Für Wirkungen und Nebenwirkungen konsultieren Sie die Packungsbeilage

Wer hat aber schon die Packungsbeilage bei der Impfung gesehen? Und welcher Arzt leistet denn wirkliche Aufklärung und nimmt sich Zeit für eine Anamnese vor der Corona Impfung in einem der vielen Impfzentren? Seitdem ich dazu das Video von der Zellbiologin Vanessa Schmidt-Krüger veröffentlicht habe, ist schon einige Zeit vergangen und es hat sich die Leserschaft dieses Blogs seither etwa vervierfacht. Deshalb hier nochmals die wichtigsten Informationen.

Wie den Datenbanken in Europa, USA und in Großbritannien zu entnehmen ist, kommt es zu einer noch nie dagewesenen Anzahl an Nebenwirkungen und Todesfällen. Die europäische Datenbank ist nicht einmal ausgelegt für diese massive Anzahl wie hier berichtet.

Ja, es wird viel geimpft. In den USA gab es in vergangenen Jahren etwa 100 Todesfälle pro Jahr bei 250 bis 350 Millionen verabreichten Impfstoffen. Heute sprechen wir über 3800 Todesfälle bei etwa 150 Millionen COVID-Impfungen – nicht in einem ganzen Jahr, sondern in nur vier Monaten. Wir haben es also mit dem etwa 50-fachen an Todesfällen zu tun, wie bei früheren Grippeimpfungen.

Nach der EMA-Datenbank gibt es die meisten Todesfälle bei dem Gentechnik-Präparat von Pfizer, gar nicht einmal bei dem wesentlich mehr gehypten von AstraZeneca. Die Gefahr geht dabei einerseits von den Lipid-Nanopartikel aus und anderseits davon, dass die Körperzellen so modifiziert werden, dass sie selbst Teile des Virus zu produzieren beginnen.

Erklärt werden Funktion und hervorgerufene Verletzungen in zwei Videos von der Wissenschaftlerin Dr. Vanessa Schmidt-Krüger. Mit den Auswirkungen der Lipid-Nanoparikel befasst sich das erste Video unten, im zweiten erklärt sie wie die Präparate funktionieren und wie sie die Bauanleitung für die Virenteile in die menschlichen Zellen einschleusen.

Verwendet werden zum Transport des Spike Proteins in die menschlichen Zellen Lipide (Fette) und so genannte Lipid-Nanopartikel. Diese treiben sich dann im Körper herum und schädigen zumindest zeitweilig eine Reihe von Organen.

In dem Video erklärt sie halbwegs verständlich wie das Eindringen in die Zellen funktioniert. Dort werden dann die Lipid-Nanopartikel freigesetzt und gelangen ins Blut und dann in verschiedene Organe. Besonders heikel ist die Leber, die ja eine Entgiftungsfunktion hat. Die Nanopartikel verursachen eine ziemliche Schädigung der Leber, fressen richtige Löcher ins Gewebe.

Das zweite Problem entsteht in der Milz, wo der Schritt der Reifung bei der Produktion von Lymphozyten gestört wird. Das sind die T-Zellen und B-Zellen, die für die Abwehr von Krankheiten, Viren und Keimen zuständig sind. Für eine Woche verursacht die Impfung ein stark geschwächtes Immunsystem, man wird anfällig gegen Erkrankung und Infektionen.

Die Nanopartikel rufen auch Allergien hervor, weshalb es recht häufig schwere Fälle von Allergieschocks gibt.

Aber seht selbst:

[Update 7.6.2021 Wie befürchtet ist das Video in derr Zwischenzeit wegen Gefahr für die Geschäfte der Pharma-Brnache von der Techindustrie zensuriert worden. Es existiert aber noch auf Bitchute:

In ihrem ersten Video hat die Wissenschaftlerin erklärt, was das für ein Impfstoff ist, wie die Ergebnisse der klinischen Studie 1 aussehen inklusive der beschriebenen Wirkungen und Nebenwirkungen. Weiter geht es darum wie die neue Impftechnik funktioniert und wie der Körper auf den Impfstoff reagiert:

[Update 8.Juni2021]:  In Deutschland müssen Menschen, die wissenschaftlich arbeiten, offenbar bereits um ihr Leben fürchten, wenn die Pharmafirmen um ihren Profit fürchten und die Regierenden sich bei der Errichtung einer Diktatur gestört fühlen:

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Massive Fälle von Impf-Nebenwirkungen sprengen EMA Datenbank

US-Daten: 3-fach erhöhtes Risiko für Geimpfte unter 18 als für Ungeimpfte

Veränderungen im angeborenen Immunsystem durch Corona Impfungen

Corona Impfungen: noch nie dagewesene Häufung von Nebenwirkungen und Todesfällen

7 Kommentare zu „Für Wirkungen und Nebenwirkungen konsultieren Sie die Packungsbeilage

  1. Viel zusammengetragene Informationen zu Vitamin D (und Ivermecitin ua). Kann die Informationen nicht beurteilen. Wissenschaftler wollen anonym bleiben, da sie Nachteile und Todesdrohungen befürchten lt. N. Häring.

    https://norberthaering.de/medienversagen/vitamin-d-desaster/

    Falls noch nicht bekannt:

    https://vdmeta.com
    „Vitamin D for COVID-19: real-time meta analysis of 76 studies“

    ein weiterer Link der interessant ist:

    https://www.rechtsdepesche.de/covid-19-koennten-einfache-medikamente-leben-retten/2/
    „In concreto bedeutet dies, dass die Hürden für den Vergleich von ASS – ein frei verkäufliches „Uralt“-Medikament – mit einem Scheinmedikament genauso hoch sind, wie die Studie für die Zulassung eines geeigneten Impfstoffes.“

  2. Der ORF macht sich zunehmend zum Mittäter. Anstatt breitenwirksam in den TV-Nachrichten zu berichten,

    »80 Vollimmunisierte sind am Coronavirus erkrankt, 20 davon schwer und acht Menschen verstarben«,

    hat man diese für alle Österreicher sehr wesentliche Information in den 20-Uhr-Kurznachrichten vom 19. Mai bei RADIO Wien wie nebenbei „untergebracht“ https://radiothek.orf.at/wie/20210519/WMUS

  3. Es wurde hunderte Millionen von Menschen mit dem beschriebenen Impfstoff weltweit geimpft, viele davon seit über einem halten Jahr.
    Wie erklärt sich die Dame die Tatsache, dass die Menschen nicht zu hunderttausenden tot umfallen?

Kommentar verfassen