Website-Icon

Das PCR Testparadoxon – der drastische Rückgang der positiven Tests

Werbeanzeigen

Von den Kritikern der Maßnahmen und der sinnlosen Tests von Personen ohne Symptomen immer wieder angesprochen: der PCR Test produziert enorm viele falsch-positive Ergebnisse, wenn die Prävalenz, also der Anteil infizierter Personen niedrig ist. Und das ist immer der Fall gewesen. Allerdings wurde das von den Medien, der Politik und den virologischen „Experten“ immer wieder bestritten.

Dabei ist es relativ einfache Mathematik auch als Satz von Bayes bekannt. Die erste praktische Nachweis der Tatsache, dass alle PCR-Tests und in der Folge auch Antigen- und Schnelltests einen hohen Anteil von falsch-positiven Ergebnissen liefern, brachte der Schnelltest im Dezember. Da er als zu ungenau angesehen wurde, wurde mit einem PCR-Test noch nachgetestet. Und man fand, dass die Hälfte oder noch mehr falsch positiv war. Wobei das Ergebnis der PCR Tests dann schon ziemlich genau war, da Personen getestet wurden, wo die Wahrscheinlichkeit einer Infektion schon 50% plus/minus betragen hat. Und nach dem Satz von Bayes, ist mit einer derart hohen Prävalenz die Falschpositiven-Rate gering.

In dieser Grafik sehen wir nun ganz deutlich, was das mit dem Anteil der positiv Getesteten macht. Der Anteil geht auf 0,4% zurück, wie wir es im Mai und auch noch im Sommer hatten. Mit anderen Worten: Das Infektionsgeschehen hat sich drastisch reduziert. Nach Untersuchungen des Mathematikers Ben Israel aus dem Frühjahr 2020 dauert eine Infektionswelle rund 70 Tage um dann auszulaufen. Genau das ist in Österreich von Anfang Oktober bis etwa Mitte Dezember passiert. Die zweite Welle ist vorbei, genau nach dem Lehrbuch.

Der Lockdown den die Regierung uns aufs Auge gedrückt hat inklusive der Verlängerung widerspricht jeglicher Evidenz und ist eine reine Schikane. Und dazu noch die gesundheitsschädlichen FFP2 Masken.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Lockdown Strategien sind Angriff auf arbeitende Menschen

Stanford Studie mit Top Medizin-Wissenschaftler Ioannidis zeigt keinen Nutzen von Lockdowns

WHO weist nun auch auf Probleme mit falsch-positiven PCR Tests hin

Studie: Bestimmung von Infektiosität mit PCR-Test kaum möglich