Maskenpflicht – wo bleiben die Beweise für den Nutzen?

Vorigen Freitag wurde mir wieder eine der unsinnigsten Corona Maßnahmen vor Augen geführt. Auf dem Weg zum Kauf eines Notebooks musste ich in Wien in ein Shopping Center. Wie gewohnt aus Niederösterreich eilte ich hinein und wurde bereits nach 20 Metern von einem Möchtegern-Blockwart angeschrien, ob ich die Gesetze nicht kenne und ich sollte sofort eine Maske aufsetzen. In Wien also Maskenpflicht auch im Computershop im umliegenden Niederösterreich nicht.

Von all den vielen verrückten Aspekten unserer in der Regel unsinnigen, im Allgemeinen unwirksamen und oft kontraproduktiven Corona-Maßnahmen ist die Maskenpflicht am ärgerlichsten. Dabei müssten nach der ständigen Rechtsprechung des Verfassungsgerichtshofes Beweise für Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit der Einschränkung von Grundrechten durch die Behörden erbracht werden. Geschieht aber nicht. Es gibt kein schlimmeres Beispiel für dieses Phänomen als die Zwangsmaskierung von Kindern in Schulen, die Millionen gesunder Kinder über sich ergehen lassen müssen, ohne auch nur den Hauch einer Ausstiegsstrategie, wie dieser Irrsinn jemals enden soll.

In einem angeblich demokratischen und freien Land steht es außer Frage, dass die Regierung die Verantwortung dafür trägt, das erzwungene Tragen von Masken zu rechtfertigen, insbesondere bei hilflosen Kindern.

Ausgehend von den Daten, die seit über einem Jahr über das Tragen von Masken gesammelt worden sind und angesichts der realen Daten von dem was in letzter Zeit in den Masken-Mekkas von Hawaii, Los Angeles und Japan passiert ist, ist es äußerst klar, dass Maskenpflicht so gut wie nichts zur Verlangsamung der Ausbreitung von Covid beiträgt. Aber selbst wenn sie es irgendwie tun, und aus irgendeinem bizarren Grund kann niemand einen realen Beweis dafür finden, gibt es absolut keinen Zweifel daran, dass diejenigen, die Masken im Allgemeinen und speziell für Kinder in der Schule befürworten, in katastrophaler Weise daran gescheitert sind, zu beweisen, dass das Tragen von Masken es wert ist, von der Regierung vorgeschrieben zu werden.

Trotz einer noch nie dagewesenen Menge an potenziellen Daten, aus denen man wählen könnte, gibt es einfach noch immer keine realen Daten, die eine Maskenpflicht im Allgemeinen und eine in der Schule im Besonderen rechtfertigen würden. Hier eine Auswahl von Charts des Maskenspezialisten IM @ianmSC:

Die Absurdität all dessen ist schon wahnsinnig genug, wenn es sich um Erwachsene handelt, aber sie wird noch erheblich verstärkt, wenn es sich um Kinder in Schulen handelt. Trotz aller Bemühungen der „Experten“ und ihrer Verbündeten in den Medien, den Eltern Angst einzujagen, hat die Delta-Variante die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Kind mit dem Virus ansteckt, zwar offenbar erhöht, doch gibt es keinerlei Beweise dafür, dass sich die Wahrscheinlichkeit für eine Erkrankung verändert hat, die schon immer nahe bei Null lag.

Und wir sehen beim Vergleich von Schweden mit Deutschland, dass es keine Anzeichen dafü gibt, dass Schulen in denen regulärer Unterricht ohne Masken abgehalten wurde, dadurch eine gefährlichere Situation geschaffen haben.

Und dann ist da noch die Frage nach dem potenziellen Schaden, den Masken bei Kindern anrichten. Hier haben sich die gesamte Wissenschaft und die Medien verbogen, um den Eindruck zu verrmitteln, dass Masken nützen und nicht schaden.

Der gesunde Menschenverstand sagt, dass das Tragen von Masken die Schulerfahrung dramatisch zum Schlechten verändert. Erstens assoziieren die Schüler die Schule mit dem Zwang, eine Maske tragen zu müssen, was die meisten von ihnen, als erhebliches Unbehagen empfinden, was sich sehr negativ auf ihre Einstellung zur Schule auswirkt.

Zweitens schränken sie eindeutig die grundlegende Fähigkeit eines Kindes ein, mit Lehrern und Gleichaltrigen zu kommunizieren. Durch ein einfaches Lächeln oder das Fehlen eines solchen Lächelns erfährt ein Kind, ob der Lehrer das, was es tut, gutheißt oder missbilligt, oder ob ein Mitschüler mit ihm befreundet sein möchte oder nicht.

Außerdem ist es aus wissenschaftlicher Sicht lächerlich zu glauben, dass ein Klassenzimmer voller Kinder, die den größten Teil des Tages zusammen in einem Raum verbringen, irgendwie vor der Verbreitung eines Virus geschützt werden können. Was glauben die Maskenbefürworter, wohin die Luft, die man ausatmet, während man eine Maske trägt, genau geht?

Zurück nach Wien. Ich frage mich schon länger was die übergewichtigen Männer in der Wiener Stadtregierung reitet ständig schärfere Maßnahmen als die des Bundes zu verordnen. Von einer Partei, die früher sozial und demokratisch gesinnt war. Und warum sie partout auch noch für Apartheid durch die 1G-Regel eintreten müssen?

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Mehr Infektionen in Schulen mit Maskenpflicht als ohne

Kinder geschwächt durch Lockdowns und Masken erkranken schwer am RS-Virus

Messungen zeigen: Masken schaden Kindern enorm

Studie: So schädigen Masken deine Gesundheit ohne zu nützen

32 Kommentare zu „Maskenpflicht – wo bleiben die Beweise für den Nutzen?

  1. Ludwig, Hacker, Gáal, Kaup-Hasler: alle sichtbar übergewichtig und Covid-19-Risikogruppe Nr. 1. Im Falle einer mehrere Covid-Erkrankungen wäre die Stadtregierung Wiens handlungsunfähig. Wer Lockdowns verhängt und Impfpflicht fordert, sollte mit gutem Beispiel voran gehen und einige Pfunde abspecken.

  2. FFP2 Maskenzwang bei den Salzburger Festspielen. Mozarteum, Klavierkonzert Schiff: Ein radebrechend Deutsch sprechender Gast betätigt sich als Blockwart und bemängelt WÄHREND des Konzerts den „schlechten Sitz“ meiner Maske. Laut und das Konzert störend. Der Maskensitz war jedoch korrekt, über der Nase… Anders in Tirol: Festspiele Erl: Kontert und Einlass maskenfrei nach Kontrolle der 3Gs. Auch der verantwortliche Landeshauptmann Platter grüsst mich freundlichst auf der Stiege. Kluge Leutln, die Tiroler. Salzburg hat mich gesehen!

    1. Deswegen besuche ich keine Veranstaltung mehr, wo Maskenpflicht herrscht.
      Ich fahre auch nicht mehr mit der Bahn.
      Es gibt noch immer NULL Evidenz, was diese Masken gebracht haben.
      Andere Staaten ohne diese MaulWindel sind mindestens genauso gut gefahren.
      Die Masken sind der Gesslerhut der Covid „Pandemie“

  3. in der Beweispflicht sind die Befürworter der Massnahmen, deswegen:

    wo waren die Masken nachweislich erfolgreich?
    wo waren die Lockdowns nachweislich erfolgreich?
    wo waren Schulschliessungen nachweislich erfolgreich?
    wo waren diverse Massnahmen (wie z.B. die Plexiglas-Abtrennungen u.ä.) nachweislich erfolgreich?
    usw.

    Und erfolgreich bedeutet, dass die Massnahmen letztlich mehr Nutzen als Schäden gebracht haben!

    Ich denke auf solche Beweise werden wir lange warten müssen.
    Die übliche Taktik dieser Leute ist ja auch, dass sie dann sofort das Thema wechseln, sobald man sie an einem Punkt festgenagelt hat.

  4. Die gesundheitlich (und besonders bei Kindern und Jugendlichen) sozial und psychisch schädlichen Masken sind eine Beleidigung des Verstandes und eine autoritäre Zwangsmassnahme, verbunden mit Denunziationen und anderen verächtlich-erbärmlichen Begleiterscheinungen. Angstvollen, psychisch instabilen Personen, besonders auch unter unseren „Experten“, erscheinen sie als „gelindes Mittel“, meiner Meinung nach ein untrüglicher Hinweis auf ihre psychische Verfassung. Wie lange noch wird unsere Gesellschaft konditioniert für derartige Monstrositäten? So etwas geht einfach nicht gut aus, das fördert „Soziopathie“ in hohem Maße …

    1. Man sieht es aus den Kommentaren z.B. vom Standard. Da geht die Suchen nach dem Sündenbock munter voran. Und der heisst derzeit ganz klar: Der Ungeimpfte.
      Logik, (Haus)Verstand, Respekt, Argumente waren gestern.
      Resultat der (fast schon) jahrelangen Panikmache. Das kann einfach nicht gut gehen.
      Bei vielen Menschen ist die Psyche darauf nicht vorbereitet. Das Resultat sieht man tagtäglich.
      Z.B. Spaziergänger, die allein mit der Maske daherkommen. Tagtäglich.

  5. Wenn man nach dem Nutzen von Maßnahmen fragt, dann sollte man zurückfragen: zu welchem Zweck. Der Mann auf der Straße hat nur den – wie hier bestens aufgewiesen sinnentleerten – medizinischen Zweck im Blick. Weist man auf die mittlerweile in Anwendung gekommenen verhaltenssteuernden Techniken hin, bekommt man nur ungläubiges Kopfschütteln als Antwort. Frau Merkel und sicher auch Herr Kurz werden wohl wissen, was unter dem niedlichen „Nudging“ zu verstehen ist. Die Malträtierung der Kinder mit den inadäquaten Arbeitsschutzmasken erfolgt zudem in einer kritischen Entwicklungsphase, in der Drill und Unterwerfung am Effektivsten internalisiert werden kann. Übrigens mit Hilfe eines Lehrpersonals, das sich zumeist stolz auf die Tradition der Antiautoritären Erziehung im Kontext der 68er Bewegung beruft. Vergessen wir nicht: vielen Vertretern der hochgelobten Reformpädagogik gelang der lückenlose Übergang in die repressiven Erziehungs“ideale“ faschistischer Provenienz. Da ich nicht annehmen will, dass die Verantwortlichen zu dumm sind, die Zusammenhänge zu begreifen, bleibt nur die Diagnose: Vorsatz. Für Soziologen und Psychologen, die sich heute nicht an dem ethischen Desaster ihrer Disziplinen beteiligen, werden die kommenden Jahre und Jahrzehnte erschütternde Belege für eine neue „schwarze Pädagogik“ und ihrer Folgen zu Tage fördern.

  6. Man könnte sehr wohl auch feststellen: Auch ohne Covid-Erkrankungen ist diese Stadtregierung handlungsunfähig. Das zeigen ja sehr deutlich die von ihnen angeordneten Corona-Maßnahmen. Wenn jemand glaubt, dass diese nur schlecht beraten sind – Fehlanzeige! Sie wissen sehr gut über die Nutzlosigkeit dieser Maßnahmen sowie dieser Genpräparate einerseits und deren Gefährlichkeit andererseits Bescheid. Die Maskenpflicht und die 1 G Regel dienen nur dem Zweck, die Menschen dazu zu bringen, die Nerven zu verlieren und sich dieses Gift in den Oberarm spritzen zu lassen. Es geht hier nur um Politik und schon lange nicht mehr um Sozialdemokratie wie unter Bruno Kreisky und Fred Sinowatz. Spätestens 2025 sind in Wien wieder Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen. Bitte bis dahin nicht diese Politik der SPÖ Wien vergessen und sie entsprechend honorieren. Das ist schon lange überfällig, wen jemand schon so lange an der Macht ist. Macht korrumpiert.

  7. Also, ich darf hier bekennen! Ich bin sehr wohl für die 1 G Regel, nämlich die Regel, die bis Jänner 2020 gegolten hat, man ist GESUND, oder eben nicht. Alleine die permanente Gleichsetzung von „positiv getestet“ mit Infiziert, zu sehen und zu hören in 99,9% der Medien, ist an Falschheit nicht zu überbieten. Schlicht und einfach keine Testungen mehr, und kein stündlliches Auf- und Abzählen von dummdreisten Inzidenzen. Und die Blockwarte, die wie die Schwammerl aus dem Boden schießen, müssten detto sofort wieder in der Versenkung verschwinden

  8. Bald werden sich mehr SPÖ-Wähler vor den totalitären Anwandlungen ihrer kaputten Leitfiguren fürchten als vor dem „Killervirus“. Gegen diese Frucht hilft nur eines: Die Apartheid der roten MedizinmännerInnen in bester sozialdemokratischer Tradition in die Wüste zu schicken. Und die offen diskriminierenden Apartheid-Apparatschiks mit ihr. Mögen sie dort das Abspecken lernen. Gesundheit! Statt Freundschaft.

  9. Vorige Woche war ich mit meinen Kindern in Wien in einem Museum. Nach einer Stunde Besichtigung mit Maske waren wir so müde, dass wir das Museum wieder verlassen haben.
    Heute war ich im Landesmuseum Niederösterreich, wo keine Maskenpflicht herrscht, die Zeit verflog im Nu und wir blieben mehr als drei Stunden.

  10. „Außerdem ist es aus wissenschaftlicher Sicht lächerlich zu glauben, dass ein Klassenzimmer voller Kinder, die den größten Teil des Tages zusammen in einem Raum verbringen, irgendwie vor der Verbreitung eines Virus geschützt werden können. Was glauben die Maskenbefürworter, wohin die Luft, die man ausatmet, während man eine Maske trägt, genau geht?“

    Gute Frage. Ebensogut wäre die Frage, wieso das RKI die Definition der Kontaktperson1 bereits im April geändert hat. Lest selbst:
    „3. Gleichzeitiger Aufenthalt von Kontaktperson und Fall im selben Raum mit wahrscheinlich hoher Konzentration infektiöser Aerosole unabhängig vom Abstand für > 10 Minuten, auch wenn durchgehend und korrekt MNS (Mund-Nasen-Schutz) oder FFP2-Maske getragen wurde.“

    -> Demnach wäre jeder Schüler trotz korrekt getragener FFP2-Maske in einem wenig durchlüfteten Raum nach spätestens 10 Minuten „Kontaktperson1“ und lt. RKI Quarantänepflichtig im Falle einer im Raum vorhandenen „infizierten“ Person…

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Kontaktperson/Management.html;jsessionid=5C2E485A77758EFB846A959B1F884EF6.internet072?nn=13490888#doc13516162bodyText5

  11. Wie gering der Nutzen der Masken (auch FFP2) gegen feine Viren-Aerosole ist, kann jeder im Selbstversuch ausprobieren. Versuchen Sie den Duft eines Parfüms, Deos, Duftkerze usw. mit frischer, perfekt sitzender FFP2-Maske zu riechen.
    Sie werden den Duft wahrnehmen können. Da FFP2 eben Staubschutzmasken sind und Aerosole da ziemlich ungehindert durchgehen. Evtl. wird der Duft etwas abgeschwächt wahrnehmbar sein, denn eine geringe Schutzwirkung ist schon vorhanden. Das allerdings bei frischen, perfekt sitzenden Masken. 99,9% der erzwungenen Maskenträger tragen allerdings immer die gleiche Maske bis sie auseinanderfällt, oder fummeln sich die Maske irgendwie notdürftig aufs Gesicht, um dem Gesetz genüge zu tun. Wirklich eine gewisse Schutzwirkung haben die Masken nur beim Tröpfchenauswurf, wenn man hustet oder niest. Doch gerade beim Niesen reißen sich viele noch die Masken runter, weil man eben nicht in die Maske hineinrotzen will.
    Darum ist der Nutzen von Masken in der Massenaufzwingung auch sehr begrenzt. Sinnvoll wären sie allenfalls für Leute mit Krankheitssymptomen, um den Tröpfchenauswurf zu verhindern. Gegen CoVid-Aerosole sind sie allerdings ziemlich nutzlos, wie auch dieser Artikel zeigt.

    1. Zu der nicht nachweisbaren Schutzwirkung der Maske kommen noch ein paar Punkte hinzu: 1. Es ist micht bekannt, welche Gesundheitsschäden die als chemische Wirkstoffe bei der Herstellung der Maske in deren Gewebe verbliebenen Chemikalien haben. Alle neuen Masken, welche ich benutze stinken beim ersten Verwendung furchtbar nach Chemie. 2. Nach 15 Minuten Benutzungszeit einer neuen Maske haben sich Atemluftaerosole als Feuchtigkeitsbelag auf der Innenseite der Maske niedergeschlagen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Feuchtigkeit zum Herauslösen von chemischen Schadstoffen der Maske in die Atemluft führt, welche auf die Dauer größere Schäden am Gewebe der oberen Luftwege bewirken können, als die freie Atemluft mit ihren geringen Belastung an Viren. 3. Es ist bewiesen, dass die Masken die leichte Aufnahme von Atemluft und damit Sauerstoff behindert. Das führt zur verminderten Aufnahme des Sauerstoffes im Blut. Die Konzentrationfähigkeit sinkt erheblich, besonders wenn die Maske wiederholt während aller Unterrichtsstunden getragen werden muss. 4. Trotz aller Unkenrufe bin ich nach meinen Lebenserfahrungen (71) noch immer der Meinung: Kein Rauch ohne Feuer! soll heissen, wenn eine Mensch keinerlei Infektionssymtome feststellt (Kratzen im Hals, Zwang sich wiederholt zu räuspern, Hautkribbeln, Rückenschauer, erhöhte Temperatur) ist er kein Infektionsträger. Wenn er das feststellt, muss er sich absondern. Ein Räuspern oder gar Husten oder NIessen in die Maske hilft da wenig, denn die infizierte schnelle ausgestossenen Luft etnweicht an den Seiten der Maske nach Aussen und wir von Andern eingeatmet. Profitmaximierung der Pharmakonzerne und sharholder Politiker ist in dieser unchristlichen Zeit das alleroberste Gesetz. Bill Gates, der Antichrist hat es klar zum Ziel gemacht: Solange nicht 7,3 Milliarden Menschen geimpft sind, wird die Pandemie kein Ende nehmen…Die Kinder von Bill und Belinda Gates sind nicht geimpft!

    1. richtig. mir wäre auch nicht bekannt dass es einen besonderen Hotspot während der gesamten Corona Zeit – auch vor den Impfungen – in einer Zahnarztpraxis gegeben hätte, oder ist hier etwas bekannt?
      habe mich mit meinem Zahnarzt (sehr große Praxis mit vielen Ärzten und Angestellten) darüber unterhalten, sie hatten ständig geöffnet und keinen einzigen Fall.

      mit den Masken ist das sicher nicht zu erklären, wohl aber damit, dass die Zahnärzte und Personal all die Jahre schon vielen verschiedenen Corona-Viren ausgesetzt waren und höchtswahrscheinlich eine Kreuz-Immunität besitzen. denn auch ausserhalb der Praxis war niemand der Angestellten erkrankt.

  12. Den Bloglesern hier dürfte es klar sein, dass die medizinisch weitgehend sinnlose Maskentragerei Teil der psychologischen Kriegführung und als Zeichen der Unterwürfigkeit unter das Diktat der WEF-Psychopathen und ihrer Helfershelfer zu sehen ist. Linksammlung von Studien zum Nachlesen: https://www.aerztefueraufklaerung.de/masken/index.php

    Hier wird immerhin dem Maskentragen in Innenräumen ein Sinn abgerungen: es dauert länger bis es zu einer Infektion kommt (Text schon älter)
    https://covid19criticalcare.com/guide-for-this-website/masks-clearing-up-the-confusion/

    Vielzahl von Videos von Medizinern bzw. „Experten“ zur Wirkungslosigkeit von Masken, die alle zum WHO-Stichtag im März 2020 wiederrufen mussten. Wer einmal lügt, ….Fauci zu Masken: absolute Lachnummer.

    Sherry Tenpenny: „Masken sind zu 100% schädlich, da beim Ein- und Ausatmen Bakterien entstehen und bei reduzierter Sauerstoffaufnahme Tumore in Zellen entstehen. Am schlimmsten sind Kinder betroffen, die von Covidioten mit Masken zur Schule geschickt werden…!!!
    Hier im Blog
    https://tkp.at/2021/07/23/mehr-infektionen-in-schulen-mit-maskenpflicht-als-ohne/
    https://tkp.at/2021/01/14/studie-so-schadet-die-maskenpflicht-den-kindern/

    https://vernoncoleman.org/videos/masks-cause-cancer

    Zu guter Letzt zur Abwechslung auch mal etwas Positives: immerhin wird für die Umsätze der inzwischen teilweise notleidenden Zahnarztpraxen gesorgt:
    https://www.globalresearch.ca/masks-causing-decaying-teeth-receding-gum-lines-sour-breath-reports-ny-dentists/5725623

  13. Die deutsche Regierung hat kürzlich auf eine Anfrage der FDP geantwortet, dass sie keine Erkenntnisse habe, welche Maßnahmen wieviel gebracht haben.

    Wahrscheinlich will sie es auch gar nicht wissen, denn gegebenenfalls wird sie sie wieder anwenden, und dann ist es besser man weiss nicht, dass das meiste völlig sinnlos ist.

  14. ob politische oder religiöse gruppierungen – sie alle haben symbole. ist ja auch grundsätzlich nichts schlimmes (nämlich für menschen innerhalb der betreffenden gruppierungen, solange sie sich freiwillig dazu entschieden haben, da mit dabei zu sein). und ob ich mir die staatsflagge auf mein fenster hisse, kann ich mir auch ganz freiwillig aussuchen. bei der corona-maske seh ich hingegen ganz eindeutig parallelen zu sehr strengen religiösen bekleidungsvorschriften in totalitären gottesstaaten. dass dieser foltermaulkorb vor nichts schützt (außer vielleicht, wenn wer wen direkt ins gesicht anhustet), ist durch unzählige studien längst erwiesen. aber das ist ja auch nicht das ziel der maske. die WHO hat sie ja selber abgelehnt, bevor sie durch politik und geldgeber derart unter druck gesetzt wurde, dass sie auf einmal plötzlich anderer meinung ist. die maske (und v.a. in der ffp2-version) ist ein reines symbol von gleichschaltung. kurz und anschober haben ja schon letzten sommer gemeint, dass die maskenpflicht gar keine gesundheitlichen, sondern psychologische gründe hat. und bei dieser maulkorb-symbolik scheint es auch darum zu gehen, kritische menschen im allerwahrsten sinne des wortes mundtot zu machen. interessant ist dabei, was der ursprung dieses maskenirrsinns ist. als im 14. jahrhundert die pest nach europa kam, glaubte man, dass sie durch die luft übertragen wird. deshalb wurden damals diese seltsamen schnabelmasken angefertigt. und 700 jahre später fällt man wieder in irgendeinen pseudoreligiösen irrglauben zurück, wonach diese masken aerosole stoppen. ähm…wissenschaft ade? sind wir wieder im mittelalter?

  15. Menschen – GESCHICHTE ist:

    Aufbauen, um später kreativ zerstört zu werden.

    Unsere Kinder und Enkel dürfen und wollen etwas zu tun haben.

    Es gibt erstmal NUR die eine Menschen – ERDE, auch wenn wir GEISTIG neben der ERDE gern den SPIELPLATZ für unsere Kinder bauen würden, um unseren eigenen behalten zu können.

    Elon Musk baut nicht neben die Erde den MARS, der gerechten Spielplatzverteilung wegen.

    Wir dürfen DESHALB das Veräppeltwerden durch Kinder NIE bekämpfen.

    Es gibt scheinbare Ausnahmen: DER Kölner Dom stünde noch. Wie oft wurde er restauriert und saniert?

    DAS VERÄPPELN ANDERER IST DAS LEBEN, wer es nicht tat, der hat nicht gelebt.

  16. * SCHOCKIEREND * ⤵️

    Der japanische Professor für Physiologie oder Medizin, Professor Dr. Tasuku Honjo, sorgte heute in den Medien für Aufsehen, als er sagte, das Coronavirus sei nicht natürlich. Wenn es natürlich ist, wird es nicht die ganze Welt so beeinflusst haben. Denn je nach Art ist die Temperatur in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Wenn es natürlich wäre, hätte es nur Länder mit der gleichen Temperatur wie China betroffen. Stattdessen breitet es sich auf ein Land wie die Schweiz aus, genauso wie es sich auf Wüstengebiete ausbreitet. Wenn es natürlich wäre, hätte es sich an kalten Orten ausgebreitet, wäre aber an heißen Orten gestorben. Ich habe 40 Jahre lang an Tieren und Viren geforscht. Es ist nicht natürlich. Es wird hergestellt und das Virus ist vollständig künstlich. Ich arbeite seit 4 Jahren im Wuhan-Labor in China. Ich kenne alle Mitarbeiter dieses Labors gut. Ich habe sie alle nach dem Corona-Unfall angerufen. Aber alle ihre Telefone sind seit 3 Monaten tot. Es versteht sich nun, dass alle diese Labortechniker tot sind.

    Aufgrund all meiner bisherigen Kenntnisse und Forschungen kann ich dies mit 100% iger Sicherheit sagen, dass Corona nicht natürlich ist. Es kam nicht von Fledermäusen. China hat es geschafft. Wenn sich herausstellt, dass das, was ich heute sage, jetzt oder sogar nach meinem Tod falsch ist, kann die Regierung meinen Nobelpreis zurückziehen. Aber China lügt und diese Wahrheit wird eines Tages allen offenbart werden.

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Tasuku_Honjo

    BITTE WEITERLEITEN AUF DIE GRÖSSTE NUMMER, DASS DIE SCHULDIGEN ZAHLEN MÜSSEN, WAS MIT UNS ALLEN PASSIERT !
    Wikipedia
    Tasuku Honjo
    Japanese immunologist

Kommentar verfassen