Wie LGBT als Teil des Great Reset in den 1950er Jahren in den USA geplant wurde

1. August 2022von 2 Minuten Lesezeit

Bei der Frauen-Fußball EM waren einige Spielerinnen mit Armschleifen in den Regenbogenfarben aufgelaufen. Wobei die Spiele sehr hohe Qualität hatten und absolut sehenswert waren. Auf die möglichen Ursprünge der Bewegung wird in einem Buch des Bestsellerautors, renommierten Ethnologen und Kulturanthropologen Wolf-Dieter Storl eingegangen.

Ich habe aus dem Buch „Mein amerikanischer Kulturschock“ bereits im Zusammenhang mit dem Umbau der Landwirtschaft von bäuerlichen Betrieben in eine mit Gentechnik und Monokulturen arbeitende Industrie berichtet. Diese wurde wie der Great Reset und die Gründung des WEF in den USA ab den 1950er Jahren geplant und umgesetzt.

Storl berichtet, wie er 1961 in ein Programm eingeführt wurde, das drei Säulen hat, nämlich das Peace Corps, das unter anderem Kinder in Entwicklungsländern impft, die Green Berets, die Widerstände dagegen beseitigen und als dritte Säule Emissäre, die den Bauern weltweit Kredite, Turbo-Saatgut, Düngemittel aus Erdgas, Herbizide und Pestizide verkaufen sollen. Wenn sie dann verschuldet sind, weil zum Beispiel so wie jetzt Düngemittel nicht mehr leistbar sind, dann kaufen die großen Philanthropen mit ihren Organisationen wie die Stiftungen von Rockefeller, Ford oder Gates die Grundstücke günstig auf.

Ein Element des Plans, den Storl beschreibt ist die Reduktion der Weltbevölkerung:

Ein anderer Experte klärte uns auf über die Notwendigkeit, die Weltbevölkerung zu begrenzen, wenn nicht gar zu vermindern. Irgendwann würden die Ressourcen knapp werden und soziale Unruhen zunehmen.“

Genau das scheint jetzt zu passieren – nämlich sowohl die Verminderung der Weltbevölkerung durch die Corona-Maßnahmen sowie die Gentechnik Impfungen, die zu Übersterblichkeit und deutlich reduzierten Geburten geführt haben.

Der Experte erklärte weitere Methoden dazu, wie Storl ausführt:

Um die Fortpflanzungsrate zu senken, müsse nicht nur Geburtenkontrolle vorgenommen werden, sondern überhaupt solle Sexulaität von der Fortpflanzung abgekoppelt werden. … Prostitution, Homosexualität, Trans- und Bisexualität, Selbstbefriedigung und Pornografie jeglicher Art, die zum Abreagieren des Triebs führen, sollten als enttabuisiert werden und als normal gelten.“

Mehr über das grundlegende Programm, zu dem die Förderung von Bewegungen wie LGBT, FLINT und anderen Spielarten gehören, sind hier nachzulesen:

Die Ursprünge des Great Reset liegen in den USA in den 1950er Jahren

Das Programm des „Great Reset“ für die weltweite Landwirtschaft in den USA der 1960er

Bild von Johi Smedberg auf Pixabay

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


28 Kommentare

  1. Tannenherz 28. November 2022 at 12:36Antworten

    Es war für mich offensichtlich, dass es hierbei nur um die Verhinderung von Fortpflanzung geht. Ich bin froh, dass ich nicht allein zu der Erkenntnis gekommen bin. Doch glaube ich nicht, dass es nur um eine Reduzierung der Weltbevölkerung geht, sondern dass ein paar super-reiche Familien die Welt für sich allein haben und absolutistisch über eine Gesamtgruppe von 500.000.000 genetisch selbst zusammen gebastelten Hilfsmenschen mit einer bedarfsorientierten und so besonders wirtschaftlichen Lebensdauer herrschen wollen.

  2. Steve Acker 3. August 2022 at 0:49Antworten

    „Bei der Frauen-Fußball EM waren einige Spielerinnen mit Armschleifen in den Regenbogenfarben aufgelaufen.“

    Was für ein Witz. Dieses ganze Transwesen ist zutiefst Frauenfeindlich.
    Männer sagen sie fühlen sich als Frauen, und dringen so in die Schutzräume ein, die für Frauen geschaffen wurden.
    In Berlin können künftig Strafgefangene sagen, sie fühlen sich als Frau, und wollen ins Frauengefängnis.

    Ach ja: diese Spielerinnen werden sich sicher freuen, wenn bald biologische Männer die sich
    „als Frau fühlen“, im Frauenfussball antreten.

  3. Zaphod Beeble 1. August 2022 at 22:57Antworten

    Selten solch abstruse Thesen gelesen, in denen alles billigste vermengt wird. Das ist schon richtig neu-rechts, anti 68.Wenn das hier so weiter geht, bin ich definitiv hier raus.

    • Elisabeth 2. August 2022 at 7:54Antworten

      Den Blog schätze ich eher auf alt-links ein, also liberal. Er lässt auch andere Meinungen zu.

      • Vortex 2. August 2022 at 12:44

        Auch kann mit vergleichbaren Bestrebungen tinyurl.com/2nu9ftef die Öffentlichkeit aufzuklären, irgendwann hoffentlich auch jeder selbst alle Mosaiksteinchen zusammen stellen, aber wie auch immer die (vorläufig kollektive) Realität erscheinen wird, diese lässt sich nur mit vereinten Kräften ändern, was bereits längst wie auf Schienen läuft.

        Buchtipp: „Wie der Teufel die Welt beherrscht, Bd 1-3“

  4. Hollie 1. August 2022 at 17:11Antworten

    „überhaupt solle Sexulaität von der Fortpflanzung abgekoppelt werden“
    Es ist einfach Wahrheit und Wirklichkeit, dass Sexualität und Fortpflanzung zusammengehören und die versuchte Entkopplung mit einem furchtbaren Verlust an Menschlichkeit, Bindung&Liebe, menschlicher Würde und schlicht auch Menschenleben (vor allem bei Abtreibung alles vier) einhergeht. Siehe auch umgekehrt Fortpflanzung ohne Sexualität bei z.B. ukranischen, als Gebärmaschinen missbrauchten Frauen.
    Wer an ganzheitlicher Sexualerziehung interessiert ist, sollte sich mal z.B. mit dem Verein teenstar auseinandersetzen. Der wird wohl auch bekämpft und verleumdet, weil er dem im Artikel genannten Programm im Wege steht und nicht der Neuen Normalität enttabuisierter und enthemmter, beziehungsfeindlicher Sexualität huldigt.
    „If sex stops being a servant, it becomes a tyrant“ Chesterton (glaub ich)

    • Steve Acker 3. August 2022 at 0:45Antworten

      „überhaupt solle Sexulaität von der Fortpflanzung abgekoppelt werden“

      das hat schon Huxley in der schönen neuen Welt beschrieben.
      Babys werden in aufzuchtstationen in Gläsern erzeugt.

    • Jan 4. September 2022 at 2:53Antworten

      Schon einmal gezählt, wie häufig ein Mensch in seinem Leben Sex hat und wie viele Kinder er bekommt? Wollen Sie Sex wirklich auf jene 1-2x, die für die Fortpflanzung wichtig sind, reduzieren?

      Tatsächlich hat Sex beim Menschen eine komplexe soziale Rolle, schafft soziale Bindungen und ist darüber und im weiteren Sinne auch eine Grundlage für die intensive Erziehung von Kindern.

      Natürlich bin ich für die liebevolle Empfängnis und das liebevolle Aufziehen von Kindern!

      Wenn aus jeder geschlechtlichen Tätigkeit ein Kind werden sollte, wäre ein humanistische Aufziehen gar nicht möglich.

  5. Androsch Kubi 1. August 2022 at 14:39Antworten

    Ach schade, gerade als ich dachte, der Artikel kommt zum Wesentlichen, ist er zu Ende. Wer ist denn der ominöse „Experte“ den Storl zitiert? Das Problem bei solchen Aussagen ist ja immer die Gewichtung: wieviel hat der Mann zu sagen, ist er prominent oder nur ein Schwätzer?

    Es sieht mir sehr danach aus, dass der woke Wahn absichtlich gezüchtet und kultiviert wird, aus dem tiefen Staat der USA, darauf deutet vieles hin, aber nach handfesten Beweisen, suche ich immer noch.

    Ich habe gerade das Buch „Wir töten die halbe Menschheit – und es wird schnell gehen!“ gelesen. Oder nein, nach dem ersten Viertel habe ich es nur noch überflogen, um zu sehen, ob sich die Argumentation ändert, denn nach einigen illustren Zitaten ganz am Anfang, ging es eigentlich nur noch um „Agenda21“ und die Umsetzung in den USA. Wobei die Autoren jedwede Form von Umweltschutz abzulehnen scheinen. Mag ja sein, dass dieser am Ende zum Verhungern der Massen führen wird, aber deshalb komplett darauf zu verzichten, ist mindestens genauso irre. Fazit: auch da kein echter Beweis, dafür viel Suggestion und Informationen, die man als Laie kaum einschätzen kann.

    Wenn man Verschwörungstheorien anbringt, dann sollte man besser sehr gründlich sein oder gleich einführend darauf hinweisen, dass es nur eine plausible Spekulation ist. Es gibt nämlich viele Menschen die jeden Halbsatz und jedes Zitat für bare Münze nehmen, man kann damit wirklich viel Schaden anrichten, wenn man nicht vorsichtig ist.

  6. Elisabeth 1. August 2022 at 11:18Antworten

    Die Aberziehung der Geschlechter kommt einer Kastration gleich. Die Geschlechtsneutralität gehört zum Programm der Bevölkerungsreduktion bzw. Geburtenkontrolle. Damit möglichst viele gestört sind, fangen sie schon im Kindergarten mit der Umerziehung an. Ich nehme an, dass auch die „Impfung“ für Klein- und Schulkinder diesen Zweck erfüllen soll …

    In London wurde jetzt eine Geschlechtsumwandlungsklinik für Minderjährige wieder geschlossen. In den USA machen sie munter weiter mit der „Kastration“ von Kindern.

  7. Taktgefühl 1. August 2022 at 10:56Antworten

    Jeder Christ, Hinduist, bzw. Asket weiß, daß das „Abreagieren“ zum Gegenteil führt, nämlich zur Sexsucht.
    Sexsüchtige bleiben im Rad der Wiedergeburten gefangen. Zudem führt die Pervertierung der Sexualität zu noch mehr Sexsucht und damit zu all den scheußlichen Sexverbrechen, die unsere Regierungen vordergründig bekämpfen, aber mit ihren Postulaten fördern. Sex und Gewalt, das weiß jedes Kind, gehörten schon immer zusammen.

    Sexsucht ist genauso logisch, wie mit Geld den Hunger stillen zu wollen:

    „Montag 01.08.2022 3:27 – stern.de
    Bericht: Bundesregierung stellt 880 Millionen Euro im Kampf gegen Hunger bereit “

    Die Indianer haben uns gewarnt, daß man Geld nicht essen kann. Und jetzt wird das versucht.

    „Wie Chemieriesen unser Ökosystem zerstören“ – wer die Doku noch nicht gesehen hat, sollte sich die angucken. In den letzten 10 Jahren waren die Chemieriesen für das schlimmste Artensterben der Weltgeschichte verantwortlich. Während die uns retten, machen sie alles kaputt.

    Es wäre besser gewesen, man hätte beizeiten an die Vernunft appelliert. Dann hätte das auch geklappt. Aber in gewissen Kreisen gibt es scheinbar nur einen Gedanken?

    • Hartmut 2. August 2022 at 16:32Antworten

      Welches Kind weiß denn bitte sehr dass Sex und Gewalt zusammengehören? Viele Kinder wissen nicht mal was Sex ist. Im Gegenteil, Sexualität ist intim und sehr sensibel es sind sehr viele Nerven im Spiel, das schließt sich eher aus! Ich denke eher dass Leute die viel Erotik und Sex haben weniger gewalttätig sind!

  8. Jan 1. August 2022 at 10:48Antworten

    Ich bezweifele, dass eine Bevölkerungsreduktion zu einem günstigeren Verhältnis von Ressourcen pro Kopf führt. Denn die Gewinnung von Ressourcen ist auch von Skalierungseffekten abhängig. Anders gesagt: Ein kleines Dorf schottischer Fischer hätte kaum das Erdöl unter der Nordsee ausbeuten können. Ein Hinunterskalieren von Populationen führt zB auch zu sinkendem BIP und damit zu sinkenden Investitionen in die Förderung, bzw in Technologien, die der Förderung nützlich sind. Ohne Individualverkehr weniger Stahl, also höhere Kosten, und weniger Straßen, die dem Transport des Öls nützlich sind So greift eins ins andere.

    Umgekehrt ist es natürlich logisch, dass eine unendliche Bevölkerungszunahme auf einer begrenzten Erde nicht möglich ist.

    • Heiko 1. August 2022 at 13:01Antworten

      So weit denken diese kranken Milliardärspsychos nicht. Die glauben wirkklich, dass 500Mio Arbeitssklaven und bilogische Ersatzteilträger für den Betrieb des Planeten zu ihrem Vorteil ausreichen. Im Mittellalter hielten sich die Feudalherrscher auch von Gott eingesetzt.

    • hintermbusch 1. August 2022 at 16:13Antworten

      Das gleiche Argument gilt auch für die „4. Industrielle Revolution“: die Roboterisierung der Industrie lohnt sich nicht mehr, wenn sie für eine reduzierte oder auch nur sparsamer lebende Bevölkerung produziert. IT und Roboter sind sehr teuer, nicht nur in der Entwicklung, sondern auch im Unterhalt. Sie lohnen sich nur, wenn sie hohe Stückzahlen produzieren.
      Wenn die Verschlechterung der Schulbildung weitergeht wie seit Jahren zu beobachten, wird der Unterhalt dieser Industrie auch zu einem großen Problem: ohne Breitenbildung wird auch die Spitzenbildung schwinden.
      Es gibt also jede Menge harter Widersprüche in der Agenda, die verhindern werden, dass sie wirklich funktionieren kann. Die Krise als Folge des Versuchs, sie umzusetzen, wird furchtbar sein.
      Gegenmaßnahmen: Durch Verbesserung persönlicher Skills im Bereich Landwirtschaft/Gartenbau, Handwerk und autarker Technik die eigene Selbstversorgung verbessern. Netzwerke unter Gleichgesinnten mit ergänzenden Fähigkeiten aufbauen, sich gegenseitig kennen und vertrauen lernen. Diese Netzwerke werden für den Neuaufbau einer Ersatzwirtschaft in der Krise nützlich sein.

      • Dr. med. Veronika Rampold 2. September 2022 at 22:52

        Sie sagen in anderen Worten dasselbe, was ich letztens in einem andern thread hier formulierte:

        die Eliten täten gut dran, „den Slogan HUMANS MATTER auszugeben und sich um jeden Menschen als wertvoll zu kümmern… weil bereits jetzt überall die fleißigen Hände fehlen“, ohne die keine Gesellschaft funktioniert, Hi-Tech hin oder her.

        Wenn zwei einander Unbekannte zum selben Resultat ihres Nachdenkens kommen… könnten sie vielleicht recht haben… grrrins.

        Darüber hinaus geben Sie der Welt Hoffnung durch die „harten Widersprüche in der Agenda“, wegen der sie nicht funktionieren werde … ich würde für das kleine Teilstück D hinzufügen, wo man es nicht mal schafft, nen Flughafen zu Ende zu bauen, wirds schon gleich gar nicht gelingen, den Schwabschen Reset durchzuprügeln.

        Anders gesagt, gepriesen sei die menschliche Schwäche – in normalen Zeiten ist sie eine Last, jetzt könnte sie einer der Faktoren unsrer Rettung werden.

        Wichtiger ist aber die Natur.

        Weil sie selbst anfängt, uns durch Gewalten zu „dezimieren“, wird sie die menschliche Kultur – das ist ja kein westliches, sondern ein globales Geschehen – aus dem virtuellen Wunderland zurück in die Realität zwingen. Dadurch dürfte unser Fortbestand als Art gerettet werden. Bleiben wir bei Superfantasien von künstlicher Intelligenz, Besiedlung fremder Planeten usw kleben, gehn wir unter!

        Selbstversorger, Permakultur-Symbionten und alle, welche in den letzten Dekaden echte persönliche Konsequenzen aus dem Wissen, dass die Erde ein Raumschiff mit begrenzten Ressourcen ist, gezogen haben, sind Teil der Vorhut der Menschheit im neuen Realismus – das Gegenteil von Träumern… zu denen man sie lange erklärte. Die Letzten werden die Ersten sein.

  9. Jens Tiefschneider 1. August 2022 at 10:35Antworten

    Ohne Weltrevolution wird’s nicht gehen. Entweder die Menschen holen sich ihre geraubten Rechte (und ihr geraubtes Land) wieder zurück, oder die Menschheit wird endgültig in der Sklaverei enden. Die Geld-Elite enteignen und davonjagen. Nur so kann es gehen, denn freiwillig werden die ihr Diebesgut nicht zurückgeben. Und die geraubten Rechte schon gar nicht.

    • Bettina 1. August 2022 at 11:02Antworten

      Die LGBTQ-Paraden zeugen von völliger Perversion und Dekadenz. Gewollter Untergang der Gesellschaft…

      • Christoph 2. August 2022 at 13:23

        Meine Sache sind solche Paraden auch nicht, aber ich denke, die Menschen haben ein Recht auf Perversion und Dekadenz. LGBTQ-Paraden zu verteufeln oder sie zum Untergang der Gesellschaft zu erklären lenkt genauso von den eigentlichen Problemen ab, die meines Erachtens wenig bis nichts mit solchen kulturellen Fragen zu tun haben.

    • Heiko 1. August 2022 at 13:03Antworten

      Dazu muss aber die Realität mit Macht, d.h. Not, Hunger und Elend, in das Leben dieser virtualisierten Menschen treten. Die Mächtigen haben die Gesellschaft nach ihren Bedürfnissen durchdesigned.

  10. Andreas I. 1. August 2022 at 10:18Antworten

    Hallo,
    das Muster ist immer das gleiche:
    Es wird eine an sich gute Sache vorgeschoben, damit möglichst viele nützliche Idioten mitmachen.
    Es wird Umweltschutz vorgeschoben, um Bauern wirtschaftlich zu vernichten oder gar radioaktive Wasserkocher zu betreiben.
    Es wird Gesundheit vorgeschoben, um experimentelle mRNA-Injektionen zu spritzen.
    Es wird Enttabuisierung vorgeschoben, um Sex zu einer medialen Ware und/oder politischen Waffe zu machen.

    Und das ließe sich beliebig fortsetzen; es werden Menschenrechte und Demokratie vorgeschoben, um Kriege zu führen und ungewählte Regierungen zu installieren.

    Wann immer Leute dieser Art irgendetwas Gutes behaupten …

  11. Jochen Schmidt 1. August 2022 at 10:09Antworten

    Apropos „Plan“ und „Ursprünge“ möchte ich hier einen Hinweis machen, der nicht direkt zum Thema passt, aber doch sehr interessant, weil er auf eine lange Vorbereitungs-Zeit hinweist. Es geht um die Lockdowns seit dem Jahr 2020, von denen viele Kritiker geglaubt haben, dass sie hier erstmals als Maßnahme verhängt worden sind.

    Dem ist jedoch nicht so. Der Jurist Michael Senger hat dazu etwas Wichtiges herausgefunden:

    __https://michaelpsenger.substack.com/p/bombshell-template-to-export-lockdowns?

    „Social bots supported Sierra Leone’s unprecedented lockdowns in 2014 and 2015 with millions of posts specifically using the word “lockdown.”

    Sierra Leone and Liberia’s lockdowns [ against ebola fever ] in 2014 and 2015 were supported in part by a foreign campaign in which social bots posted millions of posts on social media, all specifically using the word “lockdown.”

    The presence of a foreign bot campaign involving millions of posts specifically promoting “lockdown” in Sierra Leone and Liberia in 2014 and 2015—where the policy had no prior history—serves as unmistakable evidence that a template to export the policy of lockdown to countries outside of China existed by 2014.“

    Dies würde die Theorie von Thomas Röper bestätigen: Die Corona-Maßnahmen sind von langer Hand vorbereitet. Offenbar ebenso wie die LGBT+-Bewegung dies ist.

  12. MA 1. August 2022 at 10:07Antworten

    Das Verdrängen der Kleinbauern dürfte aber nicht nach Plan gelaufen sein, Herr Mayer!

    Laut „Weltagrarbericht“ produzieren in den USA kleinbäuerliche Familienbetriebe 84% aller landwirtschaftlichen Erzeugnisse auf 78% der Anbaufläche.

    Irgendjemand ist hier also im Irrtum.

    Ich bitte Sie, diesbezügliche Daten zu überprüfen!

    • Dr. Peter F. Mayer 1. August 2022 at 12:55Antworten

      Bei uns ist die durchschnittliche Betriebsgröße 20 Hektar, in den USA rund 180 Hektar. Wie genau definieren Sie kleinbäuerliche Familienbetriebe?

  13. EMS 1. August 2022 at 9:44Antworten

    Das geht weiter zurück als in die 1950er. Gramsci und Lukasz haben schon in den 1920ern Theorien ausgearbeitet, wie die bürgerliche Privatrechtsgesellschaft von innen heraus zerstört werden kann, um den Boden für marxistische Gesellschaftsformen fruchtbar zu machen. Dabei spielt auch die Förderung sexueller Beliebigkeit eine zentrale Rolle.

  14. Fritz Madersbacher 1. August 2022 at 9:19Antworten

    „… Prostitution, Homosexualität, Trans- und Bisexualität, Selbstbefriedigung und Pornografie jeglicher Art, die zum Abreagieren des Triebs führen, sollten als enttabuisiert werden und als normal gelten“
    Damit lässt sich leider auch leicht viel Profit machen – ‚Sex sells‘ …

    • Elisabeth 1. August 2022 at 11:16Antworten

      Die Aberziehung der Geschlechter kommt einer Kastration gleich. Die Geschlechtsneutralität gehört zum Programm der Bevölkerungsreduktion bzw. Geburtenkontrolle. Damit möglichst viele gestört sind, fangen sie schon im Kindergarten mit der Umerziehung an. Ich nehme an, dass auch die „Impfung“ für Klein- und Schulkinder diesen Zweck erfüllen soll …

      In London wurde jetzt eine Geschlechtsumwandlungsklinik für Minderjährige wieder geschlossen. In den USA machen sie munter weiter mit der „Kastration“ von Kindern.

      • Elisabeth 1. August 2022 at 11:17

        Sorry, sollte ein eigener Beitrag werden.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge