Corona Impfung und die Folgen in Heimen

17. März 2021von 1.4 Minuten Lesezeit

Seit Beginn der Massenimpfungen mit den beiden mRNA Impfstoffen von BioNTech/Pfizer sowie Moderna und dem Vektorimpfstoff von AstraZeneca häufen sich die Meldungen über Todesfälle und teils gravierende Nebenwirkungen, wie das noch nie bei einem anderem Impfstoff der Fall war.

In einem Video gehen Respekt Plus und der Außerparlamentarische Corona-Untersuchungs-Ausschuss der Frage nach was in Österreich in den Pflegeheimen wirklich passiert. In den letzten Tagen häufen sich die Berichte über Erkrankungen und Todesfälle im zeitlichen Kontext mit der Covid19-Impfung. Auch bei den Anwälten für Grundrechte gehen derlei Meldungen ein. In dieser Gesprächsrunde melden sich der RA Dr. Michael Brunner mit seinen Berichten, zwei Damen aus dem Pflegebereich und ich zu Wort, um Licht in diese Thematik zu bringen

Hier noch eine Anmerkung was man tun sollte, wenn man Kenntnisse von Todesfällen oder Nebenwirkungen nach Impfungen erhält. Neben Personen die nicht der Meldepflicht unterliegen haben insbesondere Patienten und auch Angehörige die Möglichkeit, vermutete Nebenwirkungen von Arzneimitteln dem BASG entweder über das Internetportal unter https://nebenwirkung.basg.gv.at/ oder über den Postweg an das BASG, 1200 Wien, Traisengasse 5 zu melden. Nähere Informationen sind zu finden unter https://www.basg.gv.at/marktbeobachtung/meldewesen/nebenwirkungen.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Impfskepsis am stärksten verbreitet unter Gesundheitsdienstleistern

Corona unmasked: Sucharit Bhakdis neues Buch – präsentiert im Gespräch mit Andreas Sönnichsen und Martin Haditsch

Covid Impfstoff bei einem Drittel der über 80-jährigen unwirksam

EU Datenbank: bisher 1724 gemeldete Todesfälle nach Impfungen

Impfen – mehr Schaden als Nutzen? Erfahrungen mit Risiken und Nebenwirkungen

12 Kommentare

  1. Kalb Monika 7. Juni 2021 at 17:34Antworten

    mein Freund hat nach der Impfung einen Puls von 40. Gibt es einen Zusammenhang?

  2. Markus 19. März 2021 at 13:16Antworten

    Herzlichen Dank für die Richtigstellung!!!

  3. Markus 19. März 2021 at 8:56Antworten

    Durch die Impfung wird es vermutlich erst Recht zu einer Pandemie kommen bzw. werden die Mutationen gefährlicher werden.

    Auch Prof. Hockerts nimmt zur derzeitigen Situation Stellung
    https://www.youtube.com/watch?v=LJ-LDTkVOK8

    ebenfalls der wochenblick:
    https://www.wochenblick.at/kein-ende-der-pandemie-die-impfung-entfesselt-das-virus/

  4. Guido Vobig 18. März 2021 at 17:24Antworten

    Schauen wir mal, ob sich das bestätigen wird, während die EMA den Impfstoff neu bewertet, sprich, noch schneller bewertet als er zuvor schon “bewertet“ wurde:

    https://sciencenorway.no/covid19/norwegian-experts-say-deadly-blood-clots-were-caused-by-the-astrazeneca-covid-vaccine/1830510

    “Norwegian experts say deadly blood clots were caused by the AstraZeneca covid vaccine“

  5. Guido Vobig 18. März 2021 at 12:08Antworten

    Was ist von folgendem Inhalt des Textes aus dem Projekt Globale Gesellschaft zu halten …

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-in-manaus-amazonas-forscher-befuerchtet-impfresistentes-virus-a-cfd722fa-c494-4971-969b-982cf362a837?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    “Forscher befürchtet impfresistentes Virus – »Brasilien ist eine Gefahr für die Weltgesundheit«“

    … wenn sich dieses Projekt wie folgt erklärt:

    https://www.spiegel.de/backstage/fragen-und-antworten-zur-foerderung-durch-die-bill-and-melinda-gates-stiftung-a-dac661f6-210a-4616-b2d2-88917210fed4

    “Das Projekt ist langfristig angelegt und wird über drei Jahre von der Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) unterstützt.“

  6. Albrecht Storz 18. März 2021 at 9:30Antworten

    Man sollte klar machen: nicht etwa die allgemeine Sterberate ist durch die „Impf“-Kampagne gestiegen oder gar deswegen Übersterblichkeit aufgetreten.

    Richtig ist: seit Beginn der „Impf“-Kampagnen sind die Zahlen der AN UND MIT COVID-19 Gestorbenen explodiert. (Das kann ich sicher für zB die Stadt Mannheim belegen. Seltsam ist, dass dieses Sterben im Januar und Februar 2021 anscheinend ab dem 8. März abgebrochen ist – oder werden seitdem einfach nicht mehr diese Todesfälle so deklariert???)

    Und nachweislich sind auch die Zahlen in den Registern für Impfnebenwirkungen seit beginn der „Impf“-Kampagnen explodiert. Diese Register verzeichnen zwar die Nebenwirkungen aller möglichen Impfungen. Aber offensichtlich ist das Geschehen nach den Covid-19-„Impfungen“ hier gerade dominant und bestimmend.

  7. Petra 18. März 2021 at 9:28Antworten

    Vor Kurz kann nicht genug gewarnt werden … Am 27. Mai jährt sich der der Jahrestag, als er vom Parlament abgesetzt wurde zum 2. Mal. Einige Monate später war er nach Neuwahl wieder im Amt. Für ihn ist die Demonstration seiner Macht nun eine besondere Genugtuung.

    Wie können wir uns wirklich wehren? Demonstrieren ist wichtig, in den 80ern hatten wir noch Erfolge damit, aber hoffentlich passiert hier mit nicht das Gleiche wie in Belarus, Myanmar, Hongkong, Russland … Wir MÜSSEN zusätzliche, juristisch „wasserdichte“ Wege finden.

  8. Markus 17. März 2021 at 17:31Antworten

    Wenn das kommt dann ist unser Leben wir wir es kannten vorbei, ausserdem werden viele nicht mehr mitspielen.
    Wo ist der VfGH????
    Kurz arbeitet mit seinen Vorhaben bewusst schnell damit ihn niemand aufhalten kann.
    Das leben wird unter dieser Regierung immer weniger Lebenswert. Kurz setzt den Great Reset beinhard um und niemand wehr sich.
    Österreich wohin gehst Du?
    Es geht um unsere Kinder!!!!!!
    https://www.wochenblick.at/gruener-impfpass-kurz-eu-wollen-menschen-zweiter-klasse-schaffen/

  9. Guido Vobig 17. März 2021 at 17:22Antworten

    Ein weiterer Text, der für sich spricht:

    https://www.heise.de/tp/features/Warum-massenhafte-Corona-Tests-von-Kindern-zweifelhaft-sind-5987880.html?seite=all

    “Warum massenhafte Corona-Tests von Kindern zweifelhaft sind“

  10. Gast 17. März 2021 at 12:47Antworten

    WIEN 20.03.2021! Bitte kommen Sie!

    …gerne auch in „Öffis“ – https://wien.orf.at/stories/3094980/ Mediziner: Kein höheres CoV-Risiko in „Öffis“ und Bahnpersonal nicht öfter infiziert

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.