Indische Anwaltskammer fordert gerichtliche Schritte wegen Todesfällen nach Impfungen

Die Indische Anwaltskammer hatte wie berichtet sowohl an Dr. Soumya Swaminathan, Chefwissenschaftlerin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und deren Generaldirektor Tedros Ghebreyesus eine „Legal Notice“ gerichtet, in denen sie zur Unterlassung der Verbreitung von Fehlinformationen über Ivermectin aufgefordert wurden. Nun werden die Anklagen auch wegen Todesfällen von Kindern durch Impfungen ausgeweitet und auch die Bill Gates Foundation und andere einbezogen.

In einen Brief an den indischen Premierminister Shri Narendra Modi und den Innenminister Shri Amit Shah fordert die Indische Anwaltskammer IBA eine Beschwerde zur Kenntnis zu nehmen, die der Generalsekretär desHuman Rights Security Council (HRSC) gegen Dr. Soumya Swaminathan, Chefwissenschaftlerin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und andere eingereicht hat.

Die Beschwerde fordert die Regierung auf den Justizbehörden entsprechende Anweisungen zu erteilen, die Angelegenheit zu prüfen und sofortige Maßnahmen zu ergreifen. Dies folgt den beiden formellen Mitteilungen, die die IBA an die WHO geschickt hat (sowohl gegen Dr. Soumya Swaminathan als auch Tedros Ghebreyesus), die bisher unbeantwortet geblieben sind.

Die 132-seitige Beschwerde fordert die Minister auf, die Situation dringend zu prüfen und insbesondere die „Ernsthaftigkeit“ oder „extreme Ernsthaftigkeit“ der damit verbundenen Fragen, die nicht nur für die Bürger Indiens, sondern auch für die Sicherheit, das Überleben und das Wohlergehen der gesamten Menschheit von Bedeutung sind.

Diese angekündigte Klage stützt sich auf Vorschläge zur Bewältigung einer Epidemie die von angeseheneren Ärzten wie Prof. McCullough gemacht wurden, sowie auf Veröffentlichungen verschiedener Ärzteverbände (FLCCC, AFLDS, IHU) zugunsten einer frühzeitigen Behandlung, die eine Alternative zur Massenimpfung darstellt. Dies wird durch das Feedback vieler indischer Ärzte in Bundesstaaten bestätigt, die die Richtlinien des Gesundheitsministeriums zu Ivermectin und Hydroxychloroquin umgesetzt haben.

In diesem riesigen Land wurde die Wirkung der Massenimpfung sowie der frühzeitigen und prophylaktischen Behandlung der Inder beobachtet, um die Epidemie bestmöglich zu bewältigen. Tatsächlich sind die mit Covid in Zusammenhang gebrachten Todesfälle in Indien pro Millione Einwohner nur ei zehntel bis ein Zwanzigstel dessen was wir in Europa oder den USA beobachten können.

Die Inder waren den gleichen Auswirkungen von Zensur, Unterdrückung von wissenschaftlichen Daten ausgesetzt, wie sie in anderen Ländern zu beobachten sind. Letztlich war es eine untergeordnete Gesundheitsbehörde (DGHS), die eine frühzeitige Behandlung unterdrückte, obwohl sie sich noch nie zu diesem Thema geäußert hatte, was die wahrscheinliche Vereinnahmung bestimmter Behörden durch externe Einflüsse zeigt. Das Gesundheitsministerium hat dennoch die Frühbehandlung in seinen Empfehlungen beibehalten und ist auch die einzige zuständige Behörde.

Das Human Rights Security Council fordert in seiner 132 Seiten langen Darstellung:

1. Sofortige Anweisung zur Umsetzung des 72. Berichts des parlamentarischen Ausschusses und der Empfehlungen zur Untersuchung und strafrechtlichen Verfolgung der Amtsträger des „toxischen Philanthropen“ und des Impfstoffsyndikats (Gavi) der Bill & Melinda Gates Foundation sowie der betroffenen Beamten des Indian Council of Medical Research (ICMR), die für den Tod von 8 weiblichen Kindern aufgrund von nicht genehmigten, ungesetzlichen und nicht zugelassenen Impfstoffen verantwortlich sind;

(Anmerkung: Die Bill Gates Foundation wurde vom 72. parlamentarischen Ausschuss für schuldig befunden. Sie können daher angeklagt werden und die Gerichte können sie auf der Grundlage von Beweisen und Untersuchungsberichten verurteilen.)

2. Sofortige Anweisung an das Central Bureau of Investigation (CBI) für die Registrierung des First Information Report (FIR) für die Untersuchung und strenge Maßnahmen unter den Abschnitten 115, … des IPC & Abschnitte des Disaster Management Act 2005 und andere Bestimmungen der Sondergesetze gegen alle anti-nationalen, menschenfeindliche Elemente, Bio-Terroristen, „Pharma-Syndikate“, „Tech-Syndikate“ und „Tech-Bullies“, die in Straftaten gegen die gesamte Menschheit verwickelt sind, die Völkermord (Massenmorde) an den Bürgern sind, verursacht durch ihre Taten und Unterlassungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie, wie im Entwurf der Anklagen in der vorliegenden Beschwerde detailliert dargestellt.

3.Unverzügliche Anweisung an die betroffenen Behörden;

i) Ausstellung von Lookout Notices/Lookout Circulars (LOC) und Haftbefehlen gegen die Angeklagten, deren Beteiligung ex-facie bewiesen ist;

ii) Einleitung von Maßnahmen zur Beschlagnahme von beweglichem und unbeweglichem Eigentum aller Angeklagten und ihrer Unternehmen;

iii) Beginn der Vernehmung der Angeklagten in Gewahrsam;

iv) Durchführung eines Lügendetektortests, eines Brain-Mapping-Tests, eines Narkoanalyse-Tests aller Hauptangeklagten wie Dr. Soumya Swaminathan, Dr. Randeep Guleria, Herrn Arvind Kejriwal, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Bill Gauci, Mark G. Soumya Swaminathan, Dr. Randeep Guleria, Mr. Arvind Kejriwal, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Dr. Anthony Fauci, Bill Gates, Mark Zuckerberg, Jack Dorsey und andere, aus den Gründen, die in dieser Repräsentation-cum-Complaint erläutert werden.

4. Sofortige Anweisung an alle Behörden:

(i) das Weißbuch der American Frontline Doctors (AFLDS) über Covid-19 und experimentelle Impfstoffkandidaten ernsthaft in Betracht zu ziehen,

(ii) niemanden zur Impfung zu zwingen und sich strikt an die Urteile des Obersten Gerichtshofs und verschiedener Oberster Gerichte zu halten, die das Grundrecht jedes Bürgers auf seine/ihre Wahl der Behandlung betreffen,

(iii) die Öffentlichkeit über die tatsächlichen Gefahren des Impfstoffs zu informieren, (iv) die Öffentlichkeit über andere bewährte, sichere und wirksamere Medikamente zu informieren.

(v) Keine Angst vor weiteren Wellen zu verbreiten, ohne wissenschaftliche Beweise zu verifizieren.

5. Angemessene Anweisung gemäß dem Bericht des Expertenkomitees an das Büro des ehrenwerten Premierministers mit der Empfehlung, keine Impfstoffe an Personen zu verabreichen, die sich von einer Covid-19-Infektion erholt haben und Antikörper in ihrem Körper entwickelt haben.

6. Sofortige Anweisung, allen Whistleblowern und ihren Zeugen Schutz zu gewähren, die das Syndikat aus BIG PHARMA, BIG TECH und BIG SCIENCE bereits entlarvt haben und weiterhin entlarven.

7. die Anweisung zur Bildung eines separaten Untersuchungsausschusses bezüglich des Zeitpunkts des plötzlichen Abklingens der Panik um die zweite Coronawelle in Indien, die durch die unaufhörliche Berichterstattung in den Medien über Sauerstoffmangel und diese Panik angeheizt wurde, und wie und warum der besagte Hype verschwunden ist, nachdem die Ermittlungen im „Tool Kit“ von der Polizei in Delhi aufgenommen wurden.

Hauptvorwurf der Verschwörung gegen die Angeklagten

In Ziffer 26.3 wird festgestellt, dass die Angeklagten eine Konspiration begangen haben. Sie werden durch Taten und Unterlassungen beschuldigt:

(i) Erstellen von falschen Daten.

(ii) unredlich unterdrückte und verschwiegene Echtdaten.

iii) Verfälschung wesentlicher Tatsachen.

iv) ein Narrativ und eine Verschwörungtheorie geschaffen zu haben.

v) eine „vorsätzliche“ Politik auf YouTube, Twitter, Facebook usw. eingerrichtet zu haben, um die Wahrheit zu unterdrücken und zu verhindern, dass sich echte Informationen verbreiten

vi) Original- und wissenschaftliche Informationen von Plattformen wie YouTube, Twitter und anderen entfernt, basierend auf „falschen Richtlinien und Geschäftsbedingungen“, die wissenschaftlichen Daten zuwiderlaufen.

vii) veröffentlichte falsche und gesponserte „Faktenchecks“, um der Wahrheit zu widersprechen und dadurch die Öffentlichkeit zu verwirren; dies wurde getan, um Menschen, Wissenschaftler und Ärzte, die über wissenschaftliche Daten verfügen, zu entmutigen.

viii)  in vielen Ländern ist es gelungen, staatliche Gesundheitsbehörden zu „kapern“, um eine Politik und Regeln zu erreichen, die nach ihren unerklärten Zielen formuliert wurden.

ix) zum Tod von Menschen geführt hat, indem sie dafür gesorgt hat, dass diese keinen Zugang zu den leicht verfügbaren, sicheren und erschwinglichen Medikamenten wie Ivermectin, Hydroxychloroquin, Vitamin D3 usw. sowie zu ayurvedischen und naturheilkundlichen Behandlungen zu erhalten.

x) Angst in den Köpfen der Menschen zu erzeugen, so dass der Impfstoff als die einzige Alternative zur Behandlung und damit zur Rettung von Menschen dargestellt werden konnte; dadurch wurde der Weg für die Notfallzulassung (EUA) des nicht zugelassenen Impfstoffs erleichtert.

xi) unterdrückte Daten über die gefährlichen Auswirkungen des Impfstoffs und die Verwendung zahlreicher „Ad-hoc“-Medikamente, um die Auswirkungen zu überdecken.

xii) Daten über die Unwirksamkeit von Impfstoffen und den Tod vieler Menschen und Ärzte falsch dargestellt, verheimlicht oder unterdrückt hat. Dies hat dazu geführt, dass die Menschen durch die Irrtümer der „Strohmänner“ die Orientierung verloren haben.

xiii) Berichte Impfstoff Todesfälle unterdrückt durch die Schaffung von passenden Regeln.

xiv) versucht, gegen die wirkliche Wissenschaft vorzugehen, indem er Rhetorik verwendet, d.h. falsche Wissenschaft, die von „Strohmann“-Fehlschlüssen, intellektueller Unehrlichkeit und pseudowissenschaftlichen Verschwörungstheorien getragen wird.

xv) Darüber hinaus wurde der Drahtzieher der Verschwörung und Kopf des Impfstoff-Syndikats, Bill Gates, bereits wegen illegaler und nicht genehmigter Impfstofftests und der Verursachung des Todes von acht Mädchen verurteilt. In seinem 72. Bericht vom 28.08.2013 hat das parlamentarische Komitee der indischen Rajya Sabha bereits rechtliche Schritte gegen Mitglieder des Büros der Bill &Melinda Gates Foundation , Beamte des ICMR und andere verschiedene Angeklagte empfohlen, die für diese abscheulichen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich sind.

xvi) Alle Angeklagten waren und sind sich bewusst, dass sie durch ihre Taten und Unterlassungen den Tod von Millionen unschuldiger Menschen verursachen werden. Dennoch haben sie Geld über menschliche Werte gestellt. Sie sind die Übeltäter der Menschheit. Sie sind des Völkermordes schuldig. Sie haben kaltblütigen Massenmord begangen.

Sie haben dem einfachen Mann die Lebensgrundlage entzogen und das Leben der Armen zur Hölle gemacht. Aufgrund ihrer Verschwörungen leiden viele Menschen, die es geschafft haben, durch die Einnahme ihrer giftigen Medikamente zu überleben, nun unter schweren Nebenwirkungen, die ihr Leben elend gemacht haben.

Die Beschwerde wurde am 1. Juli 2021 eingereicht, und die indische Anwaltskammer hat ihr Vertretungsschreiben, unterzeichnet von Dipali Ojha, an den Premierminister und den Innenminister Indiens gesandt, um Maßnahmen entsprechend der Beschwerde des HRSC zu ergreifen.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Indische Anwaltskammer klagt WHO Chefwissenschaftlerin wegen Unterdrückung von Information zu Ivermectin

Mahnschreiben der Indischen Anwaltskammer gegen WHO-Chefs wegen Verbreitung von Fehlinformation über Ivermectin

Ivermectin zeigt seine Wirksamkeit neuerlich in Indien

Zur aktuellen Situation in Indien – Korrelation von Impfungen und Todesfällen

20 Kommentare zu „Indische Anwaltskammer fordert gerichtliche Schritte wegen Todesfällen nach Impfungen

  1. Was ist eine „Chefwissenschaftlerin“ ?

    Der Philosoph Hegel hätte darunter eine Id-Entität zur experimentellen Verbiegung der Wahrheit durch Simulation einer Schallplatte bei Befruchtung des Narzissmus der Id-Entität verstanden.

    Welche Anwält:in kann den natürlichen Tod anklagen bzw. welche Richter:in kann darüber richten? 🤔😷

    Ärzt:innen und Apotheker:innen „sprechen“ deshalb internationales UNVERÄNDERBARES Latein, um erstens jeder Person in der Welt helfen, und zweitens um nicht ihren Beruf mit der Politik verwechseln zu können.

    Mir wurde nicht bekannt, dass die internationale Geld-Sprache Latein wäre.

    Das unendliche Warten auf das Latein bei Politiker:innen, Jurist:innen und deren PROFITEUR:INNEN hilft uns nicht.

    Es könnte höchstwahrscheinlich vorher vom CHINESISCHEN eingeholt werden.

    WIR KÖNNTEN BEIDE SPRACHEN ERLERNEN UND ANWENDEN, BEVOR WIR LAUT NACH FREIHEIT, GEMÄß DER FRANZÖSISCHEN REVOLUTION, RUFEN.

  2. ENDLICH traut sich ein Land rechtliche Schritte in die Wege zu leiten. Dem Text ist nichts hinzuzufügen, es sind klare Worte zu klaren Fakten. Ich finde dies einfach toll und mutig, so etwas zu verfassen.

    1. GENAU, BRAVO!!👍🤝
      D A S MUSS JETZT ENDLICH IN ÖSTERREICH ALLGEMEIN BEKANNT WERDEN!!
      UND WIR MÜSSEN UNSERE KORRUPTE REGIERUNG LOSWERDEN!!
      MIT DER BEVÖLKERUNG, DER EXEKUTIVE etc!!!!!
      Mit NEUEN BESSEREN PARTEIEN, diebasispartei.at UND RESTEN DER BESTEHENDEN
      EINE BESSERE WIRTSCHAFT , ecogood, wirkraft.org etc. COCREATIV SCHAFFEN.
      FÜR A L L E MENSCHEN, IN VERBINDUNG MIT NATUR, KUNST UND SPIRITUALITÄT!!!!!!
      Liebe swingende Grüße
      Hannes Z http://www.singtaxi.at
      😊😊🤝👍

  3. Ich sah gerade bei Doktor Mayer die Indische Flagge im Hintergrund.

    Jede National-Flagge der über 195 symbolisiert eine sinngemäße Botschaft für den Verstand.

    Es lohnt sich, diese Botschaften zu wissen.

    Nur die Trikolore Frankreichs mit Liberté, Egalité et Fraternité zu kennen, ist etwas wenig und egoistisch, weil es dem doch so oft gepriesenen Pluralismus mit dem Fundament der parlamentarischen Demokratie widerspräche.

    Europa plus Nordamerika plus Australien plus Neuseeland bzw. „G“7 KLEIN und INDIEN plus CHINA plus RUSSLAND plus Teile von ASIEN plus AFRIKA plus SÜDAMERIKA groß? 🤔😷

  4. So wie ich es verstanden habe ist es nicht ‚die‘ indische Anwaltskammer, sondern eine von mehreren oder gar vielen.

    1. Nein, es ist DIE Indische Anwaltskammer Geschäftsstelle Mumbai in Maharaschtra, dem zweitgrößten indischen Bundesstaat.

    2. @pfm Da die Domain indianbarassociation.in erst vor zwei Monaten registriert wurde und in den „offiziellen“ Dokumenten eine Gmail-Adresse als Kontakt angegeben ist, kann ich das nicht so recht glauben.

      Sorry – die Organisation mag echt sein (vielleicht), aber da irgendeine Schlagkraft oder Relevanz hinter zu vermuten, wird sich vermutlich als Wunschdenken erweisen.

  5. Je mehr man sich mit der Thematik beschäftigt desto unbehaglicher wird einem – „you can’t make this stuff up“.

    Inwieweit der Ansatz der Indian Bar Association mit ihrem Frontalangriff auf das Koordinationssystem überhaupt Aussicht auf Erfolg hat kann nur von einem internationalen Strafrechtler bewertet werden. Zu wünschen wäre es. Weitere aufschlussreiche; 1:1 übertragbare Klageschriften siehe https://indianbarassociation.in/legal/

    Wer / was erpresst die Staaten, ihre aktuellen kompromißlosen „Impf“kampagnen durchzuziehen? Androhung des Einsatzes einer Biowaffe 2.0? Schon etwas älter aber möglicherweise nahe dran: The Global Health Mafia Protection Racket – GPMB – Polly St. George / bitchute.

    Absolut aktuell: Engelbrecht, Köhnlein (2007) – Virus Mania – gibt’s als PDF.

    Bleib zu hoffen, dass die von Impfkritikern prognostizierten schädlichen Langzeitwirkungen der Injektionen nicht eintreffen. Genug Schaden (Tote und massive Impfnebenwirkungen einschl. lebenslanger Behinderungen) bei fraglicher Impfwirkung wurden ja schon angerichtet (UK Yellow Card, VAERS, EUDRAVIGILANCE).

    Unfassbar, dass das nicht schon längst gestoppt wurde. Mit dem Kinderimpfungsansatz wurde ein Fehler gemacht. Die Nervosität in der „Familie“ steigt.

  6. Genial. Mögen die Inder den Gates und ihren Komplizen den Hahn abdrehen. Zeit wird es. Schicken wir alle unsere guten Wünsche dafür nach Indien.

  7. Letztlich dient dies alles der Aufklärung und Wahrheitsfindung. Durch die vielen Einzelfakten kommen wir leicht in Verwirrung. Ich glaube, wir müssen vor allem zuerst in uns selbst aufräumen, damit wir frei und unabhängig von Äußerem zum Wesentlichen zurückfinden.

Kommentar verfassen