80, Saccharose, Sucrose, Salzsäure, tri-Natriumcitrat-Dihydrat, Trometamol / Thromethamin, Trometamolhydrochlorid, Zitronensäure Monohydrat.

    Hätten alle Impflinge diesen dermatologischenTest gemacht, wäre die Impfquote 0 geblieben!!! Diese Stoffe befinden sich jetzt im geimpften Körper, in den durchbluteten Organen wieder, wo sie etliche Jahre Schäden verursachen!!!

    • Gabriele 12. Juni 2023 at 17:47Antworten

      War vor der geplanten Impflicht in Ö klar, wie auch Dr. Sönnichsen in seinen Bestätigungen feststellte. Aber dann hieß es, es gäbe keinen einzigen “Allergologen”, der das – mangels vorliegender Unterlagen – genau sagen kann. Also wäre man geimpft worden, weil “schon alles passen wird, ist ja schließlich zugelassen worden…”. Niemand hätte einem bestätigt, dass man nicht geimpft werden darf, kein Arzt wollte sich die Hände hier schmutzig machen und sich mit der Ärztekammer anlegen, wer es tat, den besuchte bald die “Staatssicherheit”. Wie auch die Psychiater gesagt haben: “Ist nicht unser Bier, das müssen andere klären”…sie haben sich nicht gegen den Impfzwang ausgesprochen. Die klinischen Psychologen ebenfalls nicht. Mit dem Argument, wenn sie sich positionieren, würden sie “das Vertrauen der Patienten verlieren”. Feiger ging es nicht. “Sie wuschen alle ihre Hände in Unschuld”…

      • Georg Uttenthaler 12. Juni 2023 at 18:30

        Ergänzung zur Schadstoff- Liste: Hier die Beschreibung nur EINES der Stoffe in der Spritze.
        Das hätte sich JEDER IMPFER vorher durchlesen MÜSSEN:

        In Form seines Hydrochlorids wird Trometamol als Arzneistoff zur Behandlung von Übersäuerung angewendet, ferner zur Alkalisierung des Harns bei Vergiftungen mit schwach sauren Stoffen. Als organische Base bildet Trometamol mit Mineralsäuren Salze. Im Blut gelöstes Kohlenstoffdioxid (CO2) kann auf diese Weise neutralisiert werden.

        Bekannte Risiken:
        Reizt die Augen und die Haut. Bei Hautkontakt entfettende Wirkung mit eventueller Entzündung. Nach Einatmen: Reizerscheinungen an den Atemwegen. Nach Hautkontakt: Reizungen. Nicht auszuschließen: Dermatitis. Nach Augenkontakt: Reizungen, Gefahr der Hornhauttrübung. Nach Verschlucken: Übelkeit, Erbrechen, Erregung, Verwirrtheit, Zyanose, Kollaps, Krämpfe, Muskelbeschwerden, Koma.
        Darf nicht in Abwässer, Gewässer oder Erdreich gelangen.
        Ein Teil der Substanz durchdringt die Zellmembran und wirkt auch hier puffernd. Allerdings kann es den Kaliumhaushalt völlig durcheinanderbringen. Die Folgen können harmlos bis lebensbedrohend sein. Symptome: Herzrhythmusstörungen oder Muskellähmungen. Vorsicht bei Nierenschwäche!

  6. Joe W. 12. Juni 2023 at 12:33Antworten

    „Beweise“. für einen Zusammenhang zwischen mit SV40 kontaminierten Polioimpfstoffen und Non-Hodgkin-Lymphomen.

    Den Autoren zufolge ” könnte” der Impfstoff für bis zu 50 % der 55.000 jährlich diagnostizierten Non-Hodgkin-Lymphome verantwortlich sein.
    Der Grad der Verunreinigung variiert je nach der zur Messung verwendeten Plattform, aber unabhängig von der verwendeten Methode liegt der Grad der DNA-Verunreinigung deutlich über den gesetzlichen Grenzwerten in Europa und den USA. Der höchste Grad der gefundenen DNA-Verunreinigung betrug 30 %.
    Der Nachweis von DNA bedeutet, dass die mRNA-COVID-Spritzen
    „möglicherweise” das menschliche Genom verändern „können,“ wie Dr. Carrie Madej warnte.
    Die Tatsache, dass man fremde DNA in seine Zellen bekommt, stellt an sich schon ein Risiko dar. Es “könnte” zu einer partiellen Expression kommen, oder sie “könnte” andere Transkriptionsübersetzungen, die sich bereits in der Zelle befinden, beeinträchtigen.

    Sind den alle Wissenschaftler auf dem gleichen Niveau ?
    Könnte, könnte, könnte, möglicherweise…..
    Keiner in der Lage eine klare Aussage zu treffen, die zu einer Beweisführung dringend notwendig wäre.
    Stochern im Nebel der Mikrobiologie.
    Zu den Non – Hodgkin Fällen eine Frage:
    Wie ist es möglich dass es in den USA vor 2020, jährlich zwischen 50.000 und 70.000 Neuerkrankungen gab, ohne MRNa.
    Irgendwie passt da etwas nicht zusammen.
    Es „könnte“ uns morgen auch ein Asteroid treffen und uns von allen Sorgen befreien.

  7. Pierre 12. Juni 2023 at 12:32Antworten

    War ja irgendwie klar, dass diese Ultra-Massenproduktion zu Problemen führen würde. Dass die Behörden aber alles durchgewunken haben ist das eigentlich Schlimme. Denn die Behörden sollten die Bürger ja eigentlich schützen.

    Man kann den Pharmakonzernen nie vertrauen, denn die wollen Profite machen. Der Regierung auch nicht, daher gibt es ja die Gewaltenteilung (eigentlich). Aber jetzt kann man auch den Prüfbehörden nicht mehr trauen, denn diese sind offenbar nur noch von der Regierung und/oder von BigPharma gesteuert.

    Das ist ein solcher Sumpf, den wir hier sehen, dessen Tiefe wir kaum erahnen können.

  8. Jan 12. Juni 2023 at 12:02Antworten

    Nachweis von McKernan: DNA aus dem Herstellungsprozess wird in erheblichem Ausmaß in die Zelle geschleust und verändert diese dauerhaft! Die Folgen: Cardio-vaskuläre Schäden, auto-immun Erkrankungen, Krebs. Diese DNA-Verunreinigungen bleiben nicht nur dauerhaft (Gentherapie), sondern können auch an Nachkommen vererbt werden!

    Es ist Zeit, die mRNA-Technik vom Markt zu nehmen!

    • Seberhard 13. Juni 2023 at 14:52Antworten

      Das könnte mit dem Experiment des Gene Drive zusammen hängen. Frau Buyx ist dort genauso involviert wie auch Herr Gates mit seinen Mücken. Man wollte es mit COVID einfach mal am gesamten humanen Genom versuchen.

  9. Egon Erwin 12. Juni 2023 at 11:18Antworten

    Unter Federführung der CDU fand 2018 ein “Gesundheitskongress ” statt. Bei dem Frau Merkel meinte:
    “Die Biotechnologie soll der Jobmotor Deutschlands werden. ”

    Deutschland an forderster Front, bei der Vernichtung von Leben !!!

  10. Gabriele 12. Juni 2023 at 10:46Antworten

    Wurde alles in dem Impfausleitungskongress voll bestätigt, etwa von Dr. Pierre Kory oder Dr. Peter McCullough. Die GMP (Good Manufactoring Practice) bei der Herstellung der Jauche konnte schon aufgrund der Menge nicht eingehalten werden und niemand hat das überprüft – man durfte gar nicht!
    Neben PEG und (für Menschen nie zugelassene) Lipidnanopartikeln ist die größte Gefahr unreine mRNA – diese Fälle waren massiv vorhanden und es ist anzunehmen, dass man niemals wirklich hochreine synthetische mRNA garantieren kann – auch in Zukunft nicht. Somit sind diese Spritzen niemals sicher und werden es niemals sein. Es ist in der Tat die verbrecherischste “Großtat” der Wissenschaft, die es je gab – sie richtet sich gegen das Leben und die Gesundheit an sich und wird Generationen schädigen, die man dann wirksam mit neuem Gift “behandeln” kann… Ob man es nun vermuten darf oder nicht, geht es ganz offensichtlich darum, die Pharmaindustrie als solche am Leben zu erhalten, denn wir hätten längst alle Erkenntnisse, die 90 Prozent des giftigen Drecks, den sie produziert, für immer überflüssig zu machen. Ivermectin ist übrigens nachweislich hochwirksam, sogar als Anti-Kanzerogen, aber niemand, schon gar nicht die breite Masse soll das wissen…es braucht eigentlich keinen Kommentar mehr.

    • Gabriele 12. Juni 2023 at 11:17Antworten

      Man sollte in Bezug auf die (vier von Pfizer und Moderna erzeugten) Lipidnanopartikel ergänzen, dass es dzt. weltweit lt. aller seriösen Wissenschaftler keinen einzigen Beweis dafür, gibt, dass sie für die Anwendung an Mensch (oder Tier!) zugelassen und sicher wären. KEINEN EINZIGEN. Auf den Sicherheitsdatenblättern zu diesen Substanzen ist eindeutig vermerkt, dass sie für diese Anwendung NICHT gedacht sind bzw. über hochallergenes Potenzial verfügen. Alleine das kann man jedem Impfarzt und sonstigen Fanatiker unter die Nase reiben und ihn oder sie dann auffordern, den Mund zu halten oder sich besser zu informieren. Man frage einmal irgendeinen Politiker, ob er oder sie das weiß…
      Man könnte genausogut in irgendeine Chemiefabrik marschieren und sich dort etwas Chemisches einfüllen lassen, das gerade verfügbar ist – das wäre ähnlich “sicher” wie die Covid-Spritzen. Das manche Leute eine Menge Dreck vertragen, bis sie zusammenklappen, ist leider Tatsache. Man muss sich also entscheiden, ob man russisches Roulette toll findet oder nicht.

    • A-w-n 12. Juni 2023 at 11:25Antworten

      @Gabriele: das hatte ich vor langem auch mal angesprochen irgendwo – wollte man das Problem lösen, müsste man die Life Science und Pharma Berufe zu Biobauern umschulen. Es zieht sich ja auch durch Artikel hier: die Erdöl-, Chemische-, und Pharma-Industrie, also also auch industrielle Denkweise und Organisation mit Corporations hat vom Ende des 19. Jh. her Hand in Hand bis heute einiges in ihrem Sinne gesteuert. Namen, je nach Zeitabschnitt, lesen sich dann eben a la Ford-Rockefeller-Standardoil-IG Farben und Nachfolger etc, der Geheimdienst der IG Farben hatte schon die Annektion der Schlesischen Chemischen Industrie bestimmt und damit Kriegstaktik sowie die Gaskammern erdacht und man hatte neben Standardoil Patenten auch weitere US Partner. Das geht jetzt bis zur Enteignung von Bauern und Umstellung auf industriellen ‘Nahrungsersatz’. Auch bei der Art der Landwirtschaft und Tierhaltung (und nun der Menschenhaltung) war ja Pharma und Chemie gross drin und wird es auch bei Masseninsektenhaltung etc. Und Digital will neben Rüstungsindustrie auch so versorgt sein. Und wenn man es sich bedenkt, sind die alle eigentlich nicht gebraucht wirklich…

      • Gabriele 12. Juni 2023 at 11:34

        Sie haben völlig Recht und leider denke ich mir auch, man darf mit Vernunft oder Humanität bei den meisten dieser Leute einfach nicht mehr rechnen. Man könnte sie nur auf positiver Basis zwingen, bloß wie. Es sind einfach zu viele echte Psychopathen und zutiefst gestörte machtgierige Narzissten, die an den Hebeln sitzen. Ihnen scheint es egal zu sein, ob die Welt im Chaos versinkt, wenn das Ende naht. War in der Geschichte ja leider nie anders…. obwohl man in diesem Kongress merkte, wie viele Andersdenkende es weltweit schon gibt…aber das Zünglein an der Waage ist leider meist das “dumpe” Volk – wenn man es nicht zum generellen Aufwachen bringt, sehe ich schwarz. Wir stellen uns gern die schöne friedliche Utopie vor, aber den meisten reichen Brot und Spiele – oder heute: Industriefraß, Fußball und Streaming. Bauen Sie mich auf…ich schaffe es selber nur noch schwer.

      • A-w-n 12. Juni 2023 at 11:55

        Also Gabriele, wollen Sie sagen, was beim FCB um Kahn und Co passiert oder gemüllert wird und wie dies der Loddar und andere kommentieren hat gar keinen Bezug zu meinem Leben und dem der Masse? Das war gar nicht das wichtigste Thema, auch nichts Neues im Westen bei den Klums und Kaulitz, dass mich oben ohne Fotos von Klum junior nicht dazu bewegen konnten Twitter freizuschalten war sogar okay, von den anderen Namen die da bei der Emailwebsite auftauchen kenne ich praktisch sowieso niemanden…guter Geschmack und Qualitätsbewusstsein hilft auch.

    • Jan 12. Juni 2023 at 12:07Antworten

      Antibiotika sind ein Segen für die Menschheit, wenn man sie auf Notfälle beschränkt. Es geht nur um die Auswüchse!

  11. OMS 12. Juni 2023 at 10:31Antworten

    Hätte nie gedacht, dass die Verbrechen des dritten Reiches übertroffen werden können. Offensichtlich habe ich mich getäuscht.

  12. Peter Pan 12. Juni 2023 at 9:44Antworten

    Die Spritzmittelhersteller in der Mainzer Jauchegrube haben ein Jahrzehnt lang an ihrem Wunderspritzmittel gegen Krebs gearbeitet, ehe sie über Nacht zu “Helden im Kampf gegen SARS-CoV-2” wurden. Abgesehen davon, dass diese Leute sowohl bei der einen als auch bei der anderen Aufgabe versagt haben, gab es von denen während des ersten Jahrzehnts ihrer Forschung einige Veröffentlichungen. Bei einzelnen Tätern kann man sogar noch das Jahrzehnt vor Gründung des Unternehmens heranziehen, denn die sind nun seit mehr als 20 Jahre an dem Thema dran. Vielleicht ist in einigen Veröffentlichungen das eine Problem der DNS-Verunreinigung schon aufgezeigt worden. Wenn dem so ist, dann sollte dies auch in der Zulassung des Spritzmittels gegen SARS-CoV-2 diskutiert werden. All die anderen Probleme des Spritzmittels könnten ebenfalls bereits schon lange bekannt sein, wie z. B. die fatale Bekämpfung der körpereigenen Zellen durch das Immunsystem als Folge des Einsatzes der Boten-modRNS. Die Schwächung des Immunsystems wäre ein weiteres Beispiel, das man vielleicht finden kann. Usw. Daraus ergeben sich interessante Fragen an die Zulassungsbehörden, auch für die Zukunft.

  13. A-w-n 12. Juni 2023 at 9:31Antworten

    Hat nun Pfizer den Impfstoff produzert oder BionTech? Mal spekulativ gedacht kann sich der Wind ja mal drehen und Pfizer in US die BionTech in DE in Regress nehmen…dann würde die Stadt Mainz natürlich wieder das Wegbrechen der Gewerbesteuer bedauern. Aber wie das zwischen der USA und DE läuft…

    • Jan 12. Juni 2023 at 9:54Antworten

      Pfizer hat in Verkehr gebracht und ist bei grober Fahrlässigkeit natürlich durch keine Haftungsfreistellung geschützt. Ob Pfizer sekundär Biontech in Regress nehmen kann, ist dann schon egal.

      • A-w-n 12. Juni 2023 at 10:19

        ‘Egal’ für wen? Nicht für BionTech, das Gewerbesteueraufkommen der Stadt Mainz und die deutschen Heldensagen…so klar scheint mir die rechtliche Lage nicht zu sein und bei anderen Fällen mit Bezug zu den USA sind es dann US Gerichte welche die Klarheit schaffen do wie es die US sehen möchte dann. Regress ist Regress, das macht schon einen Unterschied auch für Pfizer. Und wenn eben wie im Artikel ‘Verunreinigungen’ im Herstellungsprozess festgestellt werden, ist das einfacher meine ich für Pfizer im Fall der Fälle: ‘das haben wir nicht bestellt, was habt ihr uns da für ein Zeugs geliefert’ heisst es dann…ein US Richter wird dann darüber entscheiden wohl.

      • OMS 12. Juni 2023 at 10:34

        Grobe Fahrlässigkeit? Das ist knallharter Vorsatz einer kleinen Elite zum Massenmord!

  14. Kriegsgegner 12. Juni 2023 at 9:05Antworten

    Wenn sich die ganze Covid 19 – Aktion als einer der grössten Massenmorde der Menschheitsgeschichte herausstellen sollte, wie es sich immer stärker herauskristallisiert mit Millionen Toten weltweit, dann wäre wohl das wichtigste Gebot der Stunde die Entfernung aller leider immer noch massenhaft in ihren Verantwortungspositionen verbliebenen Akteure dieses weltumspannenden monströsen Irrsinns-Verbrechens aus diesen Positionen! In allen Bereichen…..Politik, (Pseudo)- Wissenschaft, Gesundheitswesen, Bildung, Propagandaapparaten und Medien.
    Eine Menschheitsaufgabe!

    • Vortex 12. Juni 2023 at 14:24Antworten

      Daran besteht kein Zweifel mehr (swprs.org, stopworldcontrol.com, tinyurl.com/57krx473), dass hier globale Angriffe gegen das Leben begangen wird, wir bräuchten positive Außerirdische als Retter …

Regeln für Kommentare: Bitte bleibt respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen. Keine Video-Links. Manche Kommentare werden erst nach Prüfung freigegeben, was gelegentlich länger dauern kann.

Aktuelle Beiträge