Polit-Gerüchte über Ende der Zertifikatspflicht im Gesundheitswesen – Petition wieder online

5. Dezember 2022von 1,6 Minuten Lesezeit

Die Petition für ein Ende des Covid-Regimes im Gesundheitswesen kann wieder unterstützt werden. Offenbar plant auch das Gesundheitsministerium ein Ende der Zertifikatspflicht. Die Maskenpflicht soll aber bleiben.

TKP hatte über die Petition vom Innsbrucker Universitätsprofessor Florian Deisenhammer berichtet. Er fordert das Ende von 3G im Gesundheitswesen und ein Ende der Maskenpflicht. Kurzfristig wurde die Petition sogar zensiert, seit knapp einer Woche ist sie wieder online. Rund 8.500 Personen haben mittlerweile unterzeichnet.

Tatsächlich kommt im Hintergrund das Covid-Regime in den Spitälern und den Pflegeheimen ins Wanken. Am Freitag wurde über einen Gesetzesentwurf berichtet, der aktuell im Gesundheitsministerium kursiert. Demnach steht die „3G-Regel“ auch im Gesundheitswesen endlich vor dem Aus. Gegenüber den „Salzburger Nachrichten“ bestätigte das Gesundheitsministerium, dass man einen solchen Schritt aktuell „prüfe“. Aber selbst wenn diese Restriktion endlich fällt, wird Corona im Gesundheitswesen weiterhin sichtbar bleiben. Die FFP2-Maskenpflicht wird bleiben. Diese würde vor allen drei Viruserkrankungen – Corona, Influenza und RSV – schützen.

Ebenso argumentiert der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) für die permanente Maskenpflicht mit der Grippe. Die unwahre Behauptung, die Masken würden wirken, bleibt weiterhin fester Bestandteil der Politik. Der durchgesickerte Entwurf der neuen Covid-Verordnung beinhaltet eine weitere gute Nachricht für Michael Ludwig: Die Bundesländer sollen weiter die Möglichkeit haben, selbssttändig striktere Restriktionen zu verordnen. Auch soll das den Spitalsbetreibern erlaubt sein. Sollte dies so kommen, ist wohl nicht zu erwarten, dass in allen Spitälern in Österreich Normalität einkehrt.

Die Petition Florian Deisenhammer richtet sich neben der Zertifikatspflicht auch gegen die Maskenpflicht. Sie kann hier (wieder) unterstützt werden.

Bild Rassin Vannier, Seychelles News Agency, Seychelles medical facility COVID-19CC BY 4.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Österreich erfasst den Impf-Gehorsam – Ungeimpfte bekommen Brief

Enthüllung: Twitter war während US-Präsidentenwahl Instrument für Biden-Wahlmanipulation

11 Kommentare

  1. Hanna 6. Dezember 2022 at 15:13Antworten

    So schaut das aus, wenn Verbrecher im feinen Zwirn und Seidenbluse sich ihr antidemokratisches Label „Politischer Wille“ vor die kriminelle Brust halten.

    Nichts wird anders, solange die kriminellen Polit- und Mediengarden – White Collar Täter – an den Schalthebeln zugange sind, um landauf landab GEGEN ihre Bevölkerung vorzugehen, gezielt, und kein Ende in Sicht.

  2. Isidor 6. Dezember 2022 at 13:00Antworten

    Ernsthaft Frage: was bringt es, ein für grundsätzlich sinnvolles Instrumentarium der Demokratie, wie das eine Petition darstellt, zu UNTERSCHREIBEN, wenn wir von verlogenen, korrupten, volksverachtenden Kreaturen (vulgo Politiker) regiert werden? Es landet eh alles in deren Müllschublade und es kümmert niemanden. Vielmehr müsste das Volk diesen Politikern den Weg aus diesem schönen Land zeigen?
    Die Lobbyisten auf den Regierungsbänken machen was sie wollen, im Sinne der eigenen Taschen!!!

    Ändern kann diese Situation nur das Wahlvolk. Hier zweifle ich aber an der Umsetzung und dem Mut, diese Affenbande zu verjagen!

    • I.B. 6. Dezember 2022 at 15:09Antworten

      „…was bringt es, ein für grundsätzlich sinnvolles Instrumentarium der Demokratie, wie das eine Petition darstellt, zu UNTERSCHREIBEN, wenn wir von verlogenen, korrupten, volksverachtenden Kreaturen (vulgo Politiker) regiert werden?“

      Zumindest kann niemand später sagen, niemand hätte sich gewehrt, es wäre also alles im Sinne des Volkes gewesen.

      Wenn aber jeder sagt, es bringe nichts, darum tu ich nichts, wird sicherlich nie etwas geändert werden. Und zu unterschreiben ist nicht sehr mühevoll, auch wenn eine (angebliche) Aussichtslosigkeit lähmend wirken kann.

  3. Tyche 6. Dezember 2022 at 7:40Antworten

    Maskenpflicht weiter? Echt jetzt?

    „Die Masken-Entscheidung war ein großer Fehler“
    Brandbrief an Senatorin: Berliner Kinderkliniken am Limit
    https://reitschuster.de/post/brandbrief-an-senatorin-berliner-kinderkliniken-am-limit/

    Glaubt doch keiner, dass es bei den Erwachsenen viel besser ausschaut?
    Natürlich hatten die (hoffentlich) ein intaktes Immunsystem vor Corona, aber 2 Jahre Isolation, Maske haben auch hier ganz sicher ihre Spuren hinterlassen!

  4. allessahaba 5. Dezember 2022 at 19:13Antworten

    La gente come noi non molla mai, es gibt kein Vergessen, niemals

  5. Jan 5. Dezember 2022 at 17:54Antworten

    Grundrechte weg ohne Evidenz ist eine Straftat. Big Pharma will Impfrendi zur Kanzlerin machen, die sämtliche Ziele der Sozialdemokratie durch eine Todesspritze ersetzt hat. Medizinische Studien wird sie wohl lesen können. Aus dem Vorsatz kommt sie nie wieder heraus.

    Straftaten gegen die Menschlichkeit verjähren nie. Früher oder später wirds den Dicken und die Rehaugen also erwischen. Strafandrohung 30 Jahre Haft oder Todeszelle.

    Jetzt werden die SPÖ-Fans schreien: Aber der Hitler war doch viel schlimmer! Wenn man irgendwo einen Kriminellen bestraft, der nicht so schlimm ist wie Hitler, dann sei das Wiederbetätigung.

    Aber vielleicht gibt es vorher ja noch Immunität als Kanzlerin?

  6. Gabriele 5. Dezember 2022 at 17:48Antworten

    @ Heute wieder in mehreren Zeitungen zu lesen: Übersterblichkeit ja, aber aufgrund von Covid und „Hitze“…kein Wort von der Impfung, denn die ist 100 Prozent wirksam und wird alles heilen….
    Diese erneute Volksverblödung ist ebenso geplant, wie es die Pandemie war. Sie ist auch bitter nötig, damit keiner der vielen Täter und Mitläufer zugeben muss, sich „geirrt“ zu haben.

    • Die hören nicht auf... 5. Dezember 2022 at 18:43Antworten

      Und während man weltweit auf Übersterblichkeit, Geburtenrückgänge, Totgeburten, Missbildungen blickt, in Österreich von Tiroler Petitionen berichtet, die man wieder unterschreiben kann – die 3G Sinnhaftigkeit in Frage stellt, … werden die Eltern unserer Jüngsten und unsere Jüngsten selbst mit einer Werbekampagne des Gesundheit- und Sozialministeriums bombardiert und zur sicheren „Impfung“, die wirkt, aufgerufen.

      Der 2seitige kindgerecht aufbereitete Folder ist das nächste Verbrechen an der Menschlichkeit.

      Die Jüngsten, die sich nicht gegen die Übergriffigkeit der Pharmariesen zur Wehr setzen können geschweige denn verstehen, was ihnen injiziert wird, sind die Zielgruppe des Gesundheits- und Sozialministeriums, der Bundesländer, der Ärzte, die für mich keine Ärzte sind.

      Handelt es sich um ein Sterilisationsprojekt, dass nun Schwangere, Babies und Kinder ab 5 gestochen werden müssen?
      Will die Pharmalobby die Kontrollgruppe der Ungeimpften so gut und so früh es geht eliminieren?

      Die Gesunden „verschwinden“ lassen?

      Der zweiseitige Folder für Kinder ab 5 hat es in sich und ist an Bösartigkeit nicht mehr zu überbieten. Von unserer Regierung forciert und abgesegnet.

      Werbung für Drogen, Alkohol und Nikotin wird verboten. Die Pfizernadel wird beworben. Bös- und abartig!

  7. Fritz Madersbacher 5. Dezember 2022 at 17:14Antworten

    Die 3G-Diktatur läßt sich nicht mehr aufrechterhalten, weil viele Menschen ihren „Geimpft“-Status eingebüßt haben oder demnächst verlieren werden, und „nur mehr über ihre Leiche“ eine Genpräparate-Injektion über sich ergehen lassen würden. Das gilt besonders in vielen Spitälern und Pflegeheimen, deren Betrieb nicht mehr gewährleistet werden könnte.
    Die FFP2-Masken haben die Zweckbestimmung „Selbstschutz“: wer glaubt, sich damit wo auch immer schützen zu können, soll das tun. Menschen, die keine Angst vor den anderen (in öffentlichen Verkehrsmitteln vielleicht sogar nahen) Menschen haben, weil sie ihrer Immunabwehr wie früher auch vertrauen, dürfen nicht zum schädlichen Tragen dieses für Hypochonder „gelinden Mittels“ gezwungen werden. Wer das nicht begreift, wird noch sein blaues Wunder erleben, z.B. die samt ihren „Experten“ offenbar nicht mehr aus der selbstgeschaffenen Sackgasse (oder aus dem Spiegelkabinett?) herausfindende Wiener Stadtregierung …

    • Jan 5. Dezember 2022 at 18:02Antworten

      Kriminell ist kriminell. Ludwig und die Todesspritzenjüngerin können vor Gericht noch immer ihre psychiatrischen Defekte einbringen.

      Jetzt geht es darum, dass die Schwerkriminellen, die tausende Tote und Dauergeschädigte auf dem Gewissen haben, von millionenfacher Nötigung ganz zu schweigen, keine Möglichkeit erhalten, weiterhin Menschen zu schaden. Dafür ist das Instrument U-Haft vorgesehen.

  8. Die hören nicht auf... 5. Dezember 2022 at 15:45Antworten

    Wer’s glaubt…

    Die Stellenausschreibungen auf der Tilak (Krankenhausverbund Tirol) wies letzte Woche explizit bei einer Stelle für Patientenanmeldung auf die erforderliche C19-Immunisierung (3fach) als Einstellungsbedingung hin.

    Solange Tirol hütt, Wien hott und das Gesundheitsministerium mit einem schrägen Zungenschlag schnalzt, passiert gar nichts.

    Die Büchse der Pandora wurde weltweit geöffnet und Österreich hat eine Impfpflicht mithilfe des vom Volk gewählten Nationalrats sowie Bundesrats und des BP ohne mit der Wimper zu zucken durchgewunken, OBWOHL Impfschäden, Todesfälle, Nebenwirkungen weltweit von Ärzten, Wissenschaftlern sowie der einzigen österr. Opposition aufgezeigt wurden.

    OHNE MIT DER WIMPER ZU ZUCKEN!

    Nicht das österreichische Volk, die vom Volk gewählte Regierung, der Gesundheitsminister oder die Bundesländer machen die Ansagen ob Impfpflicht oder nicht, ob Masken oder nicht, ob 3G oder nicht, ob Asylanten oder nicht…, die Politiker werden dafür bezahlt, dass die ihnen vorgegebenen Gesetze (vorgegeben von den 38 Reichsten/Mächtigsten der Welt) und Verordnungen im NR, BR durchgepeitscht werden.

    „Wir haben Instrumente“ hat vor kurzem die blonde EU-dame in einem anderen Zusammenhang gedroht.

    Und unser Volk, die weltweiten Völker haben ihr „NEIN“.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge