Israel erlebt gerade die stärkste Welle trotz oder wegen Impfkampagnen

9. Januar 2022von 1.9 Minuten Lesezeit

Impfung mit den mRNA-haltigen Substanzen schützt? Kann das noch irgendjemand glauben angesichts dessen was in Israel passiert? Lockdowns, Masken, Schließungen von Schulen, Geschäften oder Home Office und seit Dezember 2020 impfen, impfen, impfen. All das hat dazu geführt, dass die nächste Welle noch höher war als die vorige.

Von Peter F. Mayer

Israel hat sich immer als Musterschüler zu positionieren versucht, egal ob bei Lockdowns, Masken, Schließungen und jetzt bei den Impfungen. Und jeder Rückgang einer „Welle“ wird von der nächsthöheren Welle gefolgt. Die übliche Antwort darauf ist mehr von dem zu machen, was bisher schon nicht gewirkt hat.  

Und hier nur die Booster in Israel.

Derzeit also die vierte Dosis. Wiederholte Gabe eines Pathogens führt zur Desensibilisierung dagegen, das macht man zum Beispiel gezielt bei Allergien. Die dauernde Verabreichung der gleichen Gentherapie führt zur Desensibilisierung, das Immunsystem wird darauf trainiert Coronaviren möglichst lange zu ignorieren – Ergebnis siehe unten. Details dazu samt Links zu Literatur in diesem Artikel.

Der Vergleich mit Palästina, das sozusagen innerhalb von Israel liegt und Jordanien, mit dem Israel die längste Landgrenze hat, zeigt den Unterschied, den die Impfquote macht.

Das sagt übrigens einer der führenden israelischen Wissenschaftler, Professor Eyal Shahar zur Situation:

„Wenn die Welt vor zwei Jahren von der aktuellen Hospitalisierungs- und Sterblichkeitsrate von Omicron gehört hätte, wäre das uninteressant gewesen und Omicron wäre als ein weiterer schwacher Grippestamm eingestuft worden.
Aber jetzt befinden wir uns in einer tiefen Psychose.
Totaler Wahnsinn.“

Was würde Shahar erst sagen, wenn er hörte was Mückstein oder Lauterbach so von sich geben.

Bild von Chickenonline auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Ursachen für Verringerung der Immunität durch jede weitere Impfdosis

Auch vierte Impfung versagt – Erste Daten aus Israel

Israel Bericht: 3. Dosis wirkt nach einem Monat nur mehr zu 25 Prozent

Die Übersterblichkeit durch Spiking in Israel und Island

28 Kommentare

  1. H.Mild 9. Januar 2022 at 17:50Antworten

    Leider ist´s wohl lediglich mit einer Desensibilsierung/Anergieiserung alleine bezüglich Corona-Viren nicht getan. Die „SAEs“ (Severe Adverse Events) werden den gewünschten Nutzen möglicherweise massivst id Schatten stellen -> Prof. Dr.Ulrike Kämmerer, vorw. Targets des/der C19-High-End-Expermintalsubstanzen sind primär Dendriten-Zellen, die extremst wichtig sind für Abwehr -Infektion, Tumore…- und Toleranz -Schwangerschaft, Spenderorgane, Implantate….-
    Sie schlug dazu den Begriff VIIDS -Vaccine Induced Immune Defiency Syndrom- vor, also eine Art iatrogenes AIDS -Aquired Immune Deficiency Syndrom-
    Abgesehen von den bisherigen bekannten Schäden an Organen, wie Herz, Gehirn, Blutgerinnungssystem, Nieren, Leber, Pankreas, Schiddrüse, Genitalorgane, etc. -> Pathologen- Konferenz 1&2 ff.

  2. Paul 9. Januar 2022 at 17:37Antworten

    brigbrei
    9. Januar 2022 um 15:22 Uhr

    @Paul – 9. Januar 2022 um 10:42 Uhr
    „erwähnt werden dass Israel seit zwei Montaten keinen nenneswerten Todeszahlen mehr hat.
    Die Krankenhauseinweisungen steigen aktuell aber die Anzahl der Personen die auf die Intensivmedizinisch betreut werden müssen fallen kontinuierlich…“

    Und das kann man wo nachlesen?

    Sie geben einfach bei Google : Corona Israel ein.
    Das Erset was angezwiet wird ist dien Statistik.
    Dort können sie die Falltahlen, Todeszahlen und die KH Einweisungen anklicken.

  3. Paul 9. Januar 2022 at 17:33Antworten

    Fritz Madersbacher
    9. Januar 2022 um 11:23 Uhr

    @Paul
    9. Januar 2022 um 10:42 Uhr
    Und die Ursache dafür?

    Ich habe keinerlei Ahnung ! Sie ?

    • Fritz Madersbacher 9. Januar 2022 at 17:57Antworten

      @Paul
      9. Januar 2022 um 17:33 Uhr
      Haben Sie vielleicht eine Vermutung dazu und irgendwelche Schlussfolgerungen oder Ratschläge für Österreich? Es gibt solche Schlussfolgerungen bei österreichischen Funktionsträgern und in den österreichischen Medien, Sie können sich vielleicht vorstellen, welche …

  4. McKotz 9. Januar 2022 at 12:53Antworten

    Video entfernt!

    Das Foto des ersten „geimpften“ Israelis
    https://www.timesofisrael.com/first-volunteer-for-israeli-vaccine-trials-feted-by-netanyahu-got-the-placebo/
    es hat nur einen kleinen Schönheitsfehler, es ist eine von den vielen „Geschichten“ die der Welt seit zwei Jahren erzählt werden. Segev Hare soll er heißen, aber wer sagt schon ob das stimmt?
    Dann kam er (mit dessen Abgang auch die Hatz auf den heimischen „Wunderwutzi“ begann)
    https://www.jpost.com/health-science/netanyahu-to-kick-off-israels-covid-19-vaccination-campaign-on-saturday-652628 (Video anschauen!)

    Und wie passt das alles zusammen?
    https://www.timesofisrael.com/israels-hadassah-says-its-involved-in-development-of-russian-covid-19-vaccine/
    https://www.jpost.com/health-science/hadassah-bringing-15-million-doses-of-russian-covid-19-vaccine-to-israel-648093

    Da wären dann noch die Kühl-LKW’s (- 73° C) die unter Polizeischutz von der AT-Grenze das Wundermittel zu den Pieks-Zentren“ transportierten. Kein noch so begnadeter Xxxlwood-Regisseur – und ich denke dabei an Kubicki – hätte es eindrucksvoller darstellen können.
    Wer hat eigentlich diese fahrende „Tresore des jüngsten Gerichts“ (auch so eine Gates Erfindung) so weitsichtig anfertigen lassen?

  5. Lucie Zimmer 9. Januar 2022 at 12:06Antworten

    André B
    Du hast vergessen, das auch noch das Virus an sich durch mutieren einen weniger schweren Verlauf bzw weniger Tote erzeugt.

    Natürlich werden die Impffanatiker all das auf die positive Wirkung der Impfung schieben.

    Ich denke es ist wie bei der klimaerwärmung.

    Den Hauptteil macht die Natur und den kleineren Teil tut der Mensch dazu.
    So ist es auch bei der Impfung.
    Den Hauptteil tut immernoch das Immunsystem.
    Eine Impfung kann wohl in einem bestimmten Zeitraum bei einem bestimmten Virus und einer bestimmten Gruppe etwas positives bewirken.
    Mehr eben nicht.
    Und tatsächlich kann es sein, daß der Tod dadurch verhindert wird, unter bestimmten Umständen.

    • Steve Acker 9. Januar 2022 at 12:37Antworten

      Dass weniger hospitalisiert liegt mich Sicherheit an der schwächeren Omikron-Variante, und nicht am tollen Impfen in Israel.
      ich fand das auch einen Witz, dass das Abflauen der Welle im Oktober in Israel dem Boostern zugeschrieben wurde. Das war einfach der Rückgang der sich in jeder Welle irgendwann mal einsetzt.
      War in Rumänien etwas später genauso, ganz ohne Boostern und mit Impfstand von nur 40%

    • André B. 9. Januar 2022 at 12:49Antworten

      @Lucie Zimmer

      Ich gebe Ihnen Recht und den Gesetzmäßigkeiiten der Virologie folgend, so ist eine Abschwächung der Pathogenität bei einer starken Verbreitung durchaus zu erwarten. Das es zudem durchaus wirksame Impfstoffe gibt bestreite ich explizit nicht, aber wie ich schon ausführlicher erörtert hatte, ist das Design der aktuellen „Gen-Injektionen“ im Bezug auf die Verhinderung von Krankheit, schweren Verläufen oder Tod von vornherein schlicht zum Scheitern verurteilt.

  6. Cora 9. Januar 2022 at 11:01Antworten

    Verleumdungen von Politikern laufen zunehmend ins Leere und offenbaren nur noch die Geistlosigkeit ihrer Absender. Es wird bedeckt mit seltene Nebenwirkungen. Leider sind die Zahlen alles andere als „selten“. Kleinkinder die nach einer solchen Impfung plötzlich gelähmt sind, Kinder die kaum gehen können weil sie Schwachanfälle bekommen, Kinder die Lebenslang gepflegt werden. Der Vater meiner Freundin ist nach der Impfung sechs Wochen später Bewegungslos. Liegt da und bekommt bei vollem Bewusstsein, dass er nicht Sprechen kann, nicht bewegen und alles andere dafür Hilfe braucht. Und er ist nicht der einzige. Grausam! Das nennen sie also selten. Ich frage mich mit welcher Berechtigung diese Sauerstoff atmen. Mit dieser Methode holt Deutschland seine frühere Geschichte hervor.
    Es ist keine Impfung, sondern Fremdes genetisches Material (mRNA) und gelangt in unsere Zellen. Dort kommt es nicht wieder heraus. Es wird mit der Zeit dort abgebaut. Wenn wir Pech haben, wird es in unsere DNA eingebaut, ist unwahrscheinlich (benutze ich mal gleiches Wort wie Politiker gern sagen „unwahrscheinlich“, was nicht Wissen heißt) aber theoretisch möglich. Von Nebenwirkungen ist nie die Rede und deshalb lässt es vielen aufhorchen. Alle tragen ihren Schweigemantel und werden nie damit durchkommen.

  7. Paul 9. Januar 2022 at 10:42Antworten

    „Israel erlebt gerade die stärkste Welle“
    Absolut richtig.
    So wie in jedem anderen Land auch.
    Der Fairness halber sollte aber erwähnt werden dass Israel seit zwei Montaten keinen nenneswerten Todeszahlen mehr hat.
    Die Krankenhauseinweisungen steigen aktuell aber die Anzahl der Personen die auf die Intensivmedizinisch betreut werden müssen fallen kontinuierlich.

    • Fritz Madersbacher 9. Januar 2022 at 11:23Antworten

      @Paul
      9. Januar 2022 um 10:42 Uhr
      Und die Ursache dafür?

    • André B. 9. Januar 2022 at 11:29Antworten

      Auch hier muss allerdings die Nachfrage erlaubt sein, ob sinkende ITS-Belegungen tatsächlich eine Folge der „Impfungen“ sind oder vielmehr auf eine inzwischen weitverbreitete natürliche Immunität zurückzuführen wären. Ebenfalls sollte dabe berücksichtigt werden, ob denn nicht die besonders vulnerablen Personen bereits in den vorherigen „Wellen“ (oder inzwischen auch an den Gen-Injektionen) verstorben sind und somit jetzt schlicht weniger „Angriffsfläche“ dahingehend vorhanden ist. Die länderspezifischen Erfassungsmethoden spielen dabei natürlich ebenso eine sehr gewichtige Rolle.

    • suedtiroler 9. Januar 2022 at 12:18Antworten

      @Paul
      ach wirklich? und in welchem Land mit geringer Impfquote und hoher Omikron Welle gibt es dem gegenüber dann hohe Todeszahlen?

    • brigbrei 9. Januar 2022 at 15:22Antworten

      @Paul – 9. Januar 2022 um 10:42 Uhr
      „erwähnt werden dass Israel seit zwei Montaten keinen nenneswerten Todeszahlen mehr hat.
      Die Krankenhauseinweisungen steigen aktuell aber die Anzahl der Personen die auf die Intensivmedizinisch betreut werden müssen fallen kontinuierlich…“

      Und das kann man wo nachlesen?

    • Michael R 9. Januar 2022 at 19:21Antworten

      @Paul:
      》„Israel erlebt gerade die stärkste Welle“
      Absolut richtig.
      So wie in jedem anderen Land auch.《

      Richtig wäre gewesen zu schreiben „So wie in jedem anderen Land auch, das exzessiv mRNA Impfstoffe verimpft hat.

      Beispiel Südamerika, Argentinien und Nachbarland Brasilien.
      Argentinien hat BioNTech und Moderna verimpft.
      Brasilien den chinesischen Impfstoff Sinovac.
      In Argentinien explodieren die Zahlen, eine Inzidenz von 1234 bei einer Impfquote von 73%.
      In Brasilien liegt die Inzidenz bei 32 und einer Impfquote von 67%.

  8. cdecwik 9. Januar 2022 at 10:29Antworten

    Wir sind bereits hinter die Aufklärung zurückgefallen und nähern uns in Riesenschritten den Barbareien der Geschichte. Während der Aufklärung wurden grundlegende Prinzipien des Verhältnisses von Individuum und Staat festgelegt. Es war die Idee von Hobbes, der den Gesellschaftsvertrag beeinflusste und zur Grundlage des modernen Staates wurde und seitdem die politische Philosophie bestimmt. Wir Menschen wurden nicht mehr als rechtlose Untertanen, als Objekte betrachtet, sondern als Subjekt politischen Handelns. Damit war der erste Schritt auf dem Weg zu den ersten Allgemeinen Erklärungen der Menschenrechte in den USA (1791) sowie in der Französischen Republik (1793). Die Bürger (Männer) wurde von Entrechteten zu Vertragspartnern. Dazu rät sich John Locke zu lesen, begründete er doch mit dem Gedanken des Naturrechts das „Recht zum Widerstand“, womit den nun (Staats)bürgern ein Recht zugestanden wurde, klaren Fehlentwicklungen, nämlich vor allem solchen die den verbrieften Bürgerrechten entgegenstehen, zu bekämpfen. Regierungen waren damit nicht mehr „von Gottes Gnaden“, sondern rechenschaftspflichtig. Eine Regierung, die die Naturrechte Leben, Freiheit und Eigentum nicht respektiert, hat nach Locke ihre Legitimität verloren. All das lernt man eigentlich bereits in der Schule!

  9. Werner 9. Januar 2022 at 10:26Antworten

    Was Shahar erst sagen würde über Mückstein oder Lauterbach könnte man erahnen.
    Übrigens haben sich wirklich Probleme nach einer Impfung, Pardon Gentherapie eingestellt. Es gibt sieben Personen in meinem Umfeld die seit der Impfung mit Hautauschlägen vom Feinsten kämpfen. Alle haben dieselbe Form von Auschlag und Schmerzen. Das Zeug ist Gift für jeden Körper! Unfassbar wie Naiv die Politiker immer noch sind.

  10. chrbecker 9. Januar 2022 at 10:03Antworten

    Am 17.10.21 hatte Dr. Geert Vanden Bossche (GVB) einen Artikel mit dem Titel „What happens if Israel fails the stress test?“ veröffentlicht, den ich in http://www.freizahn.de/2021/11/wirkung-der-booster-impfungen/ übersetzt habe. Zitat daraus „Israels führende Virologin, Dr. Rivka Abulafia-Lapid, ist überzeugt, dass die Auffrischungsimpfung die bestehenden Varianten unter Kontrolle hält und die Ausbreitung anderer Varianten für etwa 6 bis 8 Monate verhindert. Sie glaubt, dass Israel derzeit das Ende der vierten Welle erlebt, weil 3 Millionen Menschen eine Auffrischungsimpfung erhalten haben “
    GVB hat das dann in einer Grafik zusammen mit seiner Prognose dargestelt. Die Realität ist nun eher noch krasser als die damals vielleicht doch etwas sehr gewagt und übertrieben scheinende Prognose von GVB.

  11. Kinesiologie Köhn Potsdam 9. Januar 2022 at 9:56Antworten

    Wodarg spricht : Liebe Spaziergänger … https://kinesiologiewordpress.wordpress.com/2022/01/08/wodarg-spricht-liebe-spazierganger/ via @VoiceDialogue_ Mit den mRNA-Injektionen – Es ist wie russisch Roulette. je nach dem welche Charge man erwischt. Einige sind toxisch, viele Tote. Andere sind es auf den ersten Blick nicht.

  12. Hans H. 9. Januar 2022 at 9:54Antworten

    „Was würde Shahar erst sagen, wenn er hörte was Mückstein oder Lauterbach so von sich geben?“

    Laut Mückstein heute in der Krone ist plötzlich nicht mehr die Intensivstationsauslastung relevant (denn dort landet mit Omikron praktisch niemand) sondern die Normalstationbelegung!
    Man springt also lustig weiter bei den Zielbegründungen. Vom R-Wert zur Inzidenz, zur Intensivbettenauslastung und jetzt zur Normalstation. Als könnte man KH-Betten nicht leicht erhöhen, denn dort braucht man auch keine hochspezialisierten Intensivmediziner, sondern nur jemanden der ab und zu vorbeischaut, ob man auch brav seine Vitamin D Tablette geschluckt hat.

    Was kommt als nächstes für eine schwachsinnige Begründung, warum Omikron so gefährlich ist und wir unbedingt alle impfen und die Ungeimpftem im Dauerlockdown sein müssen? Die Anzahl der Verkauften Taschentücher und Hustensäfte (Es drohen Engpässe! Darum impfen oder Lockdown!)
    Es ist mittlerweile nur noch eine vollkommen irre Massenpsychose, bei der jede Äußerung dieser Politiker den gesunden Menschenverstand erzittern lässt (zumindest bei denjenigen, die ihn sich bewahrt haben).
    Gespannt dürfen wir sein auf die (w)irren Verrenkungen mit dem man die explodierenden Infektionszahlen im Booster-Vorzeigeland Israel erklären wird.

    • 1150 9. Januar 2022 at 10:22Antworten

      im klinikum einer stadt im südlichsten bundesland sind aktuell drei stationen gesperrt
      so kann man eben auch gewollte krisen schaffen…… und kreti und pleti verängstigen

    • anamcara 9. Januar 2022 at 11:08Antworten

      Laut RKI Bericht vom 06 01
      Bei über 12 000 symptomatischen Omicronfällen gab es in der Summe für alle Alterskategorien 140 Hospitalisierte also rund 1 %.
      Von den 140 Hospitalisierten war 36 ungeimpft und 104 geimpft.
      Die Hospitalisierungsrate der Ungeimpften beträgt also 0,3% bei 12.000 Omicronfällen.

      Ausserdem scheint die Aufenthaltsdauer der mit Omicronhospitalisierten wesentlich kürzer zu sein als die der Deltainfizierten.

      Denkbar wäre auch, dass ein Teil der Omicronhospitalisierungen , sozusagen aus Vorsichtsmassnahme aufgrund der unterschwelligen Angst vor der Deltavariante, zurückzuführen ist und vermutlich zuhause hätte auskuriert werden können.

    • Thomas Holzer 9. Januar 2022 at 11:09Antworten

      Nicht mittlerweile, sondern von Anfang an, meiner bescheidenen Meinung nach 😃🙈🙉🙊🥃

    • Fritz Madersbacher 9. Januar 2022 at 11:36Antworten

      @Hans H.
      9. Januar 2022 um 9:54 Uhr
      Österreich wird wie viele andere „westliche“ Gesellschaften einen hohen Preis für diese „vollkommen irre Massenpsychose“ zahlen, der wachsende Widerstand kann nur mehr den Schaden begrenzen.
      „Wiederholte Gabe eines Pathogens führt zur Desensibilisierung dagegen, das macht man zum Beispiel gezielt bei Allergien“: es ist schlimm, dass dank unserer so grossartigen Medizin im Dienste der Pharmakonzerne so vielen Menschen der Instinkt für dieses so einfache, selbst erleb- und beobachtbare Geschehen abhanden gekommen ist bzw. sie nie Gelegenheit bekommen haben, diesen „Instinkt“ zu entwickeln …

    • Fritz Madersbacher 9. Januar 2022 at 12:50Antworten

      Als Palästinenser würde ich den „Impf“-Wahn der israelischen Regierung(en) vermutlich begrüßen …

    • Markus 9. Januar 2022 at 20:49Antworten

      Wenn ich den Mückstein so höre dann zweifle ich massiv an seiner Ärztl. Ausbildung bzw an seiner Kompetenz- es sind da schon Äusserungen gefallen die auf eine nicht gerade solide Ausbildung schliessen lassen – und so jemand wird gm. Unfassbar was jetzt alles geht

    • asisi1 11. Januar 2022 at 9:15Antworten

      Demnächst wird die Parkplatzsituation für irgendwelche politischen Ergüsse herhalten müssen.

  13. Jens Tiefschneider 9. Januar 2022 at 9:53Antworten

    Wiedermal sehr gut und verständlich aufgearbeitet! Wenn die Politik jetzt noch auf die Wissenschaft hören würde, anstatt auf IWF und Weltbank, wären wir raus aus der Nummer.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge