Veränderung das angeborenen Immunsystems durch mRNA Impfstoff im Video erklärt

Forscher in den Niederlanden und Deutschland haben davor gewarnt, dass der Impfstoff gegen die COVID-19 von Pfizer-BioNTech eine komplexe Umprogrammierung der angeborenen Immunantwort auslöst, die bei der Entwicklung und Verwendung von mRNA-basierten Impfstoffen berücksichtigt werden sollte.

Über diese Preprint-Studie über die Auswirkungen des Pfizer Präparates auf das angeborene Immunsystem habe ich Mitte Mai bereits berichtet. Sie zeigen dass es zu einer „komplexen funktionale Reprogrammierung“ des Immunsystems kommt. Besorgniserregend ist, was passieren kann, wenn das Immunsystem nach der Impfung in der Zukunft auf Viren, Bakterien oder Pilze reagieren muss.

Sie zeigten unter anderem, dass der Impfstoff die Produktion entzündlicher Zytokine durch angeborene Immunzellen nach Stimulation sowohl mit spezifischen (SARS-CoV-2) als auch unspezifischen (viralen, pilzlichen und bakteriellen) Reizen veränderte.

Den Artikel dazu könnt ihr hier nachlesen. Nun gibt es auch ein kurzes Video von Clemens Arvay dazu, der die Studie nochmals gut verständlich beschreibt:

 

Bildnachweis: „iStock.com/Viki

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Infektionen, Erkrankungen und Todesfälle – trotz oder wegen Impfung?

Was genau ist los in Israel mit Übersterblichkeit nach Impfung?

Nebenwirkungen und Todesfälle durch Impfungen nehmen rasant zu

Ärzte für Covid-Ethik fordern von EMA Einstellung der experimentellen Impfungen

38 Kommentare zu „Veränderung das angeborenen Immunsystems durch mRNA Impfstoff im Video erklärt

  1. Die Quintessenz von Arvay’s Video: solange akute Folgen und Langzeitfolgen nicht bekannt und nicht erforscht sind, sollte keine Impfung freigegeben werden.

    Das deckt sich mit Allem, was Wissenschaftler und Ärzte bis zu covid als unantastbaren Standard hochgehalten haben: primum non nocere.

    Da nmW etwa 80% des ständig aktiven Immunsystems im Darmbereich und dort im Zusammenspiel mit dem Darmbiom seine Arbeit tut, sehe ich dort, in unserem individuellen Mikrobiom eine mögliche Chance zur Überwindung dieser sehr bedenklichen Reprogrammierung.

    Ich habe noch keine auf diese Wechselwirkung bezogene Studien seit Covid gefunden, die über die Bereitstellung von Vit allgemein durch das Mikrobiom herausgehen. Da das Mirobiom des Darms sowohl Viren als auch Pilze und Bakterien enthält, könnte eine durch eine mRNA Injektion veränderte Immunantwort direkt über entzündliche Veränderungen angezeigt werden. (Analog etwa zu den D-Dimeren als Marker für Gerinnungsvorgänge.)
    Ein Entzündungsvorgang könnte dann, im besten Fall, über gezielte Ernährung (= Förderung bestimmter Mikrobiomanteile) umgekehrt werden.

    Soweit meine Hoffnungen.
    Bis dahin, die beste Vorsorge: Sag Nein zu Masken, sag Nein zu Injektionen! Steht zusammen und sagt Nein.

    1. Gerade im Corona-Ausschuss, bei Dr. Roger Hogdkinson, aufgeschnappt, eine Nebenbemerkung: nach Uterus und Hoden hat der Dünndarm die höchste Dichte an ace Rezeptoren, an die das Spike-Protein andockt. Nun, die Rezeptoren sitzen auf der Innenseite, das Mikrobiom aussen…

  2. 1 „ya son millones de personas …“ = es sind schon Millionen!
    2 „avalancha de personas …“ = Lawine von Personen!

    Meine Interpretation, rein von der Sprache her: Panikmache. Wer Panik hat kann besser geführt werden. So werden Menschen Kirre gemacht. (Dann kommen die ufos und die intra-terrestrischen Echsenmenschen, und für die christlichen, das Ende auf Erden: Himmelfahrt für alle! Ehrlich mal, das hätt ich schon als Pubertierender nicht geglaubt!)

    Praktisch: wenn du durch einen Metalldetektor gehst, brauchst du den Gürtel nicht mehr ablegen.

    Gerade wollte ich schreiben, wovor ich eher Angst hätte. Aber da ich mich nicht impfen lasse, brauche ich das garnicht zu denken!

    Leg das Gerät einfach mal weg. Aus. Geh spazieren, am besten auf einen Berg und schau runter: nichts Magnetisches zu sehen, whatsoever!

    1. Mein Kommentar ‚Das gefällt mir!‘ bezieht sich NICHT auf das Video von Frau Frei, sondern auf den Beitrag ‚Arturo ist ein Troll!‘ von einem geistig Geimpften. Dieser Beitrag ist inzwischen verschwunden.

      Damit nicht der Eindruck entsteht, ich hätte um Zensur gebeten – das tät ich nie – kommentiere ich das Verschwinden hier. Dieser Post enthielt einmal 41 Beiträge.

      Persönlich finde ich Kurzbeiträge, die Trolligkeit oder Dummheit unterstellen, nicht einmal als Beleidigung. Sie sagen mehr aus über den oder die SchreiberIn.

      Beleidigend für den Verstand der ehrlichen Kommentatoren hier sind für mein Empfinden eher die Beiträge der Auftragsschreiber.

      Ist die Unterdrückung von Propaganda bereits Zensur? (Meine Meinung dazu festigt sich so langsam.)

      Und nein: ich werde nicht anfangen screen-shots von allem und jedem zu machen. Möge wirklicher Unsinn in den Tiefen des weltweitenwebs zu fruchtbarem Sediment anwachsen!

    1. Tja, leider gar nicht so abwegig:

      der Zwang sich „impfen“ zu lassen ist bei vielen Leuten klar real. Seien es Berufsgründe, Familiendruck, gar purer Hedonismus (Biergarten, Urlaub, erhoffte Unbeschwertheit) oder eine in sich selbst gespaltene Haltung.

      Für Viele mag tatsächlich das Risiko (das kein Mensch ermessen kann. Jeder, den es erwischt, wird später sagen: „hätte ich nur nicht!“, aber dennoch hält jeder die vorher getroffene Entscheidung im entscheidenden Moment für rational – vielleicht noch mit irgendwelchen Zahlenspielchen pseudowissenschaftlich eingefärbt) im Moment gering erscheinend gegenüber den aktuellen Nachteilen.

      Und dann bleibt tatsächlich nur das, wie ich finde, durchaus berechtigte: „Ich vertraue auf mein Immunsystem.“

      So wie man bezüglich Corona und Milliarden anderer Erreger auf sein Immunsystem vertrauen darf, darf man das auch gegenüber menschengemachtem Müll. Nein, muss man. Denn sonst ist man verloren.

      Wir werden ja nicht nur mit „Impfstoffen“ traktiert, sondern mit einer Unmenge anderer künstlicher, potentiell oder eindeutig schädlicher Stoffe in Kosmetika, Nahrung, Wasser, Luft, Medikamenten, …

      Auf was ich vertraue: der Mensch ist viel zu blöd, leicht zu sehen an seinem unbändigen Glauben an die „Wahrheit“ der Wissenschaften (Wissenschaften sind Menschengemacht. Der Glaube an die letztgültige Wahrheit der Wissenschaften ist die letzte Selbstüberhöhung und Selbstüberschätzung des Menschen. Danach kann nur noch der freie, ungebremste Absturz folgen. Der Glaube an die Wissenschaften ist die Sichselbstvergötterung des Menschen. Der Glaube, Unfehlbarkeit, also göttliche Allmacht zu erlangen. Noch nie war Hybris greifbarer wie heute. Man schaue sich heute mal eine Wissenschaftssendung an. zB „P.M. Wissen“: was da mit der Inbrunst der völligen Überzeugung für ein Käse erzählt wird, ist eigentlich unerträglich. – außer man frisst es.)

      Also der Mensch ist einfach viel zu blöd etwas wirklich elementar umfassend Schädliches herzustellen – aber in so einem Ausmaße selbstverliebt, dass er sich das wünscht – dabei erfreut oder erschreckt -, dass es so sei.

      Die Hybris ist auf beiden Seiten angesiedelt: auf der Seite, wo „Wissenschaftler“ behaupten, sie würden dieses und jenes können, wobei der einzige rationale Grund dahinter ist, damit Geld einzuwerben.

      Und die Hybris ist auch auf der Kritiker-Seite wenn diese die Angst schürt mit der Vorstellung, dass der Mensch tatsächlich zum Freilassen der Höllengeister imstande wäre. Ist er nicht. Viel zu blöd dazu! Gottseidank!

      Tatsächlich ist für niemanden etwas gewonnen, die „Impfung“ zu dramatisieren (Nocebo-Effekt) wie auch für niemanden etwas gewonnen war, DAS völlig normale VIRUS zu dramatisieren (außer für die, die daran Geld verdient habe und deshalb die Dramatisierung in die Wege gebracht und aufrecht erhalten haben bis heute).

    2. Oh, und keineswegs will ich damit die „Impfung“/Genbehandlung verharmlosen. Gewiss nicht.

      Nie würde ich jemandem dazu raten, sich zu den immer bestehenden normalen Lebens-Risiken zusätzliche, unüberschaubare Risiken extra aufzuladen.

      Das Problem für mich ist bei öffentlichen Mitteilungen: ich kann nicht eine Botschaft für die Einen (diese „Impfung“ ist nicht einfach unnütz sondern auch noch riskant) und gleichzeitig an die Anderen eine andere Botschaft formulieren (wer Geimpft ist, muss halt damit klar kommen – und die meisten werden es auch ganz gut können).

      Zweischneidiges Schwert eben.

      Ich bin ganz klar zu der Erkenntnis gekommen: wir kommen aus all dem nur heraus, wenn die Angst abgebaut wird. Und für das Angst-Niveau, das den aktuellen Wahn treibt, ist es völlig irrelevant, ob es die Angst vor der „DEM VIRUS“, vor der „Impfung“, oder nach der „Impfung“, ja sogar die Angst vor Kriminellen in der Regierung ist.

      Nur wenn wir aus der Angst (und Angst-Reproduktion) heraus kommen, kommen wir aus diesem Wahn heraus. Das halte ich für die revolutionärste Haltung, die im Moment möglich ist. Und nicht umsonst kämpfen die PR-Agenten auf allen Fronten (Großmedien wie auch Alternativmedien, „social media“, Foren, Blogs) in einer Art Endkampf dagegen an. (Verwerfungen wie bei/über „Rubikon“ künden davon.) „Labor-Virus“ ist eine deren Waffen, „Spikes“, „Inzidenzen“, „Longcovid“ etc. ist gerade verbraucht und die Luft ist raus, also NEUE SAU rauslassen.

      (Was mich beruhigt ist zu sehen, wie so langsam in den „oberen Etagen“ die ANGST umgeht. SOLLEN SIE DOCH IHRE EIGENEN MEDIZIN FRESSEN Und auf mittlerer Eben die Absetzbewegung sichtbar wird. Die Angst, dass alles auffliegt, die Angst, dass sie es vielleicht zu weit getrieben haben und eine aufgestaute Energie sie vielleicht letztendlich in den Gulli der Geschichte spülen könnte.)

    3. Ich glaube sie Sind mit einem echten Viren infiziert.

      Das Virus der ARROGANZ und der Semi-Besserwisserei ! Sie sind genau wie jeder hier…nicht mehr und nicht weniger!

      Sie sind nicht anders … sie sind ein Teil des SYSTEMS und sie haben es mit aufgebaut!
      Und jetzt kommen Sie mit Ihrem heißen Wort-Kotz und lassen ihn hier raus!

      Was machen Sie anders als die Politiker und co….
      Nichts anderes….SIE REDEN WEITER!!!

      Von pseudo-Experten haben wir genug!

      Wie gesagt das Leben ist wo anders und nicht vom Rechner 🙂

    4. „Ich bin ganz klar zu der Erkenntnis gekommen: wir kommen aus all dem nur heraus, wenn die Angst abgebaut wird. Und für das Angst-Niveau, das den aktuellen Wahn treibt, ist es völlig irrelevant, ob es die Angst vor der „DEM VIRUS“, vor der „Impfung“, oder nach der „Impfung“, ja sogar die Angst vor Kriminellen in der Regierung ist.

      Nur wenn wir aus der Angst (und Angst-Reproduktion) heraus kommen, kommen wir aus diesem Wahn heraus. Das halte ich für die revolutionärste Haltung, die im Moment möglich ist. !“

      ———————————

      Genau so ist es. Wenn die Angst weg ist, funktionieren alle Triggerpunkte nicht mehr. Man ruht in sich und steckt damit Andere an oder strahlt das auf Andere aus, so daß auch die ruhiger werden. Es ist ein positiver Dominoeffekt :-)). Automatisch fokussiert man sich auf Positives :-)).

  3. Mal ne Frage: haben Sie irgend eine Ahnung, was Magnetismus ist?

    Ich halte Ihren Tarnnahmen für sehr schlecht gewählt: offensichtlich wollen Sie andere Leute mit ihrem Wahn anstecken. Das kapiert wirklich dann jeder.

    Nochmal zum Mitsummen: was juckt mich Magnetismus, wenn schon Nanolipide alleine schlimm genug sind?

    (Wie kommen eigentlich die Geompften durch die Metalldetektoren in den Flughäfen? Sind die extra mit Enterprise-Technologie umprogrammiert worden?)

    1. ät Geistiger Impfer
      11. Juni 2021 um 13:21 Uhr

      Ja. Und Nein.

      tatsächlich habe ich nichts von Ihrer Vorstellungswelt je wahrgenommen.

      Von meiner Realität vielerlei Formen, weite Bereiche der Physik, Naturwissenschaften, Biologie, konnte ich mich schon während der Schulzeit und weiter in meinem tätigen Leben durch Beobachtung und Experimente leibhaftig überzeugen.

      Das Virus: nachdem man Erreger entdeckt hatte, Bakterien und Pilze, Entitäten, auf die man zeigen, die man beobachten, beschreiben konnte, die man bei massigem Auftreten Krankheitsbildern zuordnen konnte, die man Purifizieren konnte (Kochsche Postulate) stellte man fest, dass es auch Erkrankungen gab, die scheinbar wie bei ersteren Entitäten weitergegeben werden konnte – denen aber kein nachweisbares Bakterium/Pilz zuordenbar war.

      Da erfand man für die dahinter vermutete Entität den Begriff VIRUS (von lat. „Gift“, oder auch „Schleim“, „Saft“) und folgerte, die wirksame Struktur müsse kleiner sein als Bakterien und Pilze, da sie nicht von Mikrofiltern zurück gehalten werden konnten und nicht im Lichtmikroskop identifizierbar waren.

      Heute zeigt man in elektromikroskopisch gewonnenen Bildern auf Strukturen, und behauptet, das wären die Viren – man weiß es aber nicht wirklich. (Exosome sehen zB auffälliger Weise genau gleich aus).

      Also halten wir fest: „das Virus“ ist ein Begriff für eine vermutete Entität, die Krankheiten auslösen soll. Es ist völlig legitim als Arbeitshypothese oder aus Bequemlichkeits-Gründen, so einen Begriff zu prägen. Nur darf man sich davon nicht in den leider allzu verbreiteten Irrtum treiben lassen, dass hinter einem Begriff auch immer ein Ding stehen müsste.

      Hinter dem Begriff „Einhorn“ steht kein reales Ding – sondern eine reine Gedankenkonstruktion.

      Ähnlich mag es mit dem „Virus“ sein. Wir wissen es heute nicht – auch wenn viele so tun, wie wenn wir es ganz genau wüssten.

      Für mich wäre zB auch denkbar, dass eine „Viruserkrankung“ einfach eine Folge von geschwächter Immunabwehr ist. Denn eines ist für jeden beobachtbar: an „Viruserkrankungen“ erkranken (in dem uns direkt einsichtigen Lebensbereich) nur gesundheitlich angeschlagene Personen. (Ein Wissen, das in „Corona-Zeiten“ offensichtlich verschütt ging). Tatsächlich habe ich noch nie eine Virus gesehen, und noch nie einen schlagenden Beweis, dass „Viruserkrankungen“ durch Viren ausgelöst seien.

      So, diese Überlegungen werden dem „geistig Geimpften“ sicher nicht weiterhelfen, und ich verzichte auf irgend eine Form der Replik aus der Ecke.

      Ich hoffe für Sie, dass Sie nicht an Ihren eigenen Impfnebenwirkungen sterben. Schaden genug haben sie offensichtlich schon davon.

  4. Clemens Arvay präsentiert das Fazit der Studie nicht ganz richtig.
    Hier kurz eine Zusammenfassung:

    BNT162b2 wirkt sich auf das adaptive und das angeborene Immunsystem aus. Die Impfung führt zu einem sehr starken Schutz durch das adaptive Immunsystem, mit einer bis zu 1000 Fach erhöhten Antikörper Reaktion nach der 2. Dosis. Die Impfung bietet somit einen guten Schutz gegen COVID-19.
    Die Impfung wirkt sich auch auf das angeborene Immunsystem aus. Spezifisch auf COVID-19 bezogen, führt es zu einer ausgeglicheneren Immunreaktion und schwächeren Entzündungsreaktion bei einer Infektion. Das ist von Vorteil, da der Grossteil der schwären Krankheitsverläufe und Todesfälle auf eine schwerwiegende Entzündungs-/Immunreaktion zurückzuführen ist.
    Beobachtet wurde zudem, dass das angeborene Immunsystem auch etwas schwächer auf andere virale/bakterielle Erreger reagiert nach der 2. Dosis. Jedoch war die Anzahl der Studiennehmer zu klein und zu einheitlich, um dadurch endgültig auf ein Ergebnis schliessen zu können. Zudem sind die Abweichungen in den gemessenen Konzentrationen sehr klein und die Plots sind sehr zerstreut, was an der Signifikanz der gemessenen Unterschiede zweifeln lässt und darauf hindeutet, dass die Beobachtungen auch mit vielen anderen Faktoren zusammenhängen können.
    Die Studie war sehr klein. Die Abweichungen sind sehr klein. Die Streuung der Ergebnisse sehr hoch. Viele weitere Faktoren könnten einen Einfluss auf die beobachteten Effekte haben.

    TL;DR:
    Ja, was Clemens Arvay erzählt wurde Beobachtet, aber es ist überhaupt nicht eindeutigund bewiesen, ob das wirklich mit der Impfung zu tun hat und ob es von Relevanz ist. Zudem war es auch nicht die Hauptaussage der Studie.

    1. 1000-fach erhöhte Antikörper Reaktion nach der 2. Dosis? Wovon? Gegenüber keinem Schutz? Offenbar nicht. Gegenüber der 1. Dosis? Auch nicht, denn es ist nur leichte Erhöhung, von der nie gemessen wurde, ob sie nicht auch nach Ablauf der gleichen Zeit ebenfalls eingetreten wäre. Gegenüber der natürlichen Immunität nach Infektion? Das schon gar nicht, denn diese wird sogar zerstört. Deshalb nimmt das Rote Kreuz von Geimpften keine Blutspenden mehr für die Gewinnung von Antikörper-Plasma: https://tkp.at/2021/06/03/rotes-kreuz-in-den-usa-braucht-covid-plasma-aber-nur-von-ungeimpften/

    2. lies die Studie lol
      1100 fach mehr IgG Antikörper werden gegen das S-Spike Protein beim Kontakt mit dem Virus gebildet, nach der Impfung mit der 2. Dosis, im Vergleich zu keiner Impfung

      „As expected, IgG responses were the most pronounced, with RBD-specific median fold changes at t2 and t3 of 56-fold and 1839-fold, and S-specific fold changes of 208-fold and 1100-fold, respectively.“

    3. @n den Studierenden:

      Wo ensteht die induzierte ‚immunantwort‘ durch bnt162b2?

      (Im Blut.)

      Wo würde ein Atemwegsvirus, wie eines der Grippeviren wie z.B. hCoV-19 (human corona virus 19), beim Menschen ankommen?

      (Im Rachenraum.)

      Treffen induzierte Immunantwort und Virus dort ggf. aufeinander?

      (Nein.)

      Schafft das natürliche Immunsystem des Menschen Viren im Rachenraum und ggf. in der Lunge zu neutralisieren?

      (Ja. Zu weit über 90%)

      Gibt es effiziente und gut verträgliche prophylaktische und akute Therapien für die seltenen Fälle einer pulmonaren Komplikation?

      (Ja.)

      Schädigt bnt162b2 das Immunsystem von gesunden Menschen, für die eine Infektion mit einem Atemwegsvirus nicht nur kein Problem, sondern ein ‚update‘, d.h. eine VERBESSERUNG der natürlichen Immunantwort bedeutet, nachweislich und wahrscheinlich irreversibel?

      (Ja, nach aktuellem Wissenstand seit Beginn der Injektionen.)

      Wenn nur 0,15 % der Erkrankten ( diese Zahl beinhaltet auch die falsch therapierten!) überhaupt an dieser Atemwegserkrankung versterben, worin besteht dann der ‚1000fache Schutz‘?

      (Ihre Antwort hier: -0)

      (🙂Solidarität hin oder her, wenn das hier jetzt auch anfängt, dann will auch Geld!! Wo muss man sich da bewerben?!🙂)

    4. Mhmmm das stimmt nicht ganz.
      Antikörper kommen auch in Milch, Tränenflüssigkeit und SCHLEIM vor. Der ganze Lungen und Rachenraum ist mit schleim überdeckt. Nach der Impfung verteilen sich die Antikörper überall, auch im Schleim.
      Quelle: https://doi.org/10.1016/B0-12-227410-5/00319-7; erster Satz in 1. Introduction

      Demenstprechend doch, sie würden aufeinandertreffen.

      Auch wenn es diese Therapien gibt, und auch nur wenn „nur“ 0.15 % versterben (was über 10 Mio wären auf die ges. Bevölkerung bezogen), hilft die Impfung diese Zahlen etwas zu senken, was sich immer lohnt wenn es um Menschenleben geht

      Die hier verwendete Pre Print Studie selbst sagt, dass die Beobachtung wegen dem abgeschwächten Immunsystem erst noch in grösseren Studien untersuch werden muss, bevor man auf seine Relevanz, und ob es überhaupt stimmt, schliessen kann. Ein ähnlicher Effekt wird bei etablierten Impfungen, z.B. MMR, auch beobachtet, und es hat noch kein Problem dargestellt seit 1971.
      Quelle: Die Pre Print Studie vom Artikel oben

      Das 1000 Fache bezieht sich einfach nur auf die IgG Antikörper Konzentration bei der Immunantwort. Aufgrund dieser zahlen besagt die hier erwähnte Pre Print Studie, sowie auch andere, dass die Impfung einen guten adaptiven Schutz bietet.

    5. So eine TL;DRler, das sagt mir schon alles.

      Unverstand und Konditionierung in Reinform. Wer sich nicht mehr normalsprachlich ausdrücken kann sollte sich zuverlässig und ausschließlich in seinem SafeSpace aufhalten: er könnte nämlich sonst der Vernunft begegnen.

    6. „Die Impfung führt zu einem sehr starken Schutz durch das adaptive Immunsystem, mit einer bis zu 1000 Fach erhöhten Antikörper Reaktion nach der 2. Dosis.“

      Und was ist, wenn ein bis zu (angeblich) „1000 Fach erhöhte Antikörperreaktion“ einfach nur genauso ungesund ist wie es sich anhört?

      Unser Immunsystem ist ein fein austariertes System mit Erregung und Hemmung. (man denke an überschießende Immunreaktionen, die dann schädlicher als die eigentlicher Erkrankung ist.)

      Ich möchte keine künstlich verursachte 1000fach erhöhte Reaktion in meinem Körper haben!

      Wenn Sie sich mit so etwas abschießen wollen: viel Spaß. Ich empfehle für Leute wie Sie auch gerne Base-Jumping. Da ist auch was mit 1000fach. Zum Beispiel beim Aufprall.

  5. „Wie gesagt das Leben ist wo anders und nicht vom Rechner 🙂“

    Das hab aber ich, der Troll, gesagt! Geh auf nen Berg, schau runter, und guck ob du von dort deinen – sicherlich magnetisierbaren – Rechner siehst.

    Die Quellen immer schön sauber halten! Es trinken viele davon!

    Btw: auf swprs.org sind jetzt die gut gebauten dran. Sie haben es wohl selber gemerkt und weisen darauf hin, dass es nicht um schnödes fat-shaming geht, sondern um hehre, unbefleckte Wissenschaft.
    Trau, schau, wem.

    1. Leider habe ich bereits drei magnetisierten Rechner mit meinem menschlichen Augen gesehen!

      Korrupte Politiker mehr als 30 vor allem in DE.

      Corona-Tote „Null“
      mRNA Spike Proteine auch „Null“

      Aber 1000000000000 Handy-Zombies, welche den Kopf in den Sand(Display) ( Auch beim Spazierengehen) reinstecken, während der Menschheit von Experten und Bauchrednern verrecken lässt!

      Vielleicht verdienen wir Alles, was hier abgeht ( Wir alle sind haben das ganze mit aufgebaut)

      Wir sind eine Generation ohne Mut ,ohne Moral und ohne selbst-„RESPEKT“ .

    2. Danke! Wichtig um sich eine differenzierte Meinung bilden zu können. Ich denke ebenfalls, dass Medien mittlerweile zu einseitig bericten.
      Danke für den Bericht. Weiter so & viel Kraft.

  6. @n den Studierenden, (der mir geschrieben hat, was ich vermutete):

    „Auch wenn es diese Therapien gibt, und auch nur wenn „nur“ 0.15 % versterben (…)“

    0,15% ist die Infection Fatality Rate, nur derjenigen also, die tatsächlich Erkranken. Nicht die Rate der Gesamtbevölkerung. War diese Verwechslung ABSICHT?

    Diese Todesfälle erreichen nicht einmal die ersten zehn Todesursachen nach Krankheiten geordnet (Herz/Kreislauf, Krebs, usw.).

    Daher, wenn Sie Leben retten wollen, dann machen Sie sich dafür stark, dass das Geld das jetzt z.B. für schädliche Masken und gefährliche Injektionen in Billionenhöhe verpulvert wird, in die Gesundheit fliesst: in die PRÄVENTION.

    1. so ist es!!!! wir werden seit Jahrzehnten von unseren Politikern plus deren Lobbies vergiftet (siehe Pharma, Agrolobby etc.), das sind die Ursachen von Krankheiten, keine erfundenes Virus!

  7. Hmm Injektionen und Masken sind prävention. Es wurde mehrfach Bewiesen, dass die Masken und die Impfung die Ansteckungsrate senken.

    https://www.pnas.org/content/118/4/e2014564118; für die Masken.
    Für die Impfung, wie gesagt, lies mal die Studie von oben genauer durch.

    Und mit der zahl habe ich gemeint, dass wenn die gesamte Bevölkerung sich infizieren würde, würden über 10 Mio sterben. Also nicht unbedingt eine „harmlose“ oder „ungefährliche“ Krankheit. Klar, anderswo sterben mehr, aber diese 0.15% lassen sich auch gut verhindern.

    1. ät Student Pharm. Wissenschaften
      12. Juni 2021 um 12:44 Uhr

      Hmmmm „Es wurde mehrfach Bewiesen, dass die Masken und die Impfung die Ansteckungsrate senken.“

      Träumen Sie weiter.

      Hmmmm – ja das hilft dabei, sich in den merkbefreiten Zustand zu begeben. Hmmmmm. Wie oft am Tag?

    2. also bitte jetzt wirds wirklich lächerlich.
      Es liegen genug Fakten auf dem Tisch dass die masken völlig sinnlos gegen viren sind, ausserdem braucht man da jetzt nicht versteckte Werbung für diese Impfungen machen- – ich weiss wovon ich rede.
      Und mit dieser Injektion als Prävention warten wir mal ab.
      Die wirkliche Wirksamkeit ist nicht um die 90% sondern max. 1,4%- nur wenn das die Menschen auch wirklich kapieren würden könnten man diese Impfstoffe in den Müll schmeissen.

    3. Der „Nutzen“ der Masken liegt hauptsächlich daran, dass die meisten Leute mehr auf Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten, bzw. Geschäfte und öffentliche Orte meiden, an denen Maskenpflicht besteht -> wenn dadurch ein größerer Abstand möglich ist, ist die Ansteckungsgefahr natürlich geringer…

      Aber ist das Ziel, vermehrt Auto zu fahren bzw. über das Internet zu bestellen?

    4. „Der „Nutzen“ der Masken liegt hauptsächlich daran,“

      Sie setzen zwar das Wort „Nutzen“ in Anführungszeichen, aber der übrige Kommentar scheint doch einen Nutzen ohne Anführungszeichen bei den Masken zu sehen. Sie glauben also an die Mär von dem Horror-Virus und der schrecklichen Ansteckungsgefahr? Warum?

      Dieser Virus ist der völlig normale Atemwegsvirus der mit einem halben Dutzenden anderen wie jedes Jahr saisonal unterwegs ist. Warum sollte man deshalb größeren Abstand wahren, wegen einer angeblichen Ansteckungsgefahr eines harmlosen Virus das öffentliche Leben massiv behindern?

      Was bringt Sie dazu, solchen Schwachsinn zu glauben?

    5. „Auch wenn es diese Therapien gibt, und auch nur wenn „nur“ 0.15 % versterben (was über 10 Mio wären auf
      die ges. Bevölkerung bezogen), hilft die Impfung diese Zahlen etwas zu senken, was sich immer lohnt wenn es um Menschenleben geht!“
      Fein sich wieder einmal mit einem akademischen Lehrling auseinandersetzen zu können.
      Sie werden sich bald in den Ranglisten von Moder, Aigner, konzerngesponsort finden.
      Wo bleibt die akademische Anständigkeit und hebt sich ab, von Kurzscher Propagandarethorik?
      Sie haben ja kein Zahlengerüst, da jegliche behördenüberwachte Kohortenstudien vernachlässigt wurden.
      0,15 bis 0,25 % bezieht sich selbstverständlich auf die gröblichst PCR gestützten Schätzungen von Positiven!
      Ioannidis-WHO.
      Energie die sich aus idealistischen Motiven speist Lebensretter sein zu können belebt, sollte aber nicht die Ruhe nehmen sich auseinanderzusetzen mit der Vielfalt an Widersprüchen, die bei diesem Blog schon thematisiert wurden.
      Es wird sein, dass Sie, auch hier ein Neuling sind und keine Zeit, Muße und Weisheit hatten, sich mit behördlichen Statistiken, Fehler beim PCR-Test, Schweden, Bundesstaaten der USA, Wissenschafter vom MIT
      Stanford, Harvard und sogar von österreichischen Unis etc. zu beschäftigen.
      Klar gibt es eine ernstzunehmende Entschuldigung für die deutschsprechenden Intellektuellen.
      Die haben aus „Versehen“ dazu beigetragen ihre Lehrer und damit umfassende Grundlagen wissenschaftlicher Tradition, Streitkultur, zu verjagen und auszurotten oder sonstwie zu marginalisieren. Siehe nur Chargaff und Crick und Watson! Da konnten es dann auch die Amis, nachdem sie den Kriegsverbrecher von Braun hatten.
      Eventuell war das der erste Virusträger der mit der Nazikrankheit, Wissenschaft verwüstete.
      Die Amis haben wenigstens jetzt die bessere Tradition.
      Wenn wir die Kriegsrethorik und das Solidargeschrei bei diesem Virusfall anhören, erobern erwähnte Assoziationen leider unser Gehirn.
      Welche Hybris ihr Gehirn bereits erobert hat können wir aus ihren Zeilen nicht wirklich beurteilen.
      Ihr Link zu der Impf IgG Studie führt zu Gebühren oder zur Notwendigkeit von Zugangscodes!
      Wieso geben Sie diese nicht auch bekannt?.
      Übrigens betreffen Schleimhäute vor allem IgA Immunglobuline.
      Außerdem beträgt die täglicheProduktionsrate von IgG 2gramm die von IgA 3 gramm.
      Alleine das wird etwas aussagen, welches wir leider nicht nachvollziehen können.
      Erklären Sie es uns.
      Als alter Studentensprecher vor 40Jahren-im Alter von 28 Jahren durch 2ten Bildungsweg– hat mich vor allem auch interessier,t wie Lehrstoff vermittelt wird und was hängenbleibt. Ich war vor allem ein mit Studenten und mit Professoren Sprecher.
      Was bei mir zu einer einigermaßen großen Erschütterung an den Glauben von verbreiteten sicheren Basiswissen geführt hat. Herr Werner Vogt der Chef meiner Schwester hat den Rest beigetragen.
      Bitte sein neues Buch lesen!
      Lesen sie auch mal die 20 Seiten der Biochemie des Menschen Florian Horn 7 Auflage ab Seite 621 “ Das Immunsystem“ ca. 25 Seiten und dann erzählen Sie hier, was sie sich alles gemerkt haben.
      Und vielleicht forschen Sie auch gleich bei den Dingen die noch wenig bekannt sind. Z.B. sinnigerweise gleich bei IgD!
      Das Thema ist unglaublich komplex und mühsam und bedarf eines Ringens mit anderen um Verständnis zu erlangen.
      Leider wird Verständnis vor allem in der Medizin vorgeschoben (Austria Hirarchie, hier muss man sogar Musik verstehen) um im hierarchischen Sinne obenauf zu sein.
      Innerhofer hat sich nach seinen Buch “ Die großen Wörter“ aufgehängt!
      Uns reizt es vielmehr, die, auch für so etwas verantwortlichen, so lange zu reizen und entblößen, dass Sie zumindest Ihren Hochmut an einen Nagel hängen!
      Ich hoffe Sie werden nicht auch so ein kranker Spezialist in Sachen „Täuschung“
      Die 0,15-0,25% Spuren derselben, verzeihen wir Ihnen.
      Und suchen sie sich einen ruhigen Platz wo sie sich auch die Maske zwecks „rauschfreien“ Nachdenkens,
      abzunehmen wagen.
      Nach unseren Forschungen fühlt man sich ab 9 Beaufort auch an einem lauten Platz sehr sicher.
      Das ist erreicht wenn die Maske an den Gummis in den Wind gehalten wird und die sich um 100% verlängern!
      Und passen Sie auf die 1000 jährigen Linden auf!!!

  8. Jaja, mit den Zahlen habe ich gemeint, … !

    Die IFR ist nunmal so definiert, auch wenn Sie mit den Zahlen etwas anderes meinen: wennste, könnste, hättste. Die Realität ist halt so, wie sie ist: die vorvergangene Saison der Atemwegserkrankung entsprach einer heftigen Grippesaison, die gerade vergangene Grippesaison war erwartungsgemäss benign.

    Coronaviren waren und sind immer Teil der Gesamtsumme der Grippeviren, die jedes Jahr im Nordwinter Erkältungen und Grippe hervorrufen.

    Und nein! Masken und mRNA Injektionen sind KEINE Vorbeugung für Atemwegserkrankungen! Sie rufen Krankheiten erst hervor. Hier im Blog mannigfach mit links auf Studien belegt, viele davon finden Sie auch hier zusammengefasst:
    https://www.mwgfd.de/zur-maskenpflicht/

    Dort finden Sie auch links zur „Impfung“, auch bekannt unter ‚gentechnisches Experiment‘.

    Springen Sie mit ihrem Nick als „Student der Pharm. Wissenschaft“ ausser auf Clemens Arvay auch noch auf andere Reizworte an?

  9. Hallo,

    immer mehr Kinder und besonders Teenager werden beeinflusst durch die Medien da sie natürlich ins Bad, Kino und auch in ein Lokal gehen wollen.
    Gibt es denn nicht auch „Kinder“ konforme Erklärungen. Ich verstehe nicht warum Kinder ab 14 Jahren diese Impfung selber entscheiden dürfen. Kinder lassen sich beeinflussen durch die Autoritätspersonen „Lehrer“, „Direktor, „Polizei“ und Eltern aber der Einfluss der Eltern auf Teenager ist immer geringer, weil Kinder bzw Teenager natürlich denken….“das ist ja nur eine Impfung und der Direktor hat gesagt…“, weil es ihnen so in der Schule und überall präsentiert wird.
    Ich denke man sollte hier ein Video auch und besonders für Teenager gestalten und in den passenden Medien verbreiten, welches diese darüber verständlich und neutral über die Gefahren aufklärt.
    Ich finde dies wird nirgends berücksichtigt und die Teenager sind doch unsere Zukunft, bzw ihre eigene.
    Leider fehlen mir die Mitteln, aber vielleicht denken andere auch so.

    1. Ein wichtiger Punkt bei der perfiden Methodik, die bei allen eingerissen ist, denen wir unsere Kinder überlassen.
      Unsere Tochter als Pädagogin tut sich schwer gegen den Wahn oder den Druck, der von unten nach oben
      im wahrsten Sinne widernatürlich, zunimmt.
      Wir glauben Clemens Arvay kann für jugendliche als Vorbild dargestellt werden.
      Besonders gefällt uns das Gespräch mit einem unseren Jugendheros Peter Weish!

      https://respekt.plus/videos/#arve-bitchute-guqzakijw1sr60c7c6d82ea45440835355

      Der obige Vortrag passt in seiner Kürze doch auch gut für den Anfang!
      Es gibt einige. Einfach mal durchsehen.
      als Kontrastprogramm fürs abgewöhnen könnte Martin Moder–Science Busters –mit einem seiner RKI Videos dienen. Die sind besonders gruselig wo er mit weit aufgerissenen Augen per Kamera immer wieder auf einem zufährt.
      Da sind auch schöne Anschauungsbeispiele für unangemessene, menschlichen Würde verletzende Propaganda dabei!

Kommentar verfassen