Weltweite Proteste werden häufiger und größer – ein Überblick

Dieses Wochenende hat Österreich Mega-Demonstrationen in Wien, Linz, Salzburg, Bregenz und Innsbruck erlebt. Die Beteiligung war so stark wie nie zuvor, die Teilnehmer immer jünger und alle Alters- und Berufsgruppen umfassend. Vertreten waren so gut alle politischen und ideologischen Richtungen. Aber nicht nur in Wien rund um die Welt nehmen die Proteste gegen die diktatorischen und gesundheitsschädlichen Corona-Maßnahmen massiv zu.

Die Maßnahmen, die die WHO verordnet hat und die von den Regierungen weltweit umgesetzt werden waren jetzt fast zwei Jahre erfolglos, haben aber enormen Schaden angerichtet. Davon haben immer mehr Menschen genug und sie erkennen auch, dass die Beendigung nur durch eigene Aktivität zu erzwingen ist. Auf Twitter hat Aaron Ginn einen beindruckenden Überblick zusammengstellt.

Zunächst von Wien …

…. sowie aus Linz.

 

Aber Aaron Ginn hat weltweit Videos gefunden und auf Twitter gepostet:

Genua, Italien

Schweiz

Budapest, Ungarn

Oslo, Norwegen​

Finnland

Dänemark

Manchester, England

Mailand, Italien

Rom

Turin

Neapel

Florenz

Griechenland

Prag, Tschechische Republik

Slowakei

Deutschland

Paris, Frankreich

Nizza

Montpellier

Norrdirland

Kroatien

Die Niederlande

Spanien

London, England

Tbilisi, Georgien

Vancouver, Kanada

Melbourne, Australien

Neuseeland

New York City

Toronto, Canada

Perth, Australien

Brisbane, Australien

Guadaloupe, Karibik

Iran

Oregon, USA

Kolumbien

Eine etwas überraschende Reaktion fand sich im konservativen griechischen Medium Demokratia:

Die Nazis sind zurück

„Totalitarismus kehrt zurück! Von Österreich wird allen eine Impfpflicht auferlegt – Extreme Maßnahmen und Blindverbote erinnern an dunkelste Zeiten.“


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Mega-Demonstrationen in Wien gegen 2G-Apartheid und Impfzwang, für Demokratie und Grundrechte

Österreich steht auf !

So wird in Italien und Israel gegen 3G am Arbeitsplatz und Grünen Pass demonstriert

Berlin am 21. April – ein Bericht von der Demonstration

15 Kommentare zu „Weltweite Proteste werden häufiger und größer – ein Überblick

  1. Hat man in Linz den „Schuldigen“ (Busfahrer) gefunden?

    Ich bin der Meinung, dass das Volk nicht dumm wäre, auch wenn es draußen kalt wurde.

    1. Faszinierend ist, dabei zu beobachten wie der Hypothesentest der Statistik entstand.

      These war: „Die Impfung hilft.“

      Des Volkes Sinne bestätigt die Gegenthese. Es „wird“ mehr und mehr.

      Plötzlich benötigen wir „geimpfte“ Triage.

      Ich befürchte, dass es ohne Impfungen ähnlich schlimm geworden wäre, und das Volk gefordert hätte: „Tut etwas.“

      Die Differenz wäre gewesen: Impfschäden wären ausgeblieben.

      Ein Virus widerlegt die offene Gesellschaft mit Versuch/Irrtum, die von dem Österreicher Sir Karl Popper propagiert wurde, und Milliarden Menschen folgten ihr?

      Ohne Logik-Plan ginge nichts?

      Es geht, es bleibt die Frage, was lebendiger bzw. tödlicher wäre.

      Brecht (Plan) trifft auf Shakespeare (Drama).

      Meine Sinne sagen mir, wir sein zu viele pro Quadratmeter, wir dürfen in kühlerem Zuwanderungseuropa in abgegrenzteren Etagen für uns denken.

      Ich erinnere mich diesbezüglich an Altkanzler Schmidt auf einer Münchener Sicherheitskonferenz und schaue auf big China, wo nicht alle 1,4 Mrd. Menschen auf der selben Straße sein können.

      Ich gebe zu bedenken, dass mit Schiff, Auto, Flugzeug usw. (Technik) nicht nur unsere Relationen mehr wurden, sondern auch zeitlich häufiger.

      Schadwesen und Schadstoffe reisen immer mit.

      Wir dürfen den südafrikanischen Ingenieur Elon Musk auf Twitter richtig verstehen mit „I aspire to comedy.“, während er seinem einjährigen Sohn seine weltweit größten Raketen zum Mars zeigt … Der britische Physiker Stephen Hawking war sein Ideengeber.

  2. Wunderschön das zu sehen. Es ist sehr wichtig dass Europa jetzt auf die Strase geht.
    Bin ja gespannt wie es in den USA weitergeht, dort ist die Bevölkerung schwer bewaffnet und die Regierung hat weniger Macht.
    Ich empfehle übrigens das Youtube-Video „Amish Covid | Full Measure“ – wie sich die Amish aus allem rausgehalten haben und schon lange immun sind.

    1. Liegt wohl auch daran dass viele darauf warten bis Querdenken was tut. Anstatt selbst aktiv zu werden …
      außerdem haben’s die Medien geschafft alle als rechtsextrem zu framen. In anderen Ländern sind Demonstranten oft „links“.

    2. Die weltweiten Proteste gegen die Impfdiktatoren sprechen für sich: zu abstrus, jeder Logik widersprechend ist ihre Impfdoktrin, zu monströs sind die gesellschaftlichen Folgen und die gesundheitlichen Schäden ihrer Genpräparate … auch in Österreich wird ihre Fünfte Kolonne scheitern …

  3. @Uschi – sollte es Effekte durch die Behandlung (eine Impfung ist es meines Erachtens eben ncht) wie AHD oder die Herabsetzung des Immunsystems wirklich geben (Berichte dazu geibt es viele) – dann wäre es im Vergleich ohne Impfung eben nicht gleich.
    Ohre Imfung würde sich auch die sog. Herdenimmunität längst weiter verbreitet haben (können) – was, so Berichte die ich gelesen habe, DER Unterschied z.B. von Schweden gegenüber anderen Ländern ist. (Ähnlich Quote – keine Welle). Ja, zwar gab es Anfangs mehr Tote … aber das holen die anderen Länder jetzt ja nach.
    Sollte dieser politisch verursachte Wahnsinn einmal zu Ende sein, kann man das alles sicher besser beurteilen.

  4. https://www.derstandard.at/story/2000092124324/med-uni-wien-homoeopathie
    Med-Uni Wien: Fach Homöopathie vom Lehrplan gestrichen

    Die überaus wertvolle, weil ungiftige Homöopathie darf seit 2018 an der med Uni Wien nicht mehr unterrichtet werden. Nicht mal als FREIFACH.
    Bei weitem nicht der einzige Sieg der Pharma-Industrie.
    Im Jahr 2011 wurde der Codex alimentarius der EU geändert, viele alte Rezepturen VERBOTEN. Jahrhundertealt bekannte Wirkungen von Naturmitteln dürfen nicht mehr mitgeteilt werden etc.

    Die Pharma-Industrie erobert schon sehr lange den Markt.
    Resistente Keime oder die unzähligen Medikamententoten bleiben ununtersucht. ( in D geschätzt zwischen 30.000 und 50.000 Tote jährlich, bei uns wohl 10% davon)

    Ich hätte aber nie gedacht, daß ihre Macht 2021 schon so groß sein wird, daß man alle Bürger zwingt, mit ihrem Steuergeld eine Genversuchsspritze zu kaufen, und sich die Bürger in eine Reihe stellen müssen, um sich eine Nadel reinstechen zu lassen
    Und wenn die Bürger das nicht tun, wird ihnen ihre Arbeit weggenommen und sie werden vom Staat (!) bestraft.
    PRIVATEN PHARMA UMSATZ mit staatlichen STRAFEN erzwingen.
    Das ist absolut neu.

    Österreich lebt jetzt in einer Diktatur, keine Frage.
    Alle Diktatoren hatten Zujubler, die nicht begriffen haben, was sie tun. Und es gab immer Prominente, die wie heute werben und drängen und es gibt Blockwarte, die sich hämisch am freien Menschen austoben dürfen.

    Zu DEUTSCHLAND:
    Deutschland ist das ZENTRUM der Medizinindustrie.
    Dort ist die Macht einzementiert, schon sehr lange.
    Es gab eine Vergleichsstudie, wieviel Krankenhausaufenthalte gibt es? Holland Grenzgebiet zu Deutschland Grenzgebiert.
    Es zeigte sich in D eine viel höhere Operationshäufigkeit und Medikamenten-Ess-Dichte bei ansonsten in etwa gleichen Lebensverhältnissen.

  5. Noch protestieren die Menschen friedlich, von wenigen Ausnahmen abgesehen. Es sieht oft eher wie ein Spaziergang aus, es wird manchmal gesungen und getanzt. Sympathisch wie ich finde. 

    Das ist das friedliche, zivilisierte Angebot der Völker an ihre Oberen. „Hört auf damit, uns zu schikanieren“ bedeutet das. „Lasst uns wieder in Frieden leben“.

    Die Oberen scheinen dieses friedliche Angebot entweder nicht zu kapieren oder es zu ignorieren. Stattdessen machen sie immer weiter.

    Aus den friedlichen Protesten werden daher bald aggressive, wütende werden. Es werden Schüsse fallen, es wird Tote geben, die Strassen werden brennen.

    Diese Entwicklung ist abzusehen, dazu braucht man weder Hellseher noch Prophet zu sein.

    Und diese Entwicklung in der westlichen Welt, da wo die USA das sagen haben, wo die G7 Staaten, die EU sind, wo das WEF tagt, ist von langer Hand geplant. Es ist gewollt, es wird provoziert, dass es zu Aufständen kommt. Ein Spiel mit dem Feuer, offenbar vertraut man Polizei und Militär.

    Das alles gehört zum Plan, zum „Great Reset“ des Herrn Klaus Schwab (Co-Autor Thierry Malleret). Damit sollen die Abkehr von freiheitlich demokratischen Grundwerten und die Wiedereinführung „starker Staaten“ (Diktaturen nach chinesischem Vorbild) begründet werden. Der Westen hält das chinesische System für erfolgreicher im Kampf um die globale Vormacht, USA gegen China, und will es nachäffen.

    Es macht mich unendlich traurig, wenn ich mir vorstelle, was scheinbar unabänderlich passieren wird. Ausgelöst von einer überschaubar kleinen Clique Superreicher und ihrer Entourage aus Politik und gekauften Medien. Ob die Hoffnung, dass die Mehrheit der Menschen endlich begreifen wird, was da läuft, dass Ordnungskräfte, Polizisten und Soldaten keine Befehle der Oberen mehr ausführen, sich erfüllen wird, bevor es zu spät ist? Ich fürchte nicht.

  6. § 9 Abs. 1 SG(Soldatengesetz) Berufssoldaten und Soldaten auf Zeithaben folgenden Diensteid zu leisten:
    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    Ob sich die Bundeswehr vorstellen kann, dass die Bedrohung nicht von außen kommt, sondern von innen, von der eigenen Regierung? Ob der Schwur auch gilt, wenn es darum geht, Recht und Freiheit der eigenen BürgerInnen zu verteidigen, welche von der eigenen Regierung abgeschafft werden?
    Auch § 20 des Grundgesetzes berechtigt die Deutschen, Widerstand zu leisten, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist..

    Zur Info: Art 20 GG
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  7. Ich bin alt genug, um noch die Wehrpflicht in Deutschland mitgemacht zu haben, inkl. Gelöbnis etc. ABER: Eine der ersten Sachen, die uns Wehrpflichtigen außerhalb des Gelöbnisses gesagt wurden, war: Die Bundeswehr will keinen „Kadavergehorsam“. Wenn ein Vorgesetzter mir Befehle gibt, die z.B. Art.20 GG widersprechen, habe ich nicht nur die Möglichkeit, den Befehl zu verweigern, sondern sogar die Pflicht. Das war der Gedanke des „Bürgers in Uniform“…
    Andererseits ist das das, was auf dem Papier steht, und das, dessen Gültigkeit wir uns noch einbilden. Die Realität der vergangenen 20 Monate hat gezeigt, daß noch so schöne Dinge auf dem Papier stehen können — wenn eine Regierung sich nicht daran halten will und eine Justiz sie nicht dazu zwingt, sind diese schönen Dinge auf dem Papier wieviel wert? Ganz genau gar nichts.

  8. Was für ein Beweis, der Korrumpiertheit, wenn Leid-Medien solche Bilder im Kontext wissentlich totschweigen oder falsch framen. Wer immer noch meint, die Leid-Medien wären unabhängig, soll sich dies immer wieder vor Augen führen.
    Es sagt auch etwas über unsere westlichen „Vorzeige“-Demokratien aus: Wenn Regierungen stets und ständig gegen Ihr Volk handeln und schikanieren, und dennoch im Amt bleiben, muss man sich doch irgendwann mal die Frage stellen, ob da nicht irgendwas schief läuft, im Sinne einer gesunden Demokratie.

    Den Link zu dieser Seite bitte teilen, teilen, teilen, teilen….so sind es beim nächsten Mal noch mehr. Die Krise ist vor allem eine digital erezeugte. Nichts fürchtet das Digitale mehr als das Analoge.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.