Mentalist Uri Geller: Ich lenke Atomwaffen mit Gedankenkraft!

14. August 2022von 6,2 Minuten Lesezeit

Der gewaltfreie Widerstand gegen Putin ist um einen Hoffnungsschimmer reicher: Der bekannte Mentalist Uri Geller veröffentlichte nämlich auf Twitter einen offenen Brief an Vladimir. Darin warnt er den russischen Präsidenten davor, die Küste von Schottland (wo Geller eine Insel besitzt) mit Atomraketen zu beschießen. Er werde dann jedes Molekül seiner grandiosen Mindpower gegen ihn richten…

Da man es besser explizit aussprechen soll: Dieser Beitrag IST natürlich satirisch gefärbt. Keineswegs will ich damit Herrn Gellers zementiertes Weltbild in Frage stellen. Er hat, wie jeder von uns, das heilige Recht, sich für allmächtig zu halten – er möchte ja nur helfen. Selbst stellt er fest, es sei ihm völlig egal, was andere über ihn schreiben, solange sie seinen Namen korrekt buchstabieren. Ich denke, das gelingt mir und seine hoffnungsfrohe Botschaft muss man ganz einfach weitergeben.

Vom Löffel zur Atomrakete

Ich erinnere mich noch gut an den Löffelbieger-Hype. Alle saßen wir gebannt vor dem Fernseher, um zu erleben, wie sich vielleicht auch ein Löffel in unserer Hand durch magische Kraft verbiegt, wenn man nur „offen“ für die Anweisungen wäre, die Herr Geller damals via TV-Shows in den Äther sandte. Oder Uhren hätten stillstehen sollen…beides ist leider bei mir niemals eingetreten, ich war wohl resistent gegen seine Wunderkräfte. Doch nun geht es um weitaus mehr: Uri Geller stellt im Interview mit „Vice“ (Alexandra Theis, per Video-Call) fest, er könne Putins Atomraketen selbstverständlich mit Gedankenkraft ablenken. Und Putin, da er ebenfalls an Gedankenkräfte glaube, wird wohl nur deshalb noch zögern. Zur Frage, warum Herr Geller jetzt nicht aktiv in den Ukraine-Krieg eingreift, stellt er klar, er müsse sich gerade vordringlich um die Raketen im Gaza-Streifen kümmern. Und auch bezüglich Covid oder Klimakrise sei es schwierig, quasi alles zu koordinieren. Fest steht allerdings, dass in 10 bis 50 Jahren Aliens auf der Erde landen werden.

Geller dazu:

Es wird keine gefährliche Invasion sein, sie werden uns helfen. Ich denke, dass wir mit dem Wissen der Aliens die globale Erwärmung stoppen können.

Ah ja, null problemo…Greta ist dann so um die 70 und kann sie im feuerfesten Outfit begrüßen…dass Uri es mindestens noch erlebt, davon scheint er ebenfalls auszugehen. Wir machen uns jedenfalls völlig unbegründete Sorgen. Über Gellers Fehlschlag, seinerzeit in einer Show diesen Kontakt mit den Außerirdischen herzustellen, reagiert er ausweichend…das wäre ja wieder etwas ganz anderes gewesen.

Auf die Frage, was er dazu meint, dass viele Leute seine Versprechen anmaßend finden und die Unbeweisbarkeit anprangern, meint Herr Geller:

„Daran bin ich gewöhnt. Ich werde schon mein ganzes Leben lang von Skeptikern verfolgt. Aber sie haben für mich tolle, unbezahlte Werbung gemacht. (…)

Ich kann es nicht allen recht machen. Selbst wenn vierzig Prozent der Menschen auf der Welt an das glauben, was ich sage, reicht mir das. All den engstirnigen Menschen möchte ich mit einem Zitat von Oscar Wilde begegnen: ​​“Nur eine Sache ist schlimmer als beredet zu werden: wenn niemand über einen redet.“ Ja, da hat er – aus seiner Sicht – wirklich Recht.

Noch bevor Herr Geller die eigentlichen Fragen des Interviews beantwortet, lädt er per Video zu einer Führung durch sein Museum in Tel Aviv ein. Es birgt so wertvolle Schätze, wie seinen berühmten Löffel-Cadillac, einen von Donald Trump signierten Hut oder Steine aus dem Grab von Pharao Ramses II.

Seinen Drohbrief, so Geller, habe er direkt an den Kreml geschickt und auch Antwort erhalten. Die sei jedoch streng geheim. Auf die Frage, ob er glaube, Putin tatsächlich beeindruckt zu haben, zeigt Herr Geller, warum er davon ausgeht: Er führt per Laptop eine Ansammlung von Menschen draußen am Museumsgelände vor: Sie berühren gerade einen 16 Meter langen kupfernen Suppenlöffel – den größten der Welt! Der Löffelmagier dazu:

Die Menschen, die den Löffel berühren, kommen häufig aus Russland und der Ukraine. Gerade diese Menschen glauben an Wunder. Sie glauben an diese Kräfte. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Wladimir Putin auch an übernatürliche Kräfte glaubt. Deshalb bin ich mir sicher, dass meine Warnung ernst genommen wurde.

Nun würde ich mir als Verfasserin dieses Beitrags niemals anmaßen, einem leidenden Menschen seine Strohhalme des Glaubens madig zu machen, aber derart löffelweise kommt die Erlösung wohl selten daher. Jede Blut weinende Marienstatue verblasst daneben.

Jedenfalls, so Geller, werde sein Brief vielen Menschen Hoffnung geben:

Die Emails und die Briefe, die ich bekomme, lassen mich das vermuten. Fünfundneunzig Prozent der Nachrichten sind positiv. Viele Menschen schreiben, dass sie sich nun meinetwegen sicherer und besser fühlen. Aber wir sind fast acht Milliarden Menschen. Ich kann nicht jeden erreichen.

Im Tiefgeschoss des Uri Geller-Museums offenbaren sich im Zuge des Interviews auch ein „CIA-Raum“ sowie hinter Glas eine Sammlung von Pokemon-Karten, wobei er hier seine eigene Karte kreierte. Er habe die Firma Nitendo nicht vorher gefragt, es gab einen Prozess, aber heute sind sie „gute Freunde“. Dann finden sich in Museumstiefen, neben der aufwühlenden Lebensgeschichte von Uri Geller, sein Oskar aus Löffeln für Skeptiker oder die Totenmaske von Frederic Chopin. Außerdem eine Tabakpfeife von Albert Einstein oder ein Parfümflacon von Marylin Monroe. Alle seine Telefone hat Herr Geller aufgehoben und nicht zu vergessen…er ist mit Sigmund Freud verwandt.

Um beim harten Kern zu bleiben: Uri Geller hat nachweislich einige sehr beeindruckende Versuche im Rahmen von Telekinese und Gedankenkraft geliefert. Aber bekanntlich bleibt auch der gutwilligste Charakter oftmals von banaler Hybris nicht verschont. Jedenfalls hier noch besonders aufbauende Worte des Gedankenmagiers:

Ich glaube wirklich an meine Kräfte. Egal wie unglaublich es klingt: Der menschliche Geist kann die Computer stoppen, über welche die Atomraketen gesteuert werden. Ich habe schon Experimente in Nuklearzentren in den USA gemacht, wo an mir getestet wurde, ob ich mit meinem Geist eine Nuklearbombe zünden oder verwirren kann. Und das konnte ich.

Wir nehmen es erfreut zur Kenntnis und hoffen, dass nicht bloß ein „Fake-Putin“ den Brief von Herrn Geller gelesen und „beantwortet“ hat.

Zumindest scheint geklärt, wieso es passend heißt „den Löffel abgeben“, wenn wir uns von dieser Welt verabschieden. Etwas, das auch dem großen Löffelmagier nicht erspart bleibt. Und sicher hat er dann kein Problem, das Himmelstor mit Superkräften zu öffnen, falls Petrus ihn nicht unverzüglich eintreten lässt.

Jeder Hoffnungsschimmer ist für Hinz und Kunz einer mehr…unsere Gedankenkraft positiv bündeln, das können wir aber letztlich alle. Und wenn es funktioniert, dann sicher auch ohne Superlöffel oder Herrn Gellers spezielle „Mindpower“. Nicht umsonst werden immer wieder auch die schlichten Gebete ganz gewöhnlicher Menschen erhört. Und gemeinsam sind wir mächtiger als allein, das jedenfalls ist richtig.

Trotzdem danke für die Mühe.

Den lesenswerten Originalartikel finden Sie hier.

Bild von Jörg auf Pixabay

Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht unsere. Wir veröffentlichen sie gerne, um eine vielfältigeres Bild zu geben. Die Leserinnen und Leser von TKP sind in der Lage sich selbst ein Bild zu machen.

© Gabriele Feyerer, Juristin, freie Autorin


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Von der Kernfamilie zur Pansexualität?

Ein harter Kampf der Gerechten – wider die Lügenverbreiter

25 Kommentare

  1. cppilia 18. August 2022 at 9:14Antworten

    Rupert Sheldrake, Biologe, Morphische Resonanz. lesen!

  2. I.B. 15. August 2022 at 15:33Antworten

    Jens Tiefschneider
    15. August 2022 at 9:22
    Ja, aber aber Münzen waren verbogen.

    Danke, es ist immer wieder schön, wenn man herzlich lachen kann.

  3. 1150 14. August 2022 at 19:13Antworten

    ja, ja, diese psychotropen substanzen haben schon eine originelle wirkung…..

  4. Dr. med. Veronika Rampold 14. August 2022 at 18:40Antworten

    Ich glaubte bisher, Sommerlochfüllthemen seien nur was für MSM. Jetzt weiss ich s leider besser.
    Hätte Geller wirklich Zauberkräfte, wäre er bereits schwer damit beschäftigt, Regen zu machen. Für Israel UND die EU.

    • Elisabeth 14. August 2022 at 19:43Antworten

      Eine Saure Gurken Geschichte ist das mitnichten, wie man sieht.

      Wir werden seit 2 1/2 Jahren permanent gequält. Unsere Welt wir vor unseren Augen zerstört und man bedroht uns an Leib und Leben. So bin ich dankbar, dass man hier nicht nur für die körperliche Gesundheit, sondern auch für unser Seelenwohl sorgt. Es ist ein guter Blog, ein friedlicher Ort. Selten verirrt sich das Böse hierher …

      Mir hats gefallen! Bin der Autorin sehr dankbar und habe mir heute sogar ein Buch von ihr bestellt, denn ich mag ihren Stil. Etwas über Indianer, denn die mag ich auch!

      Mit dem Mainstream würde ich das keinesfalls vergleichen! Wirklich nicht!

      • Gabriele 14. August 2022 at 20:28

        @Elisabeth: Vielen Dank – ich fühle mich geehrt und denke, das Buch wird Ihnen gefallen. Steckt sehr viel Arbeit drinnen. Ich hoffe, es ist rasch lieferbar, denn dieser Verlag war leider keine gute Wahl. Und reich wird man mit solchen Themen, die mir aber am Herzen liegen, auch nicht…ich sollte Krimis schreiben oder Fifty Shades of Politics…zumindest aber ein „Covid-Buch“, die überschwemmen jetzt den Markt.
        Wie auch immer – ich freue mich dann auf Ihr Urteil als Leserin. :-)

      • Elisabeth 14. August 2022 at 21:30

        Auch in Ihren Beiträgen hier steckt sehr viel Arbeit. Vielen Dank!
        Ja, ich habs beim Amazon gefunden. Es war „lagernd“. Krieg ich bestimmt bald.

        Sie haben hier schon einen besonders tollen Beitrag dazu geschrieben „Fehlt uns das Indianer-Gen?“ Das war auch fantastisch. Als ich es las, dachte ich, wow …

        „9 Kräuter-Essenz“ – ist aber wohl kein Kräuterbuch, mehr über die Philosophie der Indianer. Ihnen war alles heilig, auch die Steine. Sie haben den Tieren gedankt, die sie zum Überleben töten mussten. Die „Weißen“ hingegen rotteten den Büffel aus, nur um ihnen die Lebensgrundlage zu entziehen. Sie schossen aus dem Zug heraus. Das Land war übersät mit faulenden Kadavern. Tja, wohl waren nicht alle Indianer lieb und alle Weißen schlecht, aber wir sollten uns da schon was abschauen. Ich freu mich auf das Buch, danke :-)

  5. Taktgefühl 14. August 2022 at 17:59Antworten

    Es ist ja nicht so, daß auf den Websites die Endzeitreden, die Apokalypse oder andere Prophezeiungen besprochen werden, die Apokalypse ist Teil der medialen Überpräsenz. „Wir sind die letzte Generation“, behaupten die Klimakids und die Presseprofis gießen ordentlich Öl ins Feuer.

    Die geistlose Apokalypse der Jubelpresse entsteht dadurch, daß eine Minderheit zur Steuerung der Mehrheit die Apokalypse beschreit: „Über 90 Prozent der Volontäre bei ARD und ZDF gaben in einer internen, repräsentativen Befragung an, der SPD, der Linkspartei und den Grünen politisch nahezustehen.“ Quelle, Idea, Friedrich Merz
    Jetzt sollte die Mehrheit genauso schrill protestieren, sich am Auto festkleben, oder an der Gaspipeline, damit die Ausgewogenheit wieder hergestellt wird. Das, was hier abläuft, ist keine Demokratie, sondern eine Diktatur der Minderheit.

    Die wirkliche Wetterveränderung kommt meines Erachtens von den Windrädern. Trockenheit. Die Windräder sind teilweise 280 m hoch und der Flügel geht noch mal 120 m höher. Die greifen die kinetische Energie des Windes ab, bremsen die Windströmungen ab und verwirbeln den Wind.
    Man muß sich erstmal eine Vorstellung machen, wie dicht die Windparks mittlerweile stehen, und das auf der ganzen Welt! Das ist ein gewaltiger Naturverbrauch, in so gigantischen Massstäben hat kein Diktatur zuvor gedacht.

    „Windsterben durch Windkraft“ Hier wie da ist die Medizin die Krankheit.

  6. Gerhard H 14. August 2022 at 14:58Antworten

    Zur Löffelbiegerzeit habe ich es mit einer Gabel probiert.

    Hat tadellos funktioniert – mit reiner Muskelkraft !

    Da die Muskeln vom Gehirn gesteuert werden, war es also eindeutig Geisteskraft !

    Danke für den Artikel, habe sehr gelacht.

  7. PALLA Manfred 14. August 2022 at 14:58Antworten

    Na so was !!! – > „gerade gestern“ (13/08) g i n g Mir „Uri Geller mit seinen Löffeln“ durch den S I N N < !!! – (tkp, bitte „meine“ UN-Informiertheit bestätigen) !!! – und nun ein „erstes“ pers. Beispiel, später evtl. mehr: – > Okt. 1991, Mitten in NRW, Architekt bringt STATIK-Unterlagen für GrossAnbau am ReihenHaus – ICH frage IHN nach der ERD-Beben-Sicherheit, einfach so – ER lacht kurz – dann April 1992 – Firma ist mit AUSSEN-Putz zu gange – und eines morgens zwischen 3 und 4 Uhr „wackelt“ mein Bett im Dachgeschoss, werde wach und gehe zum Fenster und erst dann lassen die Schwingungen nach !!! – unter „Erdbeben von Roermond“ NL (13/04/1992) auf Wiki zu „studieren“ ;-)

  8. Elias 14. August 2022 at 12:51Antworten

    @Gabriele Danke für den Bericht.
    Ist gut in der Waage gehalten um nicht zu viele Materialisten/Skeptiker/Streitsüchtige unnötig herauszufordern.
    Dass es phantastische Möglichkeiten gibt, davon berichten viele aufrichtige Forscher, z. B. Illoband von Ludwiger.
    Dass es so viele ahnungslose Materialisten gibt liegt an der koordinierten Verblödungsmaschinierie der Weltbetrüger,
    die selbst am ärgsten okkult unterwegs sind und von den Möglichkeiten wissen
    und talentierte Kinder in der Paranormologie aufspüren und einsammeln,
    um später davon im Eigennutz zu profitieren. Davon soll die dumm gehaltene Masse nichts wissen, schon gar nicht
    vom Weltbetrug der verlogenen, g. kranken Heuchler, also, alles schlecht machen, das der Wahrheit entspricht,
    die seit langem unterdrückt wird, jedoch wie eine starke Pflanze ihren Weg zum Licht findet.

  9. Andreas I. 14. August 2022 at 12:36Antworten

    Hallo,
    russische Raketen werden nämlich nichtmit Silizium-Chips gesteuert, sondern mit mit mechanischen Löffel-Computern, weil der Wladimir da ja auch dran glaubt. Und wenn diese Löffel in den Löffel-Computern verbiegen, dann biegt die Rakete ab vom Kurs und fliegt ganz woanderrs hin.
    Die palästinensischen „Raketen“ haben gar keine Steuerung, aber weil Ofenrohre nicht von Israel nach Gaza rein gelassen werden, müssen die Palästinenser Löffel sammeln, um daraus Rohre zu schmieden uns weil diese Rohre also früher mal Löffel waren ….

  10. Gabriele 14. August 2022 at 12:22Antworten

    @avstriavksy: Tja, so passieren die „Missverständnisse“. Wenn es eines war – ich sagte ja wörtlich: nur für den Fall – dann entschuldige ich mich gerne in aller Form. Wutausbrüche wie Ihrer sind mir allerdings fremd. Denn sie sagen mir jetzt aktuell nur eines: Ebenso werden wohl die Streitparteien im Krieg auch agieren. Missverstehehen, wütend werden, sich sofort zurückziehen, sich hochbeleidigt fühlen – alles nur keinen Frieden oder fallweise eine Entschuldigung. Sie unterstellen mir ja auch in der letzten Meldung noch eine ganze Menge Unwahres, was ich so weder sage noch meine.
    Und derweilen sterben Unschuldige zu Hauf. Im Krieg. Aber das Prinzip ist genau das Gleiche.
    Danke für diese Erkenntnis.
    Sie sind – und das traue ich mich zu vermuten – ein ziemlich verbitterter Mensch. Das ist schade, weil es niemandem hilft. Ihnen selbst auch nicht.
    Mit „Schreiberling“ fühlt man sich als Journalist/in eben auch leicht einmal angesprochen. Das war der Irrtum. Ich würde daraus keinen Kleinkrieg machen. Tun Sie das bitte auch nicht.

  11. Jan 14. August 2022 at 11:34Antworten

    Oje, an was erinnert mich das? Natürlich, den deutschen Gesundheitsminister aus Harvard!

    Es gibt eine neue Studie von Evidenz-Prof Sönnichsen und wenn der was kann, dann kann der evidenzbasierte Medizin. Nach dieser Studie (gesundheit-österreich.at) gibt es keinen Beweis, dass die Spritzstoffe vor Erkrankung, Weitergabe und/oder schwerem Verlauf schützen. Damit ist bewiesen, was die Schwurbler von den Dächern pfiffen: Die Spritzen haben keine Wirkung! Vielmehr, die Schadwirkung ist die einzige Wirkung!

    Ich weiß nicht, wie ich es sagen kann, ohne dass YT löscht und die Wega meine Tür eintritt, aber, wenn die Hauptwirkung der Spritze die Nebenwirkungen sind, ist der Harvardianer ein Massen-M. Selbst wenn sich die Toten in Deutschland auf lächerliche 80.000 begrenzen würden, was man laut Impf-Renderl hinnehmen müsse, gehört er damit zu den erfolgreicheren.

    Man ahnt es schon: Die Uri Gellers haben die Weltherrschaft übernommen!

    Wo bleibt eigentlich der Staatsanwalt?

    Ich fürchte des Gellers Geisteskräfte sind wirksamer, als angenommen!

  12. avstriavsky 14. August 2022 at 11:06Antworten

    Höchst interessant, welche „Persönlichkeiten“ zur Heischerei nach medialer Aufmerksamkeit plötzlich wieder aus ihren verstaubten Löchern gekrochen kommen. Das Geschäft mit dem Krieg scheint ja im „Wertewesten“ hervorragend zu laufen. So gesehen kann man diese Kret… ahem … diese Figuren durchaus als Kriegsgewinnler bezeichnen.

    Nicht nur, dass sich die Rüstungskonzerne ob ihrer satten Einkünfte derzeit die Hände reiben; nein, auch die Esoteriker und sonstige Scharlatane wollen sich mit ihrem Geschäftsmodell dadurch wieder in Erinnerung rufen. Der „fruchtbare“ Boden muss ja schließlich bestellt sein, damit man entsprechend fette Ernte einfahren kann.

    Endzeitpropheten, Mentalisten, Geistheiler und andere Protagonisten welche die Welt als entbehrlich erachten sollte sehen nun wieder ihre Stunde kommen. Es ist schäbig was da abgesondert wird und es ist höchst bedenklich, dass sich die Journaille dazu hergibt, deren widerlichen Sermon auch noch breit in die Öffentlichkeit zu tragen.

    Es ist ein gutes Geschäft mit dem Krieg. Nicht wahr, liebe Schreiberlinge?

    • Gabriele 14. August 2022 at 11:32Antworten

      @avstriavsky: Nur für den Fall, dass ich mich hier von Ihrem nicht nur humor-, sondern auch taktlos-giftigen Kommentar ebenfalls betroffen fühlen sollte, Sie mich außerdem in die Liste der Bestverdiener einbeziehen:
      Ich bin eine kleine, bedeutungslose Journalistin, die sich über ein Interview gestern köstlich amüsiert hat und das im Sinne einer hoffentlich noch nicht völlig humorbefreiten Gesellschaft weitergeben wollte. Was ansonsten täglich vorgeht, ist schlimm und spaßfrei genug. Da ich – das darf jeder wissen – von einem monatlichen Einkommen an der Armutsgrenze lebe – dürfen Sie mir aber eine Spende zukommen lassen. Die Kontonummer nenne ich Ihnen dann gern. Ansonsten wünsche ich Ihnen auch „gute Geschäfte“ – Ihre sind ziemlich gewiss lukrativer als die meinigen.

      • Sabien 14. August 2022 at 11:48

        Liebe Gabriele! Ich möchte mich bei Ihnen für die kleine Aufmunterung am Sonntag morgen recht herzlich bedanken! Es gibt wirklich viel zu wenig zum Lachen in diesen harten Zeiten. Möchte zum damaligen TV-Experiment des Herrn Geller jedoch auch noch erwähnen, dass es damals offenbar tatsächlich einige Menschen gab, bei denen die Löffel sich verbogen haben oder die Uhren stehen geblieben sind. Fragt sich vielleicht nur, dank wessen Kräften dies dann so passierte.

      • avstriavsky 14. August 2022 at 11:51

        @Gabriele: Was maßen SIE sich an, über meine Lebensumstände zu urteilen?
        1. Ich habe SIE nicht namentlich genannt in meinem Kommentar (wenn SIE sich dadurch angesprochen fühlen, ist das ihr Problem)
        2. Die Wahrheit als „taktlos-giftig“ zu diffamieren ist entlarvend
        3. Geschäfte mit dem Krieg als „Humor“ zu bezeichen empfinde ich als empathielos
        4. Da ich derzeit über keinerlei Einkünfte verfüge, dürfen SIE gerne an meine Bankverbindung spenden
        5. SIE haben nun durch ihren unverschämten Kommentar bewirkt, das ich mich von dieser Plattform verabschiede; als Leser und als Kommentator – ich habe es nicht nötig in einer derartig unverschämten Art und Weise angefeindet und mit Mutmaßungen über meine Person in den Dreck gezogen zu werden!

  13. Elisabeth 14. August 2022 at 10:03Antworten

    Köstlich, danke :-)

    Der hat mMn eine ähnliche Persönlichtsst… äh wie Karl L. ;-)

  14. suedtiroler 14. August 2022 at 10:00Antworten

    „Bent spoon, straight needle: mystic Geller joins Israeli vaccine drive“

    „Uri Geller performs spoon trick during vaccination“

    alles andere hätte mich auch gewundert :)

  15. Jens Tiefschneider 14. August 2022 at 9:52Antworten

    Mir war bei Uri Geller’s Fernexperimenten der Verstand für eine Weile stehengeblieben. Als ich erwachte, fehlten 20 Mark. Das war damals viel Geld für einen 15-Jährigen ;)

    • Rosa 14. August 2022 at 12:25Antworten

      Und, hat’s „Gelder-Geller“ zurückgezahlt? 😏 Auf demselben Weg natürlich …

      • Jens Tiefschneider 15. August 2022 at 9:22

        Ja, aber aber Münzen waren verbogen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge