WHO Generaldirektor wirbt wieder für Maskenpflicht

13. Juli 2022von 4,7 Minuten Lesezeit

Die WHO wird zu etwa 80% von Stiftungen der Oligarchen wie Gates und der Pharmaindustrie finanziert. Dementsprechend vertritt sie in erster Linie die Interessen dieser und nicht die der Menschen. Dementsprechend sind auch Aktionen und Aussagen, wie etwa die, dass Herdenimmunität nur durch Impfung entstehen könne, was ein völliger Blödsinn ist, wie mittlerweile jeder weiß.

Die Rolle als Pharmalobbyist wird ganz offen weiter betrieben. Die COVID-19-Pandemie sei „noch lange nicht vorbei„, warnte WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus und forderte die Regierungen auf, Maßnahmen wie Maskenpflicht wieder einzuführen, um dem Anstieg der weltweiten Covid-Infektionen „entgegenzuwirken“.

GB News berichtet mehr Details darüber:

In einer Rede auf einer Pressekonferenz in Genf am Dienstag betonte der Generaldirektor seine „Besorgnis“ über den Anstieg der Coronavirus-Fälle und erklärte, dass „die Gesundheitssysteme und das Gesundheitspersonal“ unter „weiterem Druck“ stünden.

Die WHO-Generaldirektor lobte die Fortschritte, die die Regierungen weltweit bei der Bekämpfung der Pandemie gemacht haben, und sagte: „Natürlich haben wir große Fortschritte gemacht. Wir verfügen über sichere und wirksame Mittel, die Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle verhindern. Aber wir sollten sie nicht als selbstverständlich ansehen.

Mit Blick auf die jüngste Häufung von Krankenhauseinweisungen von Patienten mit Coronavirus forderte er die Regierungen auf, „bewährte Maßnahmen wie Maskierung, verbesserte Belüftung und Test- und Behandlungsprotokolle einzusetzen“.

Das WHO-Notfallkomitee für die Pandemie tagte am Freitag per Videokonferenz und stellte fest, dass die Pandemie nach wie vor eine internationale gesundheitliche Notlage darstellt, die höchste Alarmstufe, die die WHO ausgeben kann.

Der Ausschuss erkannte mehrere „miteinander verknüpfte Herausforderungen“ an und stellte fest, dass es aufgrund der eingeschränkten Testmöglichkeiten immer schwieriger wird, die Ausbreitung der Varianten zu überwachen, und wie diese durch Maßnahmen verringert werden können.

Die WHO stört sich dabei nicht daran, dass es selbst ab 2020 eine zunehmende Zahl von Studien gibt, die zeigen dass Masken, Lockdowns und all die anderen Maßnahmen, die die WHO empfiehlt, keinen wie immer gearteten Nutzen erzeugen, hingegen enormen Schaden angerichtet haben.

Vor dem Jahr 2020 waren sich die Gesundheitsbehörden, einschließlich der WHO, zu Recht darüber einig, dass Gesichtsmasken die Übertragung von über die Luft verbreiteten Viren wie SARS-CoV-2 nicht wirksam verhindern können.. Zum Beispiel:

  • Das Cato-Institut veröffentlichte im November 2021 ein Arbeitspapier, in dem die Beweise für Gesichtsmasken zur Verhinderung der Ausbreitung von Covid untersucht wurden, wie Daily Sceptic berichtet. Unter dem Titel „Evidence for Community Cloth Face Masking to Limit the Spread of SARS-CoV-2: A Critical Review“ (Beweise für gemeinschaftliche Gesichtsmasken zur Begrenzung der Ausbreitung von SARS-CoV-2: Eine kritische Überprüfung) kam es zu folgendem Schluss „Mehr als ein Jahrhundert nach der Influenza-Pandemie von 1918 hat die Untersuchung der Wirksamkeit von Masken eine große Menge von meist minderwertigen bis mäßigen Nachweisen erbracht, die ihren Wert in den meisten Situationen nicht belegen konnten“.
  • Die CDC veröffentlichte eine Studie, die angeblich die Wirksamkeit von Gesichtsmasken belegte. Als die Forscher jedoch versuchten, die Studie zu wiederholen, stellten sie fest, dass die Ergebnisse nur für die spezielle Stichprobe und den Zeitraum galten, die die CDC verwendet hatte, während „die Einbeziehung einer größeren Stichprobe und eines längeren Zeitraums keinen signifikanten Zusammenhang zwischen Maskenpflicht und Fallzahlen ergab“.
  • Forscher führten in Bangladesch eine große Studie durch, die weithin als Beweis für das Tragen von Masken angeführt wurde. Leider handelte es sich dabei nicht um eine zur Maskierung an sich, da die Forscher nicht alles andere konstant gehalten haben. Eine frühere große Studie in Dänemark (Bundegaard et al) fand jedoch keinen Vorteil bei der Maskengruppe. Schließlich deutet der Löwenanteil der Beweise immer noch darauf hin, dass Masken nicht gegen Atemwegsviren wirken.
  • Eine Studie über zwei benachbarte Schulbezirke in Fargo, North Dakota, von denen der eine im Herbst des Schuljahres 2021-2022 eine Maskenpflicht hatte und der andere nicht, fand „keinen signifikanten Unterschied zwischen den Fallzahlen bei Schülern, während die Bezirke unterschiedliche Maskierungsrichtlinien hatten oder während sie die gleichen Maskenrichtlinien hatten“.

Weitere Referenzen:

Die ersten beiden Studien sind Meta-Studien, die selbst 178 bzw. 130 andere Referenzen auswerten.


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Masken haben keinen Einfluss auf die Verbreitung von Viren

Corona Hygiene Maßnahmen wie im Mittelalter: Pesthaube und Schnabelmasken

So schadet die Maskenpolitik der Wiener Landesregierung der Gesundheit

34 Kommentare

  1. niklant 16. Juli 2022 at 0:47Antworten

    Es wird Zeit, das die WHO ihre Masken fallen lässt und zugibt, das sie Lakaien und Angestellte Reicher unnützer Amerikaner sind!

  2. Al 15. Juli 2022 at 11:40Antworten

    Bis heute ungeklärt – meines Wissens – wie nahe der WHO-Tedros der maoistischen Terrorganisation „Tigray People’s Liberation Front“ steht oder stand.

    Ein Skandal allerhöchster Güte: ein weltweit einflussreicher Repräsentant unter Terrorverdacht – und keinen juckt’s. Zumindest in der „EinzigeWahrheitsQualitätsPresse“ niemanden.

  3. Hans Sohlo 14. Juli 2022 at 5:42Antworten

    Thema „Masken“ Ich habe noch nie einen Wissenschaftler im Labor gesehen (der an luftübertragbaren Erkältungsviren forscht) der voller Stolz und Sicherheitsgefühl eine FFP2 Maske trägt, weil die ja so gut gegen Viren schützt :-)

  4. rudi & Maria fluegl 14. Juli 2022 at 2:36Antworten

    Ist doch ein Hit so eine Zellkultur am Mund!
    Weiß wer welche Samen in der Maske anpflanzbar sind um sich im Bedarfsfall auch einen grünen Bart anlegen zu können und wie oft die Feuchtigkeit durchgeatmet werden muss Um den Belag zu bewahren. Blau, rot etc. wäre beim Gang zu Behörden auch schön!
    Die Luft hole ich mir sowieso von wo anders.
    Rudi Fluegl

    • Markus 14. Juli 2022 at 10:14Antworten

      rudi & Maria fluegl
      14. Juli 2022 at 2:36Antworten

      Jeder Mensch gibt pro Stunde ca. eine Million biologische Partikel in die Umgebungsluft ab.
      Darum machen sie doch kein solches Drama von wegen Zellkulturen.

      • rudi & Maria fluegl 14. Juli 2022 at 16:11

        Danke!
        Ich wollte immer schon ein satirisches Drama schreiben!
        Lieber im kleinen und feinen als gar nicht!
        Rudi Fluegl

  5. Andreas I. 14. Juli 2022 at 0:02Antworten

    Hallo,
    die BILD berichtet Fußballergebnisse und die stimmen. Zwischen einem Haufen Quatsch ist immerhin eines richtig, also wenigstens wenn es um die Fußballergebnisse ginge, wäre BILD zitierfähig.
    Aber WHO?!

  6. Bettina 13. Juli 2022 at 22:43Antworten

    setz doch fuffzehn fetzen übereinander auf, wenn es dich erregt, aber lass mich in Ruhe mit dem Dreck!

    • Charly1 13. Juli 2022 at 23:16Antworten

      Können studierte Menschen so verdummen, sie hat vergessen dass Masken vor Bakterien schützen aber nie vor Viren!
      Es geht immer um das Größenverhältnis zwischen der ATEMPORE im Mundschutz und der Keimgröße. Bakterien sind RIESEN im Verhältnis zu Viren, die so winzig sind, dass manche nur in Modellberechnungen darzustellen sind. Eine Maske gegen SARS-CoV-2 ist so absurd wie eine Sonnenbrille zur Empfängnisverhütung. Jeder, der das Gegenteil behauptet ist ein gekaufter Ideologe, dumm oder leidet unter einer Angstpsychose.

      • Gerda 14. Juli 2022 at 8:37

        Großartig auf den Punkt gebracht!

  7. anamcara 13. Juli 2022 at 21:37Antworten

    Masken wurden nie dazu entwickelt, vor viralen Erkrankungen zu schützen oder die Verbreitung von (respiratorischen) Viren zu verhindern.
    FFP-Masken wurden entwickelt, um Menschen vor Partikeln zu schützen, medizinische (chirurgische) Masken, um Patienten bzw. deren offene Wunden vor Mikroorganismen (nicht Viren) zu schützen.
    Infektionsgeschehen würde erfordern, dass wir wissen, wie die Infektionswege und -mechanismen sind. Dazu gibt es bestenfalls Annahmen aber kein belegtes oder gar bewiesenes Konzept.
    Die Annahme der „Wirkung“ von Masken im Alltag (nicht-professioneller Einsatz) beruht auf Modellen mit zweifelhaften Annahmen (cf. 1. / 2.). Die dazu publizierten Studien sind je nach Validität der Annahmen in den (artifizielle) Modellen bestenfalls hypothesengenerierend.
    Die Hypothese der „Wirkung“ von Masken im Alltag wird von den zwischenzeitlich vorliegenden epidemiologischen Daten klar widerlegt. Das gilt für die Anwendung welcher Masken auch immer -draußen und in Innenräumen.
    Das FFP2-Masken „besser“ wirken sollen als medizinische Masken ist eine Behauptung, die durch epidemiologische Daten nicht belegt werden kann. Die Verwendung von FFP2-Masken impliziert nicht nur gesundheitliche Risiken, sondern auch …
    …das Risiko eines Beitrags der Masken zur Verbreitung der Viren durch nicht sachgerechte und wiederholte Anwendung. Darauf haben Hygienefachleute, wie Frau Prof. Kappstein, von Beginn der Pandemie an hingewiesen.
    Im Lichte einer zu erfolgenden Nutzen-Risiko-Beurteilung ist insbesondere die Maskenpflicht für Kinder oder gar Kleinkinder sehr kritisch zu sehen. FFP2-Masken sind für Kinder nicht zugelassen werden aber dennoch verkauft und verwendet.
    Ich habe mich im Verlauf meines Berufslebens u.a. mit der Zertifizierung von Masken als Medizinprodukte beschäftigt. Es ist erschreckend, in welchem Ausmaß die Politik bestehende Sicherheitsstandards bei der Prüfung von Masken und zum Schutz der Tragenden heute ignoriert
    Aus meiner Sicht kann im Lichte dieser Feststellungen das Festhalten an Auflagen zur Maskenpflicht nur mit einem (kleinkindhaftem) Trotz, einer (politischen) Hilflosigkeit und auch einer Verleugnung von wissenschaftlicher Evidenz kommentiert werden.
    Der Themenkomplex Masken illustriert pars pro toto wo wir in diesem Land hingekommen sind und wie unkritisch (unbedarft) Menschen mit diesem Thema umgehen, wenn sie brav im Zug die Maske aufsetzen wenn sie bspw. von der Schweiz nach Deutschland mit dem Zug einreisen.

    Twitter Thread von Prof. Dr. Markus Veit, Apotheker und Geschäftsführer einer Beratungsfirma für die pharmazeutische Industrie.
    https://twitter.com/veit_markus/status/1546901846496870408

    • Charly1 15. Juli 2022 at 15:51Antworten

      Da aber der Mehrheit der Menschen das Denken abgenommen wurde bis auf drei Grundbegriffe, Fressen, Saufen und Sex verstehen die das nicht!!!

    • Bettina 15. Juli 2022 at 23:11Antworten

      ich möchte auch wissen, warum in Gottes Namen die doofen Mitarbeiter in Biolaboren sich in sündteure Ganzkörperkondome pressen lassen, die noch dazu Unmengen Müll verursachen, wenn doch die allseits als neueste Götzen angebeteten effeffpezwei-Pappenfetzen vor der Ansteckung mit den pösen pösen Viren schützen, die die gesamte Menschheit mit einem furchtbar schrecklich grausamen Tod bedrohen? Die Vollpfosten schmeißen sinnlos Geld bei Fenster raus? Warum?

      • Charly1 15. Juli 2022 at 23:53

        Das sind Anweisungen der Politdarsteller die im Auftrag der Eliten und WHO handeln!!!
        Am Ende werden die Menschen den Herrschern zu Füßen liegen und sagen:
        „Macht uns zu euren Sklaven, aber füttert uns“
        Die Sklaven werden ihre Knechtschaft lieben.

  8. Peter Pan 13. Juli 2022 at 21:03Antworten

    Die Verbrecher im Dienste der US-amerikanischen Oligarchen bei der WHO haben sich schon sehr viel mehr für den kommenden Herbst und Winter ausgedacht.
    https://www.who.int/news/item/12-07-2022-statement-on-the-twelfth-meeting-of-the-international-health-regulations-(2005)-emergency-committee-regarding-the-coronavirus-disease-(covid-19)-pandemic

    Über die bereits von der WHO als „ethisch vertretbaren“ geplanten Manipulationen des menschlichen Erbguts wird erst mal nicht so viel geschrieben. Das kommt aber wieder auf den Tisch. Die „Ethikratvorsitzende“ und Spritzlagervertreterin Deutschlands Buyx hat mit der Genmanipulation keine Probleme. Das hat die sogar im Auftrag der WHO-Verbrecher so geschrieben und über die WHO veröffentlicht.

    Die Zertifikate müssen weg.

  9. Bernd 13. Juli 2022 at 20:04Antworten

    Die Globalisten haben jede Glaubwürdigkeit verloren.
    Ihre Gegenwart in unserem Leben ist eine einzige Belästigung.

  10. Elisabeth 13. Juli 2022 at 20:03Antworten

    Bei all diesen Agenda 2030-Krisen, die ja den Reset notwendig machen sollen, wird viel geschwindelt, um Panik zu schüren.

    Jetzt wurde sogar schon die Wetterprognose gefälscht. Lauterbach warnte schon vor den Hitzet0ten usw. Aber es ist schlichtweg falsch. Nach den vielen kühlen Tagen kommt jetzt kurzfristig der Sommer vorbei mit Temperaturen über 30°, mehr nicht …

    Gefunden auf Epoch Times

    WETTER
    FEHLER IM WETTERMODELL
    „Megahitzewelle“ in Deutschland – oder doch nur ein normaler Sommer?

    epochtimes.de/politik/deutschland/megahitzewelle-in-deutschland-oder-doch-nur-ein-normaler-sommer-a3893886.html

    Ich jedenfalls bin froh, dass es endlich wieder Badewetter gibt …:-)

    • Hans Im Glück 14. Juli 2022 at 7:59Antworten

      @Elisabeth,

      dass jetzt sogar das Wetter zur Panikmache instrumentalisiert wird, na ja – nicht unbedingt überraschend.
      Aber die Art und Weise, wie das dann in den Schundblättern aufgemacht wird, widert mich seit Jahren an:
      „Sahara Glutpeitsche im Anmarsch. Tausende Tote erwartet“

      So, oder ähnlich, wird dieser Unsinn dann verkauft, in der armseligen Hoffnungen einen Klick zu erhaschen.

  11. avstriavsky 13. Juli 2022 at 18:41Antworten

    Die Masken, sowie eine ganze Reihe von „Coronamaßnahmen“, dienen ausschließlich dazu, uns wie Tiere zu dressieren bzw. zu konditionieren. Die GECKO-Reich vulgo „Chief-Medical-Officer“ hat es vor wenigen Wochen, sanft umschrieben zwar, genau so gesagt in einer ihrer „Empfehlungen“. Wer den genauen Wortlaut wissen möchte, suche im Netz danach.

    Die WHO, sowie die nationalen Ableger der Coronadiktatur (NIG, GECKO und wie sie alle heißen) sind brave Hündchen ihrer Herren: VSA-Konzerne, BigPharma, Firmen der EU-Kommissions-Lobbyagentur, global tätige Oligarchen.

    Es ist widerlich und im höchsten Maße bedenklich was da vorgeht. Ich empfinde das Vorgehen u.a. der Politikermarionetten, welche diesen kranken Auswüchsen Vorschub leisten, einfach nur als KRIMINELL.

    • Elisabeth 13. Juli 2022 at 20:16Antworten

      Ja, sie dienen der Demütigung. Die meisten wissen, dass sie sinnlos sind und tragen sie trotzdem. Das gefällt den Sadisten und Psychopathen dieser Sat@nistensekte.

      Aber es gibt auch welche, die schlichtweg Bakterien und Viren nicht unterscheiden können. Zu Schulschluss vor ca. zwei Wochen sah ich ein Schulkind mit Maske draußen am Gehsteig – wohl am Heimweg. Es war ein Mädchen, ca. 13 Jahre alt. Sie ließ den Kopf hängen, sodass sie sich auch hinter ihren Haaren verstecken konnte. Kinder in der Pupertät möchten sich manchmal gerne verstecken. Die Maske hilft ihnen dabei. Bloß ist sie schädlich! Das ist so traurig, was sie den Kindern antun. Wann werden diese Unmenschen endlich zur Rechenschaft gezogen?

      Diese *** wollen die Masken aber auch, weil sie schädlich sind, vor allem schwächen sie auch das Immunsystem. Denn insgesamt halten sie die sehr wichtigen Kontakten ja fern. Das Immunsystem braucht aber ständig Kontakte, um zu lernen, um sich abzuhärten. Das betrifft nun auch wieder die Kinder im Besonderen.

      Sie wollen uns nur schaden, wo sie können. Diese Marionetten kennen keine Empathie und keine Skrupel.

      • Elisabeth 13. Juli 2022 at 20:23

        Oh, Pubertät …

      • avstriavsky 13. Juli 2022 at 22:27

        Liebe Elisabeth,

        hätte ich Kinder – unter den derzeitigen Zuständen sage ich: dankenswerter Weise habe ich keine – es würde mir das Herz brechen, was diese völlig außer Kontrolle geratene Gesellschaft mit ihnen anstellt. Diese völlig irrwitzigen Coronamaßnahmen schaden den Kindern/Jugendlichen in einem Ausmaß, welches an Menschenverachtung grenzt, nein, es IST Menschenverachtung!

        Man stiehlt den Kindern/Jugendlichen ihre Kindheit/Jugendzeit. Diese Zeit ist im Leben eines Menschen die mit Abstand wichtigste Zeit, denn in der Kindheit/Jugend werden psychosoziale Imprints etabliert, die in weiterer Folge für das Leben eines Menschen elementarste Wichtigkeit haben. Wie werden sich diese Kinder/Jugendliche später im Leben in das Sozialgefüge einorden, wenn man ihnen mit Angst, Panik und mit Disziplinierungsmaßnahmen wie der Maske diese wichtige Zeit raubt bzw. vermiest?

        Die derzeitige Coronapolitik verübt ein Verbrechen an den Kindern/Jugendlichen und die Coronamafia nimmt es ohne Gewissensbisse hin, dass eine Generation von Psychopathen bzw. psychosozial geschädigten Menschen herangezogen wird. Diese Politik der Coronamafia produziert mit ihrer völlig verfehlten Agenda viele gebrochene Charaktere und es ist denen völlig egal, scheinbar. Es macht mich unendlich traurig und wütend wenn ich sehe wie schon die Kleinsten im Schulbetrieb tagtäglich sekkiert werden. Es ist unfassbar welcher Schaden für die Kinder/Jugendlichen und in weiterer Folge für die gesamte Gesellschaft angerichtet wird.

        off topic: Ihr „fliegender“ Avatar-Squirrel (Streifenhörnchen?) ist Klasse!

      • leontinger 13. Juli 2022 at 23:57

        Es schmerzt auch sehr, wenn die Kinder diesen ganzen Irrsinn mitmachen und noch mehr, wenn diese auch die Enkelkinder reinziehen. :-(

      • Elisabeth 14. Juli 2022 at 6:25

        „Weil allein spielen nervig war. Jetzt impfen gehen!“ Dazu ein trauriges Kindergesicht. Schon wieder so ein abscheuliches Plakat dieser Unseligen. Die MFG hat es aufs strengste kritisiert, s. Report24. Lasst die Kinder endlich in Ruhe!!!

        Das impliziert ja, ihr dürft erst wieder mit anderen spielen, wenn ihr geimpft seid. Sie hören einfach nicht auf. Und besonders gerne vergreifen sie sich an den Kleinsten und Schwächsten. Was sind das nur für Unmenschen! Was hat man ihnen gegeben, um ihnen die Menschlichkeit auszutreiben? Sind das schon Transhumane??


        Avstria, vielen Dank für Ihren Beitrag. Das Hörnchen ist ein Streifenhörnchen bzw. Chipmunk wie die beiden vom Disney, A- und B-Hörnchen, die ich sehr liebe. Sie sind offenbar wirklich so flink und frech, gut getroffen. :-)

  12. 1150 13. Juli 2022 at 17:35Antworten

    man lese einmal die vita dieses „herrchens“ und seiner machenschaften in äthopien/eritrea nach, dann ist alles klar

    • avstriavsky 13. Juli 2022 at 18:46Antworten

      Ohne danach gesucht und es gelesen zu haben rate ich jetzt einmal:
      Bill Gates bzw. die Gates-Foundation?

      • 1150 13. Juli 2022 at 19:54

        es stehen konkrete vorwürfe von beteiligung am völkermord und nichtmeldungen von epedemien im raum,
        man hat also schon bestimmte qualifikationen im anforderungsprofil vorzuweisen

  13. Veron 13. Juli 2022 at 17:18Antworten

    In gewisser Weise ist zu bewundern, wie Menschen wie der WHO-Generaldirektor und diverse Politiker überzeugend Aussagen von sich geben können, von denen sie sicherlich wissen, dass es Humbug ist. Gute Schauspieler halt.
    Die Menschen, die aus Angst Masken tragen, können dagegen nichts dafür. Bei ihnen ist die Propaganda quasi auf fruchtbaren Boden gefallen, und solange sie nicht krank werden, fühlen sie sich darin bestätigt, dass die Maske sie schützt.

    • Veron 13. Juli 2022 at 18:13Antworten

      Ich denke, es gibt da auch eine Art Placebo-Effekt bei jenen, die so sehr überzeugt sind von der Wirksamkeit. Sie sind entspannt, und das hat einen guten Effekt auf das Immunsystem. Sicher ist dies nicht bei allen Geimpften kaputt. Und möglicherweise hebt das sogar die diversen schädlichen Auswirkungen der Maske auf, zumindest subjetiv empfunden.

  14. Alter Pauker 13. Juli 2022 at 17:14Antworten

    Die Maßnahmen-Kreaturen arbeiten konsequent daran, dass sie sich lächerlich machen. Wer heute noch Masken empfiehlt, hat sie offensichtlich nicht alle. Und wenn mir, im Sommer und im Freien jemand mit der Maske entgegenkommt, denke ich: Wieder ein Erfolg des Masken-Theaters. Wahrscheinlich mangelt es auch an den grauen Zellen. Die sind wohl wichtiger als die Antikörper.
    Die Wissenschaft? Schafft permanent mehr Wissen. Aber sie ist nicht im Besitz EINER Wahrheit. Sonst wäre sie ja schon am Ende ihrer Existenzberechtigung.
    Den wirklichen Umschwung in der Deutungshoheit erwarte ich von den Kabarettisten. Erst wenn Dr. Osten und Konsorten merken, dass man sie belächelt, ist es vorbei.

  15. Glass Steagall Act 13. Juli 2022 at 16:52Antworten

    Im Corona Ausschuss mit Dr. Rainer Füllmich wurde neulich festgestellt, der größte Geldspender der WHO ist derzeit Deutschland! Kein Wunder, warum die deutsche Pharmaindustrie so gut am weltweiten Corona-Schwindel mitverdient. Irgendwie hängen alle Lügner (Politik, Industrie und Eliten) miteinander zusammen. Sie kennen sich, sie stützen sich gegenseitig und sie ziehen alle gemeinsam am Strang der Lügen um Kasse zu machen und ihre Macht auszubauen!

    Deswegen braucht es weiterhin Masken, damit die Völker begreifen sollen, die Fake-Pandemie wird fortgesetzt!

  16. Sarah alias Sultanine 13. Juli 2022 at 16:41Antworten

    😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

  17. Gutmann 13. Juli 2022 at 16:29Antworten

    Auffallend sind die vielen Fehler bei der Pandemie und sie werden weiter gemacht. Richtige Maßnahmen an den richtigen Stellen waren nie vorhanden. Amateure regiert das Land. Ausßer Panik verbreiten können sie nichts weiter. Ich erinnere an die eingeführte CO₂-Besteuerung die sich jetzt in Luft auflösen werden durch die Energiekrise. Dennoch werden sie von uns abgeverlangt.

    Wiederholt sich alles wie die letzten zwei Jahren? Es ist so als würde man wissen, dass die Füchse trotz Stacheldraht sich die Hühner holen. Und nichts wird daran geändert. So ungefähr ist es mit der Impfung. Masken wieder tragen? Braucht der WHO Generaldirektor noch eine stärkere Brille? Bei uns tragen reichlich noch weiter die Masken seit sie wissen die Impfung bringt keinen Schutz. Langsam werden sie zur Plage.

  18. A. O. 13. Juli 2022 at 16:14Antworten

    Die WHO wird zu etwa 80% von Stiftungen der Oligarchen wie Gates und der Pharmaindustrie finanziert? Dann wundert es mich nicht warum wie solche Zustände haben. Maskenpflicht wieder einzuführen braucht keine Aufforderung, denn ich sehe immer noch viele mit Masken.

    Die trauen den Braten nicht. Die einzige Infektionen die entgegenzuwirken ist sind diese Möchtegern wie WHO und Gates und sonstiges.

    Die WHO stört so einiges und das ist die Wahrheit. Nur mit Lügen ist Geld zu machen.

    Mein Dank geht an Herr Dr. Peter F. Mayer.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge