Whistleblower aus kalifornischen Spitälern berichten ‚überwältigende‘ Zahl von Herzinfarkten und Blutgerinnseln bei vollständig Geimpften

5. Mai 2022von 5.4 Minuten Lesezeit

In immer mehr Ländern zeigen sich die Folgen der Impfung. Nach der Analyse der Betriebs-Krankenkassen in Deutschland, der Studie von der Charité und privaten Berichten, kommen die Impfschäden nun auch in Kalifornien ans Licht. Krankenhäuser in Südkalifornien werden von einer Welle von durch Impfungen verursachten Krankheiten überrollt und einige mutige Pfleger und Krankenschwestern haben sich gemeldet, um darüber zu sprechen.

Die Charité Studie berichtet von einer halben Million schwerer Impfkomplikationen und fordert eigene Kliniken zur Behandlung. In Österreich gibt es einige Spitäler, wie das Wiener AKH, die bereits eigene Abteilungen zur Behandlung von Impfschäden eingerichtet haben. Der Unternehmer Gerald Markel berichtete von Fällen und den sich ändernden Reaktionen von Ärzten:

„Erst gestern habe ich versucht, ärztlichen Rat und Hilfe für einen 42 jährigen (!!) aufzutreiben, der am Dritten fast gestorben wäre und seitdem regelmäßig mit Leberproblemen und zeitweise katastrophalen Blutwerten kämpft.

Und was sagen meine Freunde Primarii und Doppeldoktor mit Professorentitel (jetzt auf einmal ? ) :

Originalton Primarius Prof.Dr.med :

DAS IST ABSOLUT KEIN EINZELFALL – im Gegenteil , diese mysteriösen Fälle kommen zu Hunderten in unsere ( Wiener ) Kliniken !

Im Originalton weiter : Es ist mittlerweile unter den Kollegen völlig unstrittig – die mRNA ist ein Experiment gewesen, das gerade spektakulär schief geht. Wir fangen auch alle schon an öffentlich darüber zu reden !!.“

Aber weiter mit dem Bericht aus Kalifornien

In Ventura County, nördlich von Los Angeles, steigen die Fälle von „unerklärlichen“ Herzproblemen, Schlaganfällen und Blutgerinnseln in den Krankenhäusern der Region sprunghaft an. Und viele örtliche Ärzte weigern sich, diese Ereignisse mit der Injektion des Wuhan-Coronavirus (Covid-19) in Verbindung zu bringen.

Ein Krankenpfleger auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Ventura County meldete sich beim Conejo Guardian und sagte, er sei „müde von all dem Blödsinn, der hier passiert„, da sich das medizinische Establishment weigere, den Elefanten im Raum anzuerkennen.

Es ist verrückt, dass niemand mehr irgendetwas hinterfragt„, wird diese Person, die Sam heißt, zitiert.

Sam sagt, dass es einen auffälligen Anstieg bei jungen Menschen gibt, die diese Art von schweren Gesundheitsproblemen haben, nachdem sie mit den Injektionen der Operation Warp Speed gespritzt wurden.

„Wir haben viele jüngere Leute, die zu uns kommen“, so Sam. „Wir haben viele Schlaganfälle und Herzinfarkte zu verzeichnen.“

In einem Fall kam eine 38-jährige Frau in die Notaufnahme mit Verstopfungen oder Blockaden des Blutflusses in ihrem Gehirn.

Weitere Krankenschwestern berichten von einer „überwältigenden“ Zahl von Herzinfarkten und Blutgerinnseln bei Geimpften.

Sam sagt, dass es einen auffälligen Anstieg bei jungen Menschen gibt, die diese Art von schweren Gesundheitsproblemen haben, nachdem sie mit den Injektionen der Operation Warp Speed gespritzt wurden.

„Sie [die Ärzte] suchten nach allem Möglichen und dokumentierten dies in der Krankenakte, aber nirgends steht, ob sie geimpft war oder nicht“, fügte Sam hinzu.

„Eine Sache, die der Impfstoff verursacht, ist Thrombose, Gerinnung. Hier haben wir eine 38-jährige Frau, die doppelt geimpft war, und sie hat Schlaganfälle, die sie sich nicht erklären können. Keiner der Ärzte bringt das mit dem Impfstoff in Verbindung. Das ist Quatsch. Es ist absoluter Müll.“

Die Impfgeschädigten überfluten die Krankenhäuser

In einem anderen Fall erlitt eine 63-jährige Frau ohne kardiologische Vorgeschichte einen Herzinfarkt. Tests ergaben, dass ihre Herzkranzgefäße in Ordnung waren, allerdings hatte sie gerade eine Moderna-Injektion erhalten.

„Ein Arzt hat den Impfstoff tatsächlich in Frage gestellt, aber sie haben es nicht in der Krankenakte erwähnt, weil man es nicht beweisen kann“, sagt Sam.

Sam sagt, dass Krankenhäuser in der ganzen Region einen signifikanten Anstieg von Herzmuskelentzündungen verzeichnen, eine bekannte Nebenwirkung.

„Alle wollen es herunterspielen – ‚Es ist selten, es ist selten'“, beklagt Sam, dass das medizinische Establishment nichts davon ernst nimmt.

„Die Ärzte wollen es nicht hinterfragen. Wir haben diese Massenimpfungen, und wir sehen Myokarditis immer häufiger, und niemand will die rote Fahne hissen. Wenn wir den Fall besprechen, sprechen sie nicht einmal darüber. Sie erwähnen es nicht. Sie tun so, als ob es keinen Grund gäbe, als ob es spontan wäre.“

Eine andere Krankenschwester auf der Intensivstation namens Dana sagte dem Conejo Guardian, dass in ihrer Einrichtung „noch nie so viel los war“, und dass „nichts davon Covid-19 ist“.

Normalerweise sehen wir nicht so viele Schlaganfälle, Aneurysmen und Herzinfarkte auf einmal„, sagt Dana.

„Normalerweise sehen wir sechs bis zehn Aortendissektionen pro Jahr. Im letzten Monat haben wir sechs gesehen. Das ist verrückt. Diese haben eine sehr hohe Sterblichkeitsrate“.

Fast nie ziehen die Ärzte in Danas Krankenhaus die Tatsache in Betracht, dass die Covid-Impfung für all dies verantwortlich sein könnte. Stattdessen machen sie Dinge wie „die Feiertage“ für diesen plötzlichen Anstieg verantwortlich, was überhaupt keinen Sinn ergibt.

„Ich verstehe nicht, wie man sich die Ereignisse ansehen und einfach sagen kann: ‚Ja, das liegt an den Feiertagen‘. Es gibt eine große Veränderung im Leben von allen, und das ist der Impfstoff.“

Die überwiegende Mehrheit der eingewiesenen Patienten ist vollständig geimpft. Es gibt eine noch nie dagewesene Anzahl von ihnen „an Beatmungsgeräten, Gerinnungsprobleme, so dass wir eine Menge Heparin-Tropfen brauchen, um sicherzustellen, dass sie keinen Schlaganfall erleiden.“

Sam und seine Frau haben beschlossen, Kalifornien zu verlassen, so sie es sich leisten können, ihr Kind zu Hause zu unterrichten, wenn es das Schulalter erreicht.

„Mein [Kind] wird niemals geimpft werden. Wir werden gehen„, sagt Sam. „Sie haben den Verstand verloren, diese Kinder zu impfen. Ihr Immunsystem ist noch nicht ausgereift. Sie befinden sich im Wachstum. Ich bin nicht bereit, das Risiko einzugehen. Auf keinen Fall. Meine Frau und ich sind der gleichen Meinung.“

Florida, das die medizinische Freiheit und den Schutz der Privatsphäre aufrechterhält, ist auch das bevorzugte Ziel für ihn, wenn er seinen Job verliert, sobald die Regierungen die Definition von „geimpft“ ändern – und ihn in die gleiche Kategorie fallen lassen wie diejenigen, die sich nie gegen Covid impfen ließen.

„Ich werde mir vielleicht einen Anwalt nehmen, wenn sie die Definition von ‚geimpft‘ ändern und man eine dritte Impfung braucht„, sagt er. „Das kalifornische Gesetz erlaubt religiöse Ausnahmen, und die Krankenhäuser verweigern sie. Das ist Diskriminierung.“

Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Vergleich Lockdown und Masken in Kalifornien gegen Freiheit in Florida

Laut Charité 500.000 schwere Impfkomplikationen in Deutschland – Eigene Kliniken gefordert

Abrechnungsdaten der Krankenkassen belegen Sicherheitsdesaster der Gen-Impfstoffe

35 Kommentare

  1. Argonautiker 7. Mai 2022 at 0:33Antworten

    Das Erkennen von Realität und Wirklichkeit kommt dann erst nach dem totalen Zusammenbruch wieder. Das ist ähnlich wie mit der Schutzbehauptung im/nach dem 2.Weltkrieg,
    „man habe angeblich nicht gewusst was in den Lagern los war, beziehungsweise dass es Lager überhaupt gab…“
    Man kann die Bewusstwerdung dessen, dass man mit der Impfung viele Menschen schädigt einfach nicht zulassen. So funktioniert Verdrängung nun mal.

    Impfung ist ebenfalls Vorgang der Verdrängung. Man möchte das, was mit der Krankheit hoch kommt, und zur Lösung ansteht, nicht angehen. Die Krankheit würde in eine Krise führen. Durch die Krise hindurch kommt man nur, wenn man sie inhaltlich löst, oder es eben nicht schafft und an ihr zugrunde geht. Soll heißen, eine durchlebte Krankheit verändert den Menschen, und damit die Welt seelisch.

    Eine global angelegte Impfung ist inhaltlich also eine globale angelegte Verdrängung an inhaltlicher Entwicklung der Individuen. Man möchte scheinbar nicht, dass Menschen sich entwickeln, weil das die Position derer in Frage stellen könnte, die zur Verdrängung aufrufen. Man nutzt die Möglichkeit, an einer Entwicklung auch scheitern zu können, um die Angst vor einem eventuellen Scheitern so zu kanalisieren, die Entwicklung gar nicht erst anzugehen, sondern sie mittels Impfung vorbeugend zu verdrängen.

    Eine einfache Stärkung der bestehenden individuellen Immun/Abwehr hätte den Menschen beim Gang durch die Krise in Form einer Krankheit wesentlich dienlicher sein können. Aber man möchte das Individuum nicht stärken, sondern man möchte die Individuen in eine kollektive Gefangenschaft der Verdrängung der eigenen Wirklichkeit führen, an dessen Ende ein Abhängigkeit von Verdrängungsmitteln steht. Die unendliche Auffrischungsimpfung und dergleichen.

    Industriealisierung 4.0. Der Mensch als Objekt des Wirtschaftssystems. Man möchte die Menschen zwar nicht direkt töten, aber man nimmt zur Erhaltung und Erweiterung des Wirtschaftssystems, in dem man eine gute Position erreicht hat, in Kauf, dass die Menschen, die diese Verdrängung mittels Neukodierung durch Gentherapie nicht durchstehen, (um je nach wirtschaftlichen Bedarf, auf rationelle Weise gesund oder krank gemacht werden zu können), eben durch das Raster des Benutzbaren zu fallen.

    Die Entkopplung des Menschen von der Schöpfung, die ihre Geschöpfe in Freiheit entlässt, hin zu einer Art Neuschöpfung, wobei diese Art der Neuschöpfung eben keine NeuSCHÖPFUNG, sondern eher eine Neukonstruktion im Sinne der selbsternannten Konstrukteure ist.

    Ein Hitler mit seiner Idee der Herrenrasse ist dagegen wirklich ein eugenischer Stümper gewesen, weil sie „nur“ annimmt, dass die Schöpfung eine Herrenrasse hervorgebracht habe, die man nur an die „richtige“ Position zu bringen braucht, nämlich die Herrschende Position, um in eine gute Welt, das 1000 jährige Reich zu führen.

    Diese neue These, die These des Transhumanismus, geht einen Schritt weiter, man denkt nicht mehr nur dass man von Gott zum Herrschen auserwählt sei, sondern man denkt, man sei selber Gott, und hätte das Recht, die Menschen, die nicht dazu in der Lage sind, genverändernde Mittel erzeugen zu können, Untermenschen sind, die man wie Objekte behandeln und verändern darf.

    Wobei man scheinbar wirklich glaubt, dass die so Veränderten ihr neues Sein lieben würden, weil, einmal genetisch verändert, sie gar nicht mehr anders können, als zu lieben wie sie verändert wurden.

    Und da dachte man wirklich, Hitlers Idee sei der größtmögliche Größenwahn gewesen. Aus deren Sicht kann man es sich wirklich nicht erlauben dass am Ende ihres Bestrebens nicht der Endsieg steht. Jede Infragestellung muss ignoriert werden.

    Eine weitere Frage drängst sich einem förmlich auf, was muss in deren Welt schief gelaufen sein, um solch eine Überkompensation in Größe nötig zu haben.

  2. VölkerHörtaufdieSignale 6. Mai 2022 at 10:44Antworten

    in den USA dürfte die Kiste durch sein und die Gen-Injektionsgang in die – dafür um so heftigeren – Rückzugsgefechte umschwenken:

    „CDC report admits 74.2 million people in the USA have not had a single dose of a Covid-19 Vaccine, & another 157 million have refused a 2nd or 3rd dose“

    https://dailyexpose.uk/2022/05/04/74million-unvaccinated-231million-not-boosted-usa/

    • Vortex 7. Mai 2022 at 0:07Antworten

      Während nahezu das gesamte Internet im EU-Raum gewisse Informationen erbarmungslos zensiert, tinyurl.com/3k87tzxc hält ein 14-jähriger Junge in den USA bereits eine leidenschaftliche Rede tinyurl.com/3cbvesns für die Freiheit der Amerikaner. (Aktuelle Infoquelle: tinyurl.com/57krx473 auch mehrsprachig: tinyurl.com/bdf7k8xa). Ebenso auf den bekannten sozialen Medien blockiert wird ein Med. Forscher tinyurl.com/36d2efzr der bereits über 10000 Patienten behandelt hatte.

  3. Charlott 5. Mai 2022 at 21:23Antworten

    Die mRNA ist leider KEIN Experiment gewesen; auch wenn Frau Merkel meinte, das sei ein großes Experiment und „wir“ seien schon sehr gespannt auf die Ergebnisse. Die Hersteller kannten die seit Jahren damit durchgeführten Tierversuche, die alle, aufgrund der meist tödlichen Folgen, gescheitert sind und setzten und setzen den WIRKstoff dann gnadenlos weltweit bei den Menschen ein – ohne jegliche Produkthaftungsverpflichtung.

  4. Chrissie 5. Mai 2022 at 20:40Antworten

    UK Daten zeigen dass mehr gespritzte sterben als ungespritzte: https://stevekirsch.substack.com/p/uk-government-data-shows-nobody-should/comments?s=r

  5. Clara Verdross 5. Mai 2022 at 20:00Antworten

    In welchem Medium ‚reden‘ denn die Ärzte drüber? Auf ORF kam gerade die jubelmeldung, dass es im Herbst einen an Omikron angepassten Impfstoff von Biontech oder Moderna geben wird. Die EMA lässt zu.

    Also w e r und w o redet?

  6. asisi1 5. Mai 2022 at 18:52Antworten

    Ich habe mal in einem Artikel gelesen, das sich Richter nicht impfen lassen brauchen!
    Und bei Politikern glaube ich es auch nicht. Denn selbst diese unterentwickelten Politiker werden doch nicht ihr dickes Gehalt, mit Aussicht auf eine dicke Pension und einem schönen Berater Posten bei der Firma, von welcher sie ihr Schwarzgeld bekommen haben. So doof sind sie nun auch nicht!

    • Clara Verdross 5. Mai 2022 at 19:57Antworten

      Dass sich Richter oder Politiker nicht impfen lassen brauchen ist zumindestens was Ö betrifft ein Blödsinn. Die kommen genauso dran wie alle anderen.

  7. Jurgen 5. Mai 2022 at 18:07Antworten

    Regelbasierte Krankenverordnung ist scheinbar die Zukunft in @ustria. Da ist der Eid dann auch egal (Hauptsache der Beutel ist gut gefüllt). Schlimm ist aber vor allem der Gesellschaftdruck in den Familien gewesen, sich auch impfen zu lassen… lauter Hirnlose hierzulande, zuviel Empathie ohne Faktencheck.
    Mein Status: Geimpft: 0, Getestet: 0, Maskenverbrauch: 2

    • Al 6. Mai 2022 at 10:25Antworten

      ät Jurgen, „zuviel Empathie“ wo sehen Sie Empathie bei Corona-Wahnsinnigen? Diese Seuchenlüge konnte nur durch verbreitete Empathielosigkeit, Ehrlosigkeit, Anstandslosigkeit, und Vernunftlosigkeit so dermaßen ausgerollt werden.

      Wen man den Vergleich zu Schweinegrippe und ähnlichen Vorversuchen (mit genau den gleichen Verdächtigen wie heute, etwa der Dr.osten) zieht, sind wir heute schon gewaltig viel weiter … ;-(

      • Jurgen 6. Mai 2022 at 13:08

        Zuviel Empathie, damit meine ich, dass man in @ustria mit überzeugend stimmigem Emotionalausdruck von den Regierenden belogen wurde und das dann gleich für bare Münze nahm, ohne selbst nachzuschauen, dass mRNA schon bei den Tierversuchen versagt hatte (Notfallzulassung ohne medizinische Indikation).

        Oder weil man bzgl. Selinskyi so positiv ist, weil der so ’nett‘ rüberkommt (als ehemaliger Komiker), ohne zu recherchieren wie der die Ukraine Armee in die Pfanne haut, die Bevölkerung beschießen läßt und bzgl. Verhandlungen nichts zu entscheiden hat als Präsident in seinem eigenen Land.

        Das erinnert irgendwie an @ustria, oder nicht? -> Impfgesetz mit Verwaltungsstrafe, Lockdown für Ungeimpfte, obwohl doch bereits klar ist, dass viele der Geimpften keine 10 Jahre mehr zu leben haben, ohne den angeborenen Schutz durch das Immunsystem und mit dem vagabundierenden Spike.

  8. Clara Verdross 5. Mai 2022 at 16:42Antworten

    Es gibt eigene Ambulanzen in Wiener ! Spitälern wie dem AKH, in welchen Impfschäden behandelt werden?!

    Weiß Hacker das? Ludwig? Pandemietreiberin RW?

    Die müssen das doch wissen. Also was ist los? Glauben die, wenn sie den Kopf in den Sand stecken, dann geht das weg?

    Zum Kotzen.

  9. Germann 5. Mai 2022 at 15:06Antworten

    Die Wahrheit versucht man immer wieder gerne zu leugnen. Nach Angaben der WHO hat die Corona-Pandemie in den Jahren 2020 und 2021 rund 15 Millionen Menschenleben gekostet. Wie bitte?! Da haben die doch die Korrektur vergessen: Wie viele Geimpfte sind bereits gestorben…..???????

    Also sollte das so lauten: Seit der Massenimpfung sind XY..?..?..? Menschen gestorben. Und XY..?..?..? für Leben geschädigt. Die Zahl wird uns bald erschlagen. Und sie wird an die Oberfläche erscheinen.

    Jetzt kommt die Lüge: Die Zahl umfasst sowohl verstorbene Corona-Infizierte als auch Menschen mit anderen Krankheiten oder Verletzungen. Sie meinen die Geimpften aber wie gehabt geleugnet. Man hatte schon in Vergangenheit den infizierten Geimpften sein Tittel „Geimpft“ aberkannt. Mit den Worten gesagt: Du bist nicht geimpft, obwohl du es bist, aber trotzdem Corona hast. Bravo! Ich wusste schon immer das Dummheit weitverbreitet ist, aber das übertrifft alles.

    Apropo Verletzungen… Dazu gehört zum Beispiel, dass weniger Unfälle im Straßenverkehr und Arbeitsunfälle passierten, weil mehr Menschen von Zuhause arbeiteten und vielerorts Ausgangssperren verhängt waren.

    Die einzige Verletzung (übertriebene und ungeeignete Lockdowns)ist die, dass die Menschen vor lauter zur Verzweiflung sich die Köpfe an der Wand gehauen hatten, Liebe WHO.

  10. Tobias K. 5. Mai 2022 at 14:38Antworten

    Z diesem Satz im Bericht möchte ich was mitteilen: „Ein Arzt hat den Impfstoff tatsächlich in Frage gestellt, aber sie haben es nicht in der Krankenakte erwähnt, weil man es nicht beweisen kann“, sagt Sam.

    Man kann immer alles beweisen, weil niemand die Wahrheit vernichten kann. Es gibt immer Mittel und Wege und man braucht Biss und viel Durchhaltevermögen. Dann kommt man als Sieger hervor.

    Denn ich habe den Prozess gewonnen! Wei ich geklagt habe und von hier nach dort, und von dort nach hier Beweise gesammelt habe und viele Befunde zusammengetragen habe.

    Der Weg hat sich gelohnt und mein Vater schaut vom Himmel und sagt: Gut gemacht Junge! Denen hast du gezeigt was du drauf hast.

    Diese getaufte Impfung die eine Gentherapie getarnt als Impfung ist, ist das grausamste in der Geschichte Deutschlands!

    Und Gott sei Dank bin ich von vielen Kämpfer umgeben die für die Gerechtigkeit stehen. Da hindert mich keine Regierung noch sonst jemand. Mit mir muss man immer rechnen.

    Bleibt alle schön gesund und fern von Nadeln. 😉

  11. Ruth 5. Mai 2022 at 13:23Antworten

    Schockierend! Der Sohn (17 Jahre) meiner Freundin hat Leberproblemen seit der Impfung. Der Arzt sagte ja der Verdacht verstärkt sich aber ich darf mich nicht äußern. Interne Aussage aber sie soll den Mund halten. Da platzte ihr der Kragen und ging dagegen vor. Nach fast acht Monate Wartezeit endlich die Erlösung. Der Vedacht wurde offiziell bestätigt.

    Der Arzt meinte er hätte mehrer Fälle auf dem Tisch. Da würde man gerne diesen Arzt durchschütteln und fragen, ob er diesen wichtigen Eid vergessen hat als Arzt, als er sich für diesen Berug entschlossen hat.
    Dass dadurch das Immunsystem geschädigt wird, dass die Impfschäden mit jeder Dosis zunehmen – ist egal. Hauptsache die Kasse stimmt. Nur wer kassiert und Geimpft ist hat nicht viel davon.

    Oder legt sich hier der Verdacht das die Regierung und Big Pharma sich nicht mit dieser Impfplörre geimpft haben. Wir erinnern uns doch an Trumpf (USA) der eine Sonderbehandlung bekamm als er Covid hatte. Wir werden nie das GUTE ZEUG erhalten was Politiker und Bosse erhalten. Gesundheit für das Volk geht anders.

  12. Regine 5. Mai 2022 at 13:12Antworten

    Es ist m.E. kein Zufall, dass auch hierzulande v.a. die Ärzte Zusammenhänge zur Impfung leugnen. Es kann einfach nicht sein, was nicht sein darf. Sie haben mitgemacht, ohne Hinterfragen fleißig geimpft und gut verdient.(Ein Bekannter von mir ist extra aus dem Ruhestand zurückgekehrt, um sich im Impfzentrum eine goldene Nase zu verdienen)- Den obersten Grundsatz “ zu allererst nicht schaden“ haben sie mit Füßen getreten und jetzt erzählen sie Impfopfern, sie „sollen sich nicht so anstellen“ oder „das ist psychosomatisch“ (Originalzitate).

  13. A. O. 5. Mai 2022 at 13:09Antworten

    Weder Ärzte noch die Regierung bringt das mit dem Impfstoff in Verbindung. Schlimmer noch, der Hersteller selbst ist fein raus und tastet sich Blind durchs Labor.

    Alle reden die Nebenwirkungen herunter und reiten auf ein totes Pferd. Das ist zum K…..!!!

  14. Lorbach 5. Mai 2022 at 13:05Antworten

    Jetzt wo sich die Nebenwirkungen häufen und auch nicht mehr als Einzelfall betrachtet werden kann reagieren die Ärzte. Wäre schöner gewesen wenn die Ärzte viel früher reagiert hätten. Und ja, die mRNA ist ein Experiment gewesen, das gerade spektakulär schief geht und noch mehr Menschen erkranken werden.
    Es ist nicht nur verrückt, dass niemand mehr irgendetwas hinterfragt, sondern weiter ignoriert wird. Die Angst sitzt im Nacken fest geklammert. Daher wird es weiter heruntergespielt. Einen auffälligen Anstieg ist wohl in den nächsten Monaten kommen als bisher gemeldet wurden.
    Um mich herum kippen immer mehr Geimpfte um, haben seltsame Rötungen an der Impfstelle obwohl die schon länger her ist oder sie haben Herzprobleme die bis dahin (vor der Spritze) sie nie vorher hatten (Sportler) und jerngesunde Menschen.
    Da kann wer auch immer was anderes behaupten. Fakt ist dass es ein Experiment war und bleibt. Die Folgen sind nicht zu übersehen.

  15. Eloi Morlock 5. Mai 2022 at 11:54Antworten

    Am Ende des Tages wird alles auf den Tisch kommen, und wie in der Vergangenheit wird es keiner gewesen sein wollen. Es gilt alle, die das mitgemacht haben, vor Gericht zu stellen. Es wird an uns liegen.

  16. Michael R 5. Mai 2022 at 11:08Antworten

    Ich weiß nicht, ob das hier schon mal erwähnt wurde. Beim MDR gibt es einen interessanten Beitrag über Impfschäden:
    《 MEHR HILFE BENÖTIGT
    Krank durch Covid-19-Impfung: Impfgeschädigte und Ärzte fordern mehr Aufklärung und Forschung 》 vom 30.4.22

  17. Michael R 5. Mai 2022 at 11:01Antworten

    Am Dienstag kam ich zufällig mit einem jungen Mann ins Gespräch. Nicht lange, dann kamen wir auf die Pandemie. Ich (70, ungeimpft) erzählte ihm, dass mich Omikron im Januar und Februar erwischt hätte, beim zweiten Mal ich immerhin mit 40 Fieber im Bett lag. Darauf erzählte er mir von seinem Vater, Anfang 60, dreimal geimpft und Schlaganfall. Inzwischen hätte er sich soweit wieder erholt, er könnte z.B. wieder gehen. Dass ich von Omikron wieder vollständig genesen und mit dem Bio-Mountainbike wieder in den Alpen unterwegs bin, konnte der junge Mann kaum glauben.

  18. zaungast 5. Mai 2022 at 11:00Antworten

    @ Michael R
    Wir wissen nicht, mit welchem Impfstoff „ihr“ Ministerpräsident behandelt worden ist – vielleicht mit einer NaCl-Lösung in fränkischem Rauchbier. Mögliche Gedächtnisprobleme z.B. hinsichtlich der bekannten Affären in seiner Staatspartei – Beispiel: die Masken der werten Gattin – traten schon vor der Pandemie auf. Gegen die Aphasia Bavarica ist leider auch kein Kraut gewachsen – aber Spaß beiseite: Söder ist der mit Abstand wohl dreisteste Opportunist der deutschen Politik. Ich wette: Er wird bald an der Spitze derer marschieren, die in schleimiger Zerknirschung die iatrogenen Impfschäden beklagen

    • Michael R 5. Mai 2022 at 11:05Antworten

      LOL. Derzeit scheint „unser“ MP schwer damit beschäftigt zu sein, Bayern mit Hunderten neuer Windkraftanlagen zu überziehen, damit der angeschlagenen SIEMENS Gamesa geholfen wird, ihre Milliardenverluste aus dem durch die Sanktionen verloren gegangenen Russland-Geschäft wenigstens halbwegs wieder auszugleichen.

  19. Jens Tiefschneider 5. Mai 2022 at 9:45Antworten

    „Injektionen der Operation Warp Speed“. Gut, dass er es so nennt. Operation Warp Speed war eine Erfindung Donald Trumps, der von vielen seiner Anhänger fälschlicherweise als Impfkritiker und erhoffter Retter der Nation dargestellt wird. Nein, so ist es nicht. Trump hat den Pharmakonzernen sogar einen kräftigen Tritt in den Arsch gegeben, dass sie sich mit der Entwicklung eines Impfstoffes zu beeilen hätten. Diesem Arschritt gab er den knackigen Namen OWS. Wenn irgendwann eine Aufarbeitung des größten Verbrechens an der Menschheit stattfinden sollte, dann muss Mr. Operation Warp Speed auch auf die Anklagebank.

    • Frühling 5. Mai 2022 at 15:40Antworten

      Leute, Leute. Es kommt schweibchenweise immer mehr ans Tageslicht. Nicht das mich das erstaunen würde. Der endgültige „Hallo- wach-Moment“ steht nämlich noch aus. Allerdings beginnen sich viele durchgeimpfte ganz zaghaft und immer öfter zu fragen: steht meine Herzmuskelentzündung, meine Thrombose, mein Herz- oder Hirninfarkt, meine Lähmungserscheinungen etc.pp…. möglicherweise doch mit den Impfungen in Verbindung? All denen würde ich raten, bleibt dran. Ihr seid auf der richtigen Spur.

  20. Klaus C. 5. Mai 2022 at 9:25Antworten

    Und was fällt bei all den Horrormeldungen auf? Es trifft niemanden der YGL, YGS, Kaste, niemandem der Ärzte, keine Politiker, keinen der WEF Eliten, Bill Gates ,Schwab, Sahin , Buyx, nichts, auch niemanden bei der WHO, niemanden bei der FDA, niemanden bei der CDC, etc. Die scheinen ein anderes Immunsystem zu haben. Die hatten noch nicht mal leichte Symptome oder konnten vielleicht mal auf ner Konferenz nicht teilnehmen wegen Impffolgen….nichts. das ist statistischer Blödsinn. Wenn sie geimpft sind, und sie das gleiche Zeug erhalten, muss sich das gleichverteilt auch bei ihnen niederschlagen. Da es das nicht tut, gibt es nur genau 2 Erklärungen. 1) Sie haben sich nicht impfen lassen, obwohl sie es propagieren und andere damit drangsalieren (Sei nicht feig, lass mich hinter den Baum). 2) Es gibt unterschiedliche Zusammensetzungen bzw. Placebo, die gezielt an diese Gruppen verabreicht wurden, um sie vor Nebenwirkungen und Tod zu schützen.

    Wer da noch Pazifist und friedlich bleibt, hat einen sehr starken Charakter.

    • Michael R 5. Mai 2022 at 9:46Antworten

      Das größte Phänomen ist für mich „unser“ Ministerpräsident Markus Söder in Bayern. Laut Fotos wurde er etwa fünfmal geimpft und erfreut sich noch immer bester Gesundheit. Auch war nie davon zu lesen, dass er nach einer Impfung auch nur einen Tag flach gelegen wäre.

      • Klaus C. 5. Mai 2022 at 9:58

        Ganz genau … das wird imho viel zu wenig thematisiert.

      • Sumpfdotterblume 6. Mai 2022 at 12:41

        @ Michael R
        Wirklich nur fünfmal? Ich meine mich an bestimmt ein Dutzend Bilder erinnern zu können, auf denen er freudestrahlend mit seinem „Pieks“ kokettierte.
        Und dann wurde er kürzlich doch noch positiv getestet… hat er daraufhin nicht schnell die Quarantäne-Regeln geändert, damit er zum Bierfest erscheinen konnte?
        Der schwarze Söder ist für mich ein grellrotes Tuch!!!

    • Ulrich Jarzina 5. Mai 2022 at 11:47Antworten

      Dr. Mike Yeadon hatte ja schon vor einiger Zeit auf eine Arbeit von us-amerikanischen Datenanalysten aufmerksam gemacht, wonach in den verschiedenen Chargen der „Impfstoffe“ nicht dasselbe drin sei. Ich halte es daher für sehr wahrscheinlich, dass viele Eliten, wenn sie sich überhaupt haben „impfen“ lassen (man muss sein Impfbuch ja nicht notwendigerweise im Parlamentsplenum editieren, das geht auch diskreter), eine harmlose Variante erhalten haben.

      Dagegen kann ich aus BaWü ein paar Beispiele nennen, in denen das mit den harmlosen Varianten für Promis nicht so ganz geklappt zu haben scheint: Innenminister Strobl entwickelte im Zuge seiner Coviderkrankung eine Lungenembolie. Zum Glück sei er geboostert gewesen, so Strobl. Sonst wäre alles noch viel schlimmer gekommen. Auch Umweltministerin Walker fällt aus gesundheitlichen Gründen für mehrere Wochen aus. Sie hat eine Myokarditis. Zum Glück wurde sie geimpft und geboostert – da muss sie sich um Corona keine Gedanken mehr machen…

    • Karsten Mitka 5. Mai 2022 at 14:10Antworten

      Das Gleiche gilt auch für Corinna, kein hohes Tier wurde vom Killervirus hinweggerafft oder ist ernsthaft erkrankt. Die ein oder andere wurde zwar mal positiv getestet, was das bedeutet, wissen wir ja, nämlich nichts, war dann aber irgendwie nach 3 Tagen schonwieder im Amt.

      • Karsten Mitka 5. Mai 2022 at 14:12

        *Der ein oder andere.
        Kann man hier nicht editieren?

      • Vortex 5. Mai 2022 at 16:22

        Leider nicht, aber selbst verwende ich meist diese Onlinehilfe https://mentor.duden.de/ zur Korrektur, aber auch damit passieren manchmal grammatische Flüchtigkeitsfehler.

  21. Al 5. Mai 2022 at 9:13Antworten

    „Fast nie ziehen die Ärzte in Danas Krankenhaus die Tatsache in Betracht, dass die Covid-Impfung für all dies verantwortlich sein könnte.“

    Wer eine Mitschuld trägt. wird die Schuld nicht eingestehen, da er damit seine eigene Schuld bekennt. Das ganze Ungeheuerliche wäre nie möglich gewesen, wenn nicht eine fast vollständig durchkorrumpierte Ärzteschaft willig mitgespielt hätte.

    Fast alle dort tragen Schuld. Wie soll von dort Aufklärung und Erkenntnis kommen?

  22. Al 5. Mai 2022 at 9:07Antworten

    „Wir fangen auch alle schon an öffentlich darüber zu reden !!.“

    Na sowas. Wie geht das? Öffentlich darüber reden … aber ohne dass jemand was davon hört? (Medien mit geringen Reichweiten zählen nicht. ÖRR und Oligopolmedien sind entscheidend.)

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge