Virus Infektion trotz 17 Wochen totaler Lockdown

Zur Bekämpfung von Epidemien gibt es unterschiedliche Strategien, die mehr oder weniger wirksam sind. Ein Großteil der Länder hat sich für einen Lockdown entschieden, der unterschiedlich strenge Maßnahmen vorgesehen hatte. Einige Länder haben auf den Lockdown verzichtet, wie Schweden, Südkorea, Japan, Weißrussland und sogar die größten Teile von China.

Der Erfolg der asiatischen Länder ist unbestritten, zumindest in Europa. Schweden ist aber ein Stachel im Selbstbewusstsein der verantwortlichen Politiker und Virologen und es wird versucht es als Misserfolg darzustellen, obwohl die Gesamt-Sterblichkeit in den ersten 23 Wochen des Jahres niedriger ist als in vielen Ländern mit Lockdown war, auch gegenüber Deutschland und den nordischen Nachbarländern Dänemark und Finnland.

Die Strategie des Lockdown wird von vielen Top Wissenschaftlern als unwirksam und nicht wissenschaftlich begründet kritisiert. So hat soeben Michael Levitt, Stanford Professor für Biophysik und Nobelpreisträger für Chemie im Jahr 2013, dieses Forschungsergebnis auf Twitter gepostet mit dem Vermerk „Erleben Sie eine 17-wöchige perfekte Quarantäne in der Antarktis – jemand hat sich immer noch ein Coronavirus zugezogen!! http://jstor.org/stable/3862013. Es ist also sehr schwer zu verhindern, dass ein Virus sein Ziel erreicht.“

Antarctic-Virus

Sterblichkeit von Covid-19 nach Land – der Vergleich macht Sie unsicher

Niedrige Letalität von Covid-19 dank weit verbreiteter Hintergrundimmunität

Warum Massentestungen auf Coronavirus derzeit völlig sinnlos sind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s