Cochrane Studie über Behandlung mit Antikörper-Plasma: keine positiven Wirkungen erkennbar

Menschen, die sich von COVID-19 erholt haben, entwickeln Antikörper als eine natürliche Abwehr gegen die Krankheit. Antikörper befinden sich in einem Teil des Blutes, der als Plasma bezeichnet wird. Plasma aus Blut von genesenen Patienten, das COVID-19-Antikörper enthält, kann zur Herstellung von zwei Präparaten verwendet werden. Erstens Rekonvaleszenzplasma, das diese Antikörper enthält. Zweitens Immunglobulin, das konzentrierter ist und daher mehr Antikörper enthält. In eine Behandlung damit wurden einige Hoffnungen gesetzt.

Rekonvaleszenzplasma und Immunglobulin wurden erfolgreich zur Behandlung anderer Atemwegsviren eingesetzt. Diese Behandlungen (durch Tropfen oder Injektion) werden im Allgemeinen gut vertragen, es können jedoch unerwünschte Wirkungen auftreten.

Die Cochrane Forscher wollten herausfinden, ob Plasma von Menschen, die sich von COVID-19 erholt haben, eine wirksame Behandlung für mit COVID-19 Erkrankte ist und ob diese Behandlung unerwünschte Wirkungen hervorruft. Am 4. Juni 2020 wurden die führenden medizinische Datenbanken nach klinischen Studien zur Behandlung mit Rekonvaleszenzplasma oder Immunglobulin für Menschen mit COVID-19 durchsucht und ausgewertet. Erste Zwischenergebnisse wurden nun veröffentlicht.

Die wichtigsten Ergebnisse

Es wurden 20 abgeschlossene Studien mit 5443 Teilnehmern in die Untersuchung eingeschlossen bei denen 5211 Teilnehmer Rekonvaleszenzplasma erhielten. Weitere 16 Studien mit 5201 Teilnehmern lieferten Informationen über unerwünschte Wirkungen von Rekonvaleszenzplasma.

Die Ergebnisse sind etwas ernüchternd. Es gab nicht genügend Beweise, um festzustellen, ob die Behandlung mit dem Rekonvaleszenzplasma das Todesrisiko, die Zeit bis zum Tod oder die Notwendigkeit an Atemunterstützung beeinflusste oder nicht.

Um festzustellen, ob Rekonvaleszenzplasma unerwünschte Wirkungen hervorruft, wurden die 16 Studien mit 5201 Teilnehmern bewertet. Es wurden einige schwerwiegende unerwünschte Wirkungen festgestellt, die mit Rekonvaleszenzplasma zusammenhängen können, einschließlich Tod, allergischen Reaktionen oder Komplikationen der Atemwege. Aber die Autoren sind sehr unsicher, ob Rekonvaleszenzplasma die Anzahl schwerwiegender unerwünschter Ereignisse beeinflusst oder nicht.

Modelle der COVID-19-Vorhersagen „astronomisch falsch“ so der führende Epidemiologe

Niedrige Letalität von Covid-19 dank weit verbreiteter Hintergrundimmunität

Cochrane-Studie stellt Unzuverlässigkeit der Corona-Antikörper Tests fest

Kommentar verfassen