Auch Briten verzichten auf grünen Pass – Boris Johnson: „Müssen mit Covid leben“

Die Front der Freunde der Einschränkung der Grundrechte und Überwachung mit Hilfe der Impfpässe scheint weiter zu bröckeln. Nachdem in immer mehr US-Bundesstaaten die Impfpässe sogar gesetzlich verboten wurden, setzte Israel Anfang Juni überraschend die Verwendung von Impfpässen aus . Nun scheint sich auch im UK die Vernunft durchzusetzen.

Die Briten haben allerdings Information aus erster Hand, sehen sie doch an den eigenen Daten, dass jede neue Variante ungefährlicher wurde. Die Delta Variante ist hat weit geringere Hospitalisierungs- und Todesraten als alle vorherigen, sie liegen sogar in der Gegend der gewöhnlicher Corona-Erkältungsviren und deutlich unter denen selbst einer milden Grippe.

Die Mail schreibt: „Es ist alles vorbei! Das Kabinett stimmt zu, dass es an der Zeit ist, „mit Covid zu leben“… und man muss keinen Impfnachweis zeigen, um an Massenveranstaltungen teilzunehmen.“

Der Covid-Pass wird bei Musikfestivals, Sportveranstaltungen und anderen Massenveranstaltungen nicht mehr erforderlich sein, wenn die Maßnahmen nächsten Monat aufgehoben werden.

Das Kabinett hat beschlossen die Pläne für die obligatorische Verwendung der „Covid-Zertifizierung“ nach dem 19. Juli auf Eis legen. Der Schritt kommt inmitten der wachsenden Zuversicht, dass Boris Johnson die Pläne zur Aufhebung der Abstandsregeln im nächsten Monat trotz eines Anstiegs der Covid-Fälle vorantreiben wird.

Er sagte dem Kabinett gestern, dass der Impferfolg bedeutet, dass Großbritannien in der Lage sein wird, „mit Covid zu leben“, weil die Verbindung zwischen Virusfällen und Krankenhausaufenthalten durchbrochen wurde. Wobei jedoch wie hier nachgewiesen der Rückgang sogar noch stärker ausfällt bei den Personen, die nicht geimpft wurden.

Die Mail zitiert eine Regierungsquelle nach der die Aufhebung der Maßnahmen stattfinden wird, auch wenn die Fälle mehr als doppelt so hoch sind wie jetzt.

Wir müssen uns an die Idee gewöhnen, Covid eher wie eine Grippe zu behandeln“, sagte die Quelle. „Die Menschen sind gegen Grippe geimpft, was hilft, schwere Erkrankungen zu reduzieren, aber wir haben immer noch eine große Anzahl von Fällen und eine signifikante Anzahl von Todesfällen.“

Ein Sprecher der Downing Street sagte: „Das Kabinett hat sich darauf geeinigt, dass wir dank des Schutzes, den der Impfstoff bietet, in Zukunft mit Covid leben können – selbst wenn die Fälle weiter ansteigen.“

In einer scheinbar koordinierten Reihe von öffentlichen Erklärungen sagte Michael Gove, dass die Menschen mit Covid leben müssen, „so wie wir mit der Grippe leben“, die jeden Winter Tausende von Todesfällen fordert, aber nicht zur Folge hat, dass die Gesellschaft und die Wirtschaft stillgelegt werden.

Auch Innenministerin Priti Patel sprach das Thema an und sagte, die Briten müssten sich darauf einstellen, mit dem Coronavirus zu leben. Die ziemlich überraschende Veränderung folgt auf die Ernennung von Sajid Javid als Gesundheitsminister nach dem Rücktritt von Matt Hancock. In einer Absichtserklärung nutzte Javid seinen ersten Auftritt im Unterhaus am Montag, um die Botschaft zu verkünden, dass es an der Zeit sei, nach 15 Monaten lähmender Beschränkungen „zur Normalität zurückzukehren“.

Boris Johnson sagte dem Kabinett, dass die neuesten Daten „zeigen, dass die Fälle weiter ansteigen, aber Krankenhausaufenthalte und Todesfälle haben ein viel geringeres Wachstum gesehen“. Wie hier und hier gezeigt, ist das eine klare Folge der Delta Variante, die eben entgegen allen Behauptungen von europäischen Politkern und Medien wesentlich harmloser ist als alles bisher.

Für Länder wie Österreich, deren Wirtschaft vom Tourismus abhängt, wird die Luft immer dünner. Dauernde Nachweise, dass man geimpft, genesen und getestet ist, werden nur ganz wenige Menschen als attraktiv empfinden.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


US-Senator Rand Paul verurteilt Angstpropaganda mit Delta Variante

Nächster US-Bundesstaat verbietet Impfpass per Gesetz – Alabama

Top-Medizin-Wissenschaftler John Ioannidis: Corona ist bereits endemisch

Unsinnige Maßnahmen wegen harmloserer „Delta“ Variante

Delta Variante – weniger gefährlich und weniger tödlich

12 Kommentare zu „Auch Briten verzichten auf grünen Pass – Boris Johnson: „Müssen mit Covid leben“

  1. Wenn das so ist, dann habe ich gerade ein Glücksgefühl wohl ähnlich dem was viele Menschen 1989 hatten … Ungläubig, freudig, unsicher, Glückswelle.

    1. Zu früh gefreut.
      Für Reisen bleibt alles weiterhin erforderlich. Impfpass und Datenweitergabe, folglich muss etabliert sich das Überwachungssystem weiter.

  2. In Singapur sollen auch alle Massnahmen aufgehoben worden sein, da man die Sinnlosigkeit erkannt hat und dass man mit Covid leben muss.
    Das wäre einen Bericht wert.

  3. Der plötzliche Stimmungswandel bei der britischen Obrigkeit kann ebenso inszeniert sein, wie alles bisher. Skepsis ist äußerst angebracht. Selbst Hancocks Rücktritt kann zum Spiel gehören. Johnson & Co. wollen möglicherweise nur Zeit gewinnen, um über den Sommer zu kommen und die immer weiter wachsende Protestbewegung nicht weiter anzufachen. Bis dann im Herbst die Zahlen endlich wieder ansteigen …

    1. Ich denke auch hier werden gerade nur Nebelkerzen gezündet, die grünen Pässe sind ja nur pausiert und nicht wirklich abgeschafft, die Strukturen sind jetzt geschaffen und können jederzeit reaktiviert werden, insofern sieht das für mich so aus, daß die Coronazis festgestellt haben daß ihre Offensive momentan nicht weiterkommt und sie sich in ihre Stellungen zurückziehen um einen erneuten Angriff im Herbst vorzubereiten, zumal man dann die durch die Giftspritze zu erwartenden Schäden (z.B. ADE) als neue Superduper tödliche Variantenmutante verkaufen wird.

  4. Der Titel stimm nicht ganz.

    Auch die Briten wollen in die EU reisen.
    Für die gibt es statt des Grünen Covid EU Pass den Britischen NHS Covid Pass der mittlerweile von den meisten EU Saaten annerkannt wird. (Noch nicht von Allen)
    Also auch die Briten (zumindest jene die reisen möchten) haben ihren “ Covid Pass“
    Im eigenen Land brauchen die Briten den NHS Covis Pass nur wenn ein privater Betreiber von Veranstaltungen usw. darauf besteht.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.