Virus Mutationen könnten Angleichung der Auswirkungen an gewöhnliche Corona-Viren bringen

Viren und Wirt passen sich aneinander im Laufe der Zeit an. Die Corona-Erkältungsviren kommen in 15 Prozent der Infektionen in den jährlichen winterlichen Wellen vor. Sie verursachen weniger schwere Erkrankungen und Todesfälle als die jährlichen Influenza Stämme. Eine Studie von US-Forschern erwartet eine derartige Entwicklung auch für SARS-Cov-2. Das Virus wird so mutieren, dass auch … Weiterlesen Virus Mutationen könnten Angleichung der Auswirkungen an gewöhnliche Corona-Viren bringen

Lockdown Strategien sind Angriff auf arbeitende Menschen

Top Wissenschaftler der Universität Stanford haben nachgewiesen, dass die striktesten Maßnahmen keinen Einfluss mehr auf die Epidemiologie haben. Was Schweden und Südkorea (und natürlich eine Reihe anderer Länder wie Japan) gemacht haben wirkt, alles was darüber hinaus geht nicht mehr. Das ist mit statistischen Methoden bewiesen. Alles was darüber hinausgeht verursacht aber enormen Schaden, den … Weiterlesen Lockdown Strategien sind Angriff auf arbeitende Menschen

Bestehende Grundimmunität gegen Coronaviren schützt vor Erkrankung

Es ist mittlerweile millionenfach bewiesen, dass sich 99,80 bis 99,85 Prozent der Menschen von einer Infektion mit SARS-CoV-2 erholen, bei unter 70-jährigen steigt der Anteil sogar auf 99,96 Prozent. Und von diesen wiederum verläuft bei etwa 98 Prozent die Infektion leicht bis mild. Der Anteil der Infektionen, die zu überhaupt keinen Symptomen führen, liegt bei … Weiterlesen Bestehende Grundimmunität gegen Coronaviren schützt vor Erkrankung

Wie die WHO ihre Meinung im Laufe der Zeit anpasst

Die Weltgesundheits-Organisation ändert gerne ihre Definitionen um sie den eigenen Zielen anzupassen. 2009 gab es die grundlegende Änderung, die die Bedingung aufhob, dass es eine Pandemie nur dann gibt, wenn ein hohes Todesrisiko besteht. Das ist seither nicht mehr nötig, es reicht, dass sich viele infizieren können. Im Vorjahr wurde dann zwei Mal die Definition … Weiterlesen Wie die WHO ihre Meinung im Laufe der Zeit anpasst

Risiko einer Re-Infektion praktisch nicht existent

Die bisher vorliegenden Forschungsergebnisse besagen klipp und klar, dass es nach einer Infektion mit einem der drei bekannten SARS-Viren (SARS-1, MERS und SARS-Cov-2) zu einer langfristigen Immunität kommt. Der längste Zeitraum des Nachweises ist bisher 17 Jahre nach SARS-1 wo bei 23 untersuchten Rekonvaleszenten bei allen 23 noch eine starke über T-Zellen vermittelte Immunität nachweisbar … Weiterlesen Risiko einer Re-Infektion praktisch nicht existent

Die gute Nachricht: Immunität nach Infektion ist dauerhaft und es gibt immer mehr davon

In den meisten Ländern Europas ist ständig von "Neuinfizierten", steigenden Zahlen und dritten, vierten und was auch immer Wellen die Rede. Testet man mal "repräsentativ" auf Antikörper, so wussten 61% nichts von einer zurückliegenden Infektion, in Ischgl waren es mit 85% sogar noch deutlich mehr. Fragt man aber wie viele Immune es jetzt schon gibt, … Weiterlesen Die gute Nachricht: Immunität nach Infektion ist dauerhaft und es gibt immer mehr davon

WHO ändert Definition für Herdenimmuntät neuerlich

Zum Jahreswechsel hat die WHO die Definition der Herdenimmunität neuerlich gewechselt. Bis Mitte 2020 wurde Herdenimmunität durch Infektion und Impfung erreicht. Am 12. Oktober wurde es so geändert, dass sie nur mehr durch Impfung erzielt werden durfte und nun hat man neuerlich die Infektion wieder als Quelle der Immunität akzeptiert. Die klassische Definition von Herdenimmunität … Weiterlesen WHO ändert Definition für Herdenimmuntät neuerlich

Gesetzesentwurf zum „Freitesten“ widerspricht gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen und der Verfassung

Der ab 26. Dezember verfügte dritte Lockdown war wegen rückläufigem Infektionsgeschehen nicht mehr durch Evidenz oder Wissenschaft begründbar. Noch weniger ist der neue noch Ende des alten Jahres veröffentlichte Gesetzesentwurf verfassungsrechtlich und wissenschaftlich haltbar. Ein PCR- oder Schnelltest gibt bestenfalls für 24 Stunden Sicherheit und ist daher einem Lockdown nicht gleichwertig. Der Wissenschaft völlig widersprechend … Weiterlesen Gesetzesentwurf zum „Freitesten“ widerspricht gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen und der Verfassung

WHO ändert Definition von Herdenimmunität auf Pharma-freundliche Version

Die WHO hat ihre Definition der Herdenimmunität abgeändert. Ist man bis September 2020 noch der Wissenschaft gefolgt, so hat sich nun offenbar die Pharmalobby durchgesetzt, die mehr von ihrem nur wenig getesteten Impfstoff verkaufen möchte. Immunität durch Infektion trägt nun in der neuen Definition nicht mehr zur Herdenimmunität bei. Kürzlich hat Professor Florian Deisenhammer von … Weiterlesen WHO ändert Definition von Herdenimmunität auf Pharma-freundliche Version

Überlastung der Intensivbetten und Tod durch Maßnahmen

Die Bundesregierung findet es wieder notwendig einen Lockdown zu veranstalten, aus dessen letzter Woche man sich dann "freitesten" daarf. Alle Kennzahlen wie "bestätigte" Fälle , Hospitalisierungen, Belegung der Intensivbetten sowie an und mit Covid Verstorbene gehen seit einiger Zeit kontinuierlich zurück. Diese Begründung in der Verordnung bezeichnet Rechtsanwalt Forian Horn nicht nur als rechtswidrig, sondern … Weiterlesen Überlastung der Intensivbetten und Tod durch Maßnahmen

Lügen nicht nur mit Grafiken – auch mit Zahlen am Beispiel Schweden

Bekanntlich wird in der westlichen Presse fast ausschließlich negativ über Schweden berichtet. Man macht sich jede kleine Änderung in den geltenden Regeln zunutze um unter Verdrehung der Tatsachen eine Annäherung an die bei uns üblichen radikalen Maßnahmen herbeizureden oder herbeizuschreiben. Auch mit Grafiken wird gelogen, wie hier berichtet. Das veranlasste den Exilschweden Andrés Gislop diesen … Weiterlesen Lügen nicht nur mit Grafiken – auch mit Zahlen am Beispiel Schweden

MedUni Innsbruck: Immunität durch Infektion besser als Impfung

Eine an der Innsbrucker Universitätsklinik durchgeführte Studie kommt zum Schluss, dass durch eine SARS-Cov-2 Infektion eine stabile Langzeitimmunität entsteht. Vor einer Impfung sollte der Immunitätsstatus festgestellt werden, denn Infektion führt zu stärkerer Immunität als Impfung. Es besteht kein Grund zur Sorge vor einer abermaligen Coronavirus-Infektion, Mutationen oder einer Übertragung durch Immune, erklärte Studienleiter Florian Deisenhammer … Weiterlesen MedUni Innsbruck: Immunität durch Infektion besser als Impfung

Anteil der Infizierten und Immunen in Österreich, Deutschland und Schweiz

Wie viele Menschen waren bei uns bisher infiziert? Wie hoch ist der Anteil in der Bevölkerung, der Immunität erlangt hat? Wann kommt die Epidemie durch Herdenimmunität zum Erliegen? Für England nimmt der Ex-Chief-Science-Officer von Pfizer, Michael Yeadon, an, dass Herdenimmunität erreicht ist. Hier der Versuch einer Abschätzung des Anteils der bisher Infizierten und daher Immunen … Weiterlesen Anteil der Infizierten und Immunen in Österreich, Deutschland und Schweiz

Politik und Virologen geht es bei Corona um das Virus statt um die Menschen

Bei jeder Krankheit gibt es zwei Herangehensweisen: entweder man kümmert sich um den Menschen, oder um den Erreger. Das ist ein alter Streit der Wissenschaft. Klassische Medizin hat sich um den Menschen gekümmert. Mit dem Aufkommen der industriellen Revolution und einer mechanistischen Ideologie wurden von Forschern wie Louis Pasteur oder Robert Koch propagiert, den Erreger … Weiterlesen Politik und Virologen geht es bei Corona um das Virus statt um die Menschen

Bessere Immunität durch Infektion als durch Impfung

Impfungen sollen demnächst massenweise durchgeführt werden. Freiwillig, unter sanftem Druck oder unter Zwang. Aber es stellt sich die Frage, wer eine Impfung überhaupt braucht und welcher Anteil der Bevölkerung immun sein muss, damit die Verbreitung des Virus gestoppt wird. Und was passiert hinsichtlich Impfung mit allen, die nachweislich infiziert waren und daher immun sind? In … Weiterlesen Bessere Immunität durch Infektion als durch Impfung

Rückkehr der Normalität in Madrid mit offenen Bars dank Herdenimmunität?

In Madrid ist so ziemlich Normalität eingezogen. Bars und Restaurants sind offen, die Menschen gehen aus und treffen einander. In Madrid wurden bei einer Antikörperstudie im Frühjahr 10 Prozent positiv getestet. Im Herbst kam es zu einem neuerlichen kurzem Ausbruch, aber nun fallen alle Zahlen inklusive der Hospitalisierungen und Todesfälle. Offenbar ist nun doch Herdenimmunität … Weiterlesen Rückkehr der Normalität in Madrid mit offenen Bars dank Herdenimmunität?

Zweite Welle bereits mit Rückgang der bestätigten Fälle in einigen Ländern

Atemwegserkrankungen folgen einem jahreszeitlichem Muster. Sie verebben im Zeitraum April bis Mai und treten wieder auf ab September. Dieser Rhythmus wiederholt sich Jahr für Jahr. Manche der Viren bleiben dabei weitgehend gleich, wie etwa die vier gewöhnlichen Corona-Erkältungsviren, andere verändern sich stärker, wie etwa die Grippeviren. In der Grafik oben sieht man links die Verläufe … Weiterlesen Zweite Welle bereits mit Rückgang der bestätigten Fälle in einigen Ländern

Genesungsrate von Corona Infektionen nähert sich 99,9 Prozent

Am 5. Oktober gab Jack Ryan, Head of Emergencies der WHO, bekannt, dass die Weltgesundheitsorganisation von 10% Infizierten in der Weltbevölkerung ausgeht. Das sind mehr als das 20-fache der bestätigten Zahlen. Am diesem Tag waren etwa 35 Millionen Fälle bekannt geworden und etwa 1,05 Millionen Todesfälle an oder mit Covid-19. Die Genesungsrate von COVID-19 wird … Weiterlesen Genesungsrate von Corona Infektionen nähert sich 99,9 Prozent

Schweden: Sterblichkeit im September 2020 so niedrig wie nie zuvor

Schweden steht wie kein anderes Land unter Beobachtung, da es eines der wenigen ist, die mit dem neuen Coronavirus ganz anders umgegangen ist – kein Lockdown, keine Schulschließungen, keine Masken. Statt dessen Empfehlungen und ruhige und sachliche Erläuterungen durch die Fachleute und ohne permanente Pressekonferenzen mit angstmachenden Politikern. Der schwedische Arzt Sebastian Rushworth M.D. veröffentlicht … Weiterlesen Schweden: Sterblichkeit im September 2020 so niedrig wie nie zuvor

T-Zellen Immunität gegen Corona nun über 6 Monate nachgewiesen

Längerfristige Immunität gegen Infektion oder Erkrankung durch Viren entsteht vor allem durch Memory-B- und Memory-T-Zellen. In der öffentlichen Diskussion standen aber immer wieder Antikörper im Vordergrund. Wir werden im Laufe der Zeit mit 100 oder mehr Viren konfrontiert und entwickeln andauernde Immunität. Aber nur bei drei davon wird diese auch durch dauerhafte Antikörper vermittelt, nämlich … Weiterlesen T-Zellen Immunität gegen Corona nun über 6 Monate nachgewiesen