Neue Studie aus Dänemark zeigt: mRNA Impfung erhöht sogar das Infektionsrisiko mit Omicron Variante

24. Dezember 2021von 4 Minuten Lesezeit

Schon die ersten Daten aus Südafrika haben gezeigt, dass sich die Omicron Variante sehr schnell vor allem bei Geimpften verbreitet. Die gentechnischen Präparate und vor allem die mit der mRNA-Technologie von Pfizer und Moderna, können nur gegen einen winzigen Teil des Virus eine Abwehr erzeugen. Damit entsteht evolutionärer Druck auf die Mutation von Viren, die genau dieser Abwehr ausweichen und sie damit wirkungslos machen. Das zeigt auch diese Studie.

Von Peter F. Mayer

In der neuen Studie zeigen Forscher der dänischen Infectious Disease Preparedness Group am Statens Serum Institut Original-Forschungsergebnisse. Es sind frühen Schätzungen aus dänischen landesweiten Datenbanken zur Impfstoffwirksamkeit gegen die neue SARS-CoV-2 Omicron-Variante (B.1.1.529) bis zu fünf Monate nach einer Primärimpfserie mit den Impfstoffen BNT162b2 von BioNTech/Pfizer sowie mRNA-1273 von Moderna.

Die Studie liefert Belege für einen stark reduzierten Schutz gegen eine Infektion mit der Omicron-Variante nach Abschluss einer Primärimpfserie mit den Präparaten von Pfizer und Moderna. Die anfängliche Wirksamkeit gegen die Omicron-Variante beträgt nur mehr 55,2 % bzw. 36,7 % für die Impfstoffe BNT162b2 und mRNA-1273 im ersten Monat nach der Primärimpfung. Das ist deutlich niedriger als gegen die Delta-Infektion und nimmt danach rasch ab.

Am 12. Dezember 2021 gab es in Dänemark 5.767 identifizierte Omicron-Fälle mit einem Durchschnittsalter von 28 Jahren. Bei denjenigen, die zuletzt eine Primärimpfung erhalten hatten, lag die Wirksamkeit gegen Omicron bei 55,2 % bzw. 36,7 % für die Impfstoffe BNT162b2 und mRNA-1273, allerdings mit Anzeichen für einen schnellen Verlust der Wirksamkeit. Im Vergleich dazu war die Wirksamkeit gegen Delta signifikant höher und blieb über denselben Zeitraum besser erhalten.

Die Tabelle zeigt mit den senkrechten grünen Linien die Wirksamkeit gegen Omicron, links bei Pfizer und rechts bei Moderna. Beim Pfizer Präparat ist für rund ein Drittel der Geimpften bereits nach 30 Tagen negative Wirksamkeit gegeben und nach 90 Tagen sind alle tief in den negativen Bereich gerutscht. Bei Moderna liegt von Tag 1 an ein beträchtlicher Teil im Bereich der negativen Wirksamkeit und nach drei Monaten sind alle mehr gefährdet als Ungeimpfte.

Die Konsequenz aus dieser Grafik müsste sein, dass alle Impfungen mit den Präparaten von Pfizer und Moderna sofort eingestellt werden, denn sie gefährden Geimpfte und in weiterer Folge Ungeimpfte, wenn sie von Geimpften angesteckt werden. Alle noch nicht verimpften Dosen müssen vernichtet und entsorgt werden.

Auffrischung für den Booster und Gründe für die negative Wirkung

Was aber wird gemacht? Booster. In Israel bereits die Auffrischung für den Booster mit der vierten Dosis.

Die Studie stellt auch fest, dass die Wirksamkeit bei denjenigen, die 14 bis 44 Tage zuvor eine Auffrischungsdosis erhalten hatten, bei 54,6 % lag, wenn man nur die Erstimpfung als Vergleich heranzieht (die Analyse beschränkte sich auf die über 60-Jährigen).

Warum gefährden die mRNA-Präparate die Geimpften? Dafür kann es mehrere Gründe und Erklärungen geben. Die erste ist ADE, die infektionsverstärkenden Antikörper. Sie erkennen zwar noch das Virus, aber mangels genauer Erkennung des Spike Protein und RBD – der Teil der für die Bindung und das Eindringen in Zellen verantwortlich ist – binden sie irgendwo an das Virus und lassen diese kritische Stelle offen. Damit verstecken sie das Virus vor der Immunabwehr und ermöglichen ihm sogar das Eindringen in Zellen der Immunabwehr.

Ein anderer Mechanismus, den vor allem der belgische Wissenschaftler Geert vanden Bossche betont, ist die Verdrängung der angeborenen Abwehr. Die teils sehr hohe Zahl von spezifischen Antikörpern, die durch die Reaktion auf die massenhafte Produktion des Spike Proteins im Körper erreicht wird, verdrängt andere Antikörper und Immunzellen. Betroffen davon sind zunächst die der angeborenen Immunabwehr, die für den Schutz bei Ungeimpften sorgt. Bei Geimpften erkennen die Antikörper das Virus nicht mehr und verbergen es teils sogar, haben aber die angeborene Abwehr verdrängt und geschwächt.

All das ist weder neu noch unerwartet, sondern wurde von seriösen Wissenschaftlern wieder und wieder erklärt und vorhergesagt. Politik, Medien und all die Panikmacher haben nicht darauf gehört.

Immer offensichtlicher wird damit auch, dass die 2G Regeln, Lockdown für Ungeimpfte und Impfpflicht gegen jegliche Evidenz sind und nur reine Schikane. Und somit natürlich auch rechts- und verfassungswidrig, eine bewusste Schädigung  von Millionen von Menschen.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Negative Wirksamkeit der Booster in Dänemark

Studien aus England und Schottland zeigen milden Verlauf bei Omicron

The BMJ Artikel zu Omicron: Daten aus Südafrika bestätigen Immunflucht aber geringere Gefährlichkeit

Dr. Peter McCullough über die Omicron Variante und Prophylaxe

Wie Schulmedizin die Behandlung von Krankheiten verweigert

30 Kommentare

  1. Lumumba 25. Dezember 2021 at 12:47Antworten

    Nur zur Info; die letzten Sätze des preprints sind vielsagend:
    Our study contributes to emerging evidence that BNT162b2 or mRNA-1273 primary vaccine protection against Omicron decreases quickly over time with booster vaccination offering a significant increase in protection. In light of the exponential rise in Omicron cases, these findings highlight the need for massive rollout of vaccinations and booster vaccinations.

    Mit Übersetzung aus Deepl:
    Unsere Studie trägt zu den sich abzeichnenden Belegen dafür bei, dass der Schutz durch den Primärimpfstoff BNT162b2 oder mRNA-1273 gegen Omicron im Laufe der Zeit schnell abnimmt, während eine Auffrischungsimpfung den Schutz deutlich erhöht. Angesichts des exponentiellen Anstiegs der Omicron-Fälle unterstreichen diese Ergebnisse die Notwendigkeit einer massiven Verbreitung von Impfungen und Auffrischungsimpfungen.

    • pfm 25. Dezember 2021 at 14:34Antworten

      Ja, ähnliches steht jetzt in allen Studien, damit sie nicht Gefahr laufen zurückgewiesen zu werden. Meist widersprechen diese Sätze dem Inhalt der Studie – so wie hier – diametral.

  2. Gast 25. Dezember 2021 at 0:21Antworten

    Ich bräuchte bitte den Artikel indem für Jugendliche das Thema aufbereitet wurde. Ich glaube er wurde vor ein paar Monaten auf die Bitte einer Mutter veröffentlicht. Vielen Dank!

  3. Arturo 24. Dezember 2021 at 19:53Antworten

    wünscht Frohe Feiertage aus der Zensur.

  4. Sunstreet 24. Dezember 2021 at 19:11Antworten

    Das habe ich schon gemacht, als sie begonnen haben in den Kirchen zu impfen und dies als Akt der Nächstenliebe und Solidarität beworben haben.

    • Heide von Stonehenge 24. Dezember 2021 at 23:09Antworten

      Schließlich ist eine Nötigung zur Nächstenliebe ja immer noch eine Vergewaltigung 😉

  5. Hans im Glück 24. Dezember 2021 at 18:14Antworten

    ich glaube meiner erste Aktion im neuen Jahr wird der Kirchenaustritt sein.

    „Das Impfen sei ein Zeichen der Nächstenliebe, sagte Dompropst Guido Assmann. Er hatte sich bei der Impf-Aktion selbst seine Booster-Impfung abgeholt. „Indem wir uns impfen lassen, schützen wir nicht nur uns selbst, sondern können auch Menschenleben retten.“ Damit passe die Impfaktion wunderbar zur Weihnachtsbotschaft. Weihnachten sei auch ein guter Zeitpunkt, den Helferinnen und Helfern in der Corona-Pandemie zu danken.“
    (Quelle: T-Online)

    Ein solcher Grad an Dummheit empört mich in kaum beschreibbarem Ausmaß. Solchen Hanswursten auch noch Geld in Form von Kirchensteuer in den Rachen zu werfen, wird daher 2022 sein Ende finden.

    • Manfrito 24. Dezember 2021 at 19:08Antworten

      Bekannte Situation. Beim Adolf waren die Gericht bzw. die Kirche auf welcher Seite?

    • Heide von Stonehenge 25. Dezember 2021 at 0:05Antworten

      Ich bin schon raus aus der Kirche, schön, fast 100 Euro mehr im Monat.
      Ich bin raus als der Papst 2G im Vadikan eingeführt hat.
      Sofort Termin beim Standesamt gemacht und nächsten Tag ausgetreten.
      1 Monat später keine Kirchensteuer mehr.

    • Heide von Stonehenge 25. Dezember 2021 at 0:07Antworten

      Sofern du aus Deutschland kommst, mach es gleich nächste Woche, wenn du noch einen Termin bekommst.
      Das gilt dann ab ersten den nächsten Monats. 😉

    • Michael R 25. Dezember 2021 at 12:09Antworten

      Das habe ich schon vor Jahrzehnten getan. Den ersten Zweifel bekam ich schon als 16-jähriger, als ich einen Film über den Ersten Weltkrieg sah und wie die Pfaffen in Frankreich und Deutschland die Kanonen gesegnet haben. Gesegnet? Wozu? Möglichst viele Feinde zu töten? Auf wen sollte der „Liebe Gott“ jetzt hören? Den Wunsch der Franzosen oder den der Deutschen?
      Weder vor, noch während noch nach meiner Bundeswehrzeit als Wehrpflichtiger habe ich jemals einen Pfarrer gesehen. Zwei Tage nach meiner Entlassung kam der Brief, ich möge doch Kirchgeld zahlen (ich war evangelisch). Trotzdem blieb ich noch immer bei dem Verein. Als die Sonntags-Predigten immer politischer wurden war das Mass endgültig voll. Ich habe den Schritt nie bereut.

  6. Manfrito 24. Dezember 2021 at 17:21Antworten

    Ich muss wieder einmal meine Verschwörungstheorie loswerden. Diese derzeitige Impfkampagne (einschl. der zukünftigen Booster) dient nicht DIREKT zur Bevölkerungsreduzierung. Sehr wohl gibt es Todesfälle, aber NOCH NICHT in dem beabsichtigten Ausmaß. Vielmehr soll mit den permanenten Impfungen das eigene Immunsystem insoweit beeinflusst werden, daß es zukünftigen Attacken dann kaum etwas entgegen zu setzen hat. Der Trick dabei ist, daß man dann einem zukünftigen anderer Virusart, oder irgend etwas anderem, die Schuld gibt und den wahren Grund (Impfung) wissenschaftlich abstreiten wird. Daher auch die Absicht ALLE zu impfen, auch Kinder ab 8 Monaten. Denn Ungeimpfte würden den Beweis liefern, daß die jetzige Impfkampagne der wahre Grund ist. Ausgenommen von diesem Impfstoff (Salzlösung?) ist selbstverständlich eine bestimmte Personengruppe, einschl. ihrer willigen Handlanger. Aber wie eingangs bemerkt, das alles ist nur eine Verschwörungstheorie.

    • Hanna 24. Dezember 2021 at 19:43Antworten

      Keine Verschwörungstheorie mehr, denn mittlerweile gilt als erwiesen, daß die neuen Substanzen darauf „abzielen, das körpereigene Immunsystem abzuschalten“.

      Btw, auf der Biontech-Seite etwa ist s/w von „De-immunization“ zu lesen.

    • pantau 27. Dezember 2021 at 1:03Antworten

      Hat nicht genau diese Funktion der Impfstoffe Prof. Ulrike Kämmerer in der letzten Corona Ausschuss-Sitzung detailiert beschrieben? Ich vermute auch, dass man die Kontrollgruppe beseitigen will, damit man dann das Narrativ vom neuartigen Virus mit erheblicher Todesrate erzählen kann, während das einzig Neue nur das via Impfung kaputte Immunsystem ist, während es sich um ein normales Erkältungsvirus handelt.

      Gibt es überhaupt noch eine Industrienation mit ähnlich geringer Impfquote wie etwa Zentralafrika? Eine solche würde immerhin auch als Kontrollgruppe taugen.

    • Wolf 53 29. Dezember 2021 at 15:43Antworten

      deine „Verschwörungstheorie“ hat was! Bill Gates schreibt auf seiner eigenen Homepage: die nächste Pandemie wird 10 Mal so schlimm werden. Also steht uns das Schlimmste erst noch bevor.

  7. K. Singer 24. Dezember 2021 at 16:35Antworten

    Zum Thema „Lockdown für Ungeimpfte und Impfpflicht gegen jegliche Evidenz und nur reine Schikane“ passt: https://www.liberation.fr/checknews/jean-francois-delfraissy-a-t-il-dit-que-le-pass-sanitaire-ne-protege-pas-20211209_R7DTOX4XPVBJRPBNIFX42ZLDWQ/

  8. Lucie Zimmer 24. Dezember 2021 at 16:27Antworten

    Was bitte sind Superspreaderevents?
    … Dort stecken sich viele an, warum dann nicht auch mit Omikron genauso wie mit Delta.
    Martin sollte das original mal genauer erläutern, was da nicht passt.

    • Martin 25. Dezember 2021 at 8:28Antworten

      Hi Lucie,
      Was hier nicht passt:
      – die Datenlage erlaub nur Spekulationen und keine Schlüsse (diese Studie ist ein sog. „Preprint“ und wird so nicht publiziert werden, meine Prognose).
      – was im Artikel im tkp nicht passt sind Interpretationen einer schwachen Studie und der dadurch nicht unterstützte Claim im Titel des Artikels. Die Studie „zeigt“ nämlich nix, sie lässt nur „spekulieren, dass“

      Es würde diesem sher wissenschaftlich aufgemachten Blog gut anstehen wissenschaftliche Studien auch wissenschaftlich zu interpretieren (positiv wie negativ) in in allen Aspekten zu beleuchten.

  9. Martin 24. Dezember 2021 at 14:05Antworten

    In der Studie, die noch nicht zur finalen Publikation freigegeben ist, steht zur negativen VE der Impfung folgendes:
    „Das Resultat kommt mutmasslich durch hohe Ansteckungsraten bei Superspreaderevents zustande und muss noch überprüft werden.“ Die Aussagen des Autors (s.o.) sind in diesem Zusammenhang als reine Spekulationen zu sehen. Ich empfehle daher Lektüre des originalen Preprints. Über den Booster wird im Preprint keine Angabe gemacht, weshalb die Kritik an Israel hier ins Leere läuft, bzw. in diesem Zusammenhang ungerechtfertigt ist.

    • Markus 24. Dezember 2021 at 14:14Antworten

      vielleicht sollten sie sich auch mal die 3. Sendung mit prof. haditsch ansehen die gerade über den Bildschirm lief- ganz besonders das Interview mit dem franz. Wissenschaftler und auch den italiener sollten sie sich ganz genau ansehen- der sagt ähnliches schon lange- jahrzehntelang war es absoluter fachmann – nachdem jeder eine meinung äusserte die diesen wahnsinnigen nicht gefielt wurden sie kaltgestellt. Was sagt das?
      Vielleicht mal auch über den tellerrand sehen und da kommt dann einiges zum v0orschein was nicht mehr stimmt auf dieser welt.

    • Durchblicker 24. Dezember 2021 at 15:08Antworten

      nun, warten wir es doch mal ab, der 4 Booster ist schon angekündigt/beschlossen und spästestens im 1 Quartal werden wir wahrscheinlich ähnliche Erkenntnisse erfahren. Wenn dann der 5 Bosster als alternativlos beworben wird und die meisten dabei immernoch mitmachen, dann sind berechtigte Sorgen angebracht, und zwar wg. der psychischen Gesundheit in der Bevölkerung.

    • Michael R 24. Dezember 2021 at 16:32Antworten

      @Martin, haben Sie ein anderes Preprint gelesen wie ich? In „meinem“ Preprint ist der Booster sehr wohl Thema. Eigentlich geht es gerade darum, die Verfasser wollten nämlich gerade zeigen, dass der Booster die VE wieder deutlich anhebt. Lesen Sie es nochmal genau durch und schauen Sie nicht nur auf die Grafiken. Im Übrigen ist die Erklärung für das Absinken der VE bei nur 2 Impfungen mit den Superspreader Events mindestens genauso spekulativ, ja geradezu an den Haaren herbeigezogen, schließlich zeigen die Grafiken deutlich das allmähliche Absinken der VE über der Zeit, also nichts, was plötzlich durch „single (super-spreading) events“ getriggert worden wäre.

      Fazit ist, und das zeigen auch meine Auswertungen aus den Dänischen Zahlen, die ich zu einem anderen Artikel hier gepostet habe, dass die Ungeimpften besser mit Omikron zurechtkommen als die nur zweifach geimpften, die scheinbar tatsächlich anfälliger geworden sind. Ein Booster kann das zwar (vermutlich auch nur kurzzeitig) wieder ausgleichen, aber das war’s auch schon.

      Nicht mehr lange, dann kommt die nächste Mutation usw. Wollen wir ewig so weitermachen, den Virusmutationen immer hinterher hechelnd, wieder eine neu Impfserie starten, die eigentlich gar nicht mehr so richtig passt und deswegen alle drei Monate wieder hochgepusht werden muss?

    • Ruben 25. Dezember 2021 at 6:24Antworten

      Diese „Spekulation“ sagte der Bekannte Virologe Geert Vanden Bossche im März schon voraus. Jetzt, da wir diese Situationen tatsächlich haben, müssten die Verantwortlichen reagieren.

  10. Helmut Schneider 24. Dezember 2021 at 13:55Antworten

    Wundert mich nicht mehr, denn es ist offensichtlich das weder die Regierung noch die Virologen jemals kapieren werden was sie damit anrichte.
    Jedes Virus und folgenden Mutationen werden diese Spritze ausweichen und sie damit wirkungslos machen.Das Virus kennt sein Ziel nur die Politiker und Mitläufer nicht.

  11. Klaus C. 24. Dezember 2021 at 12:52Antworten

    Und wie kriegt man das in die Köpfe der Verantwortlichen? Selbst die Opposition wie Redni Wagner ist ja gegen Fakten immun. Vielleicht ist das das Ergebnis der Impfung: Faktenresistenz. Vollimmunisierung gegen Wahrheit und Wissnschaft, wobei ich allerdings nach wie vor glaube, dass keine(r) der Verantwortlichen wirklich das Zeug gespritzt bekommen hat.

    • Taktgefühl 24. Dezember 2021 at 14:34Antworten

      Glaube ich auch nicht. Das wäre gefährlich und die Nebenwirkungen wären deutlich sichtbar.

      Die kriegen Kochsalzlösung. Womöglich sogar ohne das Wissen des Personals. Es geisterten ja schon Paletten mit Kochsalzlösung durch Europa und die Ampullen sehen genauso aus.

  12. Markus 24. Dezember 2021 at 12:52Antworten

    Das wird dem Mückstein aber nicht gefallen-oder will er jetzt bewusst die Menschen in die Infektion treiben? Was ist los mit den Haus und Hofvirologen ??
    Jetzt wird es nämlich gefährlich wenn man die menschen weiter in diese Spritze jagen will.
    Blast diesen Wahnsinn ab und lasst die menschen normal leben- weg mit dem Lockdown f. Ungeimpfte-weil die sind jetzt besser dran als die Geimpften!!!!
    Und Impfpflicht ist auch erledigt weil das wäre mit solchen Erkenntnissen absolut nicht mehr tragbar

  13. Karl Svozil 24. Dezember 2021 at 12:48Antworten

    Hier was lLustiges zu Weihnachten in youtube (aus Gründen die ich nicht verstehe werden post mit direkten Links zensuriert):

    „Die Möhre boostert sich auf“ von Michael Hatzius

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.