Immer mehr Ärzte sind gegen mRNA-Impfung und gegen Impfpflicht

14. Dezember 2021von 5,1 Minuten Lesezeit

Die Äußerungen von Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres, der Ärzten per Rundbrief die individuelle Diagnose und Behandlung ihrer Patienten verbieten will, sorgt noch immer für Nachbeben. Immer mehr Ärzte wollen sich mit dieser Bevormundung, die konträr zu Ethik und den Grundregeln des Arztberufes ist, nicht mehr abfinden.

Von Peter F. Mayer

Es muss schon viel passieren, dass Ärzte auf die Straße gehen. So geschehen heute in Wien, im Rahmen einer Pressekonferenz, die im Freien angemeldet werden musste, damit sie überhaupt stattfinden konnte.

Denn immer mehr Ärzt*innen wollen nicht länger schweigen: „Das ist der größte Medizinskandal aller Zeiten“, sagt etwa Univ.-Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin. Er kritisiert eine fehlende Datenbasis für die Impfpflicht. „Die hochgelobte Impfung hat doch versagt!“, so Sönnichsen. In Großbritannien werde bereits offen zugegeben, was hier noch vertuscht wird: „Die vierte Welle ist eine Welle der Geimpften. In den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen liegen überwiegend Geimpfte. Nur hierzulande wird gemogelt, indem Geimpfte ohne Impfpass und Geimpfte, deren Impfung mehr als sechs Monate zurückliegt, als „Ungeimpfte“ deklariert werden. Nachdem zwei Impfungen versagt haben, wird uns jetzt glauben gemacht, dass der Booster alternativlos hilft“, ärgert sich Sönnichsen. Er hat einen offenen Brief an Ärztekammer Präsident Szekeres verfasst, der in der Zwischenzeit von 200 Medizinerinnen und Mediziner unterzeichnet wurde – und es werden täglich mehr.

Radikaler Imfpschäden-Leugner Szekeres

Unter ihnen Ao. Univ-Prof. Dr. Johann Missliwetz, Facharzt für gerichtliche Medizin, der die von der Ärztekammer und ÄK Präsident Szekeres ausgehenden Repressalien beklagt: Ärztinnen und Ärzte, die der vorgegebenen Meinung widersprechen, drohen Geldstrafen bis zu 36.340 Euro, aber auch die existenzvernichtende Untersagung der Berufsausübung und als Supergau eine Streichung aus der Ärzteliste. „Szekeres hat sich zunehmend radikalisiert, schwurbelt als Impfschadens-Leugner daher und hat sich selbst zum Handlanger der Politik degradiert“, bedauert auch der Arzt DDr. Christian Fiala.

Die “Impfungen” haben größte Nebenwirkungsrate aller Zeiten

Unbestritten ist, dass die vier gängigen Impfstoffe (BioNtech Pfizer; Astra Zeneca; Johnson & Johnson und Moderna) die größte Nebenwirkungsrate aller Medikamente in der Geschichte der Medizin verzeichnen, so Missliwetz weiter. Mehr als eine Million Nebenwirkungen registrierten jeweils in der EU die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) und zusätzlich in den USA die Datenbank Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS). Am 12.11.2021 registrierte die WHO weltweit 2.457.386 Fälle. Dessen ungeachtet werden diese Impfungen in Österreich als risikoarm und sicher beworben. “Die Langzeitwirkungen über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren sind völlig ungewiss. Die mantraartig behauptete Ungefährlichkeit der neuen mRNA und Vektorimpfstoffe müssen als Schutzbehauptungen der Großpharmaunternehmen und Glaubenssätze medizinisch unbeleckter österreichischer Politiker identifiziert werden.”

Allerdings ist Szekeres als Impfschadenleugner nicht allein. Im Nationalen Impfgremium (NIG), die Empfehlung zu Impfungen abgeben, sind sie ebenfalls anzutreffen.

Babys im Mutterleib mitgeimpft

Würde man alle Menschen in Österreich unter 20 Jahren mit Moderna impfen, ergebe sich daraus rechnerisch bei dieser „sehr seltenen“ Nebenwirkung, dass 1.721 junge Menschen an einer Peri- bzw. Myokarditis erkranken werden. Missliwetz kritisiert auch die Impfung Schwangerer: “Es sollen derzeit nur Kinder über 5 Jahren geimpft werden. In Wirklichkeit werden die Kinder bereits im Mutterleib als Fötus geimpft, weil a) Schwangere ab dem dritten Monat geimpft werden sollen laut ÄK-Empfehlung und b) die Impfstoffe (z.B. mRNA) über den Blutkreislauf der Mutter in den Kreislauf des Kindes gelangt. „Wer andere zur Impfung zwingt, nimmt billigend in Kauf, dass viele Menschen an „Nebenwirkungen“ = Impfschäden sterben werden”, schließt Missliwetz.

Siehe dazu auch das Statement bei einem Webinar des NIG-Mitglieds Prof. Herwig Kollaritsch (mit freundlicher Unterstützung von zwei Pharmafirmen):

Er gibt zu, dass die Impfung von Schwangeren „off label“ ist, aber empfiehlt sie ausdrücklich. Laut Bundesamt für für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) gibt es keine explizite Regelung dafür. Aber Vorsicht für den Impfarzt: „Off-Label-Use ist grundsätzlich nicht verboten, bedarf jedoch erhöhter Sorgfalts- und besonderer Aufklärungspflichten. Die Verantwortung dafür trägt aus Sicht des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen der behandelnde Arzt.“

Wissenschaftlicher Diskurs ist tot

Auch die Allgemeinmedizinerin Maria Hubmer-Mogg beklagt die „Repressalien der Ärztekammer“. Als Steering comittee member (Lenkungsausschuss) des www.worldcouncilforhealth.org steht sie zwei Mal wöchentlich mit weltweit renommierten, zu Covid-19 forschenden Wissenschaftlern in Kontakt. „Als Initiatorin von #wirzeigenunserGesicht erreichen mich jeden Tag Meldungen von heimischen Kollegen, die für ein Statement über die C-19 Kinderimpfungen auf der Homepage www.wirzeigenunsergesicht.org eine Disziplinaranzeige der Ärztekammer bekommen haben.“ Berechtigte Risiko-Erörterungen von Kollegen, untermauert mit wissen-schaffenden Erfahrungswerten und Studiendaten aus aller Welt werden offenbar nicht berücksichtigt. Wissenschaftlicher Diskurs findet nicht mehr statt. Anders ist die geplante Impfpflicht an bereits ab 14 Jährigen nicht zu erklären.

Pfleger: Pandemie der Geimpften

Die Kinderärztin Dr. Gabriela Thalhammer zeigt sich besonders besorgt über die Impfung von Kindern und Jugendlichen: „Heuer sind viele Kinder, auch Kleinkinder, an Corona erkrankt, aber sie zeigen milde Verläufe und sind meist nach 1-3 Tagen wieder gesund.“ Kinder haben von der Impfung also keinerlei Nutzen.

Ebenso der Intensivpfleger Werner Möller, der seit 30 Jahren in Deutschland arbeitet und die „Initiative Pflege für Aufklärung“ gegründet hat. „Ich bin in Kontakt mit vielen Kliniken, wir haben in Deutschland eine deutliche Zunahme von Geimpften mit schweren Verläufen“, so Möller. Er sieht daher eine „Pandemie der Geimpften“, schlicht deswegen, weil Geimpften eingeredet wird, dass sie sicher seien und keine schweren Verläufe bekommen können und sich wesentlich weniger testen. Demgegenüber sind Ungeimpfte in aller Regel viel vorsichtiger, achten auf Hygiene und müssen sich häufiger testen lassen. „Die Politik will uns ein Narrativ der Angst aufzwingen“, so Möller.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Offener Brief an den Präsidenten der Österreichischen Ärztekammer

Warum immer mehr Ärzt*innen gegen den Impfzwang sind – und wie die Ärztekammer kritische Mediziner*innen mundtot machen will.

Parlamentarische Versammlung des Europarates gegen Diskriminierung von Nicht-Geimpften

EU kippt Regelung zum Schutz vor Gentechnik für Covid-Impfstoff

44 Kommentare

  1. Lesenswert 16. Dezember 2021 at 2:11Antworten
  2. Lesenswert 16. Dezember 2021 at 2:09Antworten

    https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.12.02.21267156v1.full.pdf

    Ich empfehle dazu das Video vom Kanal „Vinay Prasad MD MPH“ mit dem Titel
    Myocarditis data from Ontario Province: Specific Vaccine & Interval between Doses

  3. Peter 15. Dezember 2021 at 16:49Antworten

    Erfreuliches Zeichen und Lichtblick, dass Ärzte Stellung nehmen, da sie vielleicht doch eine Chance haben, gehört zu werden. Wir haben ja leider nicht das das Problem, dass wir keine Argumente hätten, sondern, dass niemand mit uns sprechen will. Ich habe selbst einige Male versucht, Ärzte auf Kritik, u.a. auch auf diese Webseite, aufmerksam zu machen. Die Reaktion war immer dieselbe. Entweder hat man nach oberflächlicher Durchsicht, die höchstens ein paar Minuten gedauert haben kann, gemeint, dies sei alles unseriös, unwissenschaftlich, mit falschen Daten und überhaupt Verschwörungstheorien, oder man hat es überhaupt kategorisch abgelehnt, sich mit den kritischen Argumenten auseinanderzusetzen.
    Und das negative Framing der Ungeimpften bzw. die Impfpropaganda in den Medien geht ungestört weiter: Heute sind die ORF Nachrichten wieder voll mit Berichten über gewaltbereite Ungeimpfte, die mit Mord drohen, unschuldige Pfleger angreifen usw. Dem entgegen steht dann die lächerliche Aussage irgendeines grünen Landespolitikers, wonach die gute Impfung ein MASSENSTERBEN verhindert hätte..!
    Man bräuchte also wirklich eine Idee, wie man mit der Gegenseite überhaupt ins Gespräch kommen kann, sonst sehe ich da keinen Fortschritt und nur Eskalation.

  4. Guido Vobig 14. Dezember 2021 at 23:31Antworten

    Mal was zum Lachen:

    „Omicron: Why do boosters work if two doses struggle?“ (bbc.com) – einfach Zeile in Suchmaschine eingeben

    Auf diesem Wege “lernt“ das Immunsystem einzig den Tunnelblick der Menschen kennen. Und der beschriebene Schulweg der BBC lehrt einem nichts für das Leben, sondern vielmehr über die bequemen menschlichen Lebensvorstellungen.

    Nein, der BBC-Text ist wirklich peinlich in jeder Hinsicht.

  5. Nian 14. Dezember 2021 at 23:17Antworten

    Wenn ich die Zeilen in den Medien oder Zeitungen(typisch Bild) sehe bekomme ich einen dicken Hals. Intensivstationen füllen sich mit Ungeimpften. Und man will gesehen haben, dass 90 von 100 Corona-Patienten auf einer Station nicht geimpft seien. Welche Station? Intensivstation? Playstation? Ein Lockdown für Ungeimpfte soll es richten? Wie soll dies funktionieren, wenn die bisherigen Lockdowns bereits so herrlich versagt hatten? Noch mehr Ungereimtheiten kommen ans Tageslicht. In der Hochburg der „Impfungen“ Israel, gibt es ein genau gegenläufiges Bild. Hier berichtet ein medizinischer Direktor, dass in seinem Krankenhaus 95 % der schweren Fälle „Geimpfte“ seien. Und 85-90 % der Krankenhausaufnahmen seien ebenfalls voll „Geimpfte“. Auch in Vietnam aus einem Hospital wurde im August 2021 feststellt, dass „Geimpfte“ eine höhere Virenlast führen als Ungeimpfte. Da es jetzt nach „Dritt-Impfungen“ zu schweren Komplikationen kam, lässt mittlerweile zahlreiche Mediziner an den Spritzen zweifeln. Bereits früheren Befunden in April 2021 von durchaus ernst zu nehmenden Wissenschaftlern zeigte sich, dass 60 % der neuen Covid-19-Infektionen auf das Konto der vollständig Geimpften zu gehen scheint. Und die Zahlen aus Israel zeigen, dass die Geimpften im Vergleich zu den Ungeimpften ein 40-fach höheres Sterberisiko haben könnten. Aber nicht nur Israel sah man sehr früh auf den Seychellen, wo ebenfalls intensiv geimpft wurde, einen steigenden Trend zu Infektionen und Todesfällen je mehr Bewohner die Impfung erhalten hatten. Virologen und Politik trommeln allerdings weiter für die Spritzen. Dazu werden auch abenteuerliche Statistiken erstellt, bei denen man, ähnlich wie bei den Gen-Injektionen, keine Möglichkeit hat zu sehen, wie sie zustande gekommen sind. Es ist auch nicht auszuschließen, dass jetzt schon bereits das Phänomen ADE begonnen hat einzusetzen. Auch hier wäre eine manipulierte öffentliche Meinung besonders günstig, da sie von der ADE ablenkt und man deren tödliche Wirkungen als Resultat sehr leicht den Sündenbock unterjubeln kann. Gestörtes Immunsystem nach Corona Impfung existiert.

  6. Guido Vobig 14. Dezember 2021 at 22:48Antworten

    „The Pandemicists Must Be Stopped“ (eugyppius.substack.com) – einfach Zeile in Suchmaschine eingeben

    Man könnte einen Schlager daraus machen. Titel: “Das ganze Leben ist ein Test.“

  7. Elisabeth 14. Dezember 2021 at 22:01Antworten

    Hallo! Habe hier noch nie gepostet. Jetzt muss ich mich aber doch einmal melden.

    Mir sitzt bzgl. dieser Zwangsverabreichung eines unerforschten Medikaments ständig die Angst im Nacken. Wenn ich wieder mal Highlights wie Beugehaft und Ausweisung, weil Ungeimpfte keine Staatsbürger mehr wären, höre, wird mir anders. Mich drückts im Magen, manchmal krieg ich Durchfall, kann nicht mehr schlafen, mein Herz klopft bis zum Hals. So seid ihr hier mein einziger Trost.

    Ich lese den Blog gern und er gibt mir immer wieder Hoffnung. Ich danke euch, vielen Dank!

    Ich fürcht mich zu Tode vor dieser Impfung. Wenn ich jetzt mal was einkaufen fahre, sieht man immer mehr Polizisten, die die Leute nach ihrem Impfpass fragen und was sie denn da tun. Ich überlege schon, ob ich sagen darf, dass ich spazieren fahre? Das Auto steht für Freiheit und ich fahre herum, um mich frei zu fühlen. Es ist für meine Seele gut. Darf man das als Ungeimpfter? Oder ist das „nicht lebensnotwendig“?

    LG, Ella

    • Eva-Maria 15. Dezember 2021 at 8:24Antworten

      Aber ganz sicher darf man frei herumfahren, herumspazieren, schaufensterbummeln, solange man will. Wo man will, wie man will, wann man will.
      Man kann natürlich gefragt werden von der Polizei, aber das ist doch kein Problem, man erwidert freundlich, ich geh spazieren, weil mir die Decke auf den Kopf fällt. ich brauch frische Luft, ich brauch Bewegung, ich werd sonst in der Wohnung depressiv, ich brauch eine Aufheiterung, indem ich mir – natürlich mit großem Abstand vor anderen – die Auslagen anschau oder ins Grüne blicke oder durch den Park spaziere mit dem lichten Schnee.
      Die Polizei fragt nur die Leute die aus den Geschäften kommen, mit Plastiktaschen voll Einkäufen, weil nicht lebensnotwendiges einkaufen darf man nicht.
      Legen Sie sich ein Hundchen zu oder gehen Sie mit einem Nachbarshundchen Gassi, dann fragt Sie niemand, was Sie auf der Straße tun und Sie tun den Hundchen ein gutes Werk und haben was zum Streicheln. Das ist die allerbeste Antistress Medizin.

    • Wiesberger 15. Dezember 2021 at 15:01Antworten

      Hallo Elisabeth, Sie sind nicht alleine mit Ihren Gefühlen und Empfindungen. Diese kenne ich nur zu gut. Ich fühle mich einfach nicht mehr in meiner Mitte seit dieser für mich von Beginn an höchst hinterfragungswürdigen Pandemie. Kann es gar nicht fassen, was inzwischen Einzug in unser aller Leben gefunden hat. Ein älterer Nachbar hat mir bereits im Sommer meinen Tod für diesen Herbst vorausgesagt, eine Nachbarin hat sich schon im Juni geäußert, dass sie mit Nichtgentherapierten gar nicht mehr im selben Raum sein möchte. Einfach nur krank. In diesem Falle kann man wirklich sagen: Impfen wirkt…..
      Ich fürchte mich auch zu Tode vor dieser Impfung und weiß genau, dass ich sie nicht gut vertragen würde, einfach weil ich schon zu viel gesehen habe (Pathologenkongress im September, Blutaufnahmen von Geimpften und Ungeimpften, Daten von Impfnebenwirkungen auf der Seite der WHO, EMA, Vaers). Self fulfilling prophesy… Mein Schlüsselerlebnis war die Krankenschwester aus Zwettl im Spätwinter. Sie hatte mein Alter und ich fragte mich, was da noch kommen würde. Inzwischen ganz viel. Das lässt sich nicht mehr aus dem Kopf wegzaubern, kann nicht mehr gelöscht oder überschrieben werden auf meiner Festplatte. Alleine die Tatsache, dass diese Impfung mit der Peitsche an den Mann, die Frau und inzwischen auch an die Kinder, gebracht werden muss, müsste die Menschen doch wachrütteln, dass hier etwas nicht stimmen kann. Aber Gott sein Dank gibt es Menschen, die von Anbeginn kritisch hinterfragt haben und sich auch durch die unsägliche Propaganda und auch Repressalien nicht haben mundtot machen lassen.
      Vielen Dank Hr. Dr. Mayer, Ihre Beiträge und auch die Kommentare der Leser hier, sind für mich ein Lichtblick in dieser dunklen Zeit.

  8. Taktgefühl 14. Dezember 2021 at 21:49Antworten

    „Wer die Alten liest, bleibt ewig jung.“ Marie von Ebner-Eschenbach

    19Wollt ihr mir gehorchen, so sollt ihr des Landes Gut genießen.
    20Weigert ihr euch aber und seid ungehorsam, so sollt ihr vom Schwert gefressen werden; denn der Mund des HERRN sagt es.
    21Wie geht das zu, daß die fromme Stadt zur Hure geworden ist? Sie war voll Rechts, Gerechtigkeit wohnte darin, nun aber Mörder.
    22Dein Silber ist Schaum geworden und dein Getränk mit Wasser vermischt.
    23Deine Fürsten sind Abtrünnige und Diebsgesellen; sie nehmen alle gern Geschenke und trachten nach Gaben; dem Waisen schaffen sie nicht Recht, und der Witwe Sache kommt nicht vor sie.
    (vgl. Jes 1, 18-23)

    8Auch ist ihr Land voll Götzen; sie beten an ihrer Hände Werk, das ihre Finger gemacht haben.
    9Da bückt sich der Pöbel, da demütigen sich die Herren. Das wirst du ihnen nicht vergeben.
    (vgl. Jes 2, 7-9)

    4Und ich will ihnen Jünglinge zu Fürsten geben, und Kindische sollen über sie herrschen.
    5Und das Volk wird Schinderei treiben, einer an dem andern und ein jeglicher an seinem Nächsten; und der Jüngere wird stolz sein gegen den Alten und der geringe Mann wider den geehrten.
    (vgl. Jes 3, 3-5)

    12Kinder sind Gebieter meines Volkes, und Weiber herrschen über sie. Mein Volk, deine Leiter verführen dich und zerstören den Weg, da du gehen sollst.
    (vgl. Jes 3, 11-12)

    26Denn er wird ein Panier aufwerfen fern unter den Heiden und dieselben locken vom Ende der Erde. Und siehe, eilend und schnell kommen sie daher,
    27und ist keiner unter ihnen müde oder schwach, keiner schlummert noch schläft; keinem geht der Gürtel auf von seinen Lenden, und keinem zerreißt ein Schuhriemen.
    (vgl. Jes 5, 25-27)

    Jesajas Unheilsreden über Israel

    Jesajs Reden sind 2700 Jahre alt und so aktuell, als seien sie heute gehalten worden. Denn alles, was Jesaja anmahnt, findet man hier und heute ebenso.
    Israel war ein Sündenpfuhl geworden. Jesajas Prophezeiung ist kurz nach seinem Tode eingetreten. Das Königreich Israel ist untergegangen.

    • McKotz 15. Dezember 2021 at 15:41Antworten

      Die k & k Monarchie hatte kluge Frauen
      „Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit“ (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)
      Aktualisiert: „You‘ll own nothing. And you‘ll be happy” (Klaus Schwab)
      Absolut kein Problem. 90 % der Massen (weltweit) sind bereits heute überschuldet, die werden jubeln (Gustave Le Bon sinngemäß), nicht protestieren. Und Verfügung über den eigenen Körper? Wie altmodisch! Die es mit uns machen verrichten vielleicht sogar „Gottes Werk“. Sagen „sie“ zwar noch nicht, aber es gibt auch hierfür Blaupausen
      https://leftfootforward.org/2009/11/goldman-sachs-chief-i-am-just-a-banker-doing-gods-work/

  9. gagaertner 14. Dezember 2021 at 21:33Antworten

    der aktuelle Aufruf von Dr. Malone könnte u.a. eine Hilfestellung für Eltern sein
    Zitat
    Mein Name ist Robert Malone, und ich spreche zu Ihnen als Eltern, Großeltern, Arzt und Wissenschaftler. Normalerweise lese ich nicht von einer vorbereiteten Rede ab, aber dies ist so wichtig, dass ich sichergehen wollte, dass ich jedes einzelne Wort und jede wissenschaftliche Tatsache richtig wiedergebe.

    Ich stehe zu dieser Aussage, da ich mich beruflich mit der Erforschung und Entwicklung von Impfstoffen befasst habe. Ich bin gegen COVID geimpft und bin generell für Impfungen. Ich habe meine gesamte berufliche Laufbahn der Entwicklung sicherer und wirksamer Methoden zur Verhütung und Behandlung von Infektionskrankheiten gewidmet.

    Bevor Sie Ihr Kind impfen lassen – eine Entscheidung, die nicht rückgängig zu machen ist – möchte ich Ihnen die wissenschaftlichen Fakten über diesen genetischen Impfstoff mitteilen, der auf der von mir entwickelten mRNA-Impfstofftechnologie basiert:

    Es gibt drei Punkte, die Eltern verstehen müssen:

    Der erste ist, dass ein virales Gen in die Zellen Ihrer Kinder injiziert wird. Dieses Gen zwingt den Körper Ihres Kindes dazu, giftige Spike-Proteine zu produzieren. Diese Proteine verursachen oft dauerhafte Schäden an wichtigen Organen der Kinder, darunter

    Ihr Gehirn und Nervensystem
    Herz und Blutgefäße, einschließlich Blutgerinnsel
    Ihr Fortpflanzungssystem
    Und dieser Impfstoff kann grundlegende Veränderungen in ihrem Immunsystem auslösen
    Das Besorgniserregende daran ist, dass diese Schäden, wenn sie einmal eingetreten sind, irreparabel sind
    Man kann die Läsionen in ihrem Gehirn nicht reparieren
    Man kann die Vernarbung des Herzgewebes nicht reparieren
    Man kann ein genetisch zurückgesetztes Immunsystem nicht reparieren, und
    Dieser Impfstoff kann reproduktive Schäden verursachen, die sich auf zukünftige Generationen Ihrer Familie auswirken könnten.
    Der zweite Punkt, über den Sie Bescheid wissen müssen, ist die Tatsache, dass diese neuartige Technologie noch nicht ausreichend getestet wurde.

    Wir brauchen mindestens 5 Jahre an Tests/Forschung, bevor wir die Risiken wirklich verstehen können
    Schäden und Risiken von neuen Medikamenten werden oft erst viele Jahre später bekannt
    Fragen Sie sich selbst, ob Sie wollen, dass Ihr eigenes Kind am radikalsten medizinischen Experiment der Menschheitsgeschichte teilnimmt
    Ein letzter Punkt: Der Grund, den man Ihnen gibt, um Ihr Kind zu impfen, ist eine Lüge.

    Ihre Kinder stellen keine Gefahr für ihre Eltern oder Großeltern dar
    Das Gegenteil ist der Fall. Ihre Immunität nach der COVID-Impfung ist entscheidend, um Ihre Familie, wenn nicht sogar die ganze Welt vor dieser Krankheit zu retten.
    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es für Ihre Kinder oder Ihre Familie keinen Nutzen hat, Ihre Kinder gegen die geringen Risiken des Virus zu impfen, wenn man die bekannten Gesundheitsrisiken des Impfstoffs bedenkt, mit denen Sie als Eltern und Ihre Kinder möglicherweise für den Rest ihres Lebens leben müssen.

    Die Risiko-Nutzen-Analyse ist nicht einmal annähernd vergleichbar.

    Als Eltern und Großeltern empfehle ich Ihnen, Widerstand zu leisten und für den Schutz Ihrer Kinder zu kämpfen.

    • Camillo+Cattani 15. Dezember 2021 at 1:07Antworten

      „Ihre Immunität nach der COVID-*Impfung* ist entscheidend, um Ihre Familie, wenn nicht sogar die ganze Welt vor dieser Krankheit zu retten.“

      Ach, ja? Es hieß nicht eventuell „Infektion“ im Original? …

  10. Lorbach 14. Dezember 2021 at 21:27Antworten

    Fakt ist, dass in aller Regierungen so einiges nicht stimmt. Deren Ziel ist es, den Geimpften deutlich zu machen, dass auch sie in der neuen Welt, die den Pandemisten und Globalisten vorschwebt, Verlierer sein werden. Die Normalität von die jeder träumt wird nie mehr zurückkehren, denn jeder Tag der vergeht, die Politker mehr Zeit gewinnen in dieser Wahnsinns Pandemie etwas zu bestimmen, werden wir nur nach deren Maßnahmen leben können. Wer will schon sein Leben abgeben? Ich bestimmt nicht. Wenn die Massnahmen weiter Einzug halten und keiner mehr sich wehrt, dann haben die Politiker ihr Ziel erreicht. Wäre es nicht die Aufgabe des Staates, Infektionen zu verhindern? Schon der Name dieses Gesetzes entbehrt jeder Vernunft; wie sollen die Paragraphen vernünftig sein, wenn nicht mal der Titel einen Sinn ergibt? Politiker sollte langsam erkennen, dass die Infektionen durch die Massnahmen nicht abgenommen haben und auch nicht werden, auch die Impfungen erfüllen nicht den propagierten Effekt, im Gegenteil. Seit die Impfung eingeführt wurde, sind die „Wellen“ in die Länge gezogen worden und dies wird immer so weiter gehen. Die Wissenschaftler bekommen kein Gehör, obwohl sie mehr von der Matiere wissen. Um einen neuen Impfstoff anerkennen zu lassen, müssen alle Gesundheitsbehörden zustimmen und eine randomisierte Doppelblindstudie durchgeführt werden. Eine Anforderung, die Pfizer nicht erfüllt hat. Zu dieser schlampigen wissenschaftlichen Arbeit kommt noch die Laxheit der Regulierungsbehörden hinzu da es sich um eine Beobachtungsstudie handelt. Bei dieser Studie hätten sie mit verschlossen Augen eine Impfung an Millionen von Menschen zugelassen. Doch wenn man die Impfkampagne als Ursache für das Ende der vierten dritte in Betracht zieht, wie kann man dann die vierte Welle drei Monate später erklären? Vieles spricht für sich und man braucht kein Profi zu sein. Nebenwirkungen und Langzeitfolgen kann man nur herausfinden, wenn man eine ausgedehnte Studie durchführt, und zwar nicht an einem normalen Freiwilligen, der kein Infektionsrisiko hat, sondern an Menschen, die sich in einer Risikosituation befinden. Alles was sehr zeitaufwendig ist, wird erst gar nicht durchgeführt. Es kostet viel und bringt den gierigen keine Einnahmen. Übrigens habe Pfizer zugegeben, dass sein Impfstoff Perikarditis und Myokarditis verursachen könne, auch wenn die Häufigkeit und Schwere dieser Erkrankungen noch immer verharmlost werde.

  11. Nick 14. Dezember 2021 at 20:57Antworten

    Interessant:

    „Israel: Regierungs-Experten raten vorerst von vierter Corona-Impfung ab

    Jerusalem – Experten des israelischen Gesundheitsministeriums gaben am Sonntag bekannt, dass sie eine vierte Corona-Impfung für die allgemeine Bevölkerung vorerst nicht empfehlen.
    (…)
    Hintergrund der Idee ist, damit die Gesamtimmunität in der Bevölkerung aufgrund der Verbreitung der neuen hochinfektiösen Omikron-Variante möglicherweise schneller zu erreichen.
    (…)
    Beide Gremien sprachen sich auch dagegen aus, genesenen Covid-Patienten, die bereits eine erste Impfung erhalten haben, eine zweite Dosis zu verabreichen. Oder denen, die bereits zwei Dosen bekamen und sich dann trotzdem infizierten, eine Auffrischung zu geben.

    Von einer vierten Impfung beziehungsweise der zweiten Booster-Impfung nur für ältere oder immungeschwächte Personen wurde ebenfalls abgeraten.“

    *https://www.tag24.de/thema/israel/israel-regierungs-experten-raten-vorerst-von-vierter-corona-impfung-ab-2246866

  12. Arzt.de 14. Dezember 2021 at 20:08Antworten

    Ich verstehe nicht, warum niemand eine Strafanzeige gegen diesen Clown stellt. Er will doch Ärzte zu Straftaten zwingen.

  13. OMS 90 14. Dezember 2021 at 19:45Antworten

    Dann hilft nur eine Strafanzeige von den Ärzten gegen ihren Präsidenten wegen Nötigung, gefährlicher Drohung und Anstiftung zur Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen, welche bis zum Tod!

    • Peter R 14. Dezember 2021 at 21:36Antworten

      guter Punkt und ich frage mich, wieso das nicht geschieht? Hmmm, ob denen das nur noch nicht eingefallen ist? Fraglich…

  14. Taktgefühl 14. Dezember 2021 at 19:45Antworten

    „Ärztinnen und Ärzte, die der vorgegebenen Meinung widersprechen, drohen Geldstrafen bis zu 36.340 Euro, aber auch die existenzvernichtende Untersagung der Berufsausübung und als Supergau eine Streichung aus der Ärzteliste. „Szekeres hat sich zunehmend radikalisiert, schwurbelt als Impfschadens-Leugner daher und hat sich selbst zum Handlanger der Politik degradiert“, bedauert auch der Arzt DDr. Christian Fiala.“

    Was die Regierung sich leistet, erfüllt die Straftatbestände der Erpressung und Nötigung in besonders schweren Fällen, noch dazu handelt es sich um organisierte Strukturen und Amtsmißbrauch.

    In der Demokratie ist es genau umgekehrt wie im Obrigkeitsstaat, da ist der Bürger der Souverän. Wir haben es mit einer Meuterei unserer Knechte zu tun.

  15. Taktgefühl 14. Dezember 2021 at 19:37Antworten

    Pharma-Crime

    Guess What Kills One Person Every 19 Minutes?

    Statistics are showing that deaths from pharmaceutical drugs are rising at an alarming rate. But don’t take my word for it. Just google the term “pharmaceutical drugs kill” and you’ll see headlines from major news organizations such as Fox and CNN that read:

    “Prescription drugs 62,000 times more likely to kill …
    “Prescription drugs kill 6200% more Americans …”
    “Prescription Drugs Kill 300 Percent More Americans than Illegal Drugs…”
    “Prescription drugs are now killing more people than traffic accidents…”
    “Prescription Drug Deaths Skyrocket…”
    “Prescription drugs kill one person every 19 minutes…”
    “Prescription Drugs Now Kill More People Than Heroin And Cocaine Combined…”

    Sadly, most people don’t know that properly prescribed prescription drugs kill over 100,000 Americans each year. (This excludes prescription drug abuse, which causes this number to skyrocket even higher). This is more than or equal to the number of people who die from accidents, Alzheimer’s, influenza and diabetes!

    ..

    One of the most infamous examples of this is what happened with the painkiller Vioxx. It’s widely known that Merck engaged in several illegal and dubious strategies to influence the research backing the safety of Vioxx. Sadly, this easily tricked the FDA who approved the drug, only to remove it from the shelves after it killed approximately 60,000 people – more than the number of brave soldiers who died in Vietnam. Will we be building a memorial for the Vioxx victims?

    Die Quelle findet man, wenn man den ersten Satz in die Suchmaschine eingibt.

    Alte Bekannte

    Die Top 10 der gezahlten Beträge und die Anzahl der Verurteilungen

    Mutterunternehmen Total bezahlt Verurteilungen
    Pfizer € 4.421.846.055 47
    GlaxoSmithKline € 3.967.997.982 13
    Johnson & Johnson € 3.370.247.328 27
    Merck € 3.023.907.640 42
    Abbott Laboratories € 2.338.807.423 25
    Teva Pharmazeutische Industrien € 2.184.113.465 26
    Eli Lilly € 1.482.270.176 13
    Takeda Pharmaceutical € 1.281.527.170 5
    Novartis € 1.221.184.386 22
    Allergan € 1.098.851.374 13

    Quelle: corvelva DOT it/de

  16. Fritz Madersbacher 14. Dezember 2021 at 19:25Antworten

    Diese Ärztinnen und Ärzte leisten Großes und sind ein Pfahl im Fleische unseres verantwortungslosen, autoritär-diktatorischen, bar jeder Ethik blind die medizinisch abwegige Injektion riskanter Genpräparate durchpressenden medizinischen Establishments. Wir werden noch sehen, ob unsere verantwortungsbewussten Ärztinnen und Ärzte im Dienste der Menschen oder diese abstossende Fünfte Kolonne im Dienste der grossen Pharmakonzerne die Oberhand behalten wird …

  17. Hans im Glück 14. Dezember 2021 at 19:09Antworten

    Thomas Holzer
    14. Dezember 2021 um 18:58 Uhr

    Sehr gutes brain storming! Wirklich weit über meinen Horizont gedacht. Allerdings hätte ich dann ernste Probleme.

    • Thomas Holzer 14. Dezember 2021 at 19:30Antworten

      Womit?!

  18. Tim Acker 14. Dezember 2021 at 19:00Antworten

    Ich kann die Pressekonferenz auch nicht finden… Liegt das an youtube oder wer weiß woran ?

  19. Slobodan Covjek 14. Dezember 2021 at 18:58Antworten

    Wir müssen uns fragen, warum der Typus Szekeres Ärztekammerpräsident wird und nicht ein Mensch vom Schlage eines Andreas Sönnichsen. Und wie können wir das in Zukunft ändern.

    • Fritz Madersbacher 14. Dezember 2021 at 19:28Antworten

      @Slobodan Covjek
      14. Dezember 2021 um 18:58 Uhr
      Ganz genau, das ist eine der wichtig(st)en Lehren, die wir aus den laufenden Ereignissen ziehen müssen!

    • Josef D. 15. Dezember 2021 at 15:13Antworten

      @Slobodan Covjek: Die Frage ist schnell beantwortet. Es handelt sich hierbei um das sogenannte „Peter-Prinzip“ – Zur Unfähigkeit befördert. Sie unter https://karrierebibel.de/peter-prinzip/

    • H.Mild 15. Dezember 2021 at 17:43Antworten

      Nun, ein Sprchwort dazu wäre zB. „Gelegenheit macht Dixxx“, oder „Gib kleinen Geistern keine große Macht!“
      Dazu folgendes: mein Vater erzählte mal, daß in seinem Geburtsort, einem kleinen Dorf in Ober-Schlesien, ein, naja sagen wir mal freundlich, intellektuell beischeiden ausgestatteter Melker lebte. Als ´33 die braunen Sozialisten an die Macht kamen, war er einer der ersten die in „schicker“ SA-Unifiorm auftraten, und die, die ihn vorher vermeintlich, oder auch in echt geringschätzten, seine nun aufgewertete „Macht“ spüren ließ.

    • silviastirling 15. Dezember 2021 at 20:40Antworten

      Wie kann jemand mit so einer Einstellung, mit solchen Kommentaren, noch immer Ärztekammerpräsident sein?

  20. Hans im Glück 14. Dezember 2021 at 18:39Antworten

    Ich stelle mal eine hypothetische Frage in den Raum. Vielleicht hat ja jemand Lust ein wenig zu brain stormen. Das wäre eine Chance für Uschi:)

    Stellen wir uns vor, es gäbe keine Injektionen gegen C19. Wie würden wir heute dastehen? Was würden die Akteure aus Politik und Medien veranstalten?

    Die Politik könnte Camus’sche „Pest“ Szenarien entwerfen und die „Stürmer“ Presse als Trommler hinterher. Vielleicht aber auch was ganz anderes. Die Medien entdecken das Adventssingen als neue Schlagzeile und die Politik lullt mit Banalitäten im Stile von „Kanzler Scholz: Durchbruch in den bilateralen Verhandlungen mit Mali“ die Nebelkerzen zünden.

    • Thomas Holzer 14. Dezember 2021 at 18:58Antworten

      Ich erlaube mir, ein noch einfacheres Szenario zu skizzieren: Man stelle sich vor, wir hätten kein Internet, nicht nur zur Information, sondern auch für Bestellungen! Dann würde diese „Grippewelle“ wie in den vergangenen Jahren einfach „durchlaufen“, aber die Chinesen haben den Westen erfolgreich in seinem Mark erschüttert, kann nur bei einer schon ziemlich dekadenten Gesellschaft funktionieren 🙈🙊🙉😁😃🤭🤪😎🥃🥃

    • Taktgefühl 14. Dezember 2021 at 21:57Antworten

      Sie sollten sich lieber praktisch entschuldigen. Sie sind ein ungehobelter Klotz.

    • Eva-Maria 15. Dezember 2021 at 9:12Antworten

      Wenn niemand hingeschaut hätte, hätte es wohl im Frühling 2020 eine leichte und im Winter 20/21 eine etwas größere Sterbewelle gegeben, die dem schlimmsten Grippewinter entsprochen hätte und niemand würde drüber reden.
      Es würden aber auch Zuckerkranke und Dicke nicht wissen, wie gefährlich ihre Dysfunktionen sind, jetzt sind aber zum Glück gewarnt und können sich selbst retten.
      Und durch den Impfpflichtdruck wird jetzt das KLIMAerpressungsprogramm verunmöglicht. Weiters hat sich das hilfswillige Sozialverhalten deutlich gebessert und man holt seine Alten aus den Heimen und behält die Kinder mehr zu Hause und man wird mündiger und verlässt sich nicht mehr auf die Weißkittel-Industrie.
      Es paßt schon, wies kommt.
      Im größten Übel liegt oft ein großer Nutzen.

    • Josef D. 15. Dezember 2021 at 10:25Antworten

      @Eva-Maria: Der Meinung bin ich auch. Man muss positiver in die Zukunft schauen,
      auch wenn viele noch in Angst leben u. a. wegen der Impflicht, die aber allein schon wegen Haftungsgründen scheitert. Im Moment findet ein gigantischer Aufwachprozess statt, bei dem aufgezeigt wird, wer hinter dieser ganzen Agenda steckt und wie krank unsere Gesellschaft durch extremen Egoismus und Korruption in den letzten Jahrzehnten wurde. Die Wahrheit wird sich durchsetzen und das Lügen-Kartenhaus bricht krachend zusammen.

    • Claudia 15. Dezember 2021 at 22:12Antworten

      @Eva-Maria und @Josef D.
      Das sehe ich genauso. Wir stehen alle mitten im Wandel, und es kommt alles hoch, was schon immer da war, aber gedeckelt war. Die Deckel gehen jetzt runter, und wir alle sehen, was drunter ist. Wir sind mitten im Aufwachen, und aktuell bis Weihnachten geht es immer schneller :-)). Werte werden immer wichtiger. Was ist uns unsere Gesundheit wert? Wichtig ist es auch mit Ärzten offen zu reden und sie von ihrem Halbgott in Weiß-Podest zu holen, wenigstens die, die immer noch glauben, daß sie das sind und sich pharmahörig verhalten.

  21. Hans im Glück 14. Dezember 2021 at 18:19Antworten

    Auch das macht Hoffnung: Youtube „ohann Missliwetz: Warum immer mehr Ärzte gegen die Impfpflicht sind“

    Hier spricht ein Gerichtsmediziner aus AUT.

  22. Hannes Zwingl 14. Dezember 2021 at 18:18Antworten

    NOCHMAL:
    VIELEN HERZLICHEN DANK FÜR DIE VIELEN WICHTIGEN INFOS,
    LIEBER DR. MAYER, LIEBER PETER!!!!!!!
    NATÜRLICH AUCH FÜR DIESEN BEITRAG.
    KANN SEIN, DASS MORGEN BEIM WARNSTREIK
    B E D E U T E N D E S GESCHIEHT.
    ES GIBT SERIÖSE HINWEISE DAFÜR.
    Ganz liebe swingende GRÜßE
    Hannes Zwingl förderndes Mitglied von MFG http://www.singtaxi.at

  23. Hans im Glück 14. Dezember 2021 at 18:08Antworten

    Das ist einmal ein Lichtblick in dem alltäglichen Horror!

  24. Roman 14. Dezember 2021 at 17:57Antworten

    Die Dummheit mancher Systemschwurbler, Lobbyisten bringen dieses System selber zum Einsturz! Wir müssen doch diesen armen Menschen dankbar sein, dass sie alles unternehmen und kein Fettnäpfchen auslassen, um uns ans Ziel der Befreiung zu bringen! Unser ewige Maturant hat’s vorgemacht! Ich hoffe innigst, dass diese Typen als Seilschaft unterwegs ist. Jeder Alpinist weiß, was passiert, wenn sie unaufmerksam sind und einer ausrutscht-Ping—Ping—Ping—😊
    Herzliche Dank!!!

    • silviastirling 15. Dezember 2021 at 20:33Antworten

      …hoffentlich klappt das so…

  25. Thomas Holzer 14. Dezember 2021 at 17:51Antworten

    Der link zum Video der Pressekonferenz funktioniert leider nicht 🙈🙊🙉🤭🥃🥃

    • McKotz 15. Dezember 2021 at 10:42Antworten

      @ Thomas Holzer:
      Ich lese bei Ihnen nun schon des Öfteren (sehr verniedlicht), hier weiter unten

      der „böse Bub China“.

      Es ist ganz leicht zu recherchieren: wer China mächtig machte. Ich biete Ihnen dies hier an
      https://www.newsbud.com/2018/02/09/the-rockefellers-and-rothschilds-in-china-a-long-intimate-relationship/
      oder das hier
      https://lipstick-and-war-crimes.org/mao-yale-man-rothschilds-create-peoples-republic-china/
      und vieles mehr.finden Sie im Netz

      Und von den 15 Wissenschaftlern die in Wuhan an dem Virus „geforscht“ haben waren gerade mal 2 Chinesen.
      China als „böser Bub“ ist „Fake News“! Sie kleben da auf der Leimrute!

    • Kiri 19. Dezember 2021 at 19:26Antworten

      @McKotz Es tut so gut endlich mal sachliche Beiträge zu China zu lesen. Viele merken nicht das sie auf den gleichen Trick reinfallen wie damals bei der Anti-terror Agenda (besonders im US Raum wird es verdreht als hätten die Chinesen alles geplant; dabei laufen die meisten Proifte und Patente über westliche Profiteure).

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge