Delta Variante – weniger gefährlich und weniger tödlich

Seit Dezember des Vorjahres wird die „Varianten-Sau“ durchs Dorf getrieben – die britische, die südafrikanische, die brasilianische und jetzt haben wir es mit der Delta-Variante zu tun, die bis zum energischen Protest von Indien auch als indische Variante gehandelt wurde. Und wieder wird sie als tödlicher, gefährlicher für Kinder und was noch punziert.

Viren mutieren und sie verändern sich. Grippeviren tauschen ihren Bindungsmechanismus, die Hand mit der sie sich an einer Zelle festhalten können. Corona-Viren tun das nicht, es ist immer das charakteristische Spike Protein, das sie wie eine Krone aussehen lässt, das sie für das Eindringen in Zellen nutzen. Da werden Aminosäuren ausgetauscht oder weggelassen, aber es gibt keine grundsätzliche Änderung.

Und das ist der Grund, warum Immunität gegen ein Coronavirus auch vor allen anderen Coronaviren schützt, es ändert sich einfach zu wenig um dem Immunsystem unbekannt zu werden.

Die Varianten können aber sehr wohl die Eigenschaften verändern. Ein Grundsatz der biologischen Evolution ist, dass Veränderungen das Überleben verbessern. Bei Viren heißt es, den Wirt weniger zu schädigen, ihn vor allem nicht zu töten. Varianten von Viren sind also weniger tödlich, können sich aber häufig schneller vermehren.

Genau das haben wir bei allen bisherigen Varianten beobachtet, unabhängig davon was deutsche Panikpäpste mit unlauteren Absichten behaupten. Und unabhängig davon was Berater in der Corona-Task-Force im Gesundheitsministerium verbreiten, mit freundlicher Unterstützung von Pfizer, wie hier Thalhammer und Kollaritsch.

Aber zurück zur Delta Variante. Die irische Biochemical Engineer Ivor Cummins erklärt das sehr schön in diesem Twitter Video. Im UK hat die Delta Variante alle anderen verdrängt,es gehen zwar vielleicht einmal die Fallzahlen in die Höhe, aber die Todesfälle bleiben gleich niedrig:

Wir ersehen das auch aus den Kurven von OurWorldInDate mit Fallzahlen und Todesfällen.

In Kommentaren und Artikeln finden sich Interpretationen von Daten aus dem UK, die ich für offensichtlich falsch halte. Zum Beispiel dieser hier zum aktuellen Technical Briefing 17:

Auf den Seiten 13 und 14 (table 4) finden sich Zahlen zur Delta Variante. Und wenn man Todesfälle durch Fälle dividiert kommt man auf eine Letalität bei Ungeimpften auf 0,08% sowie bei zweifach Geimpften auf 0,69% .
Das hat nichts mit der Delta-Variante zu tun, genauso wie es nichts mit der Alpha-, Beta-, Gamma-Variante zu hatte und nichts mit den zu erwartenden Epsilon- bis Omega-Varianten zu tun haben wird. Die Gentherapie, die als Impfung verkauft wird, schwächt das Immunsystem stark und macht deshalb anfälliger gegen Neu-Infektionen statt zu schützen. Es gibt eine Reihe von langfristigen Impfschäden, die zu schweren Erkrankungen und Todesfällen führen können. Dazu gehören Autoimmunerkrankung, Thrombocytopenie, ADE und andere. Je mehr sich die Gefährlichkeit der Varianten im Laufe der Zeit abschwächen wird, umso deutlicher wird dieser Effekt zutage treten.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


So sicher ist Immunität gegen Virus Varianten nach Infektion oder Impfung

Studie: Varianten von Corona können T-Zell-Immunität kaum entkommen

Indien: Impfung, Ivermectin, Varianten, Sauerstoff und Medien

Neue Studie zeigt neuerlich: T-Zellen erkennen alle bekannten Varianten

44 Kommentare zu „Delta Variante – weniger gefährlich und weniger tödlich

  1. wieviele Varianten wollen die noch hoch-dramatieiseren. wenn es danach geht kann man sich dran halten, Viren gehören nun mal dazu. Delta omega oder beta hin oder her … völlige bekloppt sich da permanent einen Virus rauszusuchen, was kommt als nächstes? Fußpilz, Mückenstich und Schuppen vor denen gewarnt wird. Hirntod ist das.

    1. Das Ganze hat (politisches) System, es geht und ging niemals um unser aller Gesundheit, es geht um’s Impfen, Impfen, Impfen (bis der Arzt kommt… und evtl. deinen Tod feststellt).

      Und da noch nicht die ganze Welt mit dem Dreck durchgeimpft ist, schon gar nicht mehrfach, wie bei jeder Mutante stets angedroht, werden Politganoven (Merkel, Lauterbach, Drosten, Wieler -man nennt sie zu Recht auch Kinderquäler-, und sämtliche Mitläufer aller Parteien) im Verbund mit der Pharma-Mafia ständig neue Varianten aus dem Hut zaubern.

      Das Pandemiegesetz, das -wie wir wissen, das Grundgesetz mal eben ersetzt hat, wie auch gleich der Nürnber-ger Kodex eliminiert wurde-, läuft am 31. Dezember 2022 (!) ab.
      Dieses Pandemiegesetz greift allerdings nur, solange der Landtag die „Pandemische Lage“ ausruft – quasi den Corona-Katastrophenfall, und genau das tut der regierungstreue Landtag ja auch in regelmäßigen (3 Monaten) Abständen, wie wir ständig erleben.

      Mit diesem hinterhältigen, stets erneuerten Druckaufbau und mit gezielter Panikmache, „appellierend“ an die vermeintliche soziale Verpflichtung der bösen Ungeimpften, will man das Pandemiegesetz erfolgreich bis zum 31. Dezember 2022 durchziehen – mit allen hinlänglich bekannten, krankmachenden, kriminellen und somit sinn-entleerten Lockdown-Maßnahmen…

      Damit aber nicht genug, nach dem Ablauf des Pandemiegesetzes will ja niemand seine Macht und die horren-den Profite wieder aufgeben, geplant ist daher für den „Anschluss“ der sog. Internationale Pandemievertrag, wodurch ein globaler Automatismus installiert wird.
      Und das kann jetzt ganz schnell gehen: Bereits im kommenden November soll dieser globalgültige Vertrag ver-abschiedet werden. Damit kann jederzeit und immer wieder ein internationaler Gesundheitsnotstand behaup-tet und ausgerufen werden, mit unglaublichen Sanktionen, sollte sich ein Land dagegen wehren, das diesen Ver-trag mitunterschrieben hat.

      Die Konsequenzen der Sanktionen (Lockdowns, Maskenzwang, Testzwang, Impfzwang durch die Hintertür, Aus-grenzung, Diffamierung, Denunzierung usw.) „üben“ wir bereits seit über 1 Jahr… – dieser schier unfassbare weltweit gültige Knebel-Vertrag macht’s dann möglich ohne weitere Gesetzgebung(en).

      Nachzulesen hier: https://multipolar-magazin.de/artikel/internationaler-pandemievertrag

      Dieser „Internationale Pandemievertrag“ übertrifft selbst die Prophezeiung des George Orwell…

  2. Es sollte endlich diesen angeblichen Experten und Vordenkern Einhalt geboten werden. bisher war alles Lug und Trug.
    Die verantwortlichen Herrschaften gehören endlich weg von den Beraterstellen.
    Und da will man dann uns noch zwingen zum Impfen!!!!!

  3. Das Varianten-Spiel geht munter weiter. Die Impfkonzerne und die politischen Gewinner der Angstmacherei werden dieses Spiel ausreizen soweit es geht und ihre Taschen füllt. Widerstand regt sich schon überall. In der Schweiz haben immerhin 40 % das Covid-Gesetz abgelehnt, es gibt die neue Partei MFG, in Deutschland die Basisdemokratische Partei, für die auch Wolfgang Wodarg kandidiert. Venceremos!

  4. Fakt ist, dass niemand über diesen Virus 100 Prozent weiß, aber es wird auf die schnelle ein Impfstoff mit vagen vermutungen erschaffen. Fakt ist auch, dass wir nicht wissen wie diese sogenannten „Mutanten“ sich tatsächlich entwickeln und in welche Richtung sie gehen.
    Die Impfung ist keine 100 Prozentige Schutzmaßnahme da inzwischen so einige ihr Leben dafür opfern mussten.
    Impfung mit 96% ist auch nur ein Witz. Ich habe mitbekommen wie Leute starben an Covid 19 trotz Zweitimpfung.
    Covid 19 Impfung kann gleichgestellt werden wie eine Grippeimpfung, die man wie wir wissen trotz Impfung einen erwischt. Niemand weiß warum der eine bei einer Infektion überlebt (abgesehen von Langzeitwirkung) und der andere nicht. Vermute es hängt von der Viruslast. Doch es wird gern als „der oder die hätte durch Xy sowieso bekommen“ als Aussage dargestellt. Komisch ist nur das gerade nach der Impfung sie starben und andere eben durch Corona.
    Was mich bei diesen Möchtegern Politiker und Co nervt sind ihre „Leeren Worthülsen“ und keine Ahnung haben. Aber so tun als ob.

    Schöne interessante Seite.

    Herzlichst K. G.

  5. Das Ganze hat (politisches) System, es geht und ging niemals um unser aller Gesundheit, es geht um’s Impfen, Impfen, Impfen (bis der Arzt kommt… und evtl. deinen Tod feststellt).

    Und da noch nicht die ganze Welt mit dem Dreck durchgeimpft ist, schon gar nicht mehrfach, wie bei jeder Mutante stets angedroht, werden Politganoven (Merkel, Lauterbach, Drosten, Wieler -man nennt sie zu Recht auch Kinderquäler-, und sämtliche Mitläufer aller Parteien) im Verbund mit der Pharma-Mafia ständig neue Varianten aus dem Hut zaubern.

    Das Pandemiegesetz, das -wie wir wissen, das Grundgesetz mal eben ersetzt hat, wie auch gleich der Nürnber-ger Kodex eliminiert wurde-, läuft am 31. Dezember 2022 (!) ab.
    Dieses Pandemiegesetz greift allerdings nur, solange der Landtag die „Pandemische Lage“ ausruft – quasi den Corona-Katastrophenfall, und genau das tut der regierungstreue Landtag ja auch in regelmäßigen (3 Monaten) Abständen, wie wir ständig erleben.

    Mit diesem hinterhältigen, stets erneuerten Druckaufbau und mit gezielter Panikmache, „appellierend“ an die vermeintliche soziale Verpflichtung der bösen Ungeimpften, will man das Pandemiegesetz erfolgreich bis zum 31. Dezember 2022 durchziehen – mit allen hinlänglich bekannten, krankmachenden, kriminellen und somit sinn-entleerten Lockdown-Maßnahmen…

    Damit aber nicht genug, nach dem Ablauf des Pandemiegesetzes will ja niemand seine Macht und die horren-den Profite wieder aufgeben, geplant ist daher für den „Anschluss“ der sog. Internationale Pandemievertrag, wodurch ein globaler Automatismus installiert wird.
    Und das kann jetzt ganz schnell gehen: Bereits im kommenden November soll dieser globalgültige Vertrag ver-abschiedet werden. Damit kann jederzeit und immer wieder ein internationaler Gesundheitsnotstand behaup-tet und ausgerufen werden, mit unglaublichen Sanktionen, sollte sich ein Land dagegen wehren, das diesen Ver-trag mitunterschrieben hat.

    Die Konsequenzen der Sanktionen (Lockdowns, Maskenzwang, Testzwang, Impfzwang durch die Hintertür, Aus-grenzung, Diffamierung, Denunzierung usw.) „üben“ wir bereits seit über 1 Jahr… – dieser schier unfassbare weltweit gültige Knebel-Vertrag macht’s dann möglich ohne weitere Gesetzgebung(en).

    Nachzulesen hier: https://multipolar-magazin.de/artikel/internationaler-pandemievertrag

    Dieser „Internationale Pandemievertrag“ übertrifft selbst die Prophezeiung des George Orwell…

  6. Wollen wir es hoffen das die Delta Variante weniger tödlich ist. Um eine Aussage zu treffen ist es aber noch zu früh.Es ist und allen bekannt dass ein Anstieg die Todeskurve immer erst 3 – 4 Wochen nach dem Anstige der Infektionskurve zu sehen ist.

    1. Es gibt bereits von einigen Seiten Entwarnung.
      Diese Mutation wird so wie alle anderen nur als fieses Angstmachen verwendet

    2. Herr Paul!
      Ja eben!
      Leider haben wir den Vöestgewerkschafter, der kurz vor der Pension steht und einiges über die Impfung in der Vöest weiß, noch nicht getroffen.
      Das Gespräch fand übrigens an einer Stelle statt, an der sich immer wieder bis zu 10 ältere Menschen über 50 bis 73, treffen, die die Infektion schon im Frühjahr, ohne Beschwerden und Folgen überstanden haben!
      Den Vorschlag Abstand zu halten hätten aber alle unterschrieben! Alles andere nicht!
      Wir erinnern uns aber daran, dass Sie die Impfung ihrer Beobachtungen wegen, für harmlos halten.
      Schwingt in Ihrem inneren Ohr auch dieser Wurm „Baby lasst uns impfen“!
      Der perfekte Werbejingle für Medikamente mit Notfall/Sonderzulassung im Experimentierstadium, von deren Folgen die Hersteller sich bereits losgeeist haben!

      Durch Ihren völlig richtigen Kommentar haben wir uns sofort die Verhältnisse, bei den Statistiken der Oxford University angesehen. Bei denen kann schön hin und her geswitcht werden!

      https://ourworldindata.org/coronavirus/country/russia

      Bitte verifizieren Sie. Sie brauchen bloß UK mit anklicken.
      Und gehen Sie auch auf die Daten von Indien. Die sind noch viel aufschlussreicher.
      Wenn auch nicht wirklich klar ist welche Verwaltungsgröße, Menschenzahlen, aussagekräftig sind!
      Was aber egal ist, da die Angstmacher gar nicht unterscheiden.
      Von „an“ „mit“ bis „ct“ Wert, bis welche Primer, bis Virusrestenachweis nur in einem drittel der Zeit interessant, bis Gründlichkeit der Probennahme usw. usw. interessiert das doch niemanden!
      Keine Kohortenstudien, Kein Zulassen von Kritikern kein internationaler Vergleich bei Meldebehörden usw. usw.
      Von 15.Mai bis 15 Juni fand ein starker Anstieg der positiv plus Fälle statt!
      Covid 19 Deaths gleiten von 15.5 bis 25.6 ganz leicht stetig steigend in der Ebene dahin.
      Vaccination 1 Dosis steigt vom 15Mai bis 25Juni von 54% auf 65% der Bevölkerung!
      Die Testanzahl stieg voM 15.5 bis 23.Juni von 9 bis auf 15 pro 1000 Leute!

      Da können Sie sich ganz schön lange spielen und interpretieren.
      Und die vielfältigen von Herrn Mayer bereits ausgearbeiteten Infos in Ihr Werk einfließen lassen!

      Ein vergnügliches Wochenende!

  7. Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder. Ich glaube nicht, dass die neue Normalität das ist, was ich mir für meine Kinder wünsche. Ich weiß nur nicht, wie wir aus dieser Nummer wieder rauskommen. Im Moment fühlen sich viele privilegiert, weil sie geimpft sind. Man erntet geringschätzige Blicke und Kopfschütteln wenn man sagt, dass man sich nicht impfen lässt. Und das von Menschen, mit denen man einmal freundschaftlich verbunden war. Es ist nicht mehr lustig und wenn jetzt jemand schreibt, man darf die Hoffnung nicht aufgeben, dann fang ich zu weinen an.

    1. Von einem guten Freund wurde ich vor kurzem als „asozialer Schmarotzer“ bezeichnet wurde, weil ich mich nicht gentherapieren lassen werde. Seitdem antworte ich auf die ständig wiederkehrende Frage, ob ich bereits geipmpft bin, dass ich Teil der Kontrollgruppe bin. Denn jeder Medikamententest bedarf einer Kontrollgruppe. Gut, es ist keine Doppelblindstudie, aber ich bin für den schlechten Versuchsaufbau ja nicht verantwortlich. Danach ist meist erst einmal Ruhe mit Beleidigungen.
      Genau wie Sie habe ich die Hoffnung auf Besserung oder alte Normalität bereits aufgegeben. Die Leute sind einfach zu Gehirn gewaschen – keine Ahnung, was da noch helfen soll.

    2. Ich kann Ihre Sorgen und Ängste sehr gut nachfühlen! Bei mir hat sich längst Panik ausgebreitet (nicht vor dem Virus!) – hauptsächlich wg. meiner Enkelkinder (Grundschule), die ungeschützt der Massenhysterie mehrheitlich verdummter Corona-Gläubigen ausgeliefert sind, den sinn-entleerten Lockdown-Maßnahmen gegen die behauptete Pandemie, dem traumatisierenden und stigmatisierenden, nicht enden wollenden Testzwang, Maskenzwang und nun noch Impfzwang.

      Man hat unseren Kindern bereits mehr als 1 Jahr ihrer Lebenszeit gestohlen, sie in ihrer Entwicklung massiv behindert – psychisch wie physisch – das ist ein Verbrechen an unseren Kindern!:

      https://www.rubikon.news/artikel/verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-2

      „Weißkittel mit finsteren Plänen“: https://www.rubikon.news/artikel/weisskittel-mit-finsteren-planen

      Auch folgender Aussage schließe ich mich von ganzem Herzen an:

      „Kinder für ein weltweites Gentechnik-Experiment zu missbrauchen, das ist EXAKT wie bei den Nazis. Solche Versuche hätten auch in Ausschwitz-Birkenau stattfinden können, unter Dr. Mengele.“

      http://blauerbote.com/2021/05/24/vbs-weblog-zu-gen-experimenten-an-kindern/

      Weder leugne ich das Virus, warum solte ich auch -Corona existiert seit ca. 50 Jahren- noch bin ich grundsätzlich gegen Impfungen. Aber: Diese neuartigen, völlig unausgereiften und nicht wirklich getesteten „Impfstoffe“ (entsprechende Tierversuche wurden seinerzeit wg. der hohen Gefährlichkeit gestoppt!) lehne ich entschieden ab, zumal es eine völlig neue ImpfTECHNIK ist, bei der es sich um ein Gen-Experiment handelt! Die Corona-„Impfstoffe“ haben nichts gemein mit den üblichen Tot- bzw. Lebendimpfstoffen.

      Beitrag von Dr. Rudolf Hänsel – Vater, Großvater, ehemaliger Lehrer und Schulberater, Diplom-Psychologe und Erziehungswissenschaftler – und eine berührende Doku „Lockdown Kinderrechte“:

      https://www.globalresearch.ca/lockdown-kinderrechte-wir-toten-die-seelen-unserer-kinder/5740624?utm_campaign=magnet&utm_source=article_page&utm_medium=related_articles

      Ebenfalls von Dr. Rudolf Hänsel: „Offener Brief an die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Frau Dr. Angela Merkel, in wessen Auftrag handeln Sie?“:

      https://www.globalresearch.ca/offener-brief-an-die-kanzlerin-der-bundesrepublik-deutschland-frau-dr-angela-merkel-in-wessen-auftrag-handeln-sie/5748218

      Mitfühlende Grüße an „Eine Mutter“,
      Brigitte

    3. es ist wirklich düster.
      Die Verabreichung schädigt einen wahrscheinlich physisch, die Ungeimpften zermürbt man mit Zukunftsangst.
      Man muss ab und zu verdrängen, um sich zu erholen.

  8. Hier in diesem leider von Google gelöschten Video, veröffentlichen Prof.Bhakdi und Prof.Karina Reiss sehr beruhigende Informationen über die Erkrankung und analysieren die Impfung als durchaus besorgniserregend.
    Vielen vielen Dank an den Inhaber der Seite, für diese so wertvollen Infos und die ungeheure Arbeit die darin steckt!!!!

    1. Danke für diesen wichtigen Beitrag- diese Info muss rasch verbreitet werden-die Impfmafia muss gestoppt und zur verantwortung gezogen werden!!!

  9. Viren agieren und mutieren ja nicht, um zu überleben. Sie verkörpern durch ihr Agieren und Mutieren die biologische Dynamik im Kontext von Energieangebot und Energiebedarf, damit das Leben fortbestehen kann. Sicherlich ist die Möglichkeit des Überlebenkönnens Ausdruck ihrer biologischen Fitness, aber nicht als Ausdruck von Überlegenheit und Stärke, sondern einzig als Ausdruck einer Notwendigkeit unter den gegebenen Umständen bzw. als Maß für ihr aktuelles Kohärenzvermögen. Wenn Menschen Viren menschliche Aktions- und Reaktionsschemata bzw. Denkweisen überstülpen, dann hat das in der Regel nichts mit dem Leben an sich, sondern vielmehr mit der Angst vor Unberechenbarkeiten zu tun. Dieses ganze Gerede von Variationen und Mutationen ist dermaßen kurzsichtig, dass sich einzig unser Unvermögen offenbart, zu akzeptieren, was Leben wirklich ist – mit all seinen Konsequenzen, um auch weiterhin unter möglichst vielen verschiedenen Umständen Lebendigkeit zu gewährleisten. Virale Veränderungen haben einen Grund bzw. mehrere Gründe und entstehen nicht einfach aus einer Laune oder gar üblen Absicht. Sich einzig auf eine üble Absicht zu konzentrieren, lässt den Grund aus der Gesamtbetrachtung herausfallen und es entsteht ein Teufelskreis an Kurzsichtigkeit, der letztlich zur kompletten Blindheit, dem Leben gegenüber, führt.

  10. Was bedeutet eigentlich, dass die Impfung das Immunsystem schwächt. Ist damit die Zeit unmittelbar nach Impfung gemeint, oder generell dauerhaft nach Impfung?

    Weil die Zahlen deuten ja eher darauf hin, dass es eine langfristige Schwächung ist, da ja in den Sommermonaten in jedem Monat mehr Geimpfte sterben, als Ungeimpfte unter den Infizierten.

    Bei funktionierender Impfung müsste man das Gegenteil sehen, jeden Monat müssten weniger Geimpfte, idealerweise keiner der Geimpften unter den Todesfällen zu sehen sein.

    Deshalb die Frage, ob das dauerhaft ist. Und ob sich die Schwächung möglicherweise verstärkt, da man ja bis dato noch nicht erklären konnte, ob die Bildung der Proteine stoppt, schläft oder kontinuierlich weitergeht.

    In den letzten zwei Fällen wären dann Langzeitfolgen ganz ohne virale Infektionen denkbar, da muss dann fast zwangsläufig eine Autoimmunerkrankung folgen.

    Für mich persönlich wäre das schlimm, ich bin in meinem Umfeld der letzte, der sich noch nicht hat impfen lassen. Meine gesamte Verwandschaft/persönliches Umfeld bis auf die Kleinkinder wäre dann betroffen.

    Ich persönlich werde die nächste Grippesaison abwarten.

    1. Meiner meinung nach wird durch diese Impfungen das Immunsystem kaputt gemacht- mit dem Hintergrund- man braucht dann womöglich dauernd irgendwelche giftspritzen. Das hätte die Impfmafia gerne wenn jeder dann wie ein Süchtiger dauernd zum dealer laufen muss um sich seine Immunität wieder aufzufrischen-
      Diese Impfungen sind unnötig und schädlich – ausserdem sieht ma ja in israel und England dass es nicht so funktioniert wie man gerne möchte (oder ist das Absicht????)

  11. Man kann sich des Verdachts nicht erwehren, dass die, die die Menschenreduktionstheorie vertreten nicht vielleicht doch recht haben könnten. Dann haben sie aber übers Ziel hinausgeschossen und die Erde wird sehr dünn besiedelt sein. Anders kann ich mir das nicht erklären, wenn man trotz der mittlerweile alarmierenden Datenlage die Bevölkerung weiter zur Impfung nötigt und auch schon die kommenden Generationen schädigt. Was mich auch in Erstaunen versetzt ist, dass sich kein großes Medium für die Maskenstudie und andere bereits durchgeführte Faktenchecks interessiert. Ach ich vergaß: „Geiz ist g….!“ Aber kann es wirklich sein, dass sich Menschen, die sich dem Journalismus verschreiben derart korrumpieren lassen?

    1. »Der eigentliche Virus ist die Eugenik« – Die Überlebende des Holocaust, Vera Sharav, setzt sich seit langem für Menschenrechte im Kontext medizinischer Versuche ein:

      https://bernward.blog/2021/03/23/vera-sharav-der-eigentliche-virus-ist-die-eugenik/

      »Dies könnte der Anfang des Vierten Reichs sein« – ein weiteres bemerkenswertes Interview mit Frau Sharav

      https://alschner-klartext.de/2021/03/16/dies-konnte-der-anfang-des-vierten-reichs-sein/

      Wir sollten das endlich so ernst nehmen, wie es ist – der Great Reseat wurde von langer Hand vorbereitet und ist in vollem Gang:

      https://multipolar-magazin.de/artikel/internationaler-pandemievertrag

      https://neue-debatte.com/2021/02/28/flo-osrainik-das-corona-dossier/

      Und über den Mainstream-Journalismus: Sabotierte Wirklichkeit Oder: Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird:

      https://www.buchkomplizen.de/buecher-mehr/sabotierte-wirklichkeit.html?listtype=search&searchparam=kl%25C3%25B6ckner

      „In der Corona-Krise versagt die „Vierte Gewalt“ jämmerlich – Ich schäme mich – meines Berufsstands“:

      https://www.stiftung-auswege.de/images/downloads/auswege-newsl65.pdf

      Viele Bürger nutzen alternative Medien, weil sie erkennen, dass Medien Zensur ausüben.

      Beste Grüße, Brigitte

  12. https://orf.at/stories/3218921/

    Millionen-Entschädigung
    Pharmariese steigt aus Opioidgeschäft aus

    …Zu den Opioiden zählt unter anderem das Schmerzmittel Fentanyl, das 50-mal stärker als die illegale Opioiddroge Heroin ist und stark abhängig macht. Fentanyl wurde ursprünglich zur Behandlung starker Schmerzen insbesondere bei Krebspatienten eingesetzt, wurde von Ärzten aber auch zunehmend anderen Patienten verschrieben.

    Den Herstellern und US-Apotheken wird vorgeworfen, die Mittel aggressiv beworben und auf Warnzeichen der Suchtkrise nicht reagiert zu haben. Nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC starben allein im Jahr 2020 rund 90.000 Menschen in den USA an einer Drogenüberdosis, die meisten von ihnen an Opioiden. Im Zusammenhang mit der Opioidkrise wurden bereits Tausende Klagen bei US-Gerichten eingereicht…

    Das Geld aus dem Impfgeschäft können sie jetzt gut brauchen. Und sie tauchen ohne Skrupel in das nächste „Wagnis“.

  13. https://orf.at/stories/3218921/
    Millionen-Entschädigung
    Pharmariese steigt aus Opioidgeschäft aus

    … Zu den Opioiden zählt unter anderem das Schmerzmittel Fentanyl, das 50-mal stärker als die illegale Opioiddroge Heroin ist und stark abhängig macht. Fentanyl wurde ursprünglich zur Behandlung starker Schmerzen insbesondere bei Krebspatienten eingesetzt, wurde von Ärzten aber auch zunehmend anderen Patienten verschrieben.

    Den Herstellern und US-Apotheken wird vorgeworfen, die Mittel aggressiv beworben und auf Warnzeichen der Suchtkrise nicht reagiert zu haben. Nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC starben allein im Jahr 2020 rund 90.000 Menschen in den USA an einer Drogenüberdosis, die meisten von ihnen an Opioiden. Im Zusammenhang mit der Opioidkrise wurden bereits Tausende Klagen bei US-Gerichten eingereicht…

  14. Es fehlen leider noch entscheidende Daten: Und zwar die Toten nach Impfstatus und Altersgruppe aufgeschlüsselt, ebenso wie eine allgemeine Aufschlüsselung nach Impftstaus und Altersgruppe.

    Ich bekomme immer wieder als „Gegenargument“, dass von den Alten mehr geimpft sind als von den Jungen und die höhere Sterblichkeit unter Geimpften lediglich ein Effekt dieser Asymmetrie sei. Mit den o.g. Daten könnte man das leicht zweifelsfrei bestätigen oder widerlegen, indem man das nach Altersgruppen getrennt auswertet. Wäre vielleicht mal eine Idee für etwas investigativen Journalismus, denn ich habe diese Daten leider nirgends gefunden.

  15. Mal angenommen eine Virusvariante verbreitet sich nicht nur durch Begegnungen, sondern sie kann überall dort aus den bereits vorhandenen Varianten hervorgehen, wo ähnliche variantenfördernde Bedingungen vorliegen. Wenn sich mehrere Länder in vielerlei Hinsicht ähnlich verhalten und ähnliche Umwelteinflüsse vorliegen, warum soll sich ein Virus dann nur an einem dieser Orte bzw. in einem dieser Länder entsprechend ausbilden und von dort die Reise um den Erdball antreten – als vermeintliche neue Variante, die irgendwo ihren Ursprung hat?

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_90349362/rki-warnt-wohl-jede-zweite-neuinfektion-mit-delta-variante.html

    Wenn es für eine neue Variante genügt, nur ein paar Nukleinsäuren zu verändern, dann kann das auch an mehreren Orten auf der Erde geschehen, nicht zugleich, sondern mit Verzögerung, so dass es scheint, als wäre diese neue Variante von anderswoher eingeschleppt worden.

    Da wir ja laufend neue Aktionen in Gang setzen, reagiert das Virus auch entsprechend.

Kommentar verfassen