Neue Hinweise auf Beginn der Corona Pandemie bereits im Frühjahr 2019

Die Geschichte vom total neuartigen Coronavirus, das über Tiere auf Markt in Wuhan auf Menschen übersprang, lässt sich längst nicht mehr aufrecht erhalten, Schon seit über einem Jahr gibt es Beweise, dass es 2019 bereits ab März in Europa präsent war. Neue Analysen zeigen, dass im Frühjahr 2019 die Behörden in Wuhan ihre Käufe von PCR-Tests vervielfacht haben.

In einer Studie der Universität Barcelona in Zusammenarbeit mit den Wasserwerken (Aigües de Barcelona), wurde das Vorhandensein des Virus in Abwasserproben entdeckt, die am 12. März 2019 gesammelt und eingefroren worden waren. Das ist der bisher frühste Nachweis von SARS-CoV-2 überhaupt.
Ein Fallbericht aus der demokratischen Republik Kongo legt nahe, dass das Virus bereits seit September und somit deutlich vor der offiziellen Covid-19-Pandemie im Osten der Republik existent gewesen sein könnte. Die Studie berichtet über zwei Fälle (einen 55-jährigen Mann und eine 25-jährige Frau) mit akuter Atemnot infolge einer atypischen Lungenentzündung in Bukavu im Osten des Landes, die zwischen September und Dezember 2019 vor dem offiziellen Beginn der COVID-19-Pandemie auftrat.

Mehrere Indizien nähren die Theorie, die Armee-Weltspiele in Wuhan mit fast 10.000 Athletinnen und Athleten aus 110 Ländern seien ein sogenannter Corona-„Superspreader-Event“ gewesen. Zahlreiche internationale Sportler meldeten sich zu Wort und berichteten davon, in Wuhan erkrankt zu sein und dabei die klassischen Symptome (trockener Husten, Fieber) gezeigt zu haben.

Italienische Forscher fanden im Zuge einer Studie zur Krebsfrüherkennung in Proben, die ab September 2019 genommen wurden, bereits in diesen Proben spezifische SARS-CoV-2 Antikörper.

Auch ich hatte eine SARS-CoV-2 Infektion bereits zu Silvester 2019, die sowohl am 24.4.2020 durch einen Test auf spezifische Antikörper und am 12.11.2020 durch einen Test auf spezifische T-Zellen nachgewiesen wurde.

Massive Käufe von PCR-Tests aus Wuhan seit Mai 2019

Einem Bericht des australischen Cybersicherheits-Unternehmens Internet 2.0 zufolge stiegen die Käufe von PCR-Tests in der chinesischen Provinz Hubei bereits Monate vor den ersten offiziellen Berichten über einen neuen Coronavirus-Fall an, berichtet Nikkei Asia
Rund 67,4 Millionen Yuan (10,5 Millionen US-Dollar zu aktuellen Preisen) wurden 2019 in Hubei für PCR-Tests ausgegeben, fast doppelt so viel wie 2018, wobei der Aufschwung im Mai begann, so der Bericht.
Internet 2.0 sammelte und analysierte Daten von einer Website, die Informationen über öffentliche Ausschreibungen in China sammelt. Das Analyseteam besteht aus ehemaligen Beamten von Geheimdiensten in den USA, Großbritannien, Australien und anderen Ländern.
Der Bericht wirft weitere Zweifel an der offiziellen Darstellung Chinas über den Ursprung des Virus auf, ein Thema, das die Spannungen zwischen Peking und Washington angeheizt hat. Das chinesische Außenministerium hat natürlich die Ergebnisse des Berichts bestritten.
PCR-Tests finden auch außerhalb von Corona-Tests Anwendung. In dem Bericht wird jedoch behauptet, der ungewöhnliche Anstieg sei wahrscheinlich ein Zeichen dafür, dass sich in und um Wuhan, der Hauptstadt der Provinz Hubei, eine neue Krankheit ausbreitet.
Die Bestellungen von Universitäten verdoppelten sich, die des chinesischen Zentrums für Seuchenkontrolle und -prävention verfünffachten sich und die von Tierversuchsämtern verzehnfachten sich. Die monatlichen Beschaffungsdaten zeigen einen sprunghaften Anstieg der Bestellungen im Mai, insbesondere von CDC-Käufern und der Volksbefreiungsarmee.
Wir glauben, dass der Anstieg der Ausgaben im Mai der früheste Zeitpunkt für den Beginn einer möglichen Infektion ist„, heißt es in dem Bericht.
Auch von Juli bis Oktober stiegen die Käufe stark an, vor allem von der Wuhan University of Science and Technology. Die Einrichtung gab 2019 8,92 Millionen Yuan für PCR-Tests aus, etwa achtmal so viel wie im Jahr zuvor.
Laut dem Bericht spielt die Universität zusammen mit lokalen Krankenhäusern und Gesundheitsbehörden eine direkte Rolle bei der Reaktion auf Ausbrüche neuer Krankheiten.
Die Beteiligung dieser Gruppen liefert Beweise dafür, dass „der Anstieg der Einkäufe höchstwahrscheinlich mit dem Auftreten von COVID-19 in der Provinz Hubei im Jahr 2019 zusammenhängt„, so der Bericht. „Wir gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Pandemie viel früher begann, als China die [Weltgesundheitsorganisation] über COVID-19 informierte.“
Peking teilte der WHO mit, dass der erste symptomatische Fall am 8. Dezember 2019 aufgetreten sei. In den USA wird jedoch behauptet, dass das Virus schon vorher beim Menschen zirkulierte und aus einem Forschungslabor ausgetreten sei.
„Wir können nicht mit Sicherheit sagen, ob die Informationen aus dem öffentlichen Beschaffungswesen ausreichen“, sagte Akira Igata, Gastprofessor an der Tama Graduate School of Business in Tokio, der die Daten unabhängig geprüft hat, „aber es sind starke Informationen, die darauf hindeuten, dass ein Virusausbruch in der Gegend von Wuhan bereits mehrere Monate bis ein halbes Jahr vor diesem Dezember bekannt war.“
Laut einer Studie, die im vergangenen Jahr von Forschern aus Harvard und anderen Institutionen durchgeführt wurde, zeigen Satellitenbilder von Krankenhausparkplätzen in Wuhan einen starken Anstieg der Aktivität ab August 2019.

Der weitere Ablauf

Mittlerweile ist zu 99,9% sicher, dass SARS-CoV-2 das Resultat eine „Gain-of-Function“ Forschung im Wuhan Institute of Virology ist, die vor allem von US-Stellen finanziert wurde. Das zeigte unter anderem eine Analyse des renommierten Physikers Prof. Dr. Roland Wiesendanger sowie die erzwungene Veröffentlichung von Mailverkehr des US-Gesundheitsbürokraten Anthony Fauci. Das Virus entwich also dem mäßig gesicherten WIV oder wurde sonstwie freigesetzt – und das eben mit einiger Sicherheit schon vor März 2019.
Spätestens ab Mai hat also offenbar bei chinesischen Behörden in Wuhan die Absicht bestanden, die Verbreitung besser mittels PCR-Test verfolgen zu können.
Am 18. Oktober 2019 kam es dann zu der „Event 201“ genannten Pandemie Simulation in New York, wo das Szenario eines Cornavirus-Ausbruchs durchgespielt wurde. Gesponsert wurde das Event vom World Economic Forum, der Bill & Melinda Gates Foundation und der Johns Hopkins Bloomberg School of Publich Health. Ein guter Überblick dessen, was dort besprochen und geplant wurde, findet sich in diesem Rubikon Artikel.
Was dort besprochen wurde erleben wir seit März 2020 ganz real. Insbesondere das beklemmende Zusammenwirken von PR und Medien, das Beeinflussen einflussreicher Experten, der fehlende Diskurs und die einseitige Berichterstattung, die Zensur im Internet bis hin zur Löschung ganzer YouTube-Kanäle ist traurige Realität geworden.

Das Schauspiel in China

China hat im Dezember begonnen das im Oktober besprochene Szenario umzusetzen und der Welt ein Schauspiel in Wuhan und der zugehörigen Provinz Hubei vorzuführen. Betroffen von Abriegelungen und Lockdowns waren gerade einmal 4% der Bevölkerung. Die Gefährlichkeit des Virus wurde geschickt über einen Dissidenten den westlichen Medien schmackhaft gemacht.
Am 20. Jänner genehmigte Präsident Xi Jinping persönlich die Abriegelung der Provinz Hubei. Der Vertreter der Weltgesundheitsorganisation in China bemerkte, dass „der Versuch, eine Stadt mit 11 Millionen Einwohnern einzudämmen, neu für die Wissenschaft ist … Die Eindämmung von 11 Millionen Menschen ist beispiellos in der Geschichte des öffentlichen Gesundheitswesens, so dass es sich dabei sicherlich nicht um eine Empfehlung der WHO handelt“.

Die Regierung schloss 57 Millionen Einwohner von Hubei in ihren Häusern ein. Damals äußerten Menschenrechtsbeobachter Bedenken. Wie ein Experte der New York Times sagte, „würde die Schließung mit ziemlicher Sicherheit zu Menschenrechtsverletzungen führen und wäre in den Vereinigten Staaten offenkundig verfassungswidrig“. Das scheint ja nun nicht mehr der Fall zu sein.

Ungeachtet dessen sagte der Direktor der WHO, Tedros Adhanom, am 29. Januar, er sei „sehr beeindruckt und ermutigt von den detaillierten Kenntnissen des Präsidenten über den Ausbruch“, und am nächsten Tag lobte er China dafür, dass es „einen neuen Standard für die Reaktion auf den Ausbruch gesetzt“ habe.

Die internationale COVID-19-Hysterie begann um den 23. Januar, als „durchgesickerte“ Videos aus Wuhan internationale Social-Media-Websites wie Facebook, Twitter und YouTube – die alle in China blockiert sind – zu überschwemmen begannen, die angeblich die Schrecken der Epidemie in Wuhan und den Ernst der Abriegelung zeigten.

Offizielle chinesische Quellen lieferten eine Live Übertragung vom angeblichen Bau eine Notspitals mit 10.000 Betten, in dem aber nie ein Patient behandelt wurde. Bilder von Li Wenliang, der Arzt der angeblich gegen den Willen der Führung erstmals über die Krankheit öffentlich berichtete, an einem Beatmungsgerät, der manchmal seinen Personalausweis in der Hand hielt, wurden veröffentlicht und von Top-Nachrichtenagenturen auf der ganzen Welt gezeigt.

Medien wie der Guardian sprangen dankbar auf die absurdesten Geschichten auf und machten mit einem Foto eines auf der Straße Liegenden und zwei Menschen in Vollschutz auf. Der Mann liegt wirklich schön hingelegt am Rücken, Hände an der Seite, Maske im Gesicht.

Die Schwächung unserer Gesundheit durch die Corona Maßnahmen und Impfungen

Wir sind also mittlerweile seit 1. Oktober 2021 in der vierten Saison mit SARS-CoV-2 angelangt (Grippesaisonen gehen jeweils vom 1. Oktober bis 30. September des Folgejahres). Die Maßnahmen, die in einem großen Teil der Staaten und Regionen getroffen wurden, haben zu ernsthaften negativen Auswirkungen geführt.
Das Immunsystem eines Großteils der Menschen wurde massiv geschädigt durch Maskenpflicht, Verbreitung von Angst und Unsicherheit, Einschränkungen gesunder Lebensweisen (Verbot von Sport, Aufenthalt im Freien etc), Lockdowns, Schließungen von Schulen, Geschäften und Betrieben, Verschiebung oder gänzlicher Absage von medizinischen Untersuchungen und Behandlungen. Dazu kommen Arbeitsplatzverlust, Verweigerung der Ausbildung von Kindern, Hunger und enorme wirtschaftliche Schäden.
Mit der Massenimpfkampagne wurde einerseits das Immunsystem der Geimpften geschwächt und andererseits die Entstehung von Varianten massiv gefördert, die der durch die Impfung entstandenen Immunabwehr ausweichen können, oder sogar Autoimmunerkrankungen hervorrufen.
Die Situation ist durch die Maßnahmen schlechter geworden als es noch im März 2020 der Fall war. In Wien war der erste Patient, beim dem Covid diagnostiziert wurde ein Rechtsanwalt, der 10 Tage problemlos gegen Grippe im Spital behandelt worden war, ohne das gesamte Spitalspersonal zu infizieren oder in Quarantäne zu schicken.

Einen hervorragende Analyse der Folgen der Maßnahmen und der Angstpropaganda auf das Ansteckungsrisiko und unsere Abwehrkräfte aus biologischer, psychologischer, sozialer und immunologischer Sicht hat Prof. Christian Schubert geliefert. Und auch gleich Lösungsansätze dazu.

Jedenfalls haben damit ein weiteres Indiz dafür, dass SARS-Cov-2 fast ein Jahr lang kursiert ist ohne aufzufallen. Erst die PCR-Tests haben die permanenten Berichte über „Neuinfektionen“ und Covid Todesfälle möglich gemacht.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Endlich: Deutsche Gesellschaft für Virologie anerkennt andauernde Immunität nach Infektion für mindestens ein Jahr

Höhere Impfquoten gehen Hand in Hand mit höheren Covid-Inzidenzen

Pandemie Gewinner China

China profitiert massiv von seinem kurzem Corona Lockdown Spiel

59 Kommentare zu „Neue Hinweise auf Beginn der Corona Pandemie bereits im Frühjahr 2019

  1. „Europapolitik, Gesundheit, Innenpolitik“ sind die Schlagworte unter denen dieser Beitrag auffindbar sein wird.
    Verständlicher- und sinnvollerweise.

    Aussen vor bleibt, wie seit Beginn dieser Kriseninszenierung, deren Innenpolitik darauf abzielt, Menschen zu schwächen, das Gegengewicht.

    Jenes Gegengewicht, das seit Beginn dieser Kriseninszenierung aktiv bekämpft, medial verschwiegen und in konzertierter Absprache – Europapolitik, Propagandaagenturen – manipuliert wird: unser Immunsystem.

    Dr. Christian Schubert, etwa ab Minute 60, nach einem hörenswerten Interview, mit einer sehr persönlichen Quintessenz:

    https://m.youtube.com/watch?v=ZzrIYlZVX64

    Ich wünschte ich hätte einen anderen link als zu dieser Zensurplattform!

    1. Sorry, das habe ich missverständlich formuliert.

      „Aussen vor“ bleibt unser Immunsystem nicht im Bericht und schon gar nicht in diesem blog, ganz im Gegenteil.

      Aussen vor bleibt unser Immunsystem in der Antwort der staatlichen und überstaatlichen „Akteure“. Das allerdings prägt auf entscheidende Weise die Reaktionen in der Bevölkerung und in den Kommentaren: messen, testen, rechnen, zählen, addieren, raschrasch, medizinische und epidemiologische Begriffe in der Umgangssprache, nochmal nachsehen: neue Zahlen, neue Werte, neue Fälle, neue Statistik, hochrechnen, denn der Herbst ist da …

    2. @ Zensur

      Wie sähe das 8-Mrd-Weltmodell aus mit den Zensierenden:

      – Sonne(-dasein)
      – Strom(-ausfall)
      – Internet(-ausfall)
      – Viren(-dasein)?

      Wir sind nicht nur etwas festgefahren im Virus.

      Wer sind dann die Bösen, wenn die Supermarkttür nicht mehr aufginge und die Zapfpistole nicht mehr sprudelt?

      Der Mensch wagte sich an Komplexität, dessen Preis IMMER Freiheitgrad-Einbuße ist.

      Barrikaden begegnet die Sonne immer mit ihrem Antrieb unserer Bewegung zur Erdkühlung.

      Es kommt 15.000 mal soviel Sonnenenergie pro Tag runter, als wir täglich verbrauchen würden.

      Das Marmeladenbrot ist Sonnenenergie.

      Was kostet die kWh Strom in Österreich?

      Was kostet der Sprit?

      Es sind alles Infrastruktur-Preise für Kosten von Menschen-Prothesen, um der Sonne etwas begegnen zu können.

      Das Rohr und die Leitung kosten, nicht der Inhalt, denn der muss weg, damit es kühl bliebe.

      Ist die Bemessungsgrundlage Energieverbrauch gerecht?

      Wir machen es schon Jahrhunderte brav mit, weil wir es nicht besser wissen.

      Den Mayerschen Blog könnte ich genauso hochziehen für Energie.

      Virus nenne ich Elektron und Pandemie Elektronen-Entladung.

      195 Nationen verkaufen Energie, die weg muss, für recht hohes Menschenopfer.

      Ich bin offen zu Ihnen, ich „verwechsel“ immer Betriebswirtschaftslehre und Euro mit Religion.

      Das ganze Leben ist und war eine Hinter-die-Lampe-Führung.

      WIR GEBEN UNS HIER VERDAMMT GROßE MÜHE BEI EINEM TEIL DER WAHRHEITSFINDUNG.

      Dafür gebührt Ihnen Dank.

      Der aktuelle Medizin-Nobelpreis gefällt mir mit: Sinne sind Elektronenflüsse zum Gehirn (Verstand).

  2. Was den Leuten beim Märchen von der Abriegelung von Wuhan immer entgeht: Die Abriegelung soll konkret ab dem 23. Jänner stattgefunden haben. Nur 2 Tage später, am 25. Jänner, fand jedoch das chinesische Frühlingsfest statt, das grösste Fest der chin. Kultur.

    Es gibt einen gigantischen Reiseverkehr davor (hochgerechnet 1 Mrd. Reisebewegungen in ganz China bis 23.). Viele Grossstädter reisen aufs Land. Unter den Umständen KANN man einen Erreger, der sich im wesentlichen unsichtbar verbreitet, nicht aufhalten.

    Wuhan war also vermutlich ziemlich leer, und daher eine ideale „Spielfläche“ für die „Inszenierung auf riesiger Bühne“ (pfm). Ich würde fast annehmen, wer nach dem 23. noch raus wollte, konnte das, musste nur das Maul halten.

    Ich habe den Gedankengang schon letzten November online gestellt: „Der “Corona-Circus Wuhan”, ein neokonfuzianisches Staatsspektakel?“, bin damals allerdings noch nicht von einer konzertierten Aktion westlicher Konzerne und chinischer Führung ausgegangen.

    https://weltexperiment.com/20815.html

  3. Ergänzend dazu:

    https://eugyppius.substack.com/p/event-201

    Mit passender Schlussfolgerung:

    “At the last minute, it looks like somebody succeeded in placing a preview of SARS-2 at the heart of Event 201. Perhaps the purpose was to seed early media stories about natural coronavirus outbreaks, but more sinister scenarios are easy to imagine. Whatever the story, this much is clear: As the media and scientific establishments engage in ever more open propaganda and advocacy, glitches in the matrix like Event 201 will only become more common, and harder to understand.“

    Oder anders ausgedrückt: Es wird immer einfacher für manche “Strukturen“ in aller Offensichtlichkeit im Verborgenen zu bleiben.

    1. Carl Friedrich von Weizäcker – Der bedrohte Friede

      Im Netz liegt eine pdf-Datei mit einer Zusammenfassung des Buches

      Punkt „10. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio- Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential. “

      Die „Faktenchecker“ meinen, der Inhalt der Datei entstamme nicht dem Buch von Weizäcker. Die Frage ist: welche Rolle spielt das, denn die Datei schlummert seit wohl 20 Jahren im Internet? Vor allem beschreiben die 10 Punkte sehr genau die Ursachen für die Entwicklung und die Wirkungen.

      Aldous Huxley hat vorhergesagt, daß wir in der Schönen neuen Welt (nicht: neue Weltordnung) unsere Unterdrücker freiwillig lieben werden und die Technik anbeten. Er hat vorhergesagt, daß die Wahrheit nicht zensiert, sondern in einem Meer von Lügen untergehen würde.

      Die Zensur spielt gar keine Rolle mehr, wer sich informieren will, kann das tun. Allerdings fehlt den meisten Menschen scheinbar der Filter, um wahr von falsch zu unterscheiden. Denn auch die alternative Presse verbreitet gefährlichen Unsinn. Unsinn ist auch, daß wir in einem Orwell’schen Staat befänden. Orwell hat sein Buch in Anlehnung an die Sowjetunion geschrieben und beschreibt einen Polizeistaat, er beschreibt die sowjetischen GULags. Die Blickrichtung auf die Sowjetunion ist heute opportun und völlig falsch!

      Aldous Huxley hat alles vorhergesagt, was unsere Gegenwart betrifft. Wir tun das freiwillig, und das ist das Problem.

      (das „wir“ ist nur rhetorisch, falls sich jemand daran stört)

  4. Daß das Ganze ein Paradebeispiel asymmetrischer chinesischer „Kriegsführung“ war und ist, war mir von Anfang an ziemlich klar. ;(

  5. Mit ein Grund, warum es für manche “Strukturen“ immer leichter wird, in aller Offensichtlichkeit im Verborgenen bleiben zu können, ergibt sich aus dem zunehmenden Kontextverlust durch Entwurzelung von Informationen, eben weil sich mit immer mehr derartiger Datenberge ganze Kontextgebirge versetzen lassen – immer schneller zudem:

    https://off-guardian.org/2021/10/03/the-end-of-the-speed-limit-on-the-highway-to-nowhere/

    Wir haben es selbst, sprichwörtlich, in der Hand, wie offensichtlich wir uns an der Nase herumführen lassen wollen. Was vermissen die Massen an Smartphonern wirklich, dass sie noch immer glauben, es durch solcherart schneller Verbindungen zu finden? Allein diesbezüglich sollte uns die Entwicklung der letzten Monate (Jahre?) um Corona eine gehörige Lehre sein …

  6. Es gab ja schon mal Meldungen über eine internationale Geheimdienstkonferenz, die den Ursprung von SARS-CoV-2 aufklären sollte aber ohne Fazit blieb. Wer kann denn schon wirklich nachvollziehen und aufdecken, was in den Hochsicherheits-Virenlabors so abgeht? Und wer durchschaut denn eigentlich noch in den Geheimdiensten, wer da tatsächlich für wen arbeitet? Irreführungen lassen sich ja nicht nur über Vitamin D oder Ivermectin in Umlauf bringen. Die angeblichen Virusentdeckungen in alten Wasserproben wurden schon mehrfach gemeldet, abwechselnd mit angeblichen Funden an Fledermäusen und ähnlichem Getier. Wahrheit oder auch wieder nur ein absichtlicher Fake? Was dürfen wir noch glauben und was nicht?
    In einem aktuellen Aufklarungsstreit verschiedener Medien-Lager geht es im die Hinweise eines Dr. David E. Martin (Gründer von M-CAM International), dass es bereits ab 1999(!) rund 4000 Patentanmeldungen zum Coronavirus gegeben haben soll. Das sollte sich definitiv nachprüfen lassen und wäre ein Hinweis darauf, dass es zu den Coronaviren schon seit jeher kommerzielle Absichten und Planungen gab, die sicher nicht auf eine möglichst natürliche Verbesserung des menschlichen Immunsystems angelegt waren und sind …

  7. Ich glaube 1.) der Mensch KANN keine vermehrungsfähigen lebenden Viren züchten, es fehlt ihm die Fähigkeit dazu. Das glaube ich aufgrund eines Rückschlusses aus der TATSACHE, daß der Mensch ALLES, was er je erfunden hat, sofort als Kriegswaffe eingesetzt hat. Trump/US ist ein Israelfreund, er hat die Palis mit harten Sanktionen gefesselt, er hat den Iran attacklert, ohne viel auszurichten. In Afghanistan, Sudan, Syrien, Yemen, Ostukraine usw verliert er Kriege, Rückzug, Horrorschulden.
    Meine Schlußfolgerung daher: KÖNNTEN die AMIS VIREN züchten, die ganze Völker ausrotten können, hätten sie sowas schon lang eingesetzt und hätten ihre Kriege gewonnen..
    Also können sie das NICHT.

    2.) Und was die Amis nicht können, können die Chinesen schon lange nicht. Und warum sollten die Chinesen ihre nordische Kundschaft ausrotten? Sie werden jedes Jahr stärker und kaufen die Welt friedlich auf. Sie haben es fürs Gewinnen nicht nötig, jemand umzubringen. Das wäre sogar kontraproduktiv für sie. Sie brauchen nur massig Raubkopien zu machen und billige Waren zu liefern und können mit den Erlösen in Dollar und Euro den Norden aufkaufen.

    3.) Ich denke, es war ein Naturphänomen, wie es immer öfter auch anderswo (bei Schweinen, Hühnern, Zobeln etc) beobachtet wird, NATUR-URSPRUNG der Sars2 Mutation: Fledermaus Übersprung Gürteltier, dann Übersprung Mensch und dann Übersprung Mensch zu Mensch. Der „CoronaVirus an sich“ ist viele Jahrzehnte hier und bekannt, es gibt zT. schon Grundimmunisierung, Sars 2 ist nur eine Mutation unter vielen, es werden vor 2019, 2020 sicher immer wieder Vorläufermutationen im Umlauf gewesen sein, überall, weltweit…..

    4.) … bis die freimaurer- jesuiten- sozi- grüne- NWO -UNO- Pharma-Medizinindustrie ( dieser neue Faschismus) im Jänner 2020 diese spezielle Covid19 Mutation zwecks Massenpropaganda aufgegriffen und mißbraucht hat. Wahrscheinlich zwecks Vorbereitung Klimaabzocke und Finanzkrisen-Neugestaltung plus Fresser-Reduktion a la Georgia Guidestones. WWF Mitglied Prinz Philip wäre so gerne als Virus wiedergeboren, sagte er selber.

    5.) Und HEUTE jubelt man solche „Geheimberichte“ wie oben deshalb unter, um den Menschen eine BIOWAFFE zu suggerieren, damit sie ANGST (!) vor BIOWAFFEN-KRIEG haben und sich impfen lassen!
    Das ist eine Taktik, weil nichts anders mehr zieht.
    zB sagte Ursula Stenzel, vormals FPÖ Wien, schon vor längeren zu meinem Erstaunen, sie hat sich impfen lassen „wegen des Laborursprungs“ in China. Das ist für mich der Beweis, daß man diese Desinfo in coronakritischen Kreisen, die zu Verschwörungen neigen ( im Sinne von ALLES Negative unbesehen glauben) absichtlich streut um diese Leute mit einem Trick zur Impfung zu bewegen.

    1. Bin ich froh, daß Sie unter Punkt 4 nicht auch noch „die Juden“ genannt haben, würde nämlich leider in Ihre Erzählung passen 🙈🙊🙉😎🥃🇮🇱🇮🇱🇮🇱

    2. Ich möchte noch ergänzen, daß der GLOBAL COVID SUMMIT – in ROME, ITALY, 9/2021 stattfand.
      Robert Malone sagte, er wird im röm. Parlament vorbringen und den Vatikanisti sagen, daß man SOFORT AUFHÖREN muß mit dem Impfen.

      Sie tun das Gegenteil
      Alle Wege führen nach ROM, Club of Rome, Jesuiten, Draghi EZB, jetzt reingesetzter als ital. MInisterpräsident, brutales 3 G Regime
      italienischer Corona „Wiederaufbaufonds“ der EU „Zahlerstaaten wie Ö und D“ für Italien 7/2020.. Kostet Ö glaube netto ca 10 MRD Euro oder mehr.

      Weiters war Bologna eine gruselig absurde SARGBILD -VORLAGE.
      Es gab damals eine UNO Falschempfehlung für die Ärzte: eine Hydroxychloroquinüberdosierung und eine Falschbehandlung mit Intubation. ( siehe Interviews RT.com Klaus Köhnlein)
      Aber die wahre Ursache für die SARGBILDER war nicht etwa die kurzfristige Übersterblichkeit, sondern daß man in Italien in der ganzen Region ZUR SELBEN ZEIT die FEUERBESTATTUNG vorschrieb, wie pfm anderswo beschreibt.
      Das führte zu einem plötzlichen Rückstau der Särge wegen fehlender Krematorienkapazitäten und zur Notwendigkeit der Leichen-Verlieferung in andere Landesteile.
      Very TRICKY.
      Sargbilder machen viel Angst und Stress.

      Und nicht vergessen. Es wird der Stephansdom mißbraucht, um darin zu impfen.

      Der Liebe Gott hat das Paradies gemacht ohne Spritzen darin. Und ohne die hochmütigen Wissenschafts-Besserwisser, die alles täglich immer schlechter und kränker machen, statt endlich die Naturgesetze zu beachten..
      Beispiel: Heute atmet man unter den Masken den eigenen ausgeschiedenen UNRAT wieder ein, das Co2. Statt frischer Sauerstoffluft.
      Und man bekämpft das C02 in der Luft, obwohl es die Pflanzennahrung ist. Und man bekämpft die Sonne obwohl flächendeckender VitD Mangel ist.
      So denkt unsere verrückt gewordene „Wissenschaft“ heute.

    3. @ T. Holzer
      schauen Sie nach Israel, dann wissen Sie, was mit dem Judenvolk passiert.

      Und nochwas:
      Ich habe Trump nicht als NWO Mitmacher, sondern nur als Beispiel genannt, um zu erklären, wo und wann man guten Grund gehabt hätte, als US Staat eine Virus Biowaffe einzusetzen, so man eine gehabt hätte.

      In der NWO arbeiten mE eher die linken Kräfte um Biden mit, also Merkel und Co, die die Agenda 2030 konzipiert haben. Nicht so sehr die Trump Leute.

      Das Ziel der NWO ist ja die AUFHEBUNG aller Staatensouveränität, wo Deutschland historisch bereits vorangeht. Vor allem der Souveränität der USA als letzter stärkster Staat. Da war ein national denkender Trump störrisch und ein Hindernis.

      Man sieht die FOLGEN der falschen Links-NWO Politik bereits jetzt:

      Ich weiß nicht ob das den Führern Israels auffällt, oder ob sie zu sehr in ihren prophetischen Endzeitversprechungen gefangen sind, aber wenn sie ihre Leute weiter so krankimpfen wird Jerusalem bald locker von den Moslems übernommen und es kommt das Multikulti Jerusalem.

    4. Ich folge Ihrer Analyse nicht in jedem Detail – aber eindeutig der Folgerung:

      der „homo scientificus“ ist NICHT in der Lage, gefährlichere Viren als sie in der Natur vorkommen zu züchten/erzeugen/herzustellen/maßzuschneidern.

      Was aber der „homo scientificus“ nicht leistet, gelingt dem „homo public relaticus“ leicht: weltweit die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen!

      Man mache sich doch einmal klar: für was hochriskante, ergebnisoffene, teuere, planlose Forschung betreiben, wenn das gewünschte Ergebnis doch ganz anderes, viel einfacher, und ohne jedes Risiko erzielt werden kann:

      die stärkste Waffe aller Waffen ist die Angst Und per PR lässt sich ohne jeden Virus, ohne jede Bio- oder sonstige Waffe, weltweit nachhaltig Angst verbreiten und dieser Zustand jetzt schon fast zwei Jahre aufrecht erhalten. Welche Waffe könnte das sonst noch leisten?

    5. @n Albrecht Storz
      5. Oktober 2021 um 12:38 Uhr

      Nicht ganz. Die stärkste Waffe ist das Wort.
      Mit dem Wort (‚Narrativ‘ + Lüge + Medien) schafft man die Angst. Aufrecht erhalten wird sie aber durch schiere Gewalt, durch Polizei und Militär, durch Verwaltung und Gerichte.

      Verbote sind Gewalt.
      Ausgangssperren sind Gewalt.
      Kontakverbote sind Gewalt.
      Quarantäne ist Gewalt.
      Maske und Test sind Gewalt.

      Die stärkste Gegenwehr ist ebenfalls das Wort. Dieses ist auch seit März 2020 da draussen, auf der Strasse, in den alternativen, unabhängigen Medien.

      Aber wir sind ‚gut‘ konditioniert worden. Wir glauben (noch) an die Gewaltfreiheit als höchste Tugend, ja mehr noch: wir (an)erkennen oft nicht einmal die Gewalt, die von der Gegenseite ausgeht (s.o.)
      Daher sind wir zur Zeit noch vergleichsweise schwach.

    6. @ Arturo
      5. Oktober 2021 um 14:59 Uhr

      Und doch geht es auch ANDERS. Ganz ANDERS als es EINER Spezies bewusst ist, weil für diese Spezies das eigentliche Problem das ist, was Wasser für die Fische im Ozean ist.
      Statt Gewalt oder dessen Permutationen, braucht es einzig Eins: EINE Fremdenergiediät. Aber das den Menschen klar zu machen, gleicht besagten Fischen besagtes Wasser klar zu machen, denn jeder Fisch wird fragen: “Wasser?“

      http://guidovobig.com/2018/04/02/der-dreisatz-menschlicher-andersartigkeit/

      So, wie in keinem Diätbuch eingangs die Frage gestellt wird, wo denn auf dem Globus der angehende Diätmacher lebt, so fragt sich kaum EINER auf dem Globus, ob er nicht selbst Teil des EINEN Problems ist, für dessen Lösung Gewalt eben keine Lösung ist, sondern einzig Teil des Problems.

      Das Problem indes bei der Umsetzung EINER FED (Fremdenergiediät) ist die Zeit …

    7. Im Spätsommer 2019 hörte ich im Radio (WDR 5 oder DLF, andere Sender höre ich nicht, einen Bericht über eine internationale Forschungsgruppe (auch ein Deutscher war ganz begeistert dabei!), die in den entlegendsten Höhlen von China, Viren entnahmen, um zu erforschen, über welche Tiere sich diese Viren auf den Menschen übertragen lassen. Angeblich diente diese Forschung der Prophylaxe. Schon damal war ich sehr empört, und fragte mich welchen Sinn solch eine Forschung hat. Auch wenn das kein Beweis ist, es ist jedoch naheliegend. Auch Kekule meinte einmal in einem Podcast, dass der Ursprung von Hunden auf den Menschen übergesprungen sein könnte. Corona viren gibt es schon lange sowohl bei Hunden, als auch Katzen und auch bei Menschen. Es bleibt immer noch die Frage, ob dieses eine Virus nur eine Variante von sowieso vorkommenden Coronaviren oder eine Variante die neu hinzugekommen ist. Irgendwie denke ich auch dass es müßig ist, darüber nachzudenken. Außer vielleicht in der Hinsicht, dass endlich solche Forschungen eingestellt werden, die eine potentielle Gefahr darstellen, und worunter nicht nur Menschen leiden sondern die Versuchstiere.

    8. Ich glaube auch nicht, daß sich Viren züchten lassen. Viren bedürfen zur Vermehrung einen lebenden Organismus. In Petrischalen geht das nicht.
      Zudem müßte Corona ein Fehler-Korrektur-Mechanismus eingebaut worden sein, denn Viren kopieren sich. Ein RNA-Virus hat einen solchen Mechanismus nicht, was heißt, das Virus kann nur entarten und dabei Millionen Varianten erzeugen. Das Virus wäre ja für einen selber gefährlich. Oder verlöre schnell seine Kraft, weil gleich der erste Wirt umgebracht würde.

      Es gibt zwar Giftstoffe, die nur bestimmte Ethnien angreifen, aber auch da kann man nie sicher sein, daß das funktioniert und nicht am Ende einen selber erwürgt.

    9. @ Taktgefühl
      5. Oktober 2021 um 20:40 Uhr

      Sicher kann man Viren “züchten“ oder vielmehr “züchtigen“. Solcherart “Züchtigung“ benötigt biologisch aktive Zellen, wie z.B. Hühnereier, und, je nach Virus, entsprechende, gleichbleibende “Umweltbedingungen“, sprich, Laborsettings (Wärme, Nahrung, …). Weshalb “Züchtigung“? Weil Naturweite kein Laborraum ist, und daher jedes von Menschen “gezüchtigte“ Virus künstlicher “Natur“ ist, weil diesem Virus die epigenetischen Informationen vorenthalten werden, die die Ko-Evolution aller Lebewesen mit sich bringen. Was demgemäß in Petrischalen und riesigen Tanks “gezüchtigt“ wird, ist angepasstes Leben bzw. Lebensfunke auf Sparflamme bzw. EINE Lüge, die der Evolution untergejubelt wird. Deshalb “Züchtigung“, weil wir Menschen uns der biologischen Dynamik gegenüber mehr und mehr als deren Herren und Gebieter ansehen und Laborräume Zuchthäuser für das Leben sind.

    10. @ Guido Vobig

      Hunde kommen in der Natur auch nicht vor und werden gezüchtet. Deshalb verstehe ich „gezüchtigt“ nicht?

      Das Corona-Virus ist ein RNA-Virus und RNA-Viren neigen dazu, zu variieren. Von daher ist die Entwicklung unberechenbar. Sie ist auch unberechenbar, weil es sich immer nur um Kopien handelt. Zudem würde ein zu aggressives Virus seinen Wirt töten und wäre damit selber erledigt.
      Dr. Wodarg sagt, daß selbst ein Laborvirus keine wirkliche Gefahr darstellte und die Maßnahmen nicht rechtfertigte.

      DNA-Viren sind relativ stabil und können in der Regel fehlerhafte Kopien korrigieren. Ein gezüchtetes RNA-Virus macht von daher keinen Sinn.

      Ich glaube trotzdem nicht, daß sich Viren züchten lassen. Gut, setze ich eine Bedingung, ein Virus läßt sich nicht stylen und dann züchten.

  8. „China hat im Dezember begonnen das im Oktober besprochene Szenario umzusetzen und der Welt ein Schauspiel in Wuhan und der zugehörigen Provinz Hubei vorzuführen. Betroffen von Abriegelungen und Lockdowns waren gerade einmal 4% der Bevölkerung. Die Gefährlichkeit des Virus wurde geschickt über einen Dissidenten den westlichen Medien schmackhaft gemacht.“
    Aufgrund meiner Bekanntschaft mit Chinesen/-innen, die in Österreich leben und der Volksrepublik China nicht sehr wohlgesonnen sind, war mein Eindruck ein anderer: nach den Unruhen in Hongkong während des ganzen Jahres 2019 wurde über die ’social media‘ – Kanäle versucht, in China eine Panik zu erzeugen mit einem „neuartigen, höchst gefährlichen“ Virus, das die Menschen nur so dahinrafft, dessen Wüten aber von den chinesischen Behörden verschwiegen und verheimlicht wird, Meldungen darüber unterdrückt werden. Es wurden schreckliche Bilder und Videos, z.B. vom Fußballstadion Wuhan, übermittelt, wo tausende todgeweihte Patienten im Freien zum Sterben konzentriert werden und dergleichen mehr. Auch die bekannten Geschichten mit dem Augenarzt, der zum Märtyrer wurde, und der Ärztin, die für ihre Aufklärungsarbeit verfolgt wird, machten die Runde. Die Panik bei meinen Bekannten war groß, die Panik in China wurde relativ schnell wieder unter Kontrolle gebracht. Die Panik bei mir wollte nicht aufkommen, aufgrund meiner langjährig erworbenen Skepsis gegenüber „Tataren“-Meldungen, die vor allem seit 2000 zur Unterstützung der US-Angriffskriege einen gewaltigen Aufschwung genommen haben, aufgrund der zeitgenössischen Möglichkeiten vor allem mittels Videos.
    Wie dem auch sei, das schreckliche Virus tauchte in Europa auf („Hannibal ante portas“) und erzeugte Angst und Schrecken. Unsere menschenfreundliche Pharma-Industrie war sicherlich völlig unbeteiligt daran, unsere sowieso schon hysterischen Medien schnappten völlig über, die psychisch offensichtlich sehr vulnerablen Politiker/-innen ebenfalls. Den Rest kennen wir.
    Am Tag der Ankündigung des „Lockdowns“ saß ich im Zug von Wien nach Tirol und dachte mir: jetzt ist den Pharma-Herrschaften ein Putsch gelungen, ein Damm ist gebrochen, das wird noch lustig … Spätestens am „Hotspot“ Ischgl hätte zumindest jeder Tiroler, jede Tirolerin erkennen können: hier wütet aber nicht der Schwarze Tod, die Menschen fallen nicht reihenweise um … Aber die Angst übte bereits ihre Diktatur über die Hirne vieler Menschen aus, der klare Verstand blieb auf der Strecke …

    1. Die Drahzieher im Westen mußten nur den Fuß zwischen die Tür kriegen und das war die Maske.

      Das Prinzip ist die Hegelsche Dialektik, zuerst wird ein UFO gesichtet und drei Tage später war’s ein Wetterballon.
      Das UFO ist interessanter und bleibt in den Köpfen hängen.

      Im Westen haben die rechten Foren Wuhan voran getrieben. Schließlich haben Politiker und Medien zugegriffen. Jetzt haben die Medien das Virus und die rechten die Maske.

  9. „Mittlerweile ist zu 99,9% sicher, dass SARS-CoV-2 das Resultat eine Gain-of-Function-Forschung im Wuhan Institute of Virology ist“
    Die ganze Geschichte kommt mir merkwürdig vor:
    – zuerst wurde vehement und mit einer völlig unglaubwürdigen Sicherheit bestritten, dass Luc Montagnier Recht haben und das Virus überhaupt künstlich hergestellt sein könnte, weitgehend argumentfrei u.a. von Christian Drosten
    – dann soll pötzlich eine 99,9%-Sicherheit entstanden sein, dass das Virus nicht nur künstlich hergestellt worden ist, sondern auch noch genau in dem einen Institut in Wuhan. Und das nicht etwa durch ein spezfisches Argument eines ähnlich hochkarätigen Fachwissenschaftler wie Montagnier, sondern durch eine zweitklassige Materialsammlung eines fachfremden Physikers (Wiesendanger) aus Hamburg.
    Dieser Ablauf wirkt auf mich viel mehr wie eine gewollte politische Kabale als wie ein ernsthafter wissenschaftlicher Erkenntnisprozess.
    Grundtatsache ist, dass ein künstlich hergestelltes Virus, das absichtlich in Wuhan in Umlauf gebracht wurde, ebensogut aus irgendeinem Labor der Welt stammen könnte wie aus dem Labor in Wuhan selbst. Mit nichts lässt sich am Virus selbst nachweisen, dass der Ort seiner Erzeugung und der Ort seiner Freisetzung derselbe sein müssen.
    Der Zusammenhang von Erzeugungs- und Freisetzungsort ist plausibel vor allem dann, wenn die Freisetzung durch einen Unfall erfolgt ist. Das war ja auch Montagniers erste und harmlosere Vermutung, die völlig unabhängig war von seinem Eindruck, dass das Virus künstlich hergestellt sein muss, weil es einen sauber eingefügten Gen-Abschnitt des HIV-Erregers enthält, mit dem sich sehr gut auskennt, weil er für die Arbeiten an diesem Virus seinen Nobelpreis erhalten hat.
    Auch wenn das C19-Virus bereits im März 2019 in Wuhan freigesetzt worden ist und unabhängig davon, von wem, wäre es plausibel, dass die Chinesen sofort mit PCR-Tests danach gesucht haben. Die Suche beweist noch lange nicht, dass es ihnen selbst entwischt ist.
    Und die hochpolitische Vorgeschichte ist mehr als dubios: Neben Faucis Finanzierung solcher in den USA zu dem Zeitpunkt verbotener Forschung in Wuhan war da auch noch Merkels prominenter Besuch zur falschen Zeit (7.9.2019) in Wuhan. Und der damals amtierende China-feindliche US-Präsident wurde zwischenzeitlich durch einen offensichtlich dementen Mann mit China-Verbindungen ersetzt, der eine noch selbstzerstörerische Corona-Politik betreibt als eben das Deutschland von Merkel.
    Da ist für meinen Geschmack einfach ein bisschen viel hineingepackt worden: Das reicht locker für genug Hass für einen Weltkrieg. Jetzt muss nur noch (durch eine glückliche Wendung) herauskommen, was wir alle schon wissen, dass nämlich die Corona- und Impfpolitik von Merkel und Biden von Anfang an völliger Unsinn war. Gruselig.

  10. Wenn China schon PCR Tests hatte und angewandt hat, dann fragt man sich doch, was eigentlich der Quatsch mit Drostens PCR sollte? Er hat also etwas entwickelt, was es schon gab (nur offenbar schlechter).

    1. Eine sehr gute Frage. Zumal Drosten schon dazumal auch mit China gut vernetzt gewesen ist.

      Ich schließe daraus, Drosten hat seinen Hochzyklentest speziell für plandemische Zwecke gebastelt, der chinesische Test mag dafür ungeeignet iSv zu korrekt gewesen sein.

    2. Wer sagt denn, dass ein Originaltest so schlecht war wie der von Drosten? Er soll übrigens seinen Test auch nach offizieller Erzählung mit Daten aus China entwickelt haben: Wir wissen alle nicht, was für Daten das tatsächlich waren.
      Mit Drostens PCR-Test-Vorlage wurde jedenfalls der Schaden im ganzen Westen maximiert. Wie das ging, hat praktischerweise der Corona-Ausschuss des Deutsch-Amerikaners Füllmich einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht, in vielen Sprachen und ergänzt um Klagen in den USA und Kanada. Damit der Schaden nicht minimiert werden konnte, musste Füllmichs Kampagne durch erfolgreiche Ausgrenzung politisch lange wirkungslos bleiben ✅ Damit die Ergebnisse aus ihr später politisch doch noch verwendet werden können, mussten Füllmichs Thesen nur bekanntgemacht werden, was sowohl durch ‚Querdenker‘ positiv als auch durch ‚Faktenchecker‘ negativ mehr als genug geschehen ist. ✅
      Die ganze Füllmich-Geschichte war von Anfang an so aufgebaut, als müsste ihre große Zeit noch kommen:
      https://hintermbusch.wordpress.com/2020/11/25/hollywood-mit-reiner-und-ken/
      Darüber kann man heute noch herrlich lachen. Was passiert aber, wenn sie durch ein Hollywood-typisches Wunder doch noch wahr wird?

  11. Super Zusammenfassung, danke! Ich fand die kurzen Meldungen aus dem Elsaß verräterisch, ich glaube aus Colmar – irgendwann im Frühling 2020 gemeldet), dass im Oktober/November 2019 einige Menschen definitiv an einer seltsamen fürs neue Virus typischen Lungenveränderung erkrankt seien (damals reiste ich durchs Elsaß und war in Straßburg). Und was ist wohl aus den jungen Vape-Zigaretten-Rauchern mit schwersten Lungenerkrankungen aus dem Herbst 2019 in den USA geworden? Ein Schelm der Böses dabei denkt.

  12. Bis heute ist auch nicht geklärt, weshalb nur in Wuhan/Hubei die Leute auf der Strasse kollabierten und dann Videos davon im Netz kursierten, was maßgeblich zur Panik beigetragen hat.
    Warum passierte das danach und andernorts nicht auch?
    Hätte die chinesische Zensuar das verheimlichen wollen, hätten sie das auch geschafft (so wie bei vielen anderen Dingen).
    Warum schweigen unsere Medien dazu, warum geht dem niemand nach?

    Logische Schlußfolgerung:
    1.) es war inszeniert
    2.) man wollte es medial verbreiten

    1. Die USA , China und Europa sind seit Jahren im Wirtschaftskrieg, der Dollar und der Euro sind pleite und die Chinesen wollen Werthaltiges für ihre Waren und keine wertlosen Papierzettel.
      Sie streiten schon seit JAHREN über ein neues globales Finanzsystem.
      Es gelingt ihnen nichts.

      Konkurs bedeutet: Schuldenstreichung und Versilberung bzw Herausgabe der letzten Sachwerte. Und zugleich Guthabensstreichung.

      Die SUPERREICHEN dieser Erde wissen, daß die Inflation kommt und investieren jetzt ihr ganzes Geld in Immobilien und in Ackerland. damit sie am Tag x nur ja kein Bargeld mehr haben. Weil alles in Euro bzw Dollars nominierte, also zB Kontoguthaben ist dann ja weg. Daher ist die Pleitewelle wegen zu hartem Coronashutdown(!) so interessant, denn es kommen dadurch viele schöne Grundstücke auf den Markt.

      Keiner will sich im Konkurs was wegnehmen lassen.
      Die Chinesen halten irre Mengen an US Staatsschuldenpapieren. Auch Europa hat immer mehr Schulden..

      Und daher hat man wahrscheinlich absichtlich ein Schiff im Suezkanal liegenlassen und gesagt: So ein Pech, Lieferstopp, damit die Schulden bei den Chinesen nicht weiter so stark steigen. Oder die Chinesen haben gesagt: Jetzt reichts uns, Leute. Erst nach dem Afghanistan Abzug gibts wieder Kredit….

      Die Jesuiten, der Franziskus, sagte einmal, er will ein christliches Jubeljahr wie die Juden. Wisse: die echten Thorajuden, (ds nicht die heutigen Israelregenten, sondern die, die den Militärdienst verweigern), also die, die ein multikulti Israel haben wollen, haben die biblische Regel, alle 50 Jahre einen totalen Schuldennachlass und Geldsystemstart von vorne zu machen. Das ist sehr klug.
      Aber sowas ist in der heutigen antibiblischen Zeit nicht drin.

      DIESE bibelferne SOZI GRÜNE NWO bildet sich ein, man könne sich aus den Schulden rausfinanzieren+ bedingungsloses Grundeinkommen+ Bargeldverbot+ jeder bekommt ein Konto+ finanztechnisch alles kunstbeatmen.
      Also das Gegenteil vom Jubeljahr, wo alles auf null gesetzt wird, was einzig richtig ist..

      Diese Schuldenreiterei funktioniert natürlich niemals, was man an der kommenden Inflation sieht. Die Grünen haben sogar den Nerv und erhöhen KÜNSTLICH (!) die Rohstoffpreise mit ihrer C02 Steuer, was ein absoluter Inflationstreiber ist. Es geht nicht dümmer.

  13. Es gibt auch eine „In Dubio“ Folge in der Pof. Dr. med. Henrik Ullrich von bis dato unbekannten Symptomen bzw Lungenerkrankungen berichtet, die bereits ab September 2019 in einem sächsischen Krankenhaus aufgetreten sind.

  14. NMS Gmunden, Februar 2020, mehr als die Hälfte der Schüler + Lehrer sind „seltsamen grippalem Infekt“ erkrankt, rückblickend hatten wahrscheilich alle Covid.

  15. Schaut man sie diese frühen „Filmchen“ und Bilder an, ist das geradezu grotesk lächerlich.
    Ich glaube die „Eliten“ beim WEF rund um Klaus Schwab klopfen such jetzt noch auf die Schenkel, dass sie uns mit derartiger Show derartige Angst einjagen und ver…. konnten.Noch grotesker ist, dass trotz dieser Betrügereien auch von staatlichen und medialen Stellen, dennoch eine Mehrheit des Volkes auch den beliebig neuen Narrativen immer wieder und wieder und wieder glaubt: Impfen verhindert Infektion und Weitergabe, es schützt mich und alle anderen, es gibt keine schwere Erkrankung mehr, Impfen ist zudem völlig ungefährlich und sicher (sogar für Kinder), mit viel Impfen wird die Pandemie weg sein, neue Varianten werden einfach mit derselben Impfung erneut bekämpft als Booster und wer sich nicht impfen lässt ist deshalb böser und muss geächtet werden.
    Und wieder klopfen sich die WEF „Eliten“ auf die Schenkel und kriegen vor Lachen Schnappatmung.
    Wahrscheinlich laufen da um Klaus Schwab herum schon Wetten, was man alles sonst noch so durchdrücken kann: z.B. auf einem Bein hüpfend im Supermarkt Pflicht für die Ungeimpften wird die Pandemie beenden, die Geimpften sollen einen Doppelbooster links/rechts bekommen, alle 14 Tage, etc. Der Phantasie sind da wohl keine Grenzen gesetzt.

    1. @Klaus – Leider ist so etwas ja fast schon Realität, wenn ich höre, was mir meine Tochter berichtet, sie lebt in einem Alltag voller Schikanen, weil sie als Referendarin an einer Berufsschule nicht geimpft ist. Alle 2 Tage Tests, zudem vor jedem Gang in eine Bibliothek oder ähnliche Gemeinschaftsräume. Da kommt man schon auf üble Gedanken…

  16. In den amerikanischen Medien fand ich im Mai 2020 Berichte über die Schließung des Labors der US-Army in Fort Detrick in Maryland im Juli 2019, welche nach einigen Monaten wieder aufgehoben wurde. Angeblich wegen Sicherheitsmängel, mehr war nicht auffindbar. Angeblich wurde dort auch an Coronaviren geforscht und angeblich gab es im Sommer 2019 atypische Lungenentzündungen in den USA. Mein Verdacht wäre ohnehin auf die USA gefallen. Auch das Material für die Anthrax-Anschläge im Jahr 2001 kamen aus einem amerikanischen Labor.

  17. In Deutschland meldet der Tagesschau-Liveblog zum Coronavirus jetzt mal wieder: „Mehr Einfluss von Rechtsextremen bei Anti-Corona-Protesten 05.10.2021 13:42“, wobei aber nur tatsächlich nur Behauptungen über das Jahr 2020 zugrunde gelegt sind. Auch in dieser Art werden ständig Irreführungs-Informationen gestreut, die von den eigentlichen Problemverursachern ablenken und sogar den Verfassungschutz an effektiver Aufklärungssarbeit hindern sollen.

  18. Danke für den interessanten Artikel. Dann stellt sich das Event 201 (https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/scenario.html) ja ganz anders dar, ich gehe davon aus, dass Geheimkräften in den USA die Existenz des Virus da bereits bekannt war. Man hat die Strategie beschlossen, und die wurde dann ohne Zögern umgesetzt.

    Durch #allesaufdentisch bin ich aufmerksam geworden auf das Peer Review zum Drosten-PCR-Test. Da sträuben sich einem alle Haare, wenn man das liest!

    https://www.fuellmich.com/wp-content/uploads/content/newsletter/download/20210110/German_versio_retraction.pdf

    Original englisch

    https://cormandrostenreview.com/report/

    Wissenschaftlich ist das nicht, was da auf die Schnell durchgewinkt wurde! Da fragt man sich (wieder einmal), warum.
    Und: Wusste Drosten es nicht besser (dann ist er fehl am Platz), oder sollten die Tests so gestaltet sein, dass sie eine höhere Trefferquote liefern als es korrekte Tests getan hätten?
    Nun weiß ich, wohin die Grippe verschwunden ist…

  19. Ich finde es nicht schlimm, dass dieses Virus in China hergestellt wurde. Das ist die richtige chinesische Qualität.
    Globalisten befürchten, dass die Angst vor diesem Produkt nicht lange anhält.

  20. Vielleicht denke ich bei diesem Thema zu schlicht. Aber ich denke es ist doch letztendlich vollkommen egal, wann und wo diese Virus Mutante entstanden ist. Selbst wenn man einen unwiderlegbaren Nachweis führen könnte, dass das in einem Labor in China passiert ist, man würde es sicher nicht schaffen ein Land wie China in irgendeiner Art und Weise zur Verantwortung ziehen zu können.
    Ebenso wenig wie man hierzulande die Verantwortlichen zu Falschaussagen, Faktenunterdrückung oder falschen Maßnahmen belangen können wird.

    Wenn beispielsweise jemand einen erheblichen Impfschaden erleidet, dem wünsche ich schon jetzt viel Vergnügen und einen verdammt langen Atem bei der Durchsetzung von Forderungen gegen die Verantwortlichen. In der Vergangenheit ist das in der Regel über 10 Jahre und länger gegangen und das Ende vom Lied war dann eine lächerliche Rente von 200 bis 300 Euro.

  21. Alles nur Intelligenztests, schauen wir mal, ob der Glaube an die Fledermaussuppe die Untertanen niederhält. Oder die Angstmache mit der grotesken Parade von Militärlastwagen, die in Bergamo jeweils einen einzigen Sarg abtransportierten. Srge, die sich angesammelt hatten, weil Begräbnisse verboten wurden und die angeordnete Verbrennung die in Italien nicht sehr verbreiteten Krematorien völlig überforderte.
    Hat ja alles geklappt, wir haben denen bewiesen wie stupid und einfältig wir alle sind. Angst frisst Hirn, und Hirnlosigkeit glaubt an den Corona-Irrsinn!

  22. Betreffend Bergamo :
    Im Januar 2020 wurden angeblich in einer von den Behörden initiierten Aktion 34.000 Menschen gegen Meningokokken C geimpft.

  23. Bill Gates schon vor 20.000 Jahren aktiv?

    https://scitechdaily.com/researchers-discover-evidence-of-a-major-coronavirus-epidemic-20000-years-ago/

    “Studying the genomes of modern humans from 26 worldwide populations, researchers discovered the genetic “footprint” of an ancient coronavirus outbreak. Studies like this one could help identify viruses that have caused epidemics in the distant past and may do so in the future.“

    Man mag von solchen Studien und deren Interpretation halten was man will, aber eines sollte dem gesunden Menschenverstand doch einleuchten: Jedes Individuum ist ein solches, weil jede Lebensgeschichte, inklusive der Lebensgeschichten dessen Vorfahren, einzigartig ist. Somit geht jedes Lebewesen ganz eigen mit viralen Kontakten um und baut ganz individuell eine eigene Immunität auf, die eine ganz eigene Ausprägung, Funktion, Dauer, ganz eigene Stärken und Schwächen hat, die wiederum von ganz individuellen Faktoren abhängen. Eben weil derartig viel Individuelles sich als Lebewesen über lange Zeiträume verkörpert hat und weiter verkörpern wird, muss es doch als grober Unfug, als biologischer Kurzschluss angesehen werden, wenn innerhalb kürzester Zeit (erst recht im evolutionären Maßstab) möglichst viele Individuen mit einer genormten, in allen Fällen identischen “Mischung“ konfrontiert werden, egal wo auf dem Globus und zu welcher Jahreszeit diese Konfrontation stattfindet. Wenn Diversität, die Summe aller Individuen, dergestalt einheitlich behandelt wird, dann kann darunter nur die Anpassungsfähigkeit auf Veränderungen leiden und biologische Dynamik starrer werden statt flexibel bleiben. Im Grunde geschieht dieses bei jeder Art von Massenimpfung bzw. “Impfung“ von Massen. Das ist evolutinärer Rückschritt – Devolution.

  24. Wenn die Energie, die von der Sonne “ausgestrahlt“ wird, auf die Erde trifft, bleibt kein Sonnenstrahl ungenutzt und unverändert irgendwo auf der Oberfläche stehen, sondern besagte Energie ändert ihr “Erscheinungsbild“, woraus sich verschiedene Potenziale weiterer Energieanteile ergeben, die gleichfalls zu weiteren, aber anderen “Erscheinungsbildern“ werden, allein bedingt durch die verschienen “Energieanteile“ der Sonne (Infrarot, UV, Röntgen, für uns sichtbares Licht, …). Gleiches gilt für all jene Energie, die erst durch das Wirken von uns Menschen freigesetzt wurde und wird und die gleichfalls auf das Leben (als Erscheinungsbild der Sonnenenergie) einwirkt und Veränderungen bewirkt. Zur Verdeutlichung schmeiße ich mal die These in den Raum, dass die Computertechnologie nur dadurch vor Jahrzehnten derart rasant entstehen konnte, weil diese Technologie, als materialisierte Energie, sich aus jener Energie bilden konnte, die zuvor durch Atombombentests und -abwürfte freigesetzt wurde. Da Gedanken und daraus hervorgehende Ideen und Vorstellungen nichts weiter sind, als Energieformen, mit denen das Gehirn arbeitet bzw. haushaltet, hat jede Epoche sozusagen ihre Erfindungen und “Meilensteine“, die allesamt aber nur ein Produkt der zur Verfügung stehenden Energiemenge sind, zumal das Leben nichts weiter macht, als mit Energie zu haushalten – und das immer effizienter (Evolution genannt).

    Worauf ich hinaus will? Jedes Narrativ, das immer größere Kreise zieht, ist nichts weiter als Folge besagter Energie, die uns Menschen permanent zur Verfügung steht. Bevor irgendwo Energie unumgewandelt vor sich hin gammelt, wird sie gewandelt. Und sei es nur, um daraus neue Narrative zu bilden oder aber bestehende zu erweitern:

    https://unlimitedhangout.com/2021/02/investigative-reports/from-event-201-to-cyber-polygon-the-wefs-simulation-of-a-coming-cyber-pandemic/

    Nur so ein Gedanke, all der Energien wegen, in der wir tagtäglich aufs Neue ertrinken.

  25. Geld ist auch nur eine weitere Form, die permanent verfügbare Fremdenergie annehmen kann. In diesem Zusammenhang sind im Folgenden aufgeführte Zusammenhänge sehr aufschlussreich und meiner Meinung nach näher an der eigentlichen Wahrheit, als sämtlichen anderen (Verschwörungs-)Theorien:

    peter daszak: supervillain origin story (boriquagato) – Zeile komplett in Suchmaschine eingeben, z.B. swisscows.com

    “taking a look at one of the more important and lesser studied players in the covid drama and his outright terrifying areas of research interest“

    und weiter bezüglich Peter Daszak und EcoHealthAlliance:

    Developing MCMs for Coronaviruses (ncbi) – Zeile komplett in Suchmaschine eingeben, z.B. swisscows.com

    “Daszak also shared that during the recent Ebola outbreak, EcoHealth Alliance issued a press release and an analysis predicting which countries would be the first to be infected as a result of global air travel.2 The United States was predicted to be one of the top three countries that would receive infected individuals from countries with EVD, and it was predicted the patient would arrive into Dulles, Boston Logan, Newark, and/or JFK airport. They anticipated a lot of attention and coverage, but instead, again, there was very minimal pickup by the media. Daszak reiterated that, until an infectious disease crisis is very real, present, and at an emergency threshold, it is often largely ignored. To sustain the funding base beyond the crisis, he said, we need to increase public understanding of the need for MCMs such as a pan-influenza or pan-coronavirus vaccine. A key driver is the media, and the economics follow the hype. We need to use that hype to our advantage to get to the real issues. Investors will respond if they see profit at the end of process, Daszak stated.“

    Geld. Profit. Weil man nur unser Bestes will. Unsere Gesundheit bzw. was davon noch übrig ist. Und Macht. Macht über die Biologie, die durch Technologie ersetzt werden soll, weil planbarer, berechenbarer.

    1. Und weiter Lesenswertes zum selbigen Thema:

      “The Mystery of the Variants“ (eugyppius.substack) – Zeile in Suchmaschine eingeben

      “The variants – including the Delta strains that destroy the effectiveness of our vaccines – arose as SARS-2 responded to this pressure. You could almost say that the virus began to escape our vaccines, before anybody outside of the trials had been vaccinated.“

    2. Der Text unter “Developing MCMs for Coronaviruses“ (ncbi) liest sich nicht nur zwischen den Zeilen als Drehbuch für alles, was praktisch über Nacht die mRNA-Technologie im großen Stile ermöglichte, aufbauend auf den Versäumnissen der nahen Vergangenheit.

      “A key limitation was the disappearance of the threat, which resulted in the lack of will to pursue this vaccine development program further. Another limitation was that traditional vaccine technologies are not amenable to rapid response, stressing the need for platform technologies.“

      Nun, diesmal hat es “funktioniert“, es war ein “gain of function“ wie aus dem Drehbuch. Man schaffe ein Problem und biete die Lösung an.

    3. Und anbei noch der Rahmen für den ganzen Irr- und Wahnsinn:

      “The Fear Pandemic and the Crisis of Capitalism“ (off-guardian) – einfach Zeile in Suchmaschine eingeben

  26. Das ist der “Dank“ dafür, dass sich ein Land (Mongolei) mit einem Kredit der Weltbank das landeseigene Gesundheitssystem updaten lässt, indem es die Corona-Maßnahmen fortan befolgt:

    “Mit der Impfung kamen SARS-CoV-2 und der COVID-19-Tod in die Mongolei: Korrelation oder Kausalität?“ (sciencefiles) – einfach Zeile in Suchmaschine eingeben

  27. Tja, dass sagte ich ja bereits vor über eineinhalb Jahren, dass dieses SARS-CoV2 genannte Virus weder so neu, noch gar auch nur ansatzweise so gefährlich ist wie von offizieller Seite behauptet wird.

    Zumal ich der lebende Beweis dafür bin, dass es dieses Virus bereits sehr, seeehr viel länger gibt als von offizieller Seite behauptet.
    Denn ich hatte es NACHWEISLICH bereits im Juni 2019 und ebenso im Jahre 2014.
    Und dies kann ich durch eine entsprechende Sequenzierung alter Proben sogar nachweisen.

    Ich finde es nur immer wieder seltsam das sich bislang keine Sau dafür interessiert hat.
    Zumal das doch DER Beweis dafür gewesen wäre, dass im Grunde doch alles nur halb so wild ist, und die Bevölkerung sich hätte gar keine Sorgen zu machen bräuchte.

    Wie allerdings gewisse geleakte Papiere aufzeigen, sollte sich die Bevölkerung Sorgen machen, und man schürte die Angst vor jenem angeblich ja ach so gefährlichen Virus ganz bewusst.

    Und das nicht etwa da die Angst vor jenem Virus nun gar in irgendeiner Art und Weise gerechtfertigt gewesen wäre, sondern da man mit der damit verbundenen Panik eine völlig andere Agenda verfolgt hatte.

    Und das wiederum, dass war Mord, Massenmord um genau zu sein.

    Denn nicht nur das zahllose Menschen aufgrund der illegalen Maßnahmen ihre Existenz und somit nicht selten auch ihr Leben verloren, auch die „Impfungen“ genannten Injektionen tragen hierzu mit bei, indem an jenen „Impfungen“ nun mittlerweile immer mehr Menschen versterben.

    Und somit erfüllt dies alles den Tatbestand des Millionenfachen Massenmordes.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.