Worum es wirklich geht

Gerade eben in einem Morgenjournal des ORF enthüllte der Epidemiologe der Donau Universität Krems, Gerald Gartlehner, worum es wirklich geht. 2G in der Nachtgastronomie sei sinnvoll, da dadurch die Impfbereitschaft bei Jüngeren steige, so Gartlehner. Es geht also nicht um Schutz vor Infektion oder vor Krankheit, nein, darum geht es längst nicht mehr. Es geht nur mehr um den Verkauf von Impfstoffen im Interesse der Pharmabranche.

Dem gleichen Ziel dienen auch die Angriffe auf Arbeitnehmer. Wer gekündigt wird weil ungeimpft, dem soll das Arbeitslosengeld gekürzt werden. Dabei – Arbeitslosengeld ist kein Almosen, sondern eine Versicherungsleistung, für die die unselbständig Beschäftigten zahlen. Wie weit soll es denn noch gehen? Wo sind Gewerkschaften und Arbeiterkammer?

Das nächste Attentat: Bei der Arbeit soll die 3G-Regel gelten. Zeitgerecht dafür wurde die Geltungsdauer des Antigentests von 48 Stunden auf 24 Stunden reduziert. Also wäre tägliches testen nötig. Gesunde müssten täglich nachweisen, dass sie nicht krank sind. Das geht sich weder mit den öffentlichen Testeinrichtungen aus, noch mit denen, die es in den Firmen gibt.

Zusammengefasst: „Lass dich impfen, sonst wirst du gekündigt und dann treiben wir dich und deine Familie ins Elend.“

Das ist ein nicht als solcher deklarierter Impfzwang.

Die epidemiologische Realität

Was wirklich los ist, zeigt ein Bericht der NÖN über den Bezirk Lilienfeld:

„Laut Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag 278,7; der Landessschnitt lag vergleichsweise bei 138,3.

In absoluten Zahlen bedeutete das im selben Zeitraum nach AGES-Angaben bezirksweit 71 positive Corona-Fälle. 304 Absonderungen (einschließlich der Erkrankten) und zusätzlich 122 Verkehrsbeschränkungen wurden am Montag verbucht.“

„Positive Corona-Fälle“ sind natürlich keineswegs Infektionen oder gar Erkrankungen, sondern lediglich positive Testergebnisse. Und es sattsam bekannt, dass bei niedriger Verrbeitung von Infektionen nach dem Satz von Bayes der Anteil von falsch-positiven sehr hoch ist – etwa in der Gegend von 90%. Bei einer Einwohnerzahl von 25.600 bekommt man dann eine schöne „Inzidenz“, wenn man die Testergebnisse auf die Zahl von 100.000 hochrechnet.

In der Auslastung des Spitals zeigt sich die „Inzidenz“ nicht so direkt. 4 Covid-Fälle werden gemeldet, von denen 3 geimpft sind. Mit der 2G-Regel möchte also Gartlehner den Anteil der Geimpften im Spital weiter steigern? Oder was?

Eines der Grundprobleme in der medizinischen Forschung, das sich schon über Jahrzehnte aufbaut, ist die Fremdfinanzierung durch Pharmaunternehmen. Institutsvorstände sind unter Druck, diese Mittel nicht zu verlieren. Sie sind für Mitarbeiter verantwortlich, für deren Karrierechancen, die wiederum von der Zahl der Veröffentlichungen abhängen. Und dafür braucht es Forschungsgelder, die vom Staat nicht ausreichend verfügbar gemacht werden. Vorauseilender Gehorsam ist eher die Regel, denn die Ausnahme.

Bild von A. Krebs auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


US Senator Ron Johnson fragt CDC, FDA und Fauci nach Wissen über Immunität – gleiche Fragen an RKI und AGES

WHO weist nun auch auf Probleme mit falsch-positiven PCR Tests hin

Der Impfirrtum – Impfzwang nicht nur unethisch, sondern auch sinnlos

68 Kommentare zu „Worum es wirklich geht

  1. Das alles, was Sie an bereits Realisiertem und an weiteren Plänen dieser Regierung hier schreiben, war bis vor kurzem undenkbar, da dies lediglich von schlimmen Diktaturen so erwartet wurde. Ich sage darum, wir sind nicht auf dem Weg in die Diktatur, wir sind dort bereits mitten drin. Nur massiver Widerstand wird uns unsere Rechte wieder zurück bringen. Jede und jeder sollte per Mail oder schriftlich oder telefonisch bei den Ministern und dem Kanzler protestieren und auch die Gewerkschaften und Arbeiterkammern zu sofortigem Handeln auffordern. Weiters soll jede und jeder, wo immer möglich, an Protestkundgebungen teilnehmen.

    1. Eine Möglichkeit wäre auch, keine der Altparteien (einschließlich der AfD) am 26.09. mehr zu wählen. Passiert leider nicht. Die Mitläufer wollen es genauso, wie es passiert. Sonst würden sie handeln.

  2. Weder bei einem Impfschaden, noch bei einem Impfdurchbruch, noch bei quälenden Fragen wird sich Gerald Gartlehner deiner persönlich annehmen. Er wird deine Therapien nicht finanzieren, dich nicht begleiten. Er wird dich nicht in sein Haus aufnehmen, er wird dir nicht täglich zur Seite stehen. Trotzdem will er, dass du dich wie sein braver Soldat impfen lässt. Dass du wirksam behandelt wirst im Erkrankungsfall, zum Beispiel nach dem I-MASK+ Protokoll der FLCCC, egal ob geimpft oder nicht geimpft, will er auch nicht. Gerald Gartlehner will nur, dass du dich impfen lässt – das ist alles was er will.

    1. Und 3 x darfst du raten, warum Gerald Gartlehner sich das so von ganzem Herzen wünscht. Ich wette, du kommst schon beim ersten Versuch drauf. Echte Wissenschaftler sollten solche Typen ächten und ignorieren.

    2. Es läuft eine Riesensauerei ab- der Staat erpresst und nötigt die menschen bis zum verlust des Arbeitsplatzes- Es gibt auch kein vertrauen mehr in diese Regierung bzw. auch in deren angebliche Experten-eine wirkliche Impfaufklärung gibt es nicht, auch der dritte stich wird völlig ignoriert dass es gar nicht zugelassen ist-Man tut so als ob das alles kein Problem wäre.
      Viele Menschen verzweifeln bereits an diesen Wahnsinnsverordnungen. In Österreich scheint es auch keinerlei Nebenwirkungen zu geben man vertuscht das alles und auch Meldungen bez. Nebenwirkungen unterbleiben tunlichst.

      Ich verstehe viele Menschen die sehr verzweifeln und es wird immer weiter die Daumenschraube angezogen obwohl dies nicht nötig ist. Das was da abgeht ist ein Verbrechen an den Menschen.

      Man kann nur hoffen dass dieses Irrsinnsspiel dieser Machtelite bald massiv gestoppt wird

  3. Stimmt, und die gestrige Meldung, dass unser Bürgermeister jetzt Italien kopieren will mit 3G am Arbeitsplatz, das hat mich wirklich bis ins Mark erschüttert. Dass so etwas in unserem Land möglich ist! Da hätte ich bis vor kurzem alles verwettet, dass das gar nicht geht von Gesetzes wegen…ich habe bereits Alpträume rund um dieses Thema, es wird immer schlimmer und setzt mir auch schon gesundheitlich zu, wo doch gerade jetzt ein gutes Immunsystem so wertvoll ist.
    Leider fehlt mir mittlerweile die Energie zu jedwedem Protest, ich kann nicht mehr. Wo soll das noch hinführen? Und ich bin auch entsetzt, wieviele Menschen – die ich gut zu kennen glaubte – wie Lemminge gutgläubig das machen, was von ihnen verlangt wird, ohne auch nur im geringsten zu zweifeln, ob das richtig ist! Manchmal denke ich mir, ICH liege falsch, aber wenn ich dann entsprechende Seiten mit Informationen lese, weiß ich, dass ich doch nicht auf dem falschen Dampfer bin. Aber es ist verdammt anstrengend, Rückgrat zu bewahren. Mich schützt meine Riesenangst vor der „Plörre“, wie die „Impfung“ manchmal bezeichnet wird,..

    1. Mach doch einfach mal ein paar Tage Pause vom Thema. Du bist nicht allein und du liegst nicht falsch.

    2. Der Grund warum so viele einfach mitmachen ist, weil der Mendch gerne die Hände in den Schoß legt, zu einem Führer ausschaut und sich wünscht dieser möge alles für ihn regeln. Der Mensch ist ein Herdentier. Fern jeder Selbstreflektion und Selbstverantwortung. Denn das ist anstrengend, und fordert ständige Wachsamkeit. Da ist es doch besser dem Hintern des Vorderschafes hinterherzutrotten, irgendwohin wirds schon gehen.

  4. Es geht nicht um die Gesundheit, soviel ist schon mal absolut sicher.
    Aber geht es auch wirklich nur ums Geld?
    Muss man tatsächlich einen Teil der Menschen derart unter Druck setzen, bis hin zur Vernichtung der Existenzgrundlage, nur um ein paar % mehr zu verimpfen bzw. verkaufen?
    oder gibt es doch ein anderes Ziel im Hintergrund?
    Warum ist es denen so derart wichtig, dass ALLE geimpft werden? aber nur in bestimmten Ländern, in anderen ist es egal.
    Darüber sollte man nachdenken!

    1. Vor allem vor dem Hintergrund daß sich im „Westen“ alle Ömpfen lassen sollen, während Rotsockenchina sich auf die Schenkel klopft und lacht wie sie die Konkurrenz mit einem Scheinvirus dazu gebracht haben kollektiv Selbstmord zu begehen. Ist es nicht seltsam, daß alle Laiendarsteller im p(l)andemischen Theater enge China-Verbindungen haben, nicht nur der Guru der WEF-Sekte auch etliche Regierige, es ist doch schon seltsam: Das große Murksel war August/September 2019 in Wuhan zur Eröffnung einer Dependance der Firma (Webasto) bei der just im Januar 2020 die ersten (angeblich asymtomatisch übertragenen) Fälle der großen Seuche herbeigetestet wurden, Super-Droste bekommt exklusiv seine Gendaten aus einem China-Labor um seinen Mega-Giga-Superduper-Test daraus zusammenzustöpseln, der Supermediziner Winnie-Puh Jinping oder wie der Fette KPC Vortänzer auch immer heißt locked das pöhse Virus in Wuhan down, diese grandiose Leistung wird vom durch China auf seinen Posten Gehöften WHO-Chefclown bejubelt und alle eifern dem großen roten Vorbild nach… Waren das nicht auch die linken 68er die immer mit Ho-Chi-Min Gegröhle durch die Gegend gezogen sind und alle eine Mao-Bibel in der Tasche hatten ? Da scheint sich intellektuell nicht viel bewegt zu haben. Das sind mir einfach ein paar Zufälle zu viel. Die Grundstoffe für die Ömpflerei werden unter anderem auch vermehrt aus Rotsockenland geliefert.

    2. @T.S.
      ja, zu viele Zufälle.
      man hört auch nichts bezüglich der armen 3. Welt. Kein Wort davon wir sollten ihnen unsere Impfstoffe überlassen und vielleicht mal den Armen den Vortritt lassen.
      Und wirklich auffällig, wie der Westen das mRNA Zeug seinen eigenen Leuten aufzwingen will.
      Ausgerechnet die Eliten, die ihre Völker am wenigsten lieben, ja geradezu verachten.
      Wem da nicht berechtigte Zweifel aufkommen, der soll sich ruhig spritzen lassen.

      Übrigens besonders amüsant ist ja auch, das im Westen gerade die Leute, denen sonst Gentechnik nicht auf den Teller kommt, jetzt bereitwillig die Ärmel dafür hochkrempeln.
      In den Magen nein, direkt in die Blutbahn bitte schön. Absurd.

    3. Pfizer hat irgendwann im frühen 2021 die 20.000 Personen starke Placebogruppe ihrer bei der EMA vorgelegten Versuchsreihe durchgeimpft. Damit kann nie mehr- im geordneten Versuchsaufbau- erhoben werden, wie sich Geimpfte im Vergleich zu Ungeimpften langfristig entwickeln, zB Dauerschäden.

      Ich gehe davon aus, daß diese tolle Beweismittelvernichtung auch in den Völkern durchgezogen wird, weil die Nebenwirkungen immer mehr auffallen. Gekauft sind die Millionen Dosen ja schon, der Umsatz kanns also nicht sein.

      Der Zweck der ZWANGS- Durchimpferei wird ( neben Kinderversuchen) also wohl sein, die PLACEBOGRUPPE im VOLK zu löschen.

      Wenn irgendwann nur noch Geimpfte im Spital sind und massenhaft Ungeimpfte laufen gesund rum, fällts dem Volk auf. Das wäre für Kurz und die impfgeilen GrünRoten und die lieben Experten gar nicht gut.

  5. Die Glaubwürdigkeit unserer angeblichen Experten führt sich selbst ad absurdum. Es hat bis heute keine wirkliche Diskussion mit Experten gegeben die seit Monaten davor warnen was man derzeit durchführt und welche Probleme und Nebenwirkungen sich ergeben. Das ist sichtl. bewusst kein Thema, man könnte da ja auf die Nase fallen. Außerdem wird großteils ohne wirkliche Aufklärung deses zeug gespritzt. viele Menschen haben absolut keine Ahnung und lassen sich einfach überreden oder lassen sich Impfen weil ihnen ganz locker gesagt “ dieses Theater auf dem Wecker“ geht .
    Leider stehen bei sehr vielen Experten Pharmafirmen und Geld im Hintergrund (auch Studien kosten geld)
    Auch auf den Universitäten ist die Drittmitteleinwerbung meiner Meinung nach ein gewaltiger Hemmschuh um wirklich freie und Vertrauenswürdige Forschung betreiben zu können.
    Daher würde ich vorschlagen dass Drittmittel niemals von sehr nahen Firmen bzw. solchen die von der Forschung unmittelbar profitieren, angenommen werden dürfen. D.H. im med. bereich sollten keine Pharmaunternehmen oä. hier finanzieren dürfen. Hier ist Voreingenommenheit und Betrug etc. Tür und Tor geöffnet-besonders wenn man weiß welchen Druck diese Firmen ausüben können und auch seit Jahrzehnten tun.
    Dadurch könnte man zumindest teilweise verhindern dass Forscher das tun und sagen was die Pharma will und nicht das was wirklich Sache ist.
    Ausserdem gehört die Ärztekammer soweit abgekoppelt dass diese freie Meinungen zulassen muss und nicht Ärzte die kritisch sind massiv unter Druck setzt , wobei man da hinterfragen muss, wer dort den Druck ausübt-sind das einzelne die vermutlich ebenfalls den Druck der Pharma haben oder nur der Politik zu Munde reden, oder sind das mehrere die Entscheidungen treffen.
    Man versucht nun mit äusserst fragwürdigen Vorgehensweisen- die höchtwahrscheinlich nicht mal vor dem Gesetz halten, die Menschen in die Nadel zu treiben. Ohne Rücksicht auf Verluste. Wo sind die Beipackzettel dieser Impfungen (die es in englischer Sprache gibt und wo auch draufsteht wer nicht geimpft werden darf) niemand bekommt diese zu lesen damit ja jeder impfen geht.

    Man hört kein Wort mehr darüber dass PCR Test gar nicht geeignet und zugelassen sind. Schon gar nicht dass die angeblichen „infektiösen Personen“ eigentlich nur positiv sind was gar nichts aussagt.
    Warum wird immer noch auf diesen PCR Test gesetzt???????
    Nachdem es nun auch Informationen durch Pathologen gibt die vor kurzem Oduktionen vorgenommen haben und deren Ergebnisse erschreckend sind sollte man hoffentlich bald diesen Wahnsinn beenden.
    Oder wartet man bis das Volk diesem Wahnsinn ein Ende bereitet.

    Es gäbe sehr viele Fragen die alle hinter dem Berg gehalten werde. Niemand fühlt sich für eine richtige Aufklärung zuständg- ich bekam sogar von Seiten eine Hotline die Auskunft dass die richtige Aufklärung gar nicht vorgesehen ist und der Aufklärungszettel reicht. Jeder schiebt auf die nächste Stelle ab um ja nicht vielleicht dann für eine Aussage verantwortlich zu sein.

    Und wenn man schon nicht wirklich aufgeklärt wird, dann hat der Staat schon überhaupt nicht zu bestimmen dass man sich impfen lassen soll/muss. Ausserdem ist gerade die 3. Impfung nicht zugelassen und man impft ohne Skrupel.

    Mit der derzeitigen Testerei etc. wage ich zu prognostizieren dass es in den Wintermonaten vermiutl. zu Problemen genau in diesen speziellen 1G und 2G Orten kommen wird.
    Jeder mit Hausverstand weiss, dass auf die Tests bezogen ein Ort wo getestete sind, wesentlich sicherer ist als dort wo sich nur mehr geimpfte aufhalten.
    Ich bin überzeugt davon dass dies den Herrschaften noch auf den Kopf fallen wird, abgesehen davon dass positiv noch lange nicht infektiös heisst- ausserdem kommt bald das „normale“ Coronavirus dann wird man sehen ob man nicht aufs falsche Pferd gesetzt hat.

    1. Es gibt schon viele Stellungnahmen von nicht gekauften Wissenschaftlern. Z. B. hat der emeritierte Professor für Immonologe der Uni Bern, Beda Stadler, in einem Interview im August gesagt: „Wer ein PCR positives Testergebnis mit einer Infektion gleichsetzt, muss dringend in den Bildungsurlaub“. Und schon letztes Jahr sagte er, wenn er den Ch. Drosten über Infektionen sprechen höre, drehe sich ihm alles im Magen um.

    2. @ Tony Malony
      22. September 2021 um 11:14 Uhr
      Beda Stadler, ein weltberühmter Immunologe, war mit einer der ersten Fachleute, die sich der Pandemie-Propagandawalze entgegengestemmt haben und auf ihre Absurditäten aus immunologischer Sicht hingewiesen hat. Er wurde natürlich mit Stillschweigen, Diffamierung etc. bedacht, wie alle anderen ehrlichen Mahner.

    3. @Fritz Madersbacher
      es muss aber auch angemerkt werden, dass Beda Stadler schon jeher bei der Grippe ein extremer Impffanatiker war. Bei Corona ist er zwar radikal gegen viele Massnahmen, auch MNS mit med. Alltagsmasken, etc. War beschämt, wie er im Frühjahr 2020 selber hereingefallen war, Corona PCR Positive (ohne Symptome) als infiziert zu betrachten. Trotzdem befürwortet sehr unkritisch die Grippeimpfungen und auch Corona, auch mit mRNA.
      Er beklagt die „Impfmüdigkeit“ des Pflegepersonals als Skandal. Und ist der Meinung, diese, wie auch Polizisten, usw. müssten sich gegen Corona impfen lassen.

      Zudem hatte er auch öfters oft ziemlich schräge Ideen, Vegetarier diagnostizierte er einen psychischen Schaden.

      Es ist also nicht alles Gold bei Stadler, was glänzt.

      Umso erstaunlicher, dass er sich bezüglich vieler Corona Massnahmen, wie auch der unnützen PCR Testerei (bei Symptomlosen) usw., usf., ohne Rücksicht auf die Hofepidemiologen extrem kritisch äusserte.

      Selber infizierte er sich im Spital (andere schwere Krankheit, mit Operation…) mit Corona und erkrankte ziemlich schwer an Covid, inkl. künstlichem Koma.
      Was jedoch kein Grund für ihn war, seine Ansichten zu revidieren, ganz im Gegenteil…

    4. @Gautier Blanc
      23. September 2021 um 21:09 Uhr
      Danke für diese wichtigen Zusatzinformationen, die Sie geliefert haben, Sie sind da – als Schweizer? – offenbar wesentlich besser informiert …

  6. Union Berlin und Eintracht Frankfurt zeigen Haltung und lassen entgegen behördlicher Anreize nicht geimpfte Fans zu….mal eine gute Nachricht für die Fußballfans in Deutschland.
    Wir werden diesen Vereinen, die diesen Schritt zuerst wagen, immer in Dankbarkeit verbunden sein.

    1. Bravo Berlin, bravo Frankfurt. Endlich Verantwortliche, die noch Eier haben. Im Gegensatz zu den Eierchen des kleinen Jens.

  7. Interessant hierzu die Aussage von Prof. Hockertz, wer Zeit hat, mag beide Links lesen, ich halte das alles für absolut authentisch und richtig:

    STEFAN HOCKERTZ

    „Ich bin mit dem Paul-Ehrlich-Institut viel im Austausch, ich kenne dort auch eine ganze Reihe von Personen. Ich nenne jetzt ganz bewusst keine Namen. Aber mir ist ganz, ganz viel, von vielen Leuten gesagt worden: „Das ist eine Katastrophe, was hier stattfindet“, sagen die mir. „Es ist eine Katastrophe, wie auf uns Einfluss genommen wird. Es ist eine Katastrophe, wie dieser Impfstoff hier zugelassen werden soll. Wir können das nicht mittragen.“ Dann sage ich: „Ja geh nach draußen! Sag es! Äußere dich!“ Und dann kommt immer wieder eine ganz große Angst: „Nee das kann ich nicht machen, dann bin ich meinen Job los.“

    https://www.radiomuenchen.net/podcast-archiv/radiomuenchen-themen/2013-04-04-17-32-41/1857-prof-hockertz-warnt-vor-millionenfach-vorsaetzlicher-koerperverletzung.html

    https://www.basel-express.ch/redaktion/gesellschaft/3083-das-ist-keine-impfung-sondern-eine-prophylaktische-gen-therapie

    1. Prof. Hockertz hat meine höchste Hochachtung- er hat bereits vor der Einführung der Impfung gewarnt- auch hat er Vorausgesagt dass die Geimpften positive werden würden- man hat das nicht geglaubt- man hat ihn genauso wie andere Experten gejagt und verunglimpft.

      Nur – man kann jemandem das Leben schwer machen aber man kann damit die Wahrheit und die Folgen nicht vertuschen

    2. Das ist der gute Grund, warum kritische Aerzte und Professoren immer in dem Alter sind, wo sie die Karriere bereits hinter sich haben. Schon aufgefallen?

  8. Aus der Diskrepanz zwischen irreführender Propaganda und korrekter Beweislage offenbart sich, dass es hier um einen finanzmächtigen internationalen Terrorismus geht, von dem sich auch Regierungen, Gerichte, Institute, Verbände, Medien und Geheimdienste an der Nase herumführen lassen. Dabei schädigen diese Mitspieler nicht nur die Bevölkerung bis zu den kleinsten Kindern, sondern auch noch die Gesundheit von sich selbst und dem ihnen nächstehenden Umkreis. Hier handelt es sich nicht um angemessene Medizin, sondern um globalen Machtwahn und globales Irrenhaus.
    Aufgrund meiner Studiengänge sehe ich es jeden Tag immer wieder aufs Neue an den für die Propaganda methodisch falsch berechneten oder als unerwünscht unterschlagenen Alarmzahlen, und es gibt auf der ganzen Welt genügend Fachprofessoren und Mediziner, die das ebenso erkennen, aber dafür denunziert werden. Hier geht es nicht um rechts oder links, sondern um Lüge oder Wahrheit, um Rückkehr zur Vernunft oder Absturz in den Wahnsinn.

  9. „„Positive Corona-Fälle“ sind natürlich keineswegs Infektionen oder gar Erkrankungen, sondern lediglich positive Testergebnisse. Und es sattsam bekannt, dass bei niedriger Verrbeitung von Infektionen nach dem Satz von Bayes der Anteil von falsch-positiven sehr hoch ist – etwa in der Gegend von 90%. Bei einer Einwohnerzahl von 25.600 bekommt man dann eine schöne „Inzidenz“, wenn man die Testergebnisse auf die Zahl von 100.000 hochrechnet.“

    Lieber Herr Doktor Mayer,

    lassen Sie uns bitte an Ihren Berechnungen mit dem Satz von Bayes teilhaben:

    P(A) = ?
    P(B) = ?
    P(B|Ai) = ?
    P(Ai|B) = rund 0,9 ?

    Was ist erstmal Ai und B?

    Dankeschön!

    Bei dem Inzidenz-Konstrukt finden Sie meine Zustimmung, so wie Marx, der für den Kapitalisten Engels schrieb.

    1. Inzidenz ist so etwas wie Inflation:

      Ich mache den Cent zum Euro, weil der Euro nicht mehr gilt.

      Inflation macht Angst.

      Mein schlesischer Opa: „Ich glaube nur das, was ich gesehen habe.“

      Im Zeitalter von Webcams können wir Fülle von Krankenhäusern zeigen.

      Wir schufen das Versteck Datenschutz, um mit Datenschutz und Hospitalisierungsraten Geld (Euro mit Cent-Wert) zu machen.

      Der berühmte Schwanzbiss der Katze, oder das Sägen am eigenen Ast.

      Wir waren nie Wir, wir sind freie rivalisierende Einzelstämme, jede(r) für sich. (Bei den Paschtunen (Afghanistan) sind es abzählbare.)

      Viel Glück beim Glauben!

  10. Die Menschen werden nicht nur jeden Tag betrogen und belogen, sondern nun sogar noch von ihren Einkünften abgeschnitten, wenn sie sich nicht fügen. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, wozu diese Brut fähig ist. Da ist es nicht mehr weit, daß Scheiterhaufen brennen und Galgen errichtet werden. Wir sollen verrecken oder die Leibeigenen der Obrigkeit werden!! Das ganze Corona-Geschwätz und die Impferei ist doch nur ein Mittel, ihre ganzen bösartigen Projekte durchzusetzen und nebenbei noch Kohle zu machen. Unfaßbar, was sich hier entwickelt hat! Man sollte sich dessen langsam bewußt werden!

  11. Worum es wirklich geht? Jedenfalls verfestigen sich die willkürlichen Zwangsstrukturen dieser Pandemie-Diktatur immer deutlicher, Hass und Wut der „Impf“-Betreiber äußern sich immer unverhohlener, auf rationale fachliche Begründung wird gepfiffen, dafür werden Drohungen ausgestossen. Letztlich wird sich diese erbärmliche Apartheidsdiktatur auf sehr unschöne Weise selber ad absurdum führen, sie ist auf dem besten Weg dorthin mit ihrem widersprüchlich-unsinnig-wirrem-hilflosen Zwangsmassnahmenchaos. Aber das sich häufende Elend, die fortschreitende Zersetzung und Zerstörung all dessen, was wir als Lebensgrundlage für uns und unsere Kinder brauchen, zwingt uns, dem nicht schweigend und untätig zuzuschauen! Noch ist nicht aller Tage Abend!

  12. Auch schön – gestern den ganzen Tag in Ö3 gehört … ein „Impfwerbespot“:

    Eine Ärztin erklärt, wie sicher und wie super wirksam die Gentherapie vulgo „Impfung“ ist: „Von 100.000 Geimpften, die mit dem Virus in Kontakt gekommen sind, entwickeln nur vier eine Erkrankung, die im Spital behandelt werden muss. VIER von 100.000!!“

    Da stellen sich mir gleich mehrere Fragen:

    Wie stellt man fest, wie viele Geimpfte überhaupt mit dem Virus in Kontakt kommen bzw. gekommen sind? Durch Tests wohl jedenfalls nicht, weil Geimpfte werden nicht getestet.

    Selbst wenn ALLE fünf Millionen Geimpften mit dem Virus in Kontakt gekommen wäre, käme man dann nur auf rund 200 Hospitalisierte. Es wurden also für diese „Information“ offenbar einfach die 5.081.313 (laut AGES) Geimpften durch die 215 (laut AGES) Hospitalisierten geteilt und daraus die „VIER von 100.000!!“ gemacht. In der Schule ein glatter Fünfer – durchgefallen!

    In Österreich sind laut ORF-Corona-Daten-Seite aber erst 723.000 bestätigte Fälle seit 01.03.2020 aufgetreten.

    Laut Zahlen der AGES sind nachweislich 215 Geimpfte hospitalisiert worden – 108 alleine in den letzten vier Wochen(!). Die Quote beträgt also im aller-aller-günstigsten Fall – wenn alle 723.000 geimpft gewesen wären, was gar nicht sein kann, weil es über ein Jahr lang gar keinen „Impfstoff“ gab – 215/723000 oder 215/7,23 pro 100.000, also rund 30 pro 100.000. Die „VIER von 100.000!!“ sind also rein rechnerisch schon nicht zu erreichen, im idealsten aller Fälle.

    Realistischer ist wohl, die 8845 nachgewiesenen Impfdurchbrüche (laut AGES) herzunehmen – diese kamen nachweislich „in Kontakt mit dem Virus“ – und davon den Anteil der 215 Hospitalisierten zu betrachten – das wären dann rund 2430 pro 100.000.

    Es ist unglaublich, mit welcher Dreistigkeit, Frechheit und Selbstverständlichkeit die Bevölkerung angelogen wird – UNGESTRAFT, wohlgemerkt.

    1. Es weiss auch niemand, wieviele schon eine natürliche Immunität vor der Impfung hatten. Das wird ja nicht überprüft, es wird einfach nach- und drübergeimpft. Wieviele der Geimpften sind immun weil sie die Krankheit in leichter, kaum bemerkbarer Form VOR der Impfung bereits durchgemacht hatten?

    2. Es weiß nicht Mal jemand ob es das Virchen überhaupt gibt, es gab bislang keine Isolierung, auf alle Nachfragen diesbezüglich wurde verschämt zugegeben, daß keine Isolierung stattfand.

    3. @SPQR
      22. September 2021 um 9:40 Uhr
      @Maximilian
      22. September 2021 um 9:59 Uhr
      Das sind genau die Einwände, die sich sofort aus nüchterner, rationaler, von Angst ungetrübter Überlegung ergeben. Die Propaganda will weismachen, die „Ungeimpften“ sind gefährdet und „Gefährder“ („Pandemie der Ungeimpften“). Das ist natürlich hanebüchener Unsinn, die „Ungeimpften“ tragen am meisten zur Verringerung des Infektionsgeschehens bei, das ohnehin nur für relativ wenige Menschen zu einer Gefahr aufgrund verschiedener Vorerkrankungen werden kann. Damit ist die Feststellung völlig richtig: „Es ist unglaublich, mit welcher Dreistigkeit, Frechheit und Selbstverständlichkeit die Bevölkerung angelogen wird – UNGESTRAFT, wohlgemerkt“

  13. In Italien sterben jetzt die 12-, 14- und 16-jährigen nach ihrer Impfung. Eine 14-jährige bekam innerhalb weniger Tage erst ein geschwollenes Auge, dann – bereits im Koma – eine Meningitis, an der sie jetzt, einen Monat nach der zweiten Spritze eines mRNA Impfstoffs, verstarb.
    Nur ein Beispiel von vielen. – Ein 52-jähriger hatte keine Chance, im blieb kurz nach der Impfung das Herz stehen. Seit ich gestern das Video mit den Pathologen und ihren Erkenntnissen über Impftote gesehen habe (3h!, das Video wurde gestern schon wieder von Youtube entfernt, es enthielt offenbar zu viel Wahrheit), weiss ich, welches Pech der Mann hatte. Höchstwahrscheinlich wurde im der Impfstoff in ein Gefäß geimpft, nicht in den Muskel. So kam es auf durektem Weg ins Herz.

  14. Sie treiben einem mit der Impfung und den Maßnahmen nicht nur ins finanzielle Elend sondern auch in den Tod!

    Der deutsche Schauspieler, Hörspielsprecher und Regisseur Wilfried Dziallas (1944-2021) ist tot. Er verstarb bereits am 18. September im Alter von 77 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion. Das hat seine Agentin der „Bild“-Zeitung bestätigt. Dziallas sei demnach zweimal gegen das Virus geimpft worden. Umso erschütternder sei sein Tod für die Angehörigen, heißt es.

    Meiner Ansicht ist Wilfried Dziallas an den Folgen der Impfung gestorben. Wann hat der Wahnsinn ein Ende???

    1. Den Verdacht, dass man Impftote in den Covid-Zahlen versteckt, habe ich schon lange.
      Erinnern Sie sich noch? Anfangs hiess es „an Corona verstorben“, dann – wohl um die Zahlen in die Höhe treiben zu können – „an oder mit Corona verstorben“. Seit es Impfungen gibt, jedenfalls war das meine Wahrnehmung, heisst es „im Zusammenhang mit Corona verstorben“. Nun, im Zusammenhang mit Corona stehen selbstverständlich auch die Impfungen.
      Weiteres Indiz: Schauen Sie sich die Grafik zu den Covid-Sterbefällen in Gibraltar an ( https://www.worldometers.info/coronavirus/country/gibraltar/). Die Impfungen begannen am 10.1.21. Nahezu jede(r) wurde geimpft, auch die Pendler, die täglich von Spanien kommen. Bis dahin gab es fast keine Toten, kurz danach aber explodierten die Fälle. Zufall?
      Selbst in Deutschland ( https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/) wurde die höchsten Sterbefallzahlen kurz nach Beginn der Impfkampagne in den Pflegeheimen erreicht. Alles nur Zufall.

  15. „Es geht nur mehr um den Verkauf von Impfstoffen im Interesse der Pharmabranche.“ – Ach was, darum geht es nur am Rande, damit die Pharmabrache mitmacht. Es geht um Politik, um eine große gesellschaftliche Transformation von oben. Rechtstaatliche Strukturen, freie Marktwirtschaft, demokratische Verfaßtheit sollen abgeschafft und durch ein effizientes ökosozialistisches Überwachungssystem abgelöst werden. Der Corona-Schwindel und der Klima-Schwindel sind untrennbar miteinander verbunden. Die Industrie verdient sich allein deswegen dumm und dämlich, weil sie sonst nicht mitmachen würde.

    1. Weder ‚öko‘ noch ’sozialistisch‘.

      Überwachungssystem, ja.
      Feudalismus, ja.

      Aus meiner Sicht der letzte, eilige Versuch des Kapitalismus, sein weltweiter scheitern zu kaschieren und in eine Wirtschaftselitendiktatur zu überführen.

  16. Leider geht schön langsam die Kampfenergie aus…..
    Mein Sohn 20Jahre muss in seinem Job entweder Impfnachweis, Genesen, oder PCR Test vorlegen.
    (Fūr jede Arbeit zu gebrauchen…fleißig…kommt nicht unter 100 Ūberstunden)Leistung zåhlt nicht mehr….bezeichnet sich selbst als Aussetziger…
    Tochter Kindergärtnerin…1xwöchentlich PCR Test…tgl. Antigentest…wenn er neben der Chefin gemacht wird gilt er 2Tage….irre
    Noch eine Tochter….besucht eine HAK…JEDER Lehrer fordert die Kinder zur Impfung auf…als hätten sie nicht genug Aufholbedarf des Lehrstoffes….
    Bereits ein Positiver(ohne Symtome) eine Sitznachbarin muss nicht in Quarantäne…eine Andere schon….
    Sind die Verantwortlichen dafür schon zurechnungsfähig?
    Der Unterschied eines Wolfsrudels zur Menschheit besteht darin….Wölfe würden nie die Dümmsten ihr Rudel anführen lassen.

    1. Da ich einen konkreten Fall aus Wien kenne, dem die Geschäftsleitung das gleiche vorschreiben wollte wie deinem Sohn und der sich daraufhin bei der Gewerkschaft rechtlich beraten liess, kann ich dir mitteilen, dass dieses Vorgehen der Arbeitgeber deines Sohnes nach Ansicht der Gewerkschaft rechtlich nicht gedeckt bzw. unzulässig ist. Empfehle daher dringend, gewerkschaftliche Unterstützung einzuholen, das dürfte auch ohne Mitgliedschaft möglich sein bzw. wenn die Gewerkschaft wirklich bereit ist zu helfen und zu intervenieren, dann wäre eine Mitgliedschaft wohl angebracht.
      Und die Schüler*innen muss man heutzutage in geistiger Verteidigung schulen. Und notfalls müssen die Eltern in der Schule intervenieren, dass man auf Impfempfehlungen durch Lehrkräfte definitiv verzichtet.

    2. Es lohnt auf „Durchzug“ zu schalten und einfach nicht mehr hinzuhören, wenn diese Leute zum impfen drängen,
      denn es geht jetzt um nichts weniger als um GANZKörper-Lymphozyten AMOK.
      Für den Sohn gehts um seine Herzmuskeln, seine Kraft, seine Fruchtbarkeit, seine ganze Zukunft. Für die Töchter gehts um die Eierstöcke und ihre künftigen Kinder, man hört von Dauermenstruation und schweren Schmerzen. Der Nobelpreisträger Luc Montagnier warnt vor neurodegenerativen Erkrankungen in Nachfolgegenerationen, er redet also übers Dummimpfen der Enkel und Urenkel.
      Man muß jetzt langfristig denken. An die Generationen danach.

      Gesundheit ist wichtiger als ob man eine Schulklasse pünktlich schafft. Das was man heute in den höheren Schulen lernt ist sowieso entbehrlich. Es wird einfach schon zuviel gelogen. Am besten wären jetzt praktische fleissige Lehrherrn, Ackerbau lernen, das Essen wird man bald brauchen. Man muß sich jetzt auf Inflation einstellen.
      Und gratuliere, daß Sie so viele tüchtige Kinder haben, Sie sind zu beneiden.
      Das haben viele andere Frauen nicht, die in den Heimen einsam niedergespritzt werden und die keine Kinder haben, die auf sie aufpassen.

      Sie haben jeden GRUND frohsinnig durchzuhalten, es sollte Ihnen ganz leichtfallen bei so viel Leben um Sie herum.

    3. @Eine liebende Mutter
      22. September 2021 um 10:51 Uhr
      Es tut ins Herz hinein weh, solche Berichte lesen zu müssen, und ich kenne ähnliche Situationen bei Verwandten und Bekannten. Ja Arturo, es gibt immer Alternativen, aber sie erfordern viel Kraft, man hat ja nicht zufällig ausgesucht, wie man im Moment sein Leben gestaltet. Ich kann nur hoffen, dass wir alle die Kraft aufbringen, durchzuhalten, dieser Spuk kann ja schneller vorbei sein als wir im Moment glauben, die Realität wird uns helfen, weil sie immer mehr die Lügen enttarnt.

  17. Ich habe jetzt mal den wichtigsten Aspekt der Corona-Erzählung, die massenhaften „Fälle“, mit den auf Wikipedia als wissenschaftliche Begrifflichkeit eingeführten Worte beschrieben:

    Angeblich wäre SARSCOV2 ein besonders gefährlicher Virus (mal wegen angeblich besonderes hoher Virulenz, mal wegen angeblich besonders tödlichem Krankheitsgeschehen, mal wieder wegen angeblichen Langzeitfolgen – man weiß es aber nicht so genau, warum eigentlich, sonst müsste man da nicht so händeringend herumeiern).
    Aus diesem leider sehr unklaren Grund sucht man trotzdem nach allen möglichen Hinweisen auf das Vorkommen dieses Virus bei allen Menschen.

    Und zwar sucht man nach Hinweisen auf eine INFIZIERUNG (auch Kontamination genannt) – und nicht etwa auf eine Infektion, wie eigentlich immer fälschlich behauptet wird.

    Das meist eingesetzte Mittel der Wahl, der angeblich für SARSCOV2 spezitische PCR-Test.

    Allerdings weist der PCR-Test einer Abstrichprobe NICHT einmal eine INFIZIERUNG des Beprobten mit dem Virus nach. Sondern nur die INFIZIERUNG mit einer angeblichen Teil-Gensequenz des Virus, welche für sich keinerlei Aktivität zeigen kann und sowohl aus der Umwelt, wie auch aus unserem Mikrobiom, als auch tatsächlich aus unserem Körper stammen kann (nur letzteres wäre tatsächlich der Hinweis auf eine INFIZIERUNG, allerdings noch nicht notwendig auf eine INFEKTION).

    Wenn man das Ganze mal veranschaulicht als umgekehrte Pyramide, ausgehend von der Basis („Fälle“, die tatsächlich nur Verdachtsfälle sind) und Ziel des Tests (Identifikation von Krankheitsträgern, hier die Spitze der Pyramide), so ist in der Folgenden Liste in jeder Zeile immer nur eine Teilmenge aus der darüber stehenden Zeile enthalten (die Zahlen sollen nur den umgekehrt-pyramidalen Aufbau verdeutlichen):

    10000 PCR-Positiv (korrekter oder falscher Nachweis einer Gensequenz)
    1000 PCR-Richtig-Positiv (Gensequenz nachgewiesen, Ursprung, Aktivität, Potential unbekannt
    100 Verdachts-„Fall“ mit vorliegender INFIZIERUNG (also nicht nur Gensschnipsel sondern vollständiges Virus vorhanden)
    10 Verdachts-„Fall“ bei dem das Virus nicht von außen (Umwelt) sondern aus dem Körper stammt (Person ist besiedelt)
    1 bestätigter „Fall“, bei dem sich das Virus vermehrt, — erst auf dieser Stufe liegt tatsächlich eine INFEKTION und nicht nur ein INFIZIERUNG vor

    (das Verhältnis zwischen der Anzahl der in der obersten Zeile Erfassten zu der Anzahl der in der untersten Zeile Erfassten hängt von dem Verhältnis zwischen Anzahl gesunder und Anzahl kranker Getesteten ab. Bei einer hohen Anzahl von gesunden Getesteten kann das Verhältnis durchaus auch mal 10000:1 betragen wie hier angedeutet.)

    indem man in den Medien und in der Politik falsch von INFEKTIONEN (vulgo „Fälle“) und nicht korrekt von INFIZIERUNGEN spricht, wird die Öffentlichkeit massiv getäuscht.

    „Eine Infektion […] oder Ansteckung ist das (passive) Eindringen von Krankheitserregern in einen Organismus, wo sie verbleiben und sich anschließend vermehren, […] Der rein mechanische Vorgang, bei dem Infektionserreger mit dem Wirt in Kontakt kommen, wird als Infizierung bezeichnet. Siedelt sich der Infektionserreger nach dem Kontakt nicht im Wirt an, kommt es also zu keiner Haftung des Erregers im Makroorganismus und das Infizierungsgeschehen ist beendet.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Infektion

    (Ich weiß, das ist alles lange bekannt. Manchmal ist so eine Auffrischung nützlich.)

    1. Ja, es ist bekannt. Trotzdem muss man es immer wieder mitteilen. Einfach um den medial so mächtig verbreiteten Lügen etwas entgegen zu halten. So wie die Corona-Profiteure immer wieder Unwahrheiten verbreiten, weil sie wissen, dass da was hängen bleibt, genau so müssen wir auch immer wieder die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema wiederholen. Und die Tatsachen über Intensiv-Abteilungs-Belegzahlen etc.. Wenn sie Lügen verbreiten und wiederholen, müssen wir die wissenschaftlichen Erkenntnisse verbreiten und wiederholen.

    2. @Albrecht Storz
      22. September 2021 um 10:56 Uhr
      Diese Auffrischung ist sehr nützlich, sie zieht der Pandemie-Ideologie und -Indoktrination den Boden unter den Füßen weg, ihr Inhalt hat es von allem Anfang an getan. Trotzdem wird sie nicht einmal von Ärzten verstanden, zumindest kann man sich viele Äußerungen von Ärzten nicht anders erklären …

  18. Die Lage spitzt sich zu. Wenn sich nicht ein guter Teil der Bevölkerung dazu aufrafft aktiven Widerstand und zivilen Ungehorsam zu leisten, wird dies in der totalen Katastrophe enden. Es geht weder um Gesundheit, um Sicherheit und Freiheit schon gar nicht. Gesamtwirtschaftlich gesehen auch nicht um Geld.
    Es geht um sie systematische Zerstörung von Gesundheit, Wirtschaft, Politik und aller geistigen und kulturellen Errungenschaften der Neuzeit. Ein wahrhaft satanischer so gut wie weltweiter Plan, vorangetrieben von einer Handvoll komplett Verrückter!

    1. Ich möchte so weit gehen zu behaupten, es geht allmählich um die menschliche Zivilisation, zumindest so, wie wir sie kennen. Es wäre nicht das erste Mal in der Geschichte der Menschheit, dass eine ganze Hochkultur verschwindet.

  19. „Wenn du deine Gegner nicht besiegen kannst, verbünde dich mit ihnen. Du musst mit den Wölfen heulen, nur lauter“ Die sicherste Methode ist doch dann, GAR nicht mehr arbeiten zu gehen, oder? Dann sollten doch alle mega zufrieden sein. Also: Einfach kündigen lassen und bewusst in die soziale Hängematte zum Eindämmen der Pandemie fallen lassen. Wenn die wirklich auf mich oder dich als sehr hochqualifizierte Fachkraft verzichten möchten und lieber AG Zahlen , statt wie bisher satt die Sozialabgaben und Steuer zu kassieren, nur um unsinnige Maßnahmen durchzudrücken. Bitte! Nur zu! Wenn das viele tun, ist denen die Jacke ganz schnell näher als die Hose und die Maßnahmen sind vorbei! Die Kosten für die Drangsalieruhgen müssen in die Höhe getrieben werden. Denn letztlich ist dem System das Geld immer wichtiger als der Mensch.

    1. @ Klaus
      Wer seine Freiheit und seinen Wohlstand bewahren möchte, darf sich nicht in die „soziale Hängematte“ legen, sondern sollte seine Peiniger sofort abschütteln, hier und jetzt! Den Sozialstaat wird es ausserdem bald nicht mehr geben

    2. Schön wäre es wenn das ginge.

      Die Institutionen die Einfluss nehmen auf jeden Winkel in der Gesellschaft, sind inzwischen alle so korrumpiert, dass von öffentlicher Stelle keine Hilfe zu erwarten ist. Wenn sie schon einmal beim AMS waren, dann wissen sie, dass der Druck auf Arbeitslose schon in „Normalen Zeiten“ enorm ist, dann können sie sicher nicht erwarten, dass Sie als Ungeimpfter dort irgendetwas zu erwarten haben.

      Hatte eigentlich die ganze Zeit die Hoffnung, dass die Wahrheit aufkommt. Starre aber weiterhin in das Dunkel und hoffe, dass hinter der nächsten Biegung endlich wieder Licht auftaucht.

      Es scheint so, dass sich wirklich jeder Einzelne auf die Füße stellen muss und wenn es nur kleine Sachen sind. Sich nichts gefallen lassen und auch klagen, wenn es nicht anders geht. Demonstrieren, böse Briefe schreiben usw. MFG wählen in OÖ.

    3. Ein Generalstreik wäre tatsächlich das geeignete Mittel. Erstmal nur einen einzigen Tag. Es genügte, wenn ein Viertel der Arbeitnehmer daran teilnehmen würden. Dann langsam steigern. Jedes Staatswesen funktioniert nur durch den Goodwill des Großteils des Staatsvolkes. Wiederholter Generalstreik und der Spuk ist garantiert vorbei.

    4. Das funktioniert nur leider nicht lange. Wenn das viele machen, wird von heute auf morgen eine neue Sozialverordnung kommen, die die Bezugszeiten reduziert und denen gar nichts mehr auszahlt, die nicht jeden Hilfsjob annehmen.
      Solange die arbeitende Masse auf die Arbeitgeber angewiesen ist, um in diesem überteuerten System leben zu können, wird sich nicht viel ändern. Generalstreik funktioniert niemals, zuviele sind ja einverstanden mit allem, wollen nichts riskieren.
      Die Frage wäre – wie kann man sich – innerhalb des Systems – weithin unabhängig machen…

    5. @Michael R.
      es wird keine Aufstände brauchen.
      Die kapiert haben, machen ihr eigenes Ding und lernen mit Entbehrungen zu leben und werden dadurch kreativer, gesünder, stärker und hilfreicher, und die, die nicht kapiert haben, lassen sich wegimpfen und werden durch die Nebenwirkungen vorzeitig von der Erde geblasen.
      Damit vernichtet die Weißkittel/Pharmaindustrie ihre eigene Kundschaft und sägt selbst den Ast ab, auf dem sie sitzt.
      Die Staatspleite wird zusätzlich bewirken, daß die Medikament-Berge und Massenpflege nicht mehr auf Schulden finanziert werden können. Durch diesen Entzug wachen noch ein paar Letzte auf und retten sich ins echte gesunde Leben, mit Bewegung, Diät, Fleiss etc. und die anderen werden den noch vorzeitigeren Abgang machen.
      Irgendwann wählen nur noch die Gesunden und dann schaut die Regierung entsprechend aus und es paßt wieder.
      Ich sehe auch Weltfrieden kommen. Es findet Nahost seine finale Regelung, ohne Krieg.
      In Israel wirds wahrscheinlich zum Umsturz zugunsten der Moslems und zum Multikultistaat kommen. Sie zerstören sich mit der Boosterei jetzt selbst.

  20. @Kreigsgegner
    Nein, ich sehe das als ein Verhältnis von Rechtne und Pflichen. Wenn man unschudigen Mitmenschen Rechte wegnimmt, haben die auch keine Verpflichtung mehr gegenüber diesem System. Und Fakt ist, der indirekte Impfzwang ist Körperverletzung und sogar Mord. Mit welchem Recht passiert das? Es geht nicht darum Wohlstand zu bewahren sondern darum dass offensichtlich Leid zugefügt wird, ohne dass diese Mirtbürger irgendiwe für igendwas schuldig sind. Warum dann ich diese Gemeinsachft weiter Einsatz bringen?

    1. Das hätte ich gerne getan, aber mir wurde mitgeteilt, dass ich, weil ich schon Monate zuvor für die Impffreiheit unterschrieben hätte, nicht noch einmal unterschreiben dürfe. Denn das würde eh dazugezählt werden. Ich hätte das strikte nein gerne unterschrieben. Ich frage mich, ob es hier
      wirklich mit rechten Dingen zugeht.

  21. bitte nicht vergessen:

    volksbegehren gegen impfpflicht in der wohnsitzgemeinde bis 27.09.2021 unterschreiben,
    einfach nur kante zeigen

  22. Kann mir das jemand erklären? Angenommen in einer Firma arbeiten 100 Menschen und es gilt die 3G-Verordnung. 96 sind geimpft, 3 sind genesen, 1 ist weder noch und lässt sich als einziger täglich testen. Wer wird wen infizieren? Mit welcher Wahrscheinlichkeit? https://i.imgur.com/y5poYww.png

  23. Ian Watson sagte einmal: „Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, blossgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst…
    Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.“

  24. Ich finde es interessant, dass die „Entvölkerung“ im Westen beginnt. Mein Gedanke dazu ist, dass Menschen mit Bildung dem neuen System vielleicht zu kritisch gegenüberstehen. Darum genügt den Eliten der Raubbau der Bodenschätze in den Entwicklungsländern und das billige wenig gebildete Heer aus Sklaven um sie abzubauen. Denn wenn man z. B. Waffen bis in den hintersten Winkel von Afrika liefern kann, Impfstoffe aber nicht, dann steckt ja wohl etwas ganz anderes dahinter. Was bei aller Tragik einer gewissen Komik nicht entbehrt ist, dass es im sogenannten Westen bald viel Platz für Flüchtlinge aus der 3. Welt geben wird. Die brauchen wir dann auch, weil uns die Leute ausgehen. Dann sitzt in Nachbahrs Traktor ein Erntehelfer aus Afrika, weil die Hälfte der Landwirtsfamilie an den Schäden der Giftspritze laboriert.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.