Dänemarks Erfolgsmodell für die frühe Schulöffnung nach Corona-Lockdown

Am 15. April eröffnete Dänemark als erstes Land in Europa nach fünfwöchiger Sperrung aufgrund der Coronavirus-Pandemie wieder Grundschulen, Kindergärten und Kindergärten. Dänemark verfolgte vor allem eine völlig andere Strategie als Österreich, denn wurden zuerst die Jüngsten wieder in die Schulen geschickt und das verpflichtend.

Die schnelle, entschlossene und umfassende Sperrung, die Premierministerin Mette Frederiksen am 11. März angekündigt hatte, bevor es zu Todesfällen durch das Coronavirus gekommen war, fand große Unterstützung. Tatsächlich sagte Mette Frederiksen, es sei das erste Mal in ihrer politischen Karriere gewesen, dass sie eine solche einstimmige Einigung im Parlament erlebt habe. Es bedeutete, dass neue Gesetze blitzschnell verabschiedet wurden.

Das Land befolgte die Regeln von “ væsk hænder, nys i ærmet og hold afstand“ – „Hände waschen, in den Ärmel niesen und Abstand halten“. Innerhalb eines Monats ging die Infektionsrate so weit zurück, dass die Pläne zur Wiedereröffnung begonnen hatten.

Kinder am wenigsten anfällig für Coronavirus

Die Geschwindigkeit des Ganzen überraschte das Land. Auf Anraten der dänischen Agentur für Infektionskrankheiten, dem Statens Serum Institute, kündigte die Regierung an, dass für die jüngsten Kinder zuerst wieder Normalität erreicht werden soll.

Das wissenschaftliche Modell von SSI zeigte, dass Kinder am wenigsten anfällig für das Coronavirus waren und die Regierung wollte, dass die Eltern von zu Hause aus effizienter arbeiten können. Die Infektionsrate lag bei 0,6 bei 433 Coronavirus-Patienten in dänischen Krankenhäusern.

Richtlinien für Schulöffnung

Die politische Einigkeit, die während des Lockdown vorherrschend war, begann zu bröckeln, als Politiker, Lehrer, Eltern und Geschäftsinhaber unterschiedliche Ansichten hatten. Eine auf Facebook gebildete Elterngruppe namens „Mein Kind wird kein Covid19-Versuchskaninchen sein“ hatte innerhalb weniger Tage über 40.000 Mitglieder. Dänemarks Vertrauen in die Behörden wurde getestet.

Mit einer Frist von nur einer Woche bemühten sich die Lehrer, die neuen Richtlinien der Gesundheitsbehörde umzusetzen, um die Schüler sicher wieder willkommen zu heißen. Im Rahmen der laufenden Verhandlungen darüber, was die Schulen benötigen würden, wurde jeder Gemeinde eine zusätzliche Finanzierung zugesagt.

Es wurden neue Waschmöglichkeiten geschaffen, Toiletten neu zugewiesen, sodass jede Klasse über ein eigenes Bad verfügt und mehr Reinigungskräfte eingestellt, um regelmäßig alle Kontaktstellen wie Türgriffe abzuwischen. Und wie es aussieht, hat die rasche Schulöffnung beginnend bei den Jüngsten gut funktioniert.

Chefstratege von JP Morgan: Corona-Lockdown ineffizient hat aber Millionen Existenzen ruiniert

Kontoverse um Ansteckung durch Kinder: führender Wiener Infektiologe für Normalbetrieb in Schulen

Dänische Premierministerin behauptete fälschlich Gesundheitsbehörde hätte Lockdown unterstützt

Image by Kevin Schmid from Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s