Radio Respekt: die Nachrichten zu Woche 6 mit einigen Neuigkeiten von der WHO

Ein Video von RESPEKT wurde von YouTube gelöscht da darin angeblich einige Aussagen vorkamen, die Positionen der WHO widersprechen. Und andere Meinungen oder widersprechende Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung dürfen wie zu Metternichs Zeiten nicht sein und werden gelöscht. Um nichts zu riskieren berichte ich also in dem Video über einige wichtige Veröffentlichungen der WHO.

Da ist zunächst der weltweite Rückgang der Fallzahlen in der vierten folgenden Woche, besonders stark in Europa. Den Trend kennen wir aus Österreich mittlerweile sogar seit Anfang November. Der Grund dafür: Infektionen verlaufen in Wellen von ca 70 Tagen Länge unabhängig von dem was man macht. Der Lockdown daher sinnlos, ebenso wie die FFP2 Masken und die Massentests sogar in den Schulen. Das interessiert aber bei uns weder Politik noch die VirologInnen. Denn – Mutationen!

Aber – was ist wirklich los mit den neuen Varianten? In den Ländern die namensgebend waren, gibt es genauso wie die WHO für weltweit berichtet seit vier Wochen einen kontinuierlichen Rückgang: im UK, Irland und Südafrika. Der Emergency Director der WHO Jack Ryan hat schon Mitte Jänner gesagt, dass der vorhergegangene Anstieg in Irland nicht mit B.1.1.7 zu tun hatte. Er sagte es und der Höhepunkt war wie in England und Südafrika überschritten.

Wenn in den Ausgangsländern alles rückläufig ist und die Varianten sich nicht nur nach Tirol, sondern auch nach Wien und 40 oder 50 oder noch mehr Länder verbreitet und überall alles rückläufig ist und die neuen Varianten offenbar keinen Einfluss haben: Warum werden wir dann noch mit mit FFP2-Masken, Massentests, 2 Meter Abstand, Eintrittstestung und Lockdown-Verlängerung in Deutschland gequält?

Und weil wir schon bei der WHO sind: Die Empfehlungen der WHO bezüglich PCR-Test vom 13.1.2021 werden auch nicht befolgt

– sorgfältige Interpretation von schwach positiven Ergebnissen

– erforderliche Zyklusschwelle (Ct) ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten, höhere Zykluszahlen sagen nichts mehr aus

wenn Testergebnisse nicht mit dem klinischen Bild übereinstimmen,– eine neue Probe

– mit abnehmender Krankheitsprävalenz steigt das Risiko eines falsch positiven Ergebnisses unabhängig von der behaupteten Spezifität des Tests

– PCR-Assays sind als Hilfsmittel für die Diagnose indiziert, aber nicht das einzige Mittel.

Auch daran halten sich die Regierungen nicht und sollten auf TouTube gesperrt werden.

Kinder

Die Lebensqualität und die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hat sich in Deutschland im Verlauf der Corona-Pandemie weiter verschlechtert. Fast jedes dritte Kind leidet ein knappes Jahr nach Beginn der Pandemieunter psychischen Auffälligkeiten. Sorgen und Ängste haben noch einmal zugenommen, auch depressive Symptome und psychosomatische Beschwerden sind verstärkt zu beobachten.

Weiter berichte ich noch über praktische Erfahrungen mit dem Pfizer Impfstoff im UK (1 von 5 Geimpften infiziert sich und erkrankt) und seine Ablehnung durch die Behörden in Indien.

Auch Vitamin C ist ein Thema, das bei schwer Erkrankten vollkommen verschwindet, noch stärker als bei an Skorbut erkrankten.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Varianten in Südafrika und England haben Rückgang nicht aufhalten können

WHO meldet vierte Woche mit weltweitem Rückgang bestätigter Corona Fälle

WHO warnt neuerlich vor ungenauen und falsch-positiven Ergebnisse des PCR-Tests

Kinder leiden am stärksten unter Corona Maßnahmen und Masken

So kommt man zu einem T-Zellen Test zur Bestimmung der Immunität

10 Kommentare zu „Radio Respekt: die Nachrichten zu Woche 6 mit einigen Neuigkeiten von der WHO

  1. Heute hat ein ehem. Mafia-Staatsanwalt und derzeitiger Richter im corona ausschuss die derzeitige Lage dargestellt die aich aufgrund von recherchen ergeben haben und das Ergebniss ist nicht erfreulich.
    Ab 3.57 h ist dieses gespräch in Zusammenarbeit mit der ital. Rechtsanwältin Fr. Dr. Hoilzeisen die übersetzt hat zu sehen.
    Ich halte dies für extrem wichtig damit das Volk aufwacht wohin es geht wenn wir nichts tun.

    1. wei es fast zu erwarten war hat youtube das video wieder gelöscht- klar das wären ja Informationen die derzeit bestimmten kreisen keine Freude machen da die menschen so mitbekommen würden was da abläuft.
      Zwischenzeitlich wurde das Video anders wieder online gestellt. Es kann unter https://corona-ausschuss.de/
      sitzung 39 abgerufen werden

  2. Hallo Herr Mayer,

    vielen herzlichen Dank für Ihre Arbeit und die sehr interessanten Artikel in Ihrem Blog.

    Die Antwort auf zwei Punkte würden mich brennend interessieren:
    – Heute in den ORF-Nachrichten wurde die Nachvollziehbarkeit von positiven Tests (Tiroler, Tiroler wohnhaft in NÖ und ein Deutscher) bzgl. der südafrikanischen Mutante berichtet.
    Da wurde angemerkt, dass nach dem vermeintlich positiven Test eines Deutschen gesucht wird, der der Auslöser für die südafr. Variante sein soll.
    Werden die Tests für längere Zeit aufgehoben? Werden die Mund- und Rachenabstriche womöglich für andere Zwecke (DNA-Abstrich von allen) als angegeben verwendet?
    – Weiters wurde heute erwähnt, dass es Sequenzierungen gemacht werden um rauszufinden um welchen C-Virus es sich handelt.
    Ich habe immer wieder gehört und gelesen, dass der Corona-Virus nie vollständig (für PCR-Tests) in Reinkultur gebracht wurde.
    Wie kann man diese dann genau zuordnen?

    Vielleicht könnten Sie über diese Themen einen Beitrag bringen.

    vielen Dank!

      1. Ich hab schon an anderer Stelle geschrieben, dass nach meinem Wissen nicht den geringsten Beweis für diese These gibt. Ich halte solche Spekulationen für schädlich. Von den Top Wissenschaftlern wie Levitt, Ioannidis, Wodarg, Bhakdi Hockertz, Kämmerer etc gibt es kein einziges Statement, das die Spekulationen unterstützt.

  3. Sehr geehrter Herr Dr. Mayer!
    Vielen Dank für Ihren Beitrag, im Speziellen für das Video!
    Die ReGIERung(en) nehmen leider keine Fakten zur Kenntnis und man wird laufend, wenn man dem Mainstream nicht ent(spricht) als Schwurbler bezeichnet und zensiert.
    Ich bin froh, dass wir solche Menschen wie Sie unter uns haben, die trotzdem weiter machen und für uns kämpfen und ich hoffe, dass wir damit Erfolg haben, bevor es zu spät ist und die Schäden und Kollateralschäden durch die sogenannten „Maßnahmen“ noch größer und endgültig irreversibel werden.
    Einer meiner beiden Söhne arbeitet nun schon seit fast einem Jahr fast täglich stundenlang sehr schwer mit der Maske in einem Supermarkt in der Getränkeabteilung und ich mache mir schon von Anfang an furchtbare Sorgen um seine Gesundheit deswegen!
    Toi toi toi weiterhin und schöne Grüße, Barbara

  4. Hier gibt es übrigens eine Meinungsumfrage von aufstehn zur Zufriedenheit mit dem Umgang mit der Pandemie hierzulande, auch aufstehn lässt die die Chiffre „Verschwörungshtheorie“ dabei nicht aus. Ich lade ein zu Beteiligung und korrigierenden Rückmeldung, z.B. dessen, dass die Verunglimpfung von jeglicher Kritik als VT oder (rechtes) Geschwurble deplatziert und unmöglich ist, sondern nur der Immunisierung von Kritik an den Massnahmen dient.
    https://actions.aufstehn.at/umfrage-miteinander-durch-die-corona-krise?s=m1_1302#

Kommentar verfassen