Neuer Test auf Corona-spezifische T-Zellen bestimmt Immunität binnen 24 Stunden

Eine Reihe von Studien haben mittlerweile bestätigt, dass das Immunsystem SARS-CoV-2 häufig nur mit T-Zellen abwehrt. Antikörper werden gar nicht gebildet oder verschwinden rasch wieder. Nachweise von T-Zellen erforderten bisher aufwändige Untersuchungen in spezialisierten Labors. Zwei in Bengaluru ansässige Ärzte haben Berichten zufolge Indiens ersten Test zur Untersuchung der spezifischen T-Zell-Immunität für COVID-19 entwickelt.

Obwohl die Immunität eine wichtige Rolle bei der Reaktion des Körpers auf eine SARS-CoV-2-Infektion spielt, weiß man heute, dass neben der Antikörperreaktion auch eine starke T-Zell-Reaktion dazu beitragen kann, eine schützende Immunität gegen eine Corona-Infektion zu verleihen. Die meisten Tests konzentrieren sich auf den Nachweis von Antikörpern, allerdings auch nur auf solche die im Blut nachzuweisen sind. Die weit häufigeren und früher mit der Abwehr einsetzen IgA Antikörper, die in den Schleimhäuten wirksam sind, wurden bisher in wenigen Studien berücksichtigt, wie in Ischgl oder der Studie der Universität Zürich.

So funktioniert der Test auf T-Zellen

Die beiden Ärzte erklärten, warum dieser Test im Vergleich zu herkömmlichen Tests für die T-Zell-Immunität besser abschneidet: „Wir haben einen neuartigen, einfachen Test im Röhrchen für die Bewertung spezifischer T-Zell-Immunreaktionen auf die Stimulation durch SARS-CoV-2-Proteine entwickelt. Herkömmliche Tests für die T-Zell-Immunität erfordern eine komplexe Verarbeitung, um verschiedene Zellen aus Blutproben zu trennen und eine Technologie, die nicht ohne weiteres verfügbar ist. Dieser Test kann mit einer kleinen Vollblutprobe durchgeführt werden. Unsere Lösung vereinfacht den Testprozess, der in kleineren Labors ohne spezielle Ausrüstung durchgeführt werden kann. Das Blut erfordert keine besondere Behandlung. Die Ergebnisse können innerhalb von 24 Stunden erhalten werden, indem die chemische Substanz, die Zytokine genannt wird, gemessen wird. Ein positiver Messwert zeigt eine gute spezifische zelluläre Immunität an“.

Sie fügten weiter hinzu: „Die Blutproben von drei Mustern von Personen – genesenen, mittelschweren und schweren Verlauf von COVID-19-Infektion – wurden in Anand Labs als erste Pilotstudie von einem Team analysiert, dem Dr. Ananth Vikas und Dr. Samrat Bordoloi angehörten. Das Ergebnis zeigte, dass genesene Personen im Vergleich zu hospitalisierten Patienten ein hohes Maß an zellulärer Immunität aufweisen. Unser robuster, leicht anwendbarer Testprozess für die zelluläre Immunität stärkt unser Verständnis der COVID-19-Immunantwort. Wir sind dabei, ein Patent für diese Methode zu beantragen.“

Laut einer Veröffentlichung umfasst der Test unter anderem folgende Anwendungsbereiche:

  • Ergänzend zu serologischen Erhebungen: Nicht alle Patienten, die COVID-19 entwickeln, entwickeln Antikörper und bei den meisten Menschen halten diese nicht länger als acht Wochen an. Durch den Einsatz serologischer Tests für das Screening wird die Zahl der Menschen mit spezifischer viraler Immunität unterschätzt. Dieser Test könnte serologische Erhebungen ergänzen und ein besseres Bild vom Anteil der Infektionen in der Bevölkerung und der vorhandenen Immunität liefern.
  • Zur Triage von CoVID-positiven Patienten auf der Grundlage der Prognose: Starke zytotoxische T-Zell-Reaktionen sind mit einem milderen klinischen Verlauf verbunden. Patienten, die CoVID-positiv getestet werden, können auf der Grundlage der zellulären Immunität beurteilt und triagiert werden – starke hervorgerufene Reaktionen lassen eine bessere Genesung oder generell milden Verlauf erwarten.

Indien ist mittlerweile der größte Produzent von Arzneimitteln. Das Unternehmen Serum Institute of India ist der größte Erzeuger von Impfstoffen weltweit. Verständlich, dass indische Forscher mittlerweile auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von pharmazeutischen Produkten spielen.

So funktioniert Immunität gegen Coronavirus durch T-Zellen

Dauerhafte T-Zellen-Immunität nach symptomlosen oder milden Corona Infektionen bestätigt

Coronavirus T-Zellen sorgen für längere Immunität als Antikörper

Deutsche Studie findet bei 81 Prozent Immunität gegen SARS-Cov-2 durch andere Coronaviren

Public Health Experte Martin Sprenger im Interview: Corona schon seit Herbst 2019 in Europa

 

Ein Kommentar zu „Neuer Test auf Corona-spezifische T-Zellen bestimmt Immunität binnen 24 Stunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s